Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Steenkamp, Pistorius, Trial

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 20:53
@sterntaucher

Ist ja auch in Ordnung. Ich denke nur, auf der Hauptseite sucht bzw. findet man dann das, was man möchte^^ :)

Viel stranger, sofort zuhause als erstes den Stream und nicht his deeply love!


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 20:53
@Interested
warum? Er erklärte ja nur die Beschädigungen im Verschlussbereich der Tür, sonst keine und man kann sich vorstellen, dass er beide Flügel der Tür geöffnet haben wollte, um sie herunterzutragen und heruntergetragen hat er sie ja

@sterntaucher
er war aber nur sehr kurz auf dieser Seite, schaute sich dann Gebrauchtwagen an, um dann später - ohne die Seite als "Beweis" wieder aufzurufen, darüber mit Reeva zu streiten? Finde ich eher abwegig. Das ganze Streitszenario finde ich abwegig, denn es gibt keinen Hinweis für irgendeinen Streit, der zu solch einer Eskalation führte, insbesondere nicht, wenn Reeva so um 22 Uhr herum ja noch die sms geschickt haben soll, dass sie nicht heimkommt. Obwohl diese SMS nicht vor Gericht vorkam, was mich verwunderte.......


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 20:54
@.lucy.
es gab eine Aufnahme von ihrem T-shirt, das wurde gezeigt wegen dem Einschussloch


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 20:57
@Tussinelda

Weil ich persönlich das sehr auffällig finde - darum! Und ich kaufe die story nicht - so oder so nicht. All sein Geblubber vor Gericht, sich zwischen Reeva und den intruder stellen wollen -OP on his stumps - the super hero, at the same time terribly frightend, to save Reeva usw...und jetzt ist die Tür beschädigt, weil er Reeva retten wollte...wenn man sich das Foto vom Kopfschuss anschaut, wird einfach nur sowas von klar, dass sie nie und nimmer auch noch gelebt hat -never! Dazu muss ich noch nicht mal Medizin studiert haben!


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 20:58
@.lucy.
es gibt das Foto von ihrer Ankunft und bedauerlicherweise das letzte Bild. Da kommt es mir so vor, als wären die Halsausschnitte nicht gleich gross.

http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/08/19/article-2396965-184EBF46000005DC-920_634x394.jpg

http://juror13lw.files.wordpress.com/2014/04/reeva-head.png?w=450&h=266


Aber @Tussinelda hat natürlich auch nicht unrecht, wenn sie sagt, dass das bisher nicht thematisiert worden ist. Insofern wird es wohl keine Rolle spielen.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 20:59
Notwehr setzt Angriff voraus. Mr. Pistorius ist zu keiner Zeit angegriffen worden, weder physisch oder verbal. Außerdem ist immer noch unklar, warum dieses angebliche Geräusch welches OP gehört haben will ausgerechnet von einem Einbrecher stammen sollte, sofern man von seiner Version ausgeht.

Es gäbe zig Möglichkeiten was die Ursache eines Fenstergeräusches sein könnte (z. Bsp. Vogel ans Fenster geflogen etc.). Auch ein Traumerlebnis kann in den Wachzustand übernommen worden sein. Die darauf erfolgte Vorgehensweise (Waffe holen mit dem Ziel einen imaginären Einbrecher zu töten) entspricht keiner "normalen" Handlung. Normal im Sinne von realitätsgerecht und folgerichtigem logischen handeln. Aber meiner Meinung nach nur eine vorgeschobene Erklärung um das tatsächliche Geschehen (vorsätzlicher Mord an Reeva) zu vertuschen.

Unterstreichend dafür ist auch seine Aussage im Kreuzverhör. Seine Erklärungen und Beschreibungen der Tatnacht sind realitätsfremd, absolut unglaubwürdig und erkennbar suchend nach Ausflüchten. Sein Kreuzverhör hat ihn endgültig als Lügner entlarvt.

Beweise für seine Lügen sind neben den unglaubwürdigen Aussagen nicht nur die Hörzeugenaussagen (die einwandfrei Schreie VOR den Schüssen hörten und Mageninhalt) sondern auch die Belege über seine charakterliche Konstitution = Egoismus, fehlende Empathiefähigkeit, Jähzorn, fehlenes Verantwortungsgefühl, Eifersucht und narzisstische Persönlichkeit.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 20:59
@schokoleckerli
genau das ist mir auch so aufgefallen - die träger breiter, der ausschnitt viel geschlossener..


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:00
@Interested

Kennedy wurde auch der halbe Schädel weggeschossen, er lebte noch eine halbe Stunde danach. Hirntod heißt nicht, daß das Herz nicht noch schlagen kann, für eine Weile.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:01
@Interested
fang doch bitte nicht schon wieder an, es gab arterielle Blutspuren, s- förmig, die gibt es nur, wenn das Herz noch schlägt.........DAS ist aber wirklich belegt, auch wenn Du es immer noch keinem einzigen Experten glauben magst.

@Nanush
Putativnotwehr setzt einen vermeintlichen, eingebildeten, nicht tatsächlich stattgefundenen Angriff voraus. Irgendwie versteht das hier wohl mancher falsch. Es gab bei Putativnotwehr keinen wirklichen Angriff. Wenn es einen gegeben hätte, dann wäre es normale Notwehr.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:02
@Photographer73
so sieht es aus - außerdem können wir uns ja nur nach dem gutachten des blutspezialisten richten.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:04
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:@Nanush
Putativnotwehr setzt einen vermeintlichen, eingebildeten, nicht tatsächlich stattgefundenen Angriff voraus. Irgendwie versteht das hier wohl mancher falsch. Es gab bei Putativnotwehr keinen wirklichen Angriff. Wenn es einen gegeben hätte, dann wäre es normale Notwehr.
Diese Diskussion erübrigt sich, da er ja wusste, dass es keinen Einbrecher gab. Er wusste, dass Reeva in der Toilette war (Schreie von Reeva VOR den Schüssen).


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:05
http://www.shoutoutuk.org/2014/05/02/oscar-pistorius-trial-by-media/#
On 25th February Justice Dunstan Mlambo gave confirmation that remotely operated cameras would be allowed to record proceedings in the trial of Paralympic icon Oscar Pistorius. Three South African media companies: MultiChoice, eNCA and Eyewitness News, put forward the request to film the trial under the guise of it being in the public interest to present evidence from the case. The introduction of cameras into the court room, according to Justice Mlambo, aims to increase transparency and trust in the South African judicial system. However it opens the system – and those in other countries that may choose to follow a similar policy – to a whole new catalogue of issues.

Since the opening of the trial, seemingly endless coverage and updates have been plastered across international news platforms. Images of Pistorius portraying numerous emotional states all seem to blur into a collage of a downtrodden and fragile man being crucified by a flurry of media interest. From the start the process was flawed as some vital evidence will be withheld from the public in the interests of maintaining the privacy and dignity of those involved. If the interest was really in the freedom of information, all details would be released. And while the dignity of witnesses is being preserved, the dignity of Pistorius is ignored.

The question we should be asking is: why is there such intense media interest? Would such an important decision as letting the filming of trials occur have been taken had circumstances been different?

Oscar Pistorius became the poster boy of Paralympic sport, a story of incredible achievement through adversity. Reeva Steenkamp was a beautiful, well-known TV personality. In the last year there were over 16,000 murders in South Africa yet there was no question of these trials being televised. Pistorius, the witnesses and the family and friends of Reeva Steenkamp deserve privacy. There is no reason why Pistorius’ success should be taken as a justification for making a spectacle of his downfall.

A person’s innocence or guilt is, in South Africa, determined by a judge. A comprehensively trained and analytical independent body. Judge Thokozile Masipa should, hopefully, make the correct decision to punish Pistorius according to the crimes the evidence suggests he committed. However, the media have generated a situation in which public perception is formed by snapshots, highlights and ‘best bits’ replacing the long, intense process of a criminal trial. eNCA, one of the media groups who initially made the appeal, even has a ‘Collection of the Best Clips’, just in case you want to experience a man’s life being torn apart but don’t want to fully commit to it.

The Judge’s decision should be trusted but in this situation, regardless of the verdict, people will be happy to produce ill-informed opinions. By allowing only some of the evidence to be revealed, a dangerous perception can be created that the presiding judge will be wrong in her decision. This serves more to undermine trust in the system rather than encourage it. The only benefit for the media companies being able to film the courtroom is money and popularity. The more footage they can produce, the more traffic they get on their website, the more views they have on their news programmes and the more advertisers are willing to pay. What relationship does that have to justice?

The decision to allow the trial of Paralympic icon Oscar Pistorius to be televised is deeply unsettling. It paves the way for a justice system far weaker in its impartiality and credibility, one that sensationalises crime and the misfortune of those involved.

If an ordinary citizen of South Africa was, in their view, wrongly accused of a crime, I highly doubt their support for this public annihilation would extend to their own trial. After all, everyone has the right to privacy.

The principle of a court is that you are innocent until proven guilty. This move makes the harsh realities of criminal trials into a pseudo-reality TV show. Is Oscar guilty? Text ‘Yes’ or ‘No’ to 80909. Texts will be charged at your standard operator rate. Please ask the bill payer’s permission. Vote now for your chance to win the Pistorius Trial: Director’s Cut DVD and an ‘I <3 Justice’ T-shirt. Terms and conditions apply.

BY: PETER MITCHELL
das sagt eigentlich alles

und so soll es angeblich weitergehen im Prozess
http://ewn.co.za/2014/05/02/Expert-testimony-to-lead-Pistorius-trial

wollte das hier auch noch einmal einstellen


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:05
@Tussinelda

Ich kann doch sagen, schreiben, denken, was ich möchte oder? Geht es hier also direkt so weiter, wie es drüben endete - na dann Prost Mahlzeit!
Mir ist völlig egal, was gesagt wurde, denn arterielle Verletzung bezieht sich auf die starke Blutung und wenn ihr Haar komplett durchtränkt war und Ozzy sie schaukelnd runter trug - was in der Natur der Sache des Gehens liegt, können diese Spritzer auch von ihren Haaren herrühren.

Und es erklärt und deckt sich übrigens NULL mit der Timeline, die Roux versucht zu verkaufen..also wenn arteriell spurts, dann only in the States version!

Belegt haben auch Experten andere Dinge und troztdem wurden und werden sie ständig verdreht. Ich denk mir meinen Part.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:06
@Tussinelda
Obwohl man natürlich zwischen Putativ und Präventivnotwehr unterscheiden muss.

Das ist halt die Frage ,wenn die Story von Pistorius geglaubt würde ,ob das dann für Putativnotwehr noch hinhaut ,bisher waren die Gerichte in SA sehr restriktiv wie ich glaube gelesen zu haben ,

Oder ob es eben doch nur präventiv war ,die Aktion und damit nicht erlaubt ,Präventivnotwehr ist in SA und bei uns verboten.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:06
Fantastisch logisch, @sterntaucher!


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:07
@Luminarah
Danke für die Einladung, ich werde mich aber vorerst mal zurückhalten :)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:07
@FadingScreams

Eben, und das war sogar der Experte der Staatsanwaltschaft, deshalb versteh ich auch nicht, wieso das immer noch angezweifelt wird. Zwar trafen Kennedy keine DumDum Geschosse, aber der bloodsplatter Mensch sagte ja nun klar aus. Ohne Herzschlag keine arteriellen Spritzer, so einfach ist das.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:08
@Nanush
Du denkst, dass er es wusste, da die Abfolge der sounds/noises aber gar nicht klar ist, auch nicht, wer welche sounds gehört hat, denn alle hörten ja angeblich Schüsse, man nicht weiß, ob es Reeva war, die schrie und das auch noch 15min lang (was ich eher unwahrscheinlich finde), denn wenn er, wie ja behauptet wird, wusste, dass es Reeva ist, dann hätte er sie sicher "schneller" zum Schweigen gebracht, wenn dies seine Absicht gewesen wäre


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:09
Ich hab mich auf den Blutspezialiste verlassen, dass dem aufgefallen wäre, wenn auch ältere Blutspritzer darunter gewesen wären.

Mein anfänglicher Vedacht war nämlich , dass Reeva blutend hoch gelaufen ist, OP Reeva also nur runter trug um eine Erklärung für das Blut zu haben

Das würde auch zu dem Blut an der Wand, auf der Decke passen


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

02.05.2014 um 21:10
@Luminarah
es ist ja sowieso nicht klar, wie die Richterin es bewerten wird, ob überhaupt als irgendeine Form von "Irrtum" oder nicht. Mir geht es nur darum, dass verstanden wird, WAS Putativnotwehr bedeutet und das es eben die Strategie der verteidigung ist. Das muss nicht zwingend das Ergebnis des Prozesses sein, genauso wenig, wie die Anklageversion das Ergebnis sein muss


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hobbyautoren447 Beiträge
Anzeigen ausblenden