Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spiel, Fantasy, RPG ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

09.01.2015 um 16:54
Vargas schaute Aurelia an und wusste was sie Dachte.
"Es gibt bestimmt auch andere Wege die man zuerst finden muss."


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

09.01.2015 um 22:07
Medraut hörte Vargas aufmerksam zu. Und auch Glindurs Worte fanden ihren Weg in seinen Geist. Er seufzte, schaute auf den Boden, zur erschöpften Aurelia. Diese Frau, sie sagte, sie wäre eine Dämonin, aber sie strahlte eine solche Wärme aus. Bilder kamen Medraut in den Kopf. Eine dunkelhaarige junge Frau, die leise Lieder sang..ihn in den Arm nahm, weil er sich angeschlagen hatte...seine Mutter? Er wusste es nicht mehr, aber dieses warme Gefühl hatte er lange nicht mehr gespürt. Wie es wohl war, eine Mutter zu haben. Er sah zu Lydia. SIE hatte dieses Glück gehabt...aber es nutzte nichts, Neid war ein gefährliches Gefühl.

"Gibt es hier..irgendwo einen Ort, wo ich einen Moment ungestört bin? Ich möchte..beten.."


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

09.01.2015 um 22:27
@Cerberus_
Lydia
"Es gibt einen Raum wo ich früher Meditiert habe doch es ist....Gefärlich......nur wer einen starken Willen hat kann rein.."

Vargas
"Es ist der Raum der Selbst erkentniss, es zeigt dir deine grösste Furcht und auch deine gröstes Glück ihn deinen Leben. Bedenke dieses, manch einer ist mit zerbrochener Seele heraus gekomen und wahr bekümmert viele Tage lang!"

Vargas Zeigte im eine Karte und gab im diese.
"Es ist ganz ihn der Nähe doch einer sollte drausen Wache Stehen Lydia bleibt hier und bewacht hier alles."


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

09.01.2015 um 23:13
Medraut nahm die Karte. "Gut..wenn ich nicht stark genug bin, dann könnt ihr mich auch nicht gebrauchen. Dann werde ich wissen, was ich zu tun habe."


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

09.01.2015 um 23:27
@Cerberus_
Vargas
"Du bist Stärker als du Glaubst, Medraut! Möge der Herr über dich Wachen"

Vargas verbeugte sich und ging zu @Villainess Aurelia.


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

09.01.2015 um 23:29
Medraut besah sich noch einmal die Karte, dann folgte er dem Weg, um sich auf sich selbst zu besinnen. Für ihn stand fest, sollte er das nicht überstehen, sollte er nicht stark genug sein, dann würde er selber dafür sorgen, das er an des Allvaters Tafel gelangte. Dann konnte ihn auch die Gruppe nicht gebrauchen.


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

10.01.2015 um 08:36
unbemerkt folgte Glindur ihm "ich kann nicht zulassen dass ihm Dasselbe widerfährt wir mir einst".
Gucci folgte ebenfalls dichtauf. Der Rattenmensch wirkte nervös "Ich spüre starke Energien, sie sind ...widersprüchlich...", besorgt sah er zu Glindur, dieser runzelte nur seine blasse Stirn und folgte weiter Merdraut. Schakira wollte folgen aber der Ratonga gebot ihr zurück zu bleiben. "Das ist Nichts für Dich Schakira". Die Hündin zog den Schwanz und die Ohren ein und zog sich winselns zurück. Die beiden Freunde folgten Merdraut in sicherem Abstand...


melden
10.01.2015 um 08:36AK-47Kalaschnk hat gewürfelt: 10

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

10.01.2015 um 22:08
Medraut folgte den Weg dan waren gelfüster zu hören sie klangen unheilvoll 2 Gestalten Bewachten den Raum der Erkentnis und Sangen leide ein lied als sie Medraut gsehen haben udn einer trat zur Seite damit Medraut reingegehen konnte doch für Glindur verperten sie ihn den weg.
"Nur einzeln wird hier reingegangen, Untotes Wesen."


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

10.01.2015 um 22:53
Medraut war so mit der Karte und dem Weg beschäftigt, das er nicht bemerkte, wie Glindur im folgte. Immerhin musste Schakira nicht alleine zurückbleiben, denn Kane nahm sich ihrer an. Das hieß für sie, eine große klebrige Doggenzunge, die ihr das Gesicht wusch.

Vor der Tür bemerkte Medraut dann seine Begleiter. "Glindur...Gucci..was tut ihr hier?"


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

11.01.2015 um 00:55
Der Rattenmensch: "Wir wissen immer noch nicht hundert Pro was hier los ist. Sollte es eng werden werden wir versuchen zu helfen - irgendwie..."


melden
11.01.2015 um 00:55AK-47Kalaschnk hat gewürfelt: 5

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

11.01.2015 um 01:39
Medraut lächelte. "Danke..aber das hier ist mein Kampf. Wenn ich den verliere..helft mir..und lasst mich an des Allvaters Tafel eingehen."


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

11.01.2015 um 14:46
Aurelia:

Ich sah der Prozession von Medtraut, Glindur und Gucci hinterher, und sah dann zu Vargas. "Warum nennst du ihm gerade DIESEN Ort? Es ist doch gefährlich.."
Ich schüttelte den Kopf und sank erneut nieder auf den Stein auf welchen ich gesessen hatte.


melden
11.01.2015 um 14:46Villainess hat gewürfelt: 11

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

11.01.2015 um 19:23
Medraut sammelte sich, holte tief Luft und trat dann durch die Tür. Er erwartete das schlimmste, aber er wollte es aushalten. Irgendwie.


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

11.01.2015 um 19:33
@Villainess
Vargas
"So schlimm ist der Ort nicht, der schliemste Feind ist er selbst, das ist sein Problem das wir alle haben. Der Raum ist völlig Harmlos und eine Farce.....es ist ein Prüfung, die seinen Verstnad herausfordert!"

Er sah wie die 2 Wächter Medraut hereinliesen und der eine stand drausen und lächelte die anderen vor der Tür Stand und sagte.
"Der Wille ist der eigene Feind des Feindes, der Wille des Feindes ist dein Freund! Hähähähähäää"
Lachte er häischi und amüsiert sich über den wirwar seimner Worte.


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

11.01.2015 um 19:59
"Ich weiß." murmelte Medraut. "Ich bin mein eigener Feind. Meine Wut, mein Temperament werden einst mein Tod sein. Nun denn...hier bin ich." er stellte sich mitten in den Raum und breitete die Arme aus.


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

12.01.2015 um 19:15
Vargas murmelte
"Er wird noch darauf kommen."


melden

Fantasy-RPG Chroniken vom Zeitalter des Schreckens Buch 1

12.01.2015 um 21:05
Geschah es oder war es ein Traum?
Meine Gefühle spielten mit, ich hatte angst um Medraut.
Sowas hatte ich noch nie in mein leben. Ich sagte mir immer macht doch. Es ist euer leben. Aber dieses mal ist es anders.
Ich Schrieh: Medraut, tuh das bitte nicht.
Ich hoffte er würde auf mich hören.
Aber es kahmen wieder diese gleichen Gedanken das es sein Schicksal ist..


melden