weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.654 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 18:34
geeky schrieb:... ist zwar eine unter Theosophen sehr beliebte Ausrede, aber wie hier bereits gezeigt wurde, ist sie falsch. Wie oft also willst du sie noch wiederholen? Blavatsky teilte auch die aktuell lebenden Menschen in verschiedene Rassen ein und wies ihnen ihrer Rasse entsprechend verschiedene Eigenschaften und Fähigkeiten zu. Das IST Rassismus, und daran ändert auch der Umstand nichts, daß sie die "niederen Rassen" nicht ausrotten wollte - das erledigt in ihrer Lehre die Zeit ganz allein.
Ich wiederhole es so oft wie ich mag und im Zweifel wird das so lange sein, wie hier verleumdet, verdreht und gelogen wird.

Ich zitiere Steiner welchen man wegen mir Rassisten nennen mag, der aber dennoch wissen sollte wie das Konzept der Wurzelrasse nun zu verstehen ist.


http://anthrowiki.at/Rassismus

"""Von den Rassen im eigentlichen Sinn zu unterscheiden sind die sog. Wurzelrassen, die aber nichts mit einer Gliederung nach physischen Merkmalen zu tun haben, sondern große übergeordnete Epochen der Menschheitsentwicklung bezeichnen. """
Schleierbauer schrieb:Seit wann stehen Menschen, die etwas gut finden, als Referenz dazu zur Verfügung wie dieses etwas zu interpetieren ist?
Bekannte Menschen öffentlichen Interesses, welche teilweise explizit Antifaschisten sind und durchaus Gewicht haben sollten, müssen Dich ja nicht interessieren.
Ich führe sie dennoch gerne an und das scheint mir weder seltsam noch anrüchig, Deine Frage hingegen find ich dafür im Ausgleich dann aber doch etwas seltsam. :)


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 18:54
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich wiederhole es so oft wie ich mag
Wahrer wird es auch durch gebetsmühlenartige Wiederholung nicht. Sogar Theosoph hat letztlich eingesehen, daß seine nun von dir aufgegriffene Behauptung falsch ist. Hast du die Geheimlehre denn überhaupt gelesen oder nur das, was sich Steiner daraus zusammenreimte?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 18:59
geeky schrieb:Wahrer wird es auch durch gebetsmühlenartige Wiederholung nicht. Sogar Theosoph hat letztlich eingesehen, daß seine nun von dir aufgegriffene Behauptung falsch ist. Hast du die Geheimlehre denn überhaupt gelesen oder nur das, was sich Steiner daraus zusammenreimte?
Ich habe seine Behauptung nicht aufgegriffen sondern Rudolf Steiner zitiert.

Aber ja, ich hab die Geheimlehre gelesen, hast Du es auch? Oder warum fragst Du so komisch nach?

Steiners Wort ist aber so oder so bei weitem gewichtiger als Deine Verdrehungen, er ist gewiss und offensichtlich auch anders als Du ein Kenner der Materie gewesen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 19:13
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Aber ja, ich hab die Geheimlehre gelesen
Dann stellst du deine Behauptung also wider besseren Wissens auf. Oder hast du etwa alles gezielt überlesen, was sie widerlegt? Schau dir doch z.B. mal das hier an:

„Streng gesprochen lehrt die esoterische Philosophie eine modificierte Polygenesis. Denn, während sie der Menschheit eine Einheit des Ursprungs zuschreibt, insoferne als ihre Vorväter oder „Schöpfer“ alle göttliche Wesen waren - wenn auch von verschiedenen Klassen oder Graden der Vollkommenheit in ihrer Hierarchie - lehrt sie doch, daß die Menschen nichtsdestoweniger auf sieben verschiedenen Centren des Kontinentes jener Periode geboren wurden. Obwohl alle eines gemeinsamen Ursprunges waren, so waren doch, aus angegebenen Gründen, ihre Möglichkeiten und mentalen Fähigkeiten, ihre äußeren oder physischen Formen und zukünftigen Eigenschaften sehr verschieden. Einige höher, einige niedriger, entsprechend dem Karma der verschiedenen reinkarnierenden Monaden, welche nicht alle von demselben Grade der Reinheit in ihren letzten Geburten in anderen Welten sein konnten. Dies erklärt den Unterschied der Rassen, den Minderwert der Wilden, und andere menschliche Verschiedenheiten.“
"Anthropogenesis" S. 426

„Die Menschheit ist offenbar geteilt in gottbeseelte Menschen und in niedere menschliche Geschöpfe. Der intellektuelle Unterschied zwischen den ârischen und andern civilisierten Völkern und solchen Wilden, wie den Südsee-Inselbewohnern, ist durch irgend welche andere Gründe nicht zu erklären."
"Anthropogenesis" S. 743

Und nun erkläre bitte, inwiefern das etwas "Grundverschiedenes" zu ganz ordinärem Rassismus sein soll. Solange du das nicht kannst, unterlasse bitte deine Verdrehungen, die nur von einer gravierenden Unkenntnis ihrer Lehre künden.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 19:47
geeky schrieb:Und nun erkläre bitte, inwiefern das etwas "Grundverschiedenes" zu ganz ordinärem Rassismus sein soll.
Ja hast du das denn nicht gelesen? Dabei wurde es hier schon so oft aufgezeigt.

Ich zitiere gerne nochmal etwa aus der Geheimlehre:
Diese Beschränkung bezieht
sich jedoch nur auf die geistige Entwicklung. Die intellektuelle auf der physischen
Ebene wurde während der Vierten Wurzelrasse erreicht.
Hast Du das Buch gelesen? Oder wie erklärst du Dir die Missverständniss in Deiner Darstellung?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 20:11
@jimmybondy

Von was für einem "Mißverständnis" redest du? Ich habe zwei Zitate aus der Geheimlehre gebracht, die vor Rassismus nur so triefen. Du jedoch behauptest, Blavatskys esoterische Philosophie sei im Gegensatz dazu etwas "Grundverschiedenes". Das von dir gebrachte Zitat ist übrigens kontraproduktiv für deine Behauptung, denn liest man es einige Sätze weiter, bestätigt es ebenfalls nur ihren Rassismus:

"Dies erklärt die im andren Falle unerklärlichen Abstufungen der Intellektualität zwischen den verschiedenen Menschenrassen – dem wilden Buschmann und dem Europäer – selbst jetzt noch. Jene Stämme von Wilden, deren Verstandeskräfte sehr wenig über dem Range der Tiere stehen, [...] sind einfach jene letzten Ankömmlinge unter den menschlichen Monaden, welche nicht bereit waren [...] um in dem Range der Durchschnittsklasse anzukommen, wenn sie die fünfte Runde erreichen."

Kannst du nun erklären, WO du den grundlegenden Unterschied siehst zwischen ganz ordinärem Rassismus und Blavatskys rassebedingtem "Minderwert der Wilden", oder kannst du ihn wieder nur ohne jede stichhaltige Begründung und entgegen aller Fakten behaupten?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 20:42
@geeky

Ich hatte mich dazu geäußert, kann es gerne wiederholen:
Der Ausdruck bedeutet hier weder die dolichokephalen noch die
brachyokephalen, noch Schädel von geringerem Volumen, sondern einfach
Gehirne, denen de Intellekt im allgemeinen mangelt.
Das sagt nochmal das dieser Sachverhalt:
jimmybondy schrieb:Diese Beschränkung bezieht
sich jedoch nur auf die geistige Entwicklung.
gemeint ist.

Das Wort Minderwert ist ein hartes Wort, meint aber im Kontext nunmal den rein geistigen ( dazu auch veränderlichen) Bewusstseinszustand und keine physiologischen Merkmale.

Nach dem 20 Jahrhundert würde man das so vermutlich nicht mehr ausdrücken wollen,
aber es wurde ja nunmal davor geschrieben und was heute da für uns darin mitschwimmt, hatte damals noch lange nicht statt gefunden.


Es zeigt sich alleine in den Zielen deutlich das es in dem Buch eine deutliche weltanschauliche Differenz zum Rassisten gibt:

""""den Kern einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse, Farbe und Glauben zu bilden,
das Studium der heiligen Schriften der Weltreligionen und der Wissenschaften zu fördern und für die Bedeutung der alten asiatischen Literatur, nämlich der brahmanischen, buddhistischen und zoroastrischen Philosophie, einzutreten und
die verborgenen Geheimnisse der Natur in jeder Hinsicht, besonders aber die im Menschen verborgen ruhenden psychischen und spirituellen Kräfte zu erforschen.""""



Man muss das alles und noch mehr beiseite schieben um es:
rassistisch und fragwürdig interpretiert werden können
Darum heisst es auch in wiki:
Seine Lehren sind aber in vielen wesentlichen Grundsätzen deutlich verschieden von den theosophischen Lehren und können als Missbrauch der Theosophie angesehen werden.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 21:02
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ich hatte mich dazu geäußert, kann es gerne wiederholen
Ich habe deine Beiträge hier gelesen, du mußt dich also nicht wiederholen. Auch Blavatskys Äußerungen über "Gehirne, denen der Intellekt im allgemeinen mangelt" begründet nicht deine Behauptung, das sei etwas zu ordinärem Rassismus "Grundverschiedenes" - im Gegenteil. Sie macht die Eigenschaften und Fähigkeiten eines Menschen pauschal an seiner Rasse fest, und genau das ist es, was Rassismus charakterisiert. Daß sie auch diejenigen unter den Menschen zu lieben vorgibt, denen sie eine Intelligenz knapp über der Spitzmaus zugesteht, ändert daran nicht das Geringste.

Kannst du nun also endlich dieses angeblich "Grundverschiedene" nennen oder ist das doch nur ein inniger Wunsch ohne jede sinnvolle Begründung?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 21:34
@Theosoph
@jimmybondy


muss ich denn bei der angeblich so umfassenden und liebenden bruderschaft die MB postuliert , als eskimo, papuagenese, australier , rothaut ,semit , araber etc. dann "grosser allwissender bruder" zu dir sagen der mich hoffentlich anleitet und zu verstehen gib , bei meiner aufgrund meiner karmischen minderwertigkeit notwendigen auslöschung mit rat und tat zur seite steht?

karma-faschistoider müll.
als ob sich angeblich unterschiedliche seelen in zwangsläufig unterschiedlichen rassen durch ein angeblichen karma manifestieren würden.

das ist karmanationalismus :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 21:39
TKannst du nun also endlich dieses angeblich "Grundverschiedene" nennen
Natürlich:
jimmybondy schrieb:meint aber im Kontext nunmal den rein geistigen ( dazu auch veränderlichen) Bewusstseinszustand und keine physiologischen Merkmale.
Du magst meine Gedanken ja minderwertig halten und @pere_ubu will da ja offensichtlich auch geistig überlegen sein, da sitzen wir in unseren Denkweisen offensichtlich mit Madame alle in ein und dem selben Boot.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 21:44
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:meint aber im Kontext nunmal den rein geistigen ( dazu auch veränderlichen) Bewusstseinszustand und keine physiologischen Merkmale.
Du bestätigst erneut, daß sie die Eigenschaften und Fähigkeiten eines Menschen pauschal von seiner Rasse abhängig macht, also Rassistin ist. Kannst du denn nun auch mal dieses angeblich "Grundverschiedene" nennen oder ist das zuviel verlangt?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 22:28
@geeky

Du bestätigst nur erneut das Du es nicht verstehen kannst oder willst.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 22:37
@jimmybondy

Ich verstehe sehr gut, daß du deine Behauptung nicht begründen kannst. Bisher haben sogar alle deine Zitate gegen sie gesprochen.
jimmybondy schrieb:Die Gleichwertigkeit ist bei Blavatsky gegeben, das wurde hier mehrfach belegt.
„Die Menschheit ist offenbar geteilt in gottbeseelte Menschen und in niedere menschliche Geschöpfe. Der intellektuelle Unterschied zwischen den ârischen und andern civilisierten Völkern und solchen Wilden, wie den Südsee-Inselbewohnern, ist durch irgend welche andere Gründe nicht zu erklären."
"Anthropogenesis" S. 743

Tolle Gleichwertigkeit! Wer sich noch heute zum Fürsprecher solch widerlichen Unsinns macht, ist eigentlich nur zu bedauern.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

15.12.2013 um 23:22
@geeky

Wennn du den Unterschied zwischen körperlichem und rein geistigen dazu veränderlichem Bewusstseinzustand nicht verstehen kannst tut es mir leid, aber da kann ich Dir nicht helfen.

Das es dazu eine Tatsache ist das es einen intellektuellen Unterschied etwa zwischen Stadtbewohnern und zivilisitätsfernen Ureinwohnern gibt, versteht sich von selbst.

Das vollständige Zitat ging so:
jimmybondy schrieb:Die Gleichwertigkeit ist bei Blavatsky gegeben, das wurde hier mehrfach belegt.
Wo etwa das Wort "minderwertig" auftaucht, ist eine geistige Denkweise gemeint, welche den "modernern" Denkern unterlegen, schlichter scheint und wir wissen was ein Cortez und andere mit den Eingeborenen machten, obwohl diese zahlenmäßig bei weitem überlegen waren und gar nicht hätten verlieren können, wäre Cortez nicht so "clever" vorgegangen.
Ein Unding und Ignorant die eigentlich leicht nachvollziehbare Erklärung wegzulassen.
Das Du fragst ob ich das Buch gelesen habe selber die Antwort aber verweigerst, Deine eigenen Abfälligkeiten und auch anderes mehr sprechen nicht für Dein Diskussionsverhalten.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

16.12.2013 um 05:43
@jimmybondy

Vielleicht wollte ich es bisher nicht wahrhaben, weil es mir zu abwegig erschien, aber inzwischen besteht wohl kaum noch ein Zweifel daran: Blavatskys Rassismus soll deshalb keiner sein, weil sie deiner Meinung nach völlig recht hat mit ihrer Einschätzung, die Polynesier, Aborigines und andere "Wilde" würden vom Verstand her "sehr wenig über dem Range der Tiere stehen". Und auch wenn sie die Menschheit einteilt in "gottbeseelte Menschen" wie sie selbst auf der einen Seite und "niedere menschliche Geschöpfe" auf der anderen, tut das in deinen Augen deren Gleichwertigkeit keinen Abbruch, da es ja nur um die intellektuellen Fähigkeiten geht.

Verstehe ich dich jetzt richtig?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

16.12.2013 um 08:18
@geeky

Nein solange Du einen Tunnelblick hast und nur das gelten lässt was dir in den Kram passt,
kannst Du folgende Aspekte nicht verstehen:

"""Von den Rassen im eigentlichen Sinn zu unterscheiden sind die sog. Wurzelrassen, die aber nichts mit einer Gliederung nach physischen Merkmalen zu tun haben, sondern große übergeordnete Epochen der Menschheitsentwicklung bezeichnen. """



Diese Beschränkung bezieht
sich jedoch nur auf die geistige Entwicklung. Die intellektuelle auf der physischen
Ebene wurde während der Vierten Wurzelrasse erreicht.


Der Ausdruck bedeutet hier weder die dolichokephalen noch die
brachyokephalen, noch Schädel von geringerem Volumen, sondern einfach
Gehirne, denen de Intellekt im allgemeinen mangelt.

den Kern einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse, Farbe und Glauben zu bilden,

...

Ich weiss aber das Du das ignorieren musst, Du willst ja wie immer und quer durch alle Threads lediglich provozieren, ich verstehe Dich da sicher genau richtig! :)
Wahrscheinlich hast du das Buch nichtmal gelesen, Dein Bewertungsmaßtab gilt ja für Dich selber ohnehin nicht. :troll:


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

16.12.2013 um 10:56
@jimmybondy

Du bestätigst also meinen Verdacht, daß Blavatskys Rassismus für dich nur deshalb keiner ist, weil du ihre Meinung teilst, die Polynesier, Aborigines und andere "Wilde" würden vom Verstand her "sehr wenig über dem Range der Tiere stehen"?

Vielleicht solltest du dich dazu mal äußern statt immer wieder nur längst widerlegten Unsinn zu wiederholen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

16.12.2013 um 10:57
@geeky

Nein ich bestätige gar nichts mehr, Du nimmst es eh nicht zur Kenntnis und ich werde ab sofort Deine Verleumdungen melden.

Ich habe mal in Deinen Beiträgen gestöbert, egal wo und wann, da ist diesen Monat unter zahlreichen Beiträgen nicht ein wohlwollender, nicht ein einziger NICHT angreifender Post dabei, egal in welchem Thema.

Ich glaub ja gern das der Theosoph Dir fehlt und er Dich rund um die Uhr bedienen mag, ich habe das nicht vor.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

16.12.2013 um 11:02
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Die Gleichwertigkeit ist bei Blavatsky gegeben, das wurde hier mehrfach belegt.
Dann zeige doch bitte mal, WO das geschehen sein soll. Bisher wurde hier immer nur das Gegenteil belegt:

„Die Menschheit ist offenbar geteilt in gottbeseelte Menschen und in niedere menschliche Geschöpfe. Der intellektuelle Unterschied zwischen den ârischen und andern civilisierten Völkern und solchen Wilden, wie den Südsee-Inselbewohnern, ist durch irgend welche andere Gründe nicht zu erklären."
"Anthropogenesis" S. 743

Wo siehst du da eine "Gleichwertigkeit"? Und wenn du folgendes behauptest:
jimmybondy schrieb:Wo etwa das Wort "minderwertig" auftaucht, ist eine geistige Denkweise gemeint, welche den "modernern" Denkern unterlegen, schlichter scheint und wir wissen was ein Cortez und andere mit den Eingeborenen machten, obwohl diese zahlenmäßig bei weitem überlegen waren und gar nicht hätten verlieren können, wäre Cortez nicht so "clever" vorgegangen.
dann schließt du dich damit also NICHT Blavatskys Meinung über den Intelligenzmangel der "niederen Rassen" an?
Es wäre schon, dazu endlich mal eine konkrete Antwort zu bekommen.


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

16.12.2013 um 11:07
@geeky

Sag mal hast du Verständnisprobleme? Ich schliesse mich nicht Deiner Meinung an das sie sich da rasistisch äußert und habe klar und deutlich mehrfach aufgeführt, warum das so ist.

Möchtest Du bitte mit Deinen Suggestivfragen aufhören und bitte damit aufhören, mir irgendwas zu unterstellen, mir irgendwas weiters abnötigen zu wollen, mich herabzuwerten, mir Rassismus zu unterstellen und mich zu belästigen?

Geht das?

Statt dessen kannst Du Dich ja mal mit dem Thema beschäftigen!


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden