Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist der Geist

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

14.03.2014 um 07:06
@Psychoanalyse
Ich weiß durchaus, was Du meinst.
Du hast Recht, dass diese Denkweise existiert und auch benutzt wird - auch von mir irgendwie. Nur habe ich gerade dabei das Problem, dass sich dort oft Vorurteile und Fehler und Zwänge einschleichen.

Wenn ich z.B. spreche oder schreibe, mache ich das nicht allzu bewußt, sondern intuitiv und dabei schleichen sich dann Sprachelemente und Fehler und sehr oft sogar ganze Sätze ein, die ich bewußt nicht haben will (was nach meiner Definition der Geist verursacht).

Und dieses Gefühl, ich hätte die richtige Karte beim Tarot, das ist sowiso Unfug und damit für mich Geist.

@kavinsky
Dann finde ich nur Geist im Intuitiven, Intuition ist aber nicht mit Geist gleichzusetzen und auch keine Erscheinung des Geistes (jedenfalls nach meiner Definition von Geist).


melden
Anzeige
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

14.03.2014 um 07:18
@lernender

Das mit den ganzen Sätzen, die sich einschleichen und die du bewusst eigentlich gar nicht haben
willst, finde ich richtig interessant.

Geht mir auch manchmal so.

Da käme dann die Thematik zum Zuge, ob der freie Wille tatsächlich existiert.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

14.03.2014 um 12:28
Hi @blutfeder ,

User Wort Geist ist vieldeutig, unser Wort Seele auch. Manchmal werden sie sogar getauscht oder synonym verwendet.

Daher gibt es z.B. in der Kabbalah eine Ausdifferenzierung in Teile der Seele, von denen dort der Geist auch ein Teil ist.

Damit es ganz klar wird, hier ein Bild. Es zeigt verschiedene Seelenteile, die sich zum Teil überlappen (die großen Kreise). Die Worte in den Zentren sind die Bezeichnungen der Teile, die ich hier gleich übersetzen werde.

t90dc58 kabbalabuchseelebild

Ich gebe jetzt meine Auffassung dieses Stoffes wieder.

Die Kabbala unterteilt die Seele in drei Teile (im Bild diejenigen drei großen Kreise, die einen Mittelpunkt haben), von oben nach unten: die Neschamah, die göttliche Seele, die wiederum aus drei Teilen besteht, auf welche ich noch ein gehe. Dann in der Mitte der Ruach, die Seele der Menschen, hier (!) Geist genannt. Und mit dem untersten Kreis die Nefesch, die eine Zusammenfassung aus Körper und tierischer Seele ist, aber auch die individuelle Persönlichkeit aus macht und das Denken und Fühlen beinhaltet.

Jetzt die beschrifteten Zentren im Detail, von unten nach oben.

Da wäre zuerst der Körper, hebräisch Guf. Er ist die Physik, Biologie und das ganze äußere sinnliche Erleben, der „Input“. Dieser Teil ist allem Seienden gemeinsam.

Dieser Teil des Seins ist mit dem Reich des inneren Erlebens der logischen und kreativen Gedanken und Gefühle verbunden über den Seelenteil, den man Nefesch nennt. Nefesch ist das, was uns mit allem lebendigen gemeinsam ist, z.b. der Antrieb überhaupt irgendetwas sein oder tun zu wollen.

Der Guf, die Nefesch und die Gedanken und Gefühle bilden zusammen die Persönlichkeit, samt ihren individuellen Programmen. Das ist die einzigartige Seele, die einen bestimmten Menschen aus macht. Dieser persönliche Anteil stirbt (leider) und wird geboren.

Über der Nefesch steht der Ruach (in der Mitte des Bildes), den man deutsch Geist nennt. Es ist jedoch der menschliche Geist. Dieser ist aber ewig und allen Menschen gemeinsam. Es ist der Geist der Erlösung, weil er als Sphäre der geläuterten Wünsche das bewussten Lösen und Binden, man kann auch sagen das gottgewollte Werden und Vergehen der persönlichen Strukturen ermöglicht. Ein anderer Name für den Ruach ist Wahrheit, mitten unter allen Menschen. Und um den Ruach ein bisschen zu entmystifizieren sei gesagt, dass er auch unser authentisches, unbeflecktes Ich ist.

Der höchste Teil der Seele ist die Neschamah, das Prinzip von Ursache und Wirkung überhaupt: der erste Beweger (Grundmotivation) und die letzte Konsequenz (Erwartung).

Die Neschamah wird jedoch zum Verstehen wieder in drei Teile unterteilt: Gott, sein Wille und seine Kraft, wobei diese im Unterschied zu den Wünschen und Vorstellungen der Nefesch-Zentrierten Persönlichkeit stehen können.

Die Neschamah ist allein Gott gemeinsam.

Nochmal zur Erinnerung, dass dies obiges meine individuelle Auffassung des Stoffes ist.

Noch mehr Details und weiterführende Literatur (online) findest Du dort: http://hermetik.ch/ath-ha-nour/site/kabbalabuchseele.htm


Jetzt mein Fazit: „Was ist der Geist“?

Der Geist ist hier nicht das Denken, sondern ganz klar das einzig ewige, bewusste, alles vermittelnde und in Beziehung setzende Sein. Der Körper ist die Außenwelt. Die Seele ist die Gesamtheit der Innenwelt. Der Geist, hebräisch Ruach, was auch Atem bedeutet, ist sowohl Innen, als auch Außen. Und wir atmen alle die selbe Luft. Das ist sinnbildlich der Geist.

Dazu ein paar Zeilen aus der Hermetik:
1. Das Prinzip der Geistigkeit

"Das All ist Geist, das Universum ist geistig."

Dieses Prinzip beinhaltet: "Alles ist Geist." Es erläutert, dass das All, also die substantielle Realität, die sich in allen äusseren Erscheinungen manifestiert, die wir unter der Bezeichnung "Materielles Universum", "Phänomene des Lebens", "Materie", "Energie" kennen, eigentlich Geist ist – der selbst nicht erkannt und nicht definiert werden kann, aber den man sich als einen universellen, unendlichen, lebendigen Geist vorstellen kann.
Es erläutert weiterhin, dass die "Phänomene" der Welt und des Universums nur Geistesschöpfungen des Alls sind, die den Gesetzen der geschaffenen Dinge unterliegen, dass das Universum sowohl als Ganzes als auch in seinen Teilen im Geist des Alls existiert, und dass wir in diesem Geist "leben, handeln und wir selbst sind". Indem dieses Axiom die geistige Natur des Universums postuliert, liefert es die Erklärung für sämtliche geistige und psychische Phänomene, die grosse öffentliche Aufmerksamkeit erlangen, doch jeglicher wissenschaftlicher Erklärung trotzen und sonst unverständlich blieben. http://hermetik.ch/ath-ha-nour/site/hermetikkybalion.htm
SO, genug geschwurbelt, jetzt mal sehn was so an Aktionen kommt. :)


melden
lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

14.03.2014 um 18:13
@AnGSt
Die Version kenne ich noch nicht, da kann man noch nichtmal einfach das Gegenteil denken.


melden

Was ist der Geist

14.03.2014 um 20:31
Andere Menschen sind Objektive, durch die wir unseren eigenen Geist lesen.
:)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

15.03.2014 um 20:17
Mehr zum Geist als Ursache des Alltagsbewusstseins

Betrachtungen von mir in eigenen Worten

Wir haben oben gelesen, dass die individuelle Persönlichkeit mit dem Körper eine Einheit bildet und die Lebensseele Nefesch im Zentrum hat. Sehen wir uns das mal im Detail an, um dann im Kontrast dazu das Wesen und die Funktionen des Geistes zu benennen.

Die individuelle Persönlichkeit basiert im naturwissenschaftlichen Sinne auf sinnlichen Wahrnehmungen, welche durch den Körper ermöglicht werden. Denken und Fühlen aus solchen Wahrnehmungen heraus sind ebenfalls Funktionen der Lebensseele, wenn auch schon 'höhere', die auch Anteil am Geist haben.

Alles, was wir allgemein als Sein bezeichnen, unterliegt der Bildung und dem Zerfall. Da die Wahrnehmung der Lebensseele durch den Körper auf physikalischen (chemischen, biologischen) Prozessen aufgebaut ist, kann sie nicht vom Körper getrennt existieren und es treten Sterben und Geboren werden in Erscheinung.

Das Auf- und Abbauen von körperlichen oder persönlichen Strukturen ist ermöglicht durch die Ruach-Seele, das ist der Geist, als Vermittler zwischen Sein und Nichtsein. Er ist der wahre und einzige Lebensspender und Baumeister. Der Geist selber hat keine Form und ist daher ewig. Er ist das unsterbliche an der Seele. Und da alle Materie wie auch die individuelle Persönlichkeit von ihm, durch ihn und nach seinen Regeln gestaltet wird, kann er sie nach seinen Regeln jederzeit um-, ab- oder wieder aufbauen.

Denken und Fühlen liegen im Umkreis der Lebensseele, haben aber genauso Anteil am Geist. Wo Geist und Lebensseele zusammen kommen erhebt sich unser Alltagsbewusstsein, das durch ständigen Wandel gekennzeichnet ist, getragen von der Persönlichkeit und bewirkt durch den Geist. Das Bewusstsein ist dabei passiv und darstellend, da der Geist aktiv ist, fördernd und hindernd, lösend und verfestigend.

Hier höre ich mal auf. Viel kann ich dazu im Moment auch nicht mehr sagen. Der Geist an sich ist kaum beschreiblich und man erkennt ihn an seinem Wirken.


melden

Was ist der Geist

16.03.2014 um 16:49
AnGSt schrieb:Die individuelle Persönlichkeit basiert im naturwissenschaftlichen Sinne auf sinnlichen Wahrnehmungen, welche durch den Körper ermöglicht werden. Denken und Fühlen aus solchen Wahrnehmungen heraus sind ebenfalls Funktionen der Lebensseele, wenn auch schon 'höhere', die auch Anteil am Geist haben.
Das ist richtig, der Geist wird durch Interaktion mit seiner Umwelt geprägt und nimmt die Kommunikation mit dieser auf. Daher ist es interessant zu sehen wenn Kinder ohne Kontakt zu anderen Menschen in der Natur aufgewachsen sind, die "Wolfskinder", die dann die Kommunikation mit anderen Lebewesen gelernt haben und mit ihnen auf einer Ebene waren.
AnGSt schrieb:Hier höre ich mal auf. Viel kann ich dazu im Moment auch nicht mehr sagen. Der Geist an sich ist kaum beschreiblich und man erkennt ihn an seinem Wirken.
Ich teile da deine Sicht der Dinge, für mich ist der Geist im naturalistischen Sinne das Abbild von Persönlichkeit die sich durch Interaktion, Veranlagung und Prägung gebildet hat und uns zu dem macht was wir sind. Jedoch kann der Geist auch vom Ego bestimmt werden und damit in eine Selbstbezogenheit verfallen.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 16:56
@cRAwler23

Dann ist für Dich Ego und Persönlichkeit etwas unterschiedliches? Und siehst Du den Geist nicht als präexistent? Wenn sich im Geist die Persönlichkeit abbildet, dann wäre der Geist etwas sekundäres?


melden

Was ist der Geist

16.03.2014 um 17:06
@AnGSt
Das Ego ist eine Manifestation der Selbstbezogenheit einer Persönlichkeit. Sprich eine Person die alles persönlich nimmt und auf sich bezieht, wird stark durch das Ego geprägt, bei der das Ego ein Knoten der Persönlichkeit ist. Dabei ist der Begriff des Egos natürlich rein metaphorischer, symbolischer Bedeutung. Der Geist ist dann die Summe aller "Persönlichkeiten" zu einem Personenkonsens, sprich das womit wir uns mit uns selbst beschreiben können.

Alles was außerhalb von Geist, Ego und Persönlichkeit liegt, ist die reine passive Wahrnehmung der Realität. Darum kann der Begriff "geistlos" nicht für einen dummen Menschen gelten (dessen geistiger Horizont einfach nur sehr flach ist), sondern geistlos wäre jemand der auch sich seines Egos und seiner Persönlichkeit befreit hat, damit dann zu einem passiven Beobachter wurde der selbstlos lebt.

Ich selbst sehe da in der Balance Sinn, das Ego ist auch eine Art Selbstschutz, man darf nur nicht in einen Egoismus reiner Selbstbezogenheit verfallen, denn dann wäre man zu "vergeistigt" in sich selbst und alle Gedanken stehen im Konflikt mit sich selbst und der Außenwelt.

Ob der Geist präexistent sein kann, das weiß ich nicht und kann ich auch nicht beurteilen als Naturalist, jedoch kann es ein ganzheitliches Bewusstsein geben, dies wäre dann aber nicht der Geist sondern eben reine Bewusstsein ohne Persönlichkeit.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 18:23
@cRAwler23

ooops, habe ausversehen "Eintragen" geklickt. ist aber noch nicht fertig. ^^


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 19:31
@cRAwler23


Selbstlose können genau so wenig ohne den Geist leben, wie "Egobehaftete" mit dem Geist. Selbstlose tun niemanden mehr etwas an, weil sie den Geist erkannt haben und mit diesem erleben, wobei "egoistische" um sich schlagen, weil sie den Geist noch nicht erkannt haben und dementsprechend verwirrt sind.

Der Geist kann damit nicht die Summe aller Persönlichkeiten sein, weil es schon das ist, was es ist. Der Geist. Meinst du nicht das die Summe aller Persönlichkeiten ziemlich verwirrend sein würde, wie man auf dieser Welt erkenne kann? Ist der Geist verwirrend? :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 19:33
@cRAwler23

Danke für die Details. Ich sehe ... ich weiß nicht wie Du darauf kommst, dass das was ich schrieb richtig ist und dass Du meine Sicht teilst. Ich sehe hier durchaus auch verschiedene Ansichten, oder habe etwas von Grund auf falsch verstanden.

Ich habe bei dem was ich hier bisher schreibe immer dieses Diagramm vom Beitrag oben vor Augen und orientiere mich daran. Den „Ruach“ - Geist sehe ich dabei im Mittelpunkt, wo ich keinerlei Persönlichkeit vermute, die im Mittelpunkt stehen könnte. Es ist für mich ein Modell, in dem die Persönlichkeit und damit auch das Ego (ich übernehme das mal von Dir) im unteren Bereich des Systems angesiedelt sind.

Wie meinst Du „Personenkonsens mit dem wir uns selbst beschreiben können“?

Der Geist wie ich ihn verstanden habe ist unauflöslich, weil ohne Substanz und Form. Er geht der Persönlichkeit voraus, ist schon vorhanden bevor er sie bildet und ist noch da wenn er sie auflöst. Den höchsten Ausdruck dieser Persönlichkeit nenne ich Alltagsbewusstsein. Höher weiß ich im Moment nicht, vielleicht ist da dann das ganzheitliche oder reine Bewusstsein, das Du nennst.

Ein bisschen Affinität sehe ich auch darin, dass Dein selbstlos-passiver Beobachter das selbe sein könnte, wie mein authentisches Ich, mit dem Unterschied, dass mein Geist dabei trotzdem vorhanden und nicht nur passiv ist. Mein authentisches Ich ist wohl auch das was Du reine passive Wahrnehmung der Realität nennst, nur bei mir eben nicht rein passiv. Warum ist diese Wahrnehmung und der selbstlose Beobachter bei Dir passiv?

Eine Schwäche hat mein Verstehen da: Wie kann ein „authentisches Ich“, dass mein Geist sein soll, zugleich in der Mitte sein und dort ohne Persönlichkeit? Hat ein Ich nicht irgendwelche Struktur?

Ich habe mich eben informiert, was Naturalismus ist und daher noch die Frage, bist Du ein eher atheistischer Agnostiker?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 19:45
@Jesussah
Jesussah schrieb:Der Geist kann damit nicht die Summe aller Persönlichkeiten sein, weil es schon das ist, was es ist. Der Geist.
Ist dann Dein Geist ohne Persönlichkeit oder ist oder hat er eine eigene?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 19:56
@AnGSt


Es ist nicht mein Geist. Es ist nicht der Geist aller. Der Geist gehört dem Geist. So wie der Mensch in Wirklichkeit zum Menschen gehört. :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 19:57
@Jesussah

Ich schreibe nur 'Deiner' und 'meiner' um hier unsere Ansichten zu trennen. :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 20:04
@AnGSt


Wenn du trennst, dann wirst du nie verstehen, was der Geist ist. :)

Meine Ansichten Unterscheiden sich nicht von deinen. Oder siehst du mit deinen Augen etwa mehr als ich um eine andere Ansicht zu haben? :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 20:11
@Jesussah

Ich schaue von einer anderen Seite könnte man sagen und was und wieviel jeder von uns sieht kann von vielen Faktoren bestimmt sein. Ich trenne auch nicht den Geist, sondern unsere Ansichten. Das ist ein Unterschied. Der Geist den ich meine, der ist ohne Form und ohne Substanz, wie willst Du den trennen können?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 20:15
@AnGSt


Aus was resultiert deine Sicht, wenn nicht vom untrennbaren Geist. Wenn du diesen erkannt hast, wie willst du da die Sicht trennen, die meine oder deine sein soll? :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 20:28
@Jesussah

Ich verstehe Deine Intention nicht. Worauf willst Du hinaus? Haben wir den Geist erkannt? Unsere Sicht mag ja aus ihm resultieren aber durch und durch unsere Individualität. Zumindest für mich durch meine. Ich habe eine Persönlichkeit samt Ego und benutze diese um hier mit Dir zu kommunizieren und an meinem Weltbild zu designen. Was machst Du? :)


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 21:03
@AnGSt


Ob wir den Geist erkannt haben, kannst du daran erkennen, was der Geist ist. Ist er bei dir, so hast du ihn verkannt, denn er ist nur bei dir. Ist er bei allen, so hast du den Geist auch verkannt, denn er ist dabei nur die Summe aller Persönlichkeiten. Diese Gedankenrechnungen gehen nicht auf....... :)

Es kommt also drauf an, woraus du den Geist betrachtest.....betrachtest du ihn aus dir, dann entspricht der Geist einem Kampf.......der Individualität. Betrachtest du den Geist bei allen, dann entspricht der Geist einer dimensionierten Person und damit nicht nur einem Individuellem, sondern einem weiterreichendem Kampf.

Betrachtest du aber den Geist, aus dem Geist, ja dann haben wir den Geist wohl erkannt.

Aus was resultiert also deine Individualität. Aus dem Erkannten oder dem verkannten Geist? :

Es ist schon klar, das wenn man, etwas tut, spricht, schreibt auch seine Individualität mit ein bringt, doch das führt dann auch zu eigenen Weltbildern die nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben.

Was ich tue ist ebenfalls mit dir zu kommunizieren. Wirklich zu kommunizieren........ :)


melden
516 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wofür lebt ihr303 Beiträge