Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

730 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Humor, Fantasy, RPG ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

13.09.2016 um 23:18
@Division

Lucia sah zu wie Ryku und Ambr in ihr Zimmer verschwanden. Dann stand sie auf und schob sich eine Pizza in den Ofen. "Magst du auch eine Pizza?" Fragte sie Aaron, und fragte auch die Kinder.

"Was ist denn los, warum tut dein Bauch weh?" Fragte Aurica Samantha.

Salvador hatte gefunden was er suchte und verließ die Bibliothek.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

13.09.2016 um 23:35
@Division
@Villainess
*Samantha / Sam dachte sich nichts weiter dabei drehte sich um und ging weiter und winkte dabei ab . dann überlegte sie ein Buch zu suchen zum lesen heute nacht also ging sie zur bibo. Ihr weg kreuzte sich mit dem von Salvadore. Sie grüßte höflich und blieb stehen ...*


(@Division
Du schriebst aber iwas mit telepathie


Division
beschäftigt
heute um 20:15
@Villainess
@Lampii
Pozimi drehte sich um und murte mit einen komischen Laut von sich und neigte den Kopf schräg.
* Was wollen sie?* Sprach sie Telepathisch )


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

13.09.2016 um 23:38
@Lampii

Salvador blieb ebenfalls stehen als er sah das dieses Mädchen ihn grüßte und stehen geblieben war. Er Grüßte zurück und sah sie an. "Kann ich dir helfen?" Fragte er.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

13.09.2016 um 23:39
@Villainess
*Sam konnte ihre Augen irgendwie nicht von Salvadore nehmen . Sie versuchte zu lächeln*
Nein danke ich wollte nur zur Bibliothek. Den Weg werd ich schon finden.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

13.09.2016 um 23:44
@Lampii

"Okay gut." Sagte Salvador und lächelte. Dann wollte er weitergehen. Es war Recht Spät und er musste alles noch für den Unterricht morgen vorbereiten.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

13.09.2016 um 23:48
@Villainess
Aaron sah sie an und Nickte.
"Jaa bitte eine grosse Big Bär Pizza bitte.


Samantha
"Ich habe da ein Frauenproblem.....ich habe Menstruation." Ihr wars etwas Peinlich es zu sagen.


@Lampii
Pozimi schaute sie an. Sollte sie ihn Folgen oder was sollte das bedeuten?
Pozimi beschloss Im Untericht zu gehen für Menschliches verhalten. Das hatte sie bitter nötig. Doch Morgen began der Unterricht.

Er stand im Flur und dachte nach.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 00:27
@Division

Lucia schob für Aaron und die Kinder ebenfalls Pizzen in den Ofen. "Bald ist es fertig." Sagte sie dann und setzte sich hin.


Aurica sagte:" Das ist doch Normal. Alle Frauen haben das."


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 00:30
@Villainess
Aaron
"Danke Schatz."

Samantha
"Ja seit langen."


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 01:29
@Division

Als die Pizza fertig war holte Lucia sie aus dem Ofen und stellte alles auf den Esstisch. Dann rief sie Ryku und Amber. Die beiden kamen und nahmen sich ihre Pizza, und setzten sich damit an den Tisch. Lucia setzte sich dazu.


Aurica sah Samantha verwirrt an. "Was denn seit langem?" Fragte sie.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 01:34
@Villainess
Aaron freute sich als die Pizza fertig ist.
"Danke Schatzt und guten Hunger."


Samantha
"Ach nichts."


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 01:41
@Villainess
(Ich schreibe neu weil Fail. Kann nicht mehr richtig überlegen.)

Aaron
"Danke ich habe schohn Hunger. Last es euch schmecken."
Er packte das Buch weg ud setzte sich hin und schuate das Lucia an und lächelte.


Samantha
"Ach nichts das pasiert seltener bei Engeln."


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 02:29
@Division

"Bitte sehr mein Schatz." Sagte Lucia und lächelte Aaron an. Sie setzte sich zu ihrer Familie an den Tisch. Es war gut wenn sie mal alle versammelt waren, und nicht irgendwo verstreut. Sie mochte es einfach nicht wenn Aaron auf Wochenlangen Missionen war. Und wenn ihre Kinder allein auf Mission gingen mochte sie es auch nicht, obwohl die beiden laut dem Recht der Schatten erwachsen waren. dabei waren sie erst ein halbes Jahr alt. Während Lucia sich die Pizza in den Mund schob seufzte si kurz leise. Es war nicht leicht Mutter von zwei Kindern zu sein die dermaßen schnell alterten.
Wie machte es Aaron das er so cool mit allem Umging? Aber das lag sicher daran das er selbst ein Schatten war. Er kannte das sicher von sich selbst.
"Aaron.. Wie schnell bist du eigentlich erwachsen geworden?" Fragte sie ihn jetzt und sah ihn gespannt an, während sie weiter ihre Pizza aß. Amber und Ryku blickten auf und sahen ihren Vater ebenfalls an. Amber fiel ihr stück Pizza von der Gabel. "Pass doch auf du Schwein." Rief Ryku daraufhin. "Ryku, so redet man nicht mit seiner Schwester." Sagte Lucia.


Aurica sah Samantha eine Weile an, und überlegte wie sie jetzt Reagieren sollte. "Wie ist es ein Engel zu sein?" Fragte sie dann. Sie wusste nicht wirklich wie man sich mit jemandem unterhielt. Soziale Fähigkeiten hatte sie wirklich kaum, und sie schien ständig irgendwo anzuecken bei Leuten. Deswegen blieb sie meistens am Rand und beobachtete eher die Umgebung. Trotzdem bewegte sie sich gern in Maßen von Leuten. Vielleicht war es deswegen weil sie dann nicht auffiel. Wenn so viele auf einem Fleck war konnte man nicht auf jeden einzelnen achten.
Aurica Miaute und begann sich hinter ihrem Katzenohr zu kratzen.


Aderyn träumte nicht gut in dieser Nacht. Sie Träumte von einem großen nichts durch das sie rannte. egal wo sie hinblickte, alles war schwarz, und sie war völlig allein in ihrem Traum. Als sie merkte das sie nicht von der Stelle kam blieb sie stehen. Ängstlich sah sie sich um. Salvador hatte ihr beigebracht sich ihrer Träume bewusst zu sein, jedoch stimmte etwas nicht, sie konnte diesen Traum nicht manipulieren wie er es ihr beigebracht hatte. "Salvador.. hilf mir,.." wimmerte sie leise.
Da trat eine Gestalt im Dunkeln zu ihr.
"Salvador?" Aderyn starrte in die Dunkelheit. Sie konnte denjenigen nicht erkennen der da kam. Von der Silhouette her musste es ein Mann sein. Als sie erkannte das es nicht Salvador war, wich sie zurück. Es war ein Mann mit weißen Haaren. "Wer Sind Sie?" Fragte sie verstört. "Keine Angst Aderyn." Sagte der Mann lächelnd. "Ich bin Lane." Er kam näher. Aderyn wich weiter zurück. "Was wollen Sie von mir?" Fragte sie panisch.
"Keine Angst.. ich tue dir nichts.." Sagte Lane sanft und kam noch näher. Eine Merkwürdige Ruhe erfüllte Aderyn mit einem Mal. Sie merkte wie die Angst von ihr ab fiel und sie sich seltsam wohl fühlte. Lane lächelte. Er war stehen geblieben. "Deine Aura sagt mir das du einen dringlichen Wunsch hast Aderyn. Du möchtest ein Hund sein, oder?" Verwirrt nickte sie. "Wie kommen Sie in meinen Traum?" Sie blickte zu ihm auf und wünschte sich Salvador her. "Ich bin ein Traumwesen Aderyn. Wir Traumwesen sind wünscherfüller. Wir wandern umher und suchen Leute mit Sehnlichen Wünschen aus."
Er lächelte sie an. Aderyn wusste nicht ob er das ernst meinte. Doch er sah sehr ernst aus. "Ich weiß wie dringend dein wunsch ist.. und würde ihn dir gern erfüllen. Das kann ich leider nicht einfach so. Es gibt Regeln. Zuerst musst du etwas dafür tun, aber ich kann dir dabei helfen herauszufinden wie du deinen Wunsch erfüllt bekommst."
"Wie?" Fragte Aderyn, doch Lane lächelte nur, und sagte: "Später.." Und verschwand aus ihrem Traum. Aderyn schreckte aus dem Traum hoch und sah sich um. Si war völlig alleine in ihrem Zimmer.


Auf dem Dach der Akademie saß eine Gestalt. Lane blickte in den Himmel und lächelte. Es war als Alptraum seine Aufgabe wünsche zu erfüllen. Und genau das würde er auch tun. Nach seinen Regeln. Leise lachend stand er auf, dann sprang er vom Dach und verschwand mitten in der Luft.


Salvador hatte viel zu lange getrödelt. Er wusste das Aderyn wahrscheinlich längst eingeschlafen war, trotzdem kam er wie verabredet zu ihrem Zimmer. Leise öffnete er die Tür, sie hatte ihm die Erlaubnis gegeben, daher konnte er dies. Er blickte ins Zimmer, und sah mit erstaunen das Aderyn senkrecht im Bett saß und ihn anblickte.
Sie sah erschreckt aus. "Hab ich dich aufgeweckt, Maus?" Fragte er besorgt als er ihr Gesicht sah. "Nein.. ich hatte.. nur einen Alptraum.." Sagte sie leise. Sie sah immer noch sehr mitgenommen aus. Salvador schloss hinter sich die Tür und kam zu ihr. Er nahm sie in den Arm. "Keine Sorge, ich werde für dich alle Bösen Träume verscheuchen Schatz." Sagte er um sie zu trösten.
Aderyn lehnte sich an ihn. "Bitte geh nicht weg.." Sagte sie nur leise. Salvador nickte.

Irgendwo in der Ferne lachte jemand.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 02:36
@Division
@Lampii

Name: Carme Zamara
Alter: 21
Geschlecht: weiblich
Wesen: Werwolf Vampir Hybrid
Sonstiges: Carme ist eine Schülerin der Akademie. Auf einer Mission, auf die sie geschickt wurde um ein Gegengift gegen eine Seuche zu finden, hatte sie sich mit jener Seuche angesteckt und wäre daran beinahe gestorben. Sie hat nur überlebt da sie von einer Freundin in einen Vampir verwandelt worden ist. Seit dem ist sie ein Werwolf, Vampir Hybrid. Ihr Vogel Fulvio weicht ihr niemals von der Seite.
Bild:
c8681a 1345620526639Original anzeigen (0,4 MB)
9836b6 spice20and20wolf20sad20holo20the2
Als Wolf:
74d653 Dark Wolf WallpaperOriginal anzeigen (0,2 MB)

Pet:
Name:Fulvio
Tierart: Ein Eisvogel
Sonstiges: Ist der Loyale Partner von Carme, und würde sie mit seinem Leben beschützen. Wenn er wütend ist beginnt es um ihn herum zu schneien.
Bild:
b78fc3 Penelopes Ice Bird Fulvio


melden
melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 04:09
@Villainess
Aaron
"Danke." ER beagann jetzt zu Essen und sprach zwischendurch.
"Ich wahr schohn erwachsen, als ich zum Schatten wurde ich habe mich damals Freiwilig gemeldet. Sag mir wie mein äuserliches alter aussiet?Ich wirke wie ein 30 Jähriger Mann oder? Ich bin vieleicht zwischen 20-30 Jahre. vieleicht mehr oder weniger. Ich weis es nicht genau mein tatsächliches Alter. Was soll ich noch Erzählen?"

Er schaute kurz zu sein Kind an das schimpfte. Er Seufze sie schauten zu ihm auf. Er schob sein Teller weg als Aaron fertig mit essen wahr und trank das komische Zeug das er immer trank.

Er dachte daran das er mehr Zeit für seine Familie nehmen sollte, schade nur das er soviele Pflichten hatte. Er wollte dies alles nicht.
Aaron suchte immer noch nach einen Heilmittel für alles mögliche. Besonders für Lucia, die wieder geheilt werden wollte. Doch seit den letzten Monaten hat sie sich anscheind nicht darum gekümert hatte er den Eindruck.

"Wie bist du nochmal das Wesen nochmal geworden?"



Samantha
"Anstrengend, ich weis nicht warum ich zum Engel wurde wer ode was oder wie es dazu kamm.Ich weis nur das ich so aufgewacht bin im Himmelsreich und man mir sagte das ich die Liebe verbreiten solle. Ich bin sowas wie ein Liebesengel oder so."
Sie lächelte.
"Ich mag deinen Miauen. Vieleicht solltest duch dich mit Aderyn anfreunden sie ist eine Hündin."
Sie grinste.
"Wie stets mit dir?Ich bin Samantha."


Pozimi ging dan Flur und fand irgendwann dies Frau wieder die auf sie gewartete hatte. Pozimi schaute und sah nicht nur Samantha.
"Hallo. Wie gets euch den so?Ich bin Pozimi und bin sehr erfreut euch Menschen kennzulernen."

Samantha
"Hi mir gets gut ich bin Samantha."


Pozimi hörte ein seltsames Lachen. Pozimi schaute sich um.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 15:41
@Villainess
*Sam sah noch eine "weile" in die richtung in die Salvador gegangen war , bemerkte dann das es sau spät war ging dann in ihr Zimmer sich ins Bett legen da morgen der unterricht begann*


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 16:17
@Division
@Lampii

Auf die Frage Aarons hin, wie alt er äußerlich wirkte, dachte Lucia kurz nach und sah Aaron eine Weile an. "Das mit den 30 Jahren könnte hinkommen." Sagte sie. Ryku und Amber nickten. Lucia war mit ihrer Pizza noch nicht ganz fertig. Sie sah auf ihr letztes Stück als Aaron sie Fragte wie sie ein Geist Geworden war.
Das war so verdammt lange her. Sie versuchte sich zu erinnern. "Die Akademie gibt es schon sehr lange, wie du ja auch weißt.." Begann sie dann zu erzählen. Vor ihrem geistigen Auge tauchte ein Bild von ihr und ihrer eineiigen Zwillingsschwester Nora auf. "Damals.. als ich so geworden bin lebte ich bereits hier. Und meine Schwester Nora auch. Wir waren auf eine Mission geschickt worden. Irgendwo im Wald der Seelen. Man hat uns ermahnt vorsichtig zu sein, weil dort Geister ihr Unwesen treiben."
Nach dem sie diese Worte gesagt hatte schüttelte Lucia nur den Kopf. "Jedenfalls waren wir zu dritt dort. Nora, ich und ein anderer, jemand der in Kampfkunst Unterrichtete.. Er war ein Lehrer. Unsere Mission war es einem Gerücht nachzugehen. Der Erzmagier hatte gehört das dort in dem Wald jemand versteckt sein sollte, der Böse Pläne hatte und angeblich Wanderer entführte. Man sagte das er mit ihnen Experimente veranstaltete.. Sehr Grausame Experimente." Kurz sah Lucia zu Amber und Ryku. Beide hatten aufgegessen und sahen sie an.
"Was ist in dem Wald passiert Mama?" Fragte Amber.
Lucia erzählte Weiter: "Wir suchten nach diesem Typen. Aber das war gar nicht einfach, weil wir kaum Anhaltspunkte hatten. Als wir ihm schließlich gegenüberstanden hatte er eher uns gefunden. Wir standen uns gegenüber, und wir fragten ihn warum er das alles tue. Und er lachte nur. Wie ein Wahnsinniger. Das er sich nicht gegen die Festnahme wehrte hätte uns stutzig machen sollen. Aber Nora und ich waren damals sehr unerfahren, und der Lehrer dachte einfach nur das der Typ Geisteskrank war. Als wir fast aus dem Wald heraus wahren blieb er plötzlich stehen. Er sagte das er uns nun für unsere Dummheit bestrafen würde, und sprach eine Zauberformel." Lucia erschauderte bei ihrer Erinnerung. Sie erinnerte sich ganz genau an den Gesichtsausdruck des Mannes.
"Er.. hatte einen Fluch auf uns drei Losgelassen. einen mächtigen Todesfluch. Den Lehrer hat es ganz umgebracht.. Nora und ich wurden zu dem was wir heute sind.. Und das auch nur weil wir zu dem Zeitpunkt Schutzamulette gegen das Böse trugen. Die haben uns gerettet... Falls man das als gerettet bezeichnen kann. Als er wie wahnsinnig angefangen hat herum zu brüllen sind wir weggerannt, Nora und ich. Wir sind tatsächlich den ganzen Weg bis zur Akademie gerannt. Und das als Geister. Der Erzmagier hat uns dann darauf Aufmerksam gemacht das wir nicht mehr unter den Lebenden sind.. Und wir haben ihm die ganze Story erzählt.. Er hat sich sogar selbst auf die Suche nach diesem Mann gemacht. Aber der Wurde nie mehr gefunden.."
Lucia verstummte und starrte ihr Stück Pizza an. Sie redete fast nie darüber wie sie ein Geist wurde. Aber die Erinnerung war noch sehr lebendig.
"Wir.. sollten ins Bett gehen." Sagte sie nach einer Weile. "Es ist spät und morgen fängt der Unterricht wieder an." Sie blickte auf und sah Aaron an.



"Ich bin Aurica." Wiederholte Aurica noch mal, als Pozimi dazugekommen war. Dann überlegte sie. Eine Hündin? Aber die waren doch ganz anders als Katzen, oder nicht? Waren Hunde nicht immer im Rudel oder sowas unterwegs?
"Ehm.. Ich muss langsam ins Bett. Es ist spät.." Sagte sie irgendwann. Sie wollte Samantha nicht vor den Kopf stoßen, und Pozimi auch nicht, aber sie wollte zu ihrem ersten Unterricht nicht zu spät kommen weil sie verschlief. "Gute Nacht.. Schlaft Gut." Sagte sie und ging zu ihrem Zimmer.
Sie zog sich ihren blauen Pyjama an und legte sich in ihr Bett. Mit dem Blick zum Fenster lag sie eine Weile da, bis sie endlich einschlief..


Salvador stellte irgendwann fest das Aderyn in seinen Armen eingeschlafen war. Er lächelte, und legte sich neben sie. Gähnend schloss er die Augen um auch zu schlafen.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 22:36
@Villainess
Morgens um fünf wachte Samantha/Sam auf und wollte noch nicht aufstehen ... Ihr unterricht begann aber in 2 stunden und sie wollte nicht wie ein strubbelpeter ankommen *


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 22:54
@Villainess
@Lampii
Aaron hörte sich das alles an und dachte nach, schlieslich sagte er was ungeheuerliches.
"Nun ich wahr oft im Wald unterwegs und habe hin und wieder mal welche getroffen die heute noch zu finden sind Morgen begehe ich mich auf die suche. Ich bin mir nicht sicher doch ich habe damals auch jemanden Verückten begegnet der dort wie iche gelacht hat er schrei im Wahn das er jemanden getötet hätte und 2 zu Geistern verwandelöt hätte. Alles was ich machte ist das ich ihn ihn einen Magishen Gefängnis gesteckt habe und jemanden aus der Akademi bescheid gesagt habe. Ich weis nicht ob die Nachricht jemasl ankam. Ist lange her. Einmal habe ich sogar jemanden Executiert, als er ein GRuppe von schülern verfluchte die zu unnatürlich Groteske Kreaturen wurden. Es wahr eine GRuppe von meinen Schülern. Mir selbst hatte eine Üble Wunde an meinen Rücken verursacht."
Aaron schaute sich um als man gesagt hatte das es spät ist doch er schlief nicht immer. Nur wenn er wollte.

"Na dan gute nacht und bis Morgen. Wir werden denjenigen Bestrafen und ich weis das er noch lebt, weil er sicherlich entkommen ist."

Er stand auf und räümte alles weg und lass sein Buch.



Samantha verabschiedete sich und ging schlafen. Pozimi ging auch zum Zimmer und schuate sich dort um und setzte sich hin ihn einer art Trance doch er schaute sich ab udn zu um. Es wahr angenem Kühl in seinen Zimmer eine Wunderbare Schnee Landschaft ein Berg bzw. mehrere Hügel waren da damit Pozimi Ordentlich Freiraum hatte zum rennen oder andere dinge.


melden

Spontanes Fantasy RPG - Akademie der Besten

14.09.2016 um 23:25
@Division
@Lampii


Lucia wachte ungewöhnlich früh am nächsten Morgen auf. Sie gähnte, und dachte an das, was Aaron gestern gesagt hatte. Den Mann bestrafen der ihr das angetan hatte.. Sie war aber nicht Rachsüchtig. Und wie sollte er nach mehr als hundert Jahren überhaupt noch leben? Damals als es geschehen war, war sie 21 Gewesen. Und jetzt war sie dreihundert. Wie sollte ein Sterblicher eine so lange Zeitspanne über am leben bleiben? In Lucias Kopf waren alle möglichen Gedanken während sie aufstand und sich anzog. Dann sah sie auf ihren Stundenplan, und auf den von Ryku und Amber. Hoffentlich standen die beiden Rechtzeitig auf.. Die beiden waren aber schon wach und Frühstückten, wie Lucia feststellte als sie nachsah. "Guten Morgen." Sagte sie, und trank einen von ihren Tränken, die sie immer zu sich nehmen musste seit sie ein Geist war. Dann guckte sie ob Aaron noch da war.


Aurica stand am nächsten Morgen auf, Zog sich an, machte ihr Bett und gähnte dann. "Meow.." Dann verließ sie ihr Zimmer und ging in der Kantine Frühstücken bevor der Unterricht begann. Sie schmierte sich ein Brot und aß an einem Tisch in einer Ecke. Um diese Zeit war die Kantine fast Leer.


Aderyn wachte kurz nach Salvador auf. Sie rieb sich verschlafen die Augen und sah das er auf einem Stuhl saß und ein Brot aß. "Guten Morgen." Sagte er, als er bemerkte das sie wach geworden war. Er zeigte einladend auf einen Tller mit Broten, den er aus der Kantine geholt hatte. "Heute gibts Frühstück auf dem Zimmer." Sagte er lächelnd. Sie stand auf, kam zu ihm, setzte sich, und nahm sich ebenfalls ein Brot. Salvador küsste Aderyn auf die Stirn während sie aß, dann stand er auf. "Ich muss einen lehrer vertreten der Krank geworden ist.. bis später Maus." Sagte er. "Bis Später.." Antwortete Aderyn müde und beobachtete wie er das Zimmer verließ. Nach dem sie aufgegessen hatte zog sie sich an und ging zu ihrem Unterricht.

Lane saß gespannt an seinem Tisch in der Hinteren Reihe des Klassenzimmers und blickte nach vorn. Der Lehrer war noch nicht da, auch waren längst nicht alle Schüler anwesend. Jedoch füllte das Klassenzimmer sich langsam. Da kam ein Mädchen mit Hundeschweif herein. Sie sah ihn, zuckte heftig zusammen, ging jedoch weiter und setzte sich auf ihren Platz. Aderyn.. sie erkannte ihn also wieder. Das hieß sie war sich ihrer Träume bewusst. Interessant. Doch es änderte nichts.
Nachdem das Klassenzimmer gefüllt war, kam auch der Lehrer, und der Unterricht begann. Mal sehen was er hier alles in Alchemie lernen konnte..


melden