Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist der Geist

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:35
Tja, Du sprichst von „Energie“. Was ist das?


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:36
@AnGSt

Ich bin sicher, es ist das, womit du deine Frage zustande gebracht hast. Denn ohne Energie ... nee, das würde ich dir nicht abkaufen. :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:37
@oneisenough

Aha, gut, jetzt habe ich eine Idee davon.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:38
@AnGSt

Aber du fühlst dich trotz Idee nicht in der Lage, meine o.a. Frage beantworten zu wollen. Stimmt´s? lol


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:39
@oneisenough

Ich habe Deine Frage nicht gemerkt und habe auch nicht nochmal zurückgeblättert. Soll ich das tun?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:39
@AnGSt

Ich bin dann mal weg ...


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:40
@oneisenough

:|


melden

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:44
Jesussah schrieb:Selbstlose können genau so wenig ohne den Geist leben, wie "Egobehaftete" mit dem Geist. Selbstlose tun niemanden mehr etwas an, weil sie den Geist erkannt haben und mit diesem erleben, wobei "egoistische" um sich schlagen, weil sie den Geist noch nicht erkannt haben und dementsprechend verwirrt sind.
In der physischen Welt ist reine Selbstlosigkeit und Geistfreiheit kaum möglich es ist wünschenswert, doch man kann es nicht von anderen erwarten oder gar erzwingen. Ego ist Selbstschutz aber auch Selbstüberhöhung, jeder Extremismus ist da in der Hinsicht schädlich. Etwas Geist und Ego kann durchaus das Leben bereichern, zumindest in physischer und mentaler Hinsicht.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:49
@cRAwler23
@Jesussah

:sleepy:

Hi, bin schon müde. Gehe dann auch umgehend. Wenn noch was an mich kommt, ich beschäftige mich bei nächster Gelegenheit damit.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

16.03.2014 um 22:50
@cRAwler23


Ich will das eine ja auch weder heiligen, noch das andere verteufeln ( ein kleiner wink an den anderen Thread^^) Geist kann genau so bereichernd sein wie das Ego, ja. Doch es kann genau so das Gegenteil bewirken, denn da wo ein reicher Geist ist, da gibt es auch arme Geister. Und spiegelt das nicht gerade unsere Welt wieder? Daraus erkennt man wie unverständlich man im Anbetracht des Geistes steht. :)


melden

Was ist der Geist

17.03.2014 um 00:22
@AnGSt

Ich hätte mal eine Frage zu der Kabbalah.
Gibt's auch hinweise auf die Schnittstelle, zwischen Geist und Materie ?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

17.03.2014 um 17:41
@Psychoanalyse

Ich weiß jetzt nicht so direkt, ob und was die Kabbalah und nur die Kabbalah dazu sagt, da ich sie nicht auswendig gelernt habe, auch wenn ich sie sichtbar mitvertrete. Ich kann aus dem heraus antworten, was sich bei mir insgesamt ergibt.

Schnittstelle von Geist und Materie

Kurze schlaue und überraschende Antwort auf Deine Frage: Schnittstelle bist Du selbst, das was Dich aus macht und einzigartig macht.

Erklärungen:

Deine Frage könnte implizieren, dass Geist und Materie grundverschiedene Dinge sind. Das ist da schonmal nicht so. Das Universum ist geistig, besagt der erste Grundsatz in der hermetischen Schrift Kybalion, die gerne mit der Kabbalah kombiniert wird. Die Hermetische Kabbalah ist die westliche Ausprägung der überlieferten Lehren. Universum ist geistig heißt, dass die Natur allen Seins der Geist ist. Ich verstehe das so, dass Materie eine Ausprägung des Geistes ist.

Der Mensch hat nicht seinen Geist, sondern der Geist ist außerdem allen Menschen gemeinsam. Die kabbalistische „Schnittstelle“ zur Materie ist Nefesch, die persönliche Lebensseele. Die Persönlichkeit aus Gedanken und Gefühlen hat Anteil am Körper, in so fern, dass sie sich aus seinen physischen Wahrnehmungen bildet und mit ihm identifiziert. Die Persönlichkeit hat Anteil am Geist in sofern, dass deren 'Schnitt'-Menge oder Gemeinsamkeit das Alltagsbewusstsein ist, in dem der Geist seine Strukturen denkt, fühlt und wahr nimmt und auf und ab baut.

Der Geist sieht sich selbst in der Materie und die Vermittlung geschieht durch die individuelle Persönlichkeit mit ihrem unikaten Point-of-view.

In der Hermetik gilt: „Das was oben ist, gleicht dem, was unten ist“. Das Wesen des oberen und des unteren, sowie die Beziehung zwischen beidem ist geistig.

Kabbalistisches Beispiel: Oben ist die Idee eines Stuhles (besser gesagt die Idee des Sitzens) und unten ist der fertige Stuhl. Der Geist entwirft und baut zusammen, das geschieht im Bewusstsein. Der fertige Stuhl ist dann die Materie und das Werkzeug ist die Persönlichkeit.

Aus der Psychologie könnte dir der Begriff des Selbst bekannt sein, ich glaube mich zu erinnern, das war bei Jung so. In meinen Augen ist dieses Selbst der Geist, und es existieren nicht mehrere Selbste, sondern nur eines. Das was individuell ist, das ist das Ich, die Persönlichkeit von der ich geschrieben habe.

Fazit: Die Schnittstelle ist das Alltagsbewusstsein und die Persönlichkeit. Schnittstelle bist Du selbst, das was Dich aus macht und einzigartig macht.


melden

Was ist der Geist

18.03.2014 um 15:53
hi @AnGSt
AnGSt schrieb:Der Mensch hat nicht seinen Geist, sondern der Geist ist außerdem allen Menschen gemeinsam. Die kabbalistische „Schnittstelle“ zur Materie ist Nefesch, die persönliche Lebensseele. Die Persönlichkeit aus Gedanken und Gefühlen hat Anteil am Körper, in so fern, dass sie sich aus seinen physischen Wahrnehmungen bildet und mit ihm identifiziert. Die Persönlichkeit hat Anteil am Geist in sofern, dass deren 'Schnitt'-Menge oder Gemeinsamkeit das Alltagsbewusstsein ist, in dem der Geist seine Strukturen denkt, fühlt und wahr nimmt und auf und ab baut.
Die "Schnittstelle" ist mM zwischen Tiphareth und Yesod. Der Pfad der 14. Karte. Die Vereinigung von Feuer - und Wasserprinzip.

Zählt man von oben nach unten von 1 bis 10 dann ist Tiphareth die 6. Sephirah. Zählt man von unten nach oben, dann ist Tipahreth die 5. Sephirah. So vereinigen sich die 5 und die 6 in Tiphareth. Addiert sind 11, die magische Zahl der verborgenen Sephirah Daath.

Der Schnittpunkt ist der Ruach. der sich um Tiphareth fokussiert. Seine untere Ebene is Nephesh, seine obere Ebene ist Neshamah.
Wenn die unbewusste Seele ( die "Frau", Mond)) YESOD erhoben wird, zu dem Licht in TIPHARETH ( der "Mann", Sonne), geschieht die Vereinigung und Auflösung in Daath (Alchimische Hochzeit)
Sonne verbindet sich mit dem Mond, das untere mit dem Oberen, das Innere mit dem Äusseren, das Unbewusste mit dem Bewussten. Es wird eins. die innere Sonnenfinsternis, das Licht der Sonne wird schwarz.
AnGSt schrieb:Der Geist sieht sich selbst in der Materie und die Vermittlung geschieht durch die individuelle Persönlichkeit mit ihrem unikaten Point-of-view.
Aus dem Geist entsteht Ego. Um zu urteilen, und um sich zu betrachten und zu erkennen.

Ego ist sozusagen der Schöpfergott einer jeden Welt eines jeden Menschen. Ego ist ein "Gefäß" der gesammelten Erinnerungen.
Ego ist begrenzt und sterblich, da es der "Gott der materie" ist. Geist ist unbegrenzt und unsterblich, da es der wahre Gott ist.

Ego ist die strenge und die gnade im Menschen, die Dualität des Gutundböse und Licht/Schatten. Ego ist Gott/Satan.

Geist ist, jenseits der Dualität, und Form. Sophia.
AnGSt schrieb:In der Hermetik gilt: „Das was oben ist, gleicht dem, was unten ist“. Das Wesen des oberen und des unteren, sowie die Beziehung zwischen beidem ist geistig.
Das was oben ist, ist das was unten ist. Kether ist in Malkuth und Malkuth ist in Kether, aber anders!
Die 1 ist die 10, die wiederum eine 1 ist auf neuer Ebene, auf Zehnerebene. So ist auch die 100 eine 1 auf Hunderterebene...usw.
Das was unten ist, ist die Sichtbarkeit, dessen, was oben nicht sichtbar ist. Es ist das Gleiche, aber in verdichteter Qualität.
Fazit: Die Schnittstelle ist das Alltagsbewusstsein und die Persönlichkeit. Schnittstelle bist Du selbst, das was Dich aus macht und einzigartig macht.
Alltagsbewusstsein ist Yesod, das Unbewusste. Tiphareth ist das Zentrum des Bewussten im Mensch und Sonne im All. (Nur durch Tiphareth kommst du zum Vater (Kether)). :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

18.03.2014 um 17:37
Hi @snafu

Ich freue mich wie immer, das Du als Kabbalistin anwesend bist. Und ich bin nicht zu sehr überrascht dass Du das Thema anders siehst. Bei Deinen Folgerungen tun sich mir ein paar Fragen und für mich Ungereimtheiten auf. Ein paar davon sind:

(ich versuche so zu schreiben, dass auch andere folgen können)
snafu schrieb:Die "Schnittstelle" ist mM zwischen Tiphareth und Yesod. Der Pfad der 14. Karte. Die Vereinigung von Feuer - und Wasserprinzip.
Es ging um die Schnittstelle Geist zu Materie. Geist Ruach ist zentriert in Tipharet; und die Materie wie Körperlichkeit Guf ist Zentriert in Malkuth. Der Geist ist der König und die Materie seine Braut. Ein anderer Name für Malkuth ist daher Kallah, das heißt Braut, wenn Malkuth mit Tipharet verknüpft ist.

Wenn wir die mittlere Schnittstelle über Pfade finden wollen, dann müssten wir noch die 21. Karte „Die Welt“ mit hinzu nehmen, oder die Wege gehen, die mehr durch das Reich der Gedanken (so nenne ich Hod in den hiesigen Betrachtungen) oder mehr durch das Reich der Gefühle (... Netzach) führen.
snafu schrieb:Der Schnittpunkt ist der Ruach.
Vom Höchsten in Keter, so das Ruach Geist selbst zum Schnittpunkt wird, war noch kaum bis garnicht die Rede.
snafu schrieb:Sonne verbindet sich mit dem Mond, das untere mit dem Oberen, das Innere mit dem Äusseren, das Unbewusste mit dem Bewussten.
In der hellen Seite des Mondes sehe ich das, was der Geist von der Welt sieht, wenn der Mensch sich im Zustand des Alltagsbewusstseins befindet. Er sieht dann 'nur' aus seiner individuellen Richtung.
snafu schrieb:Alltagsbewusstsein ist Yesod, das Unbewusste.
Ich setze das Alltagsbewusstsein bewusst nicht komplett ins Unbewusste. Keiner wird sagen, er lebe gänzlich unbewusst.

Ich sehe jetzt die Sonne als am Alltagsbewusstsein beteiligt.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

18.03.2014 um 18:49
@snafu

Fortsetzung von dort: Diskussion: Was steht wirklich in der Bibel? (Beitrag von snafu)
die Persönlichkeit ist wohl eher Ausdruck des Ego's. Die Persönlichkeit ist die Summe aller Erfahrungen der gesamten bisherigen Lebenszeit, was das Ich ausmacht. .

Die Aufzeichnung und Speicherung der Illusion des Raumes und der Zeit = Ich.
Ich denke, die Persönlichkeit/Ego ist, was eigentlich als eben jene Illusion erkannt wird. Geschieht dies, kann sich der Geist erkennen, als Geist, da die materielle Verdichtung (für Momente) aufgelöst/durchschaut sein kann. Wie zB bei dem Nahekommen an den Tod. oder sonstige Extremgeschehnisse.
Wenn Du das Ich nur als Vergangenes oder gespeichertes auffasst, dann fehlt Dir die Möglichkeit aktiv im Hier und Jetzt zu agieren, weil du keinen lebendigen Vermittler hast. Die Persönlichkeit oder Lebensseele Nefesch erstreckt sich daher über die jesodisch-fundamentalen Erinnerungen hinaus auch in den Körper, die Gedanken und die Gefühle und hat daher Anteil am denkenden und fühlenden Wesen das der Geist ist.

Der Geist ist der Beweger, der Körper ist das Bewegte. Die Persönlichkeit, also Du selbst vermittelst dazwischen. Das nennt man Leben.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

18.03.2014 um 19:30
@snafu

von hier: Diskussion: Die Zeugen Jehovas (Beitrag von snafu)
indem sie in Christus den Geist sehen, der jeder Mensch IST.
Ja. Da bin ich auch drauf gekommen, ganz ohne das in den Nag Hammadi Texten gelesen zu haben. ^^

Im Anschluss an meinen Beiträge oben möchte ich anmerken, dass die Personifikation des Geistes, nämlich Christus, durch seine weltlichen Bemühungen seine Braut Kallah hat, die in der Bibel auch mit Versammlung (Ekklesia, auch mal mit Kirche übersetzt) bezeichnet wird.

Diese Braut sind die Lebendingen, die lebendig sind, weil sie Anteil am Geist haben. Diese Lebendigkeit ist kabbalistisch eben als Nefesch bezeichnet, zu Deutsch die individuelle Seele, durch welche der Geist in der Materie agiert.


melden

Was ist der Geist

18.03.2014 um 19:39
hallo @AnGSt
Wenn Du das Ich nur als Vergangenes oder gespeichertes auffasst, dann fehlt Dir die Möglichkeit aktiv im Hier und Jetzt zu agieren, weil du keinen lebendigen Vermittler hast.
das meine ich eher nicht so. Das Gespeicherte ist ja die Voraussetzung, um im Hier und Jetzt zu agieren, da es ja nur Hier und jetzt gibt. Es ist immer die ganze Summe.es ist immer Alles.
AnGSt schrieb:Die Persönlichkeit oder Lebensseele Nefesch erstreckt sich daher über die jesodisch-fundamentalen Erinnerungen hinaus auch in den Körper, die Gedanken und die Gefühle und hat daher Anteil am denkenden und fühlenden Wesen das der Geist ist.
Ja genau. Yesod ist sehr verbunden und in unmittelbarer Interaktion mit Hod und Netzach. mit den Gedanken und den Gefühlen.
Das ist der "untere Raum", das normale Alltagsego.

Die vier unteren Sephiroth. wenn du sie genau betrachtest, dann erkennst du einen Tetraeder von oben. Was unheimlich Sinn macht, da es ja auch die 4 Elemente in ihrer materiellen Auswirkung darstellt. und die Vierheit des Gottes der Materie: Y H V H. Die sichtbare Erde/Leben ...aus dem Denken aus den Gefühlen ... erschaffen wir unsere Welt.


Netzach, die Gefühle als das Feuer!
Hod, das Denken als das Wasser! Du denkst jetzt vllt, das ist verkehrt, aber es ist nicht so. Darin ist Sinn und Struktur. Yesod ist Luft, das Alltags-ich. der Mond, dessen Licht unser Auge erträgt. im Gegensatz zur Sonne.
und Malkuth ist die sichtbare Summe/Erscheinung dessen.

Verläuft das Leben auf der Yesod ebene, dann ist man hauptsächlich im Unbewussten Tun. in der Vierheit der Materie, und der Geist ist nicht erkennbar. weil nicht offenbar in der Vierheit. Erhebt sich das Unbewusste zum Bewussten, zu Tiphareth, kann die (alchimistische) Vereinigung von Mond (unbewusstes Ich) und Sonne (bewusstes Ich) stattfinden. Tipareth ist Christusbewusstsein. Das unsterbliche Licht in uns.
AnGSt schrieb:Der Geist ist der Beweger, der Körper ist das Bewegte. Die Persönlichkeit, also Du selbst vermittelst dazwischen. Das nennt man Leben.
Klar, so kann man es auch sagen. :)
AnGSt schrieb:Diese Braut sind die Lebendingen, die lebendig sind, weil sie Anteil am Geist haben. Diese Lebendigkeit ist kabbalistisch eben als Nefesch bezeichnet, zu Deutsch die individuelle Seele, durch welche der Geist in der Materie agiert.
Ja. ich sehe die Braut auch als die Seele des Menschen, eben das was ich oben beschriebn habe, Oder auch die "prinzessin" der Tarotkarten, oder das zweite H von YHVH. oder das Element Erde. die Welt. Erkennst du die Braut, aus dir selbst als "dein Fleisch und dein Bein", dann kannst du sie in dich aufnehmen.
Die Seele ist NICHT innen, sondern Aussen. Es ist das Sichtbare.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

18.03.2014 um 19:52
snafu schrieb:Das Gespeicherte ist ja die Voraussetzung, um im Hier und Jetzt zu agieren
Daher wohl der Ausdruck „Fundament“. Es umfasst die ganze Persönlichkeit, ist jedoch zentriert in Jesod. Wobei, da fällt mir ein, Geist ist auch eine Voraussetzung und Körper auch, also warum sollte das Gespeicherte die größte Voraussetzung sein?
snafu schrieb:ich sehe die Braut auch als die Seele des Menschen
Jein, nur wenn sie auch verkörpert ist in der Erde. Sie haben noch nicht geheiratet und sich auch noch nicht vereinigt.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist der Geist

18.03.2014 um 20:17
snafu schrieb:Oder auch die "prinzessin" der Tarotkarten, oder das zweite H von YHVH. oder das Element Erde. die Welt.
Zunächst ist sie einfach nur das Weibliche, Nukvah. Vllt solange der Geist nicht erkannt hat dass es außen / sichtbar ist, bzw solange er meint, die Seele könne man nicht sehen. ;)


melden
Anzeige

Was ist der Geist

18.03.2014 um 20:25
AnGSt schrieb:Es ging um die Schnittstelle Geist zu Materie. Geist Ruach ist zentriert in Tipharet; und die Materie wie Körperlichkeit Guf ist Zentriert in Malkuth. Der Geist ist der König und die Materie seine Braut. Ein anderer Name für Malkuth ist daher Kallah, das heißt Braut, wenn Malkuth mit Tipharet verknüpft ist.
Ja. Der Geist "erhebt" seine Braut zu sich.
AnGSt schrieb:Daher wohl der Ausdruck „Fundament“. Es umfasst die ganze Persönlichkeit, ist jedoch zentriert in Jesod. Wobei, da fällt mir ein, Geist ist auch eine Voraussetzung und Körper auch, also warum sollte das Gespeicherte die größte Voraussetzung sein?
Ich sage lieber Ego statt Persönlichkeit.

Ja natürlich ist Geist Körper und alles Voraussetzung. Das IST ja das Ego, dies überhaupt benennen und definieren zu können.

Das ist das Fundament. Das ist das Ich, womit sich das kleine Kind erstmals als sich selbst benennt. Ab da gibt es eine Erinnerung und bewusste Speicherung. Bis zu diesem Zeitpunkt, von ca drei Jahren wird das Fundament (Yesod) erbaut. Auf diesem Fundament wird der Tempel des Lebens gebaut, das Ich.
snafu schrieb:
ich sehe die Braut auch als die Seele des Menschen

@AnGSt schrieb:
Jein, nur wenn sie auch verkörpert ist in der Erde. Sie haben noch nicht geheiratet und sich auch noch nicht vereinigt.
Sie ist immer verKÖRPERT in der Erde und deinem Körper, in aller Mater-ie. es geht darum, sie zu erkennen als Teil AUS dir selbst. Die Erde ist dein Körper. das ist keine Metapher!
Die Erscheinung der Erde /Welt/Körper ist aus deinem eigenen Geist "herausgeflossen". ("mein Fleisch und mein bein"). Der Geist hat sich einen T-Raum erschaffen, in dem das Leben geträumt wird.


melden
782 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wünsche72 Beiträge