weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 10:22
@Theosoph

"Es ist Atman, dieser höchste Geist im Menschen, der in Verbindung mit Buddhi und Manas die obere Dreiheit oder Dreieinigkeit genannt wird." (Geheimlehre, Bd. III, S. 440)
Und was hat das jetzt damit zu tun .........?

. Insofern sagte sie voraus, dass es bald nur noch drei Menschentypen geben werde: Den „Arier“, den „Gelben“ und den „afrikanischen Neger“. „Rothäute, Eskimos, Papuaner, Australier, Polynesier usw. – alle sterben aus. […] Und ihre Auslöschung ist […] eine karmische Notwendigkeit“.[9] Demungeachtet nimmt sie eine gemeinsame, monogenetische Wurzel aller Menschen(rassen) an, die an einer gemeinsamen „Oberseele“ teilhätten, was so eine gemeinsame Höherentwicklung einschließe.

Wikipedia: Wurzelrasse

Diese Völker haben also in Atmans Plan nach Blavatsky´´s Interpretation (Unter deinem Link, wonach ich ja überhaupt keine Ahnung habe, du aber dafür umso mehr) keine Zukunft mehr ? Und Atman hat das alles Blavatsky persönlich mitgeteilt oder wie soll man das verstehen ? :)

Ich halte solche Aussagen für abwertend diesen Völkern gegenüber.:)


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 10:58
Aus der Geheimlehre geht übrigens hervor, das dieser kritisierte Part ein Zitat von Ihr ist.
Darum steht darüber in der Geheimlehre auch:

"""Wie Lefèvre bemerkt:"""


Zur kommenden Wurzelrasse seie angemerkt, das diese "eine Synthese aller Unterrassen" werden soll.

-Die gemeinsame Höherentwicklung

Wenn das mal keine Zukunft ist... :)

Das ganze wird aber noch zich tausend Jahre dauern.

Ansonsten seie gestattet anzumerken das es sehr wohl so etwas wie eine Evolution zu geben scheint und das es tatsächlich sowohl verschiedene ausgestorbene Ethien als auch ausgestorbene Menschenrassen gibt

Das Buch heist Anthro Genesis und ist keine Momentaufnahme, sondern betrifft Millionen Jahre.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 11:38
Was @Kayla angeht: Warum ich auf Deinen Unfug, den Du leider hier immernoch schreibst, nicht mehr näher eingehe, ist einfach, weil Du selbst Deine Glaubwürdigkeit hier bereits vollkommen verspielt hast und Dein Diskussionsstil zudem unterträglich ist.

Das alles kann man bspw. hier Beitrag von Theosoph, Seite 72 sehr schön nachvollziehen. Und das dem so ist, wurde Dir hier und an anderer Stelle bereits sehr oft auch von anderen gesagt, leider ohne den geringste Besserung.

Zudem hat wie immer das, was Du hier von anderen Webseiten einkopierst, nichts mit den theosophischen Lehren zu tun, sondern es zeigt nur, wie falsch man eine hochgeistige Lehre die Menschenliebe und Tugend predigt auslegen kann.

Und auch wenn Du von Wikipedia einkopierst gilt das mitunter, für Blavatsky und ihre Lehre ganz sicher, denn das habe ich bereits hier klar und deutlich gezeigt: Beitrag von Theosoph, Seite 56

Und da es auch absolut keinen Sinn macht, mit Dogmatikern zu sprechen, die trotz gegenteiliger Faktenlage nicht von ihrem falschen Standpunkt abrücken wollen, wäre es schön, wenn Du Deine Zeit wieder woanders verbringst.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 11:47
@Theosoph
Theosoph schrieb:wie falsch man eine hochgeistige Lehre die Menschenliebe und Tugend predigt auslegen kann.
Bei all deinen letzten Beiträgen sehe ich wieder mal ein gutes Beispiel für
den Volksspruch

"Wasser predigen und selber Wein saufen"

Eine kritische Selbstanalyse scheint mir vordergründig als erstes Anzustehen.

Als Diskussionsleiter reuige Schafe zu mobben halte ich für mehr als bedenklich
und stellt den Anspruch deiner Lehre bei den Mitlesern sehr in Frage.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 11:57
@Idu

Reuige Schafe ist aber nun doch schon eine Verniedlichung für das gruppendynamische verhalten dieser Wölfe hier, meinst nicht?
Der Mechanismus ist ansonsten bei uns allen gleich, auch du oder ich grade, wir bedienen uns dem Umstand welchen wir kritisieren!
In unserer Selbstwahrnehmung sind wir alle gut, der andere schlecht und wir fühlen uns sogar noch selbstkritisch dabei und Du machst nun dabei auch mit. :P


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 12:30
@jimmybondy
Ja, wir alle haben noch nicht so recht gelernt zu vergeben und zu verzeihen,
da muß ich auch noch viel üben.

Mein Wahlspruch ist da immer
"Vergib Hader und Streit für eine weisere Welt"


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 12:38
@Kayla
Diese Wurzelrassentheorien fussen alle auf einem unverstanden Weltbild,
wie die uns gegebene Lebensordnung aussieht.

Unsere alten Germanischen Schamanen von vor 4000 Jahren, wo ja
nur mündliches Überliefert ist, waren ihren Gemeinden Heiler,
Priester, Lehrer und Vorsteher.
Die wußten noch um die beseelte Natur, die wußten wie sich unser
Seelenkleid zusammensetzt, und denen war es auch noch gegeben,
mit den Naturgeistern in Verbindung zu treten.

All das ist in unserer heutigen Zeit vollkommen verloren gegangen.
Und wir können es an uns selber leicht feststellen, wie sehr unsere
Sinne, im Vergleich zu den Alten, nachgelassen haben.

Ich bin auf dem Weg mir diese Sinne zurückzuholen :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 12:50
@Idu
Idu schrieb:Die wußten noch um die beseelte Natur, die wußten wie sich unser
Seelenkleid zusammensetzt, und denen war es auch noch gegeben,
mit den Naturgeistern in Verbindung zu treten.
Stimmt, aber das kann Jeder wer will auch heute wieder neu erlernen.:)
Idu schrieb:Ich bin auf dem Weg mir diese Sinne zurückzuholen
Das ist eine sehr anspruchsvolle und wahrscheinlich langwierige Aufgabe, aber es wird sich lohnen.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 14:15
Idu schrieb:Diese Wurzelrassentheorien fussen alle auf einem unverstanden Weltbild,
wie die uns gegebene Lebensordnung aussieht.
Hui das ist aber doch ein gewagtes Statment.
Die uns gegebene Lebensordnung die in ein Weltbild münden soll was dort dann dazu falsch verstanden seie?

Das passt aber SO eigentlich hinten und vorne nicht.

Die meisten kosmischen Weltbilder haben sich nicht grade als real erwiesen.

Die Vorlage für die Geheimlehre sind ansonsten ja klar die Veden, der Hinduismus usw.
und nicht etwa die Germanen.

Und was die alles gewusst haben sollen, wo wir doch gar nicht wissen was sie wussten? :D

Die Wurzelrassen stehen für Epochen der Menscheitsgeschichte und sind nur im übertragbaren Sinne gemeint.

So ist es gewiss kein Zufall das es derer Epochen genau 7 sein sollen.

So wie die 7 Chakras, die 7 okkulten Planeten usw. usw.

Grade weil der Schamanismus unserer Ahnen verloren ist, blickt etwa ansonsten ja auch Kayla Richtung Osten und es scheint ihr sehr wertvoll zu sein.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 14:56
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Die meisten kosmischen Weltbilder haben sich nicht grade als real erwiesen.
Ja das ist allein aus dem Grunde nachvollziehbar, weil alle diese Weltbilder
den seelischen Weltaufbau unberücksichtigt lassen, und müssen dann auch zu
verkehrten Schlüßen führen.

Unsere Erde ist ein lebender Organismus! Sie atmet und lebt.

Die Lehren aus Fernost ist diesem Kulturkreis als Lehre gegeben, kann
aber meiner Meinung nach, nicht auf unser westliches Weltbild übertragen
werden, weil hier noch ein anderes Gottes oder auch Götterbild vorherrscht.
Sicher viele Schöpfungsmythen finden ja auch ihren Niederschlag in allen
Religionen.

Der Entwicklungsstand einer jeweiligen Kultur läßt sich an ihrem jeweiligen
Gottesbild ablesen. Wo da noch viele Götter im Kulturbild verankert sind,
herrscht noch eine gewisse unschärfe.
Ja sicher unsere westlichen Religionsführer haben wohl soweit unser derzeitiges
Weltbild verfälscht, daß das dazu führt das die Menschen einfach verwirrt sind
und kein Glaubensfundament an einen Schöpfer annehmen können.

Auch das ist richtig, daß das Wissen unserer alten Schamanen, weil nur
mündlich weitergegeben, nicht mehr vorhanden ist.
Die Epochen der Menschheitsgeschichte, dargestellt in diesen Theorien, sind nur
eine sinnbildliche Darstellung auf dem Weg der weiteren Entwicklung.

Die Zahl 7 sagt uns lediglich, das es sich hier um die ewige Barmherzigkeit
handelt. Überall finden wir die 7, sei es unsere 7 Sinne, die 7 Farben, die 7 Töne
und vieles mehr.
Nachdem was ich für mich gefunden habe, gehen wir heute in die 5. Stufe der
Entwicklung.

Der immer wieder kehrende Inkarnationsgedanke der östlichen Kultur rührt
einfach daher, das unser Fleischkörper aus unzähligen Vorstufen aufgebaut ist.
Jedes kleinste Tier, so es vergeht löst Geistseelisches auf, welches sich dann
wieder neu zusammengesetzt, als ein höheres Tier darstellt, bis hin zu uns
Menschen, wo dann dieser Prozess allerdings seinen Abschluß findet.
Und so ist es auch mit der Pflanzen- und Steinwelt.

Alles ist besselt und beinhaltet Geistiges, selbst der härteste Stein.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 15:25
@Idu


Das die Erde eine Wesenheit seie, wir gegenwertig in einer 5 Stufe wären oder das der Entwichkungsstand am Gottesbild ablesbar seie, man könnte fast meinen du bist Blavatskyleser. :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 16:19
Eines der größten Missverständnisse bezüglich des Rassismusvorwurfs besteht nun darin, dass in der Geheimlehre die Worte Wurzelrasse und Unterrasse genutzt werden, ferner Familienrasse und auch Rasse.

Rasse war jedoch damals im 19. Jh. ein ganz normaler Begriff in der Wissenschaft und das auch im Bezug zum Menschen.

Die Verwendung des Begriffs Rasse in den theosophischen Lehren der Geheimlehre hat gar nichts dem biologischen Rassenbegriff der Wissenschaft entspricht, sondern nur, wenn vereinzelt auf die damaligen wissenschaftlichen Sichtweisen Bezug genommen wird.

Die Begriffe Wurzel-, Unter- und Familienrassen haben absolut nichts mit dem biologischen Rassenbegriff der damaligen Wissenschaft oder dem heutigen Verständnis von Rasse zu tun, denn es besteht den Lehren gemäß eine Einteilung der Menschheitsentwicklung wie folgt:

Es gibt sieben verschiedene Wurzelrassen, die sich durch Vermischung nacheinander entwickeln. Die gesamte derzeitige Menschheit ist Bestandteil der fünften Wurzelrasse, d. h. der Begriff Wurzelrasse ist ein Synonym für Menschheit.

Zudem besteht jede dieser Wurzelrassen (Menschheiten) immer aus sieben Unterrassen, die sich ebenso nacheinander und durch Vermischung entwickeln, aber auch wie bei den Wurzelrassen gibt es immer mehr oder weniger größere Zeiträume der Überschneidung. Auch gehören alle derzeitigen Menschen der fünften Unterrasse der fünften Menschheit an. Die nächste Unterteilung wären die Familienrassen und danach folgt eine Unterteilung in verschiedene Völker.

Zudem ist der Vorwurf der Rechtfertigung von Völkermord gegenüber der Theosophie absolut unbegründet und vollkommen falsch und steht wiederum dem ganzen Wesen und Sein der theosophischen Lehre vollkommen entgegen. Lt. theosophischen Lehren entsteht, wird und vergeht alles aus einer karmischen Notwendigkeit heraus, gleich ob Götter, Galaxien, Planeten, Völker oder Menschen.

Und Karma ist das Gesetz der Widervergeltung bzw. der ausgleichenden Gerechtigkeit. Wer aber ein Verständnis von Karma lehrt, dass alles Schicksal sei, in einem fatalistischen Sinne, bspw. in dem man sein eigenes negatives Handeln gegenüber anderen als eigenes und den Opfern gegenüber als festgeschriebene Schicksal versteht oder aber lehrt, dass es unnötig wäre, anderen die in Not sind zu helfen, weil ihre Not ja ihr gerechtes karmisches Schicksal sei, der lehrt weder das ursprüngliche Verständnis von Karma noch lehrt er es nach den theosophischen Lehren Madame Blavatskys.

Dort wo Karma richtig gelehrt wurde, wie bspw. von Madame Blavatsky, dort wurde immer auch Selbstverantwortung und Nächstenliebe gelehrt, was die falschen Vorwürfe bezüglich der Lehren wie gesagt als absolut falsch entlarvt.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 18:19
@jimmybondy
Wie gesagt die Lehre kenne ich nicht, was ich allerdings für sehr
gefährlich halte, und die Vergangenheit hat das ja gezeigt, wenn
man die Menschen versucht zu katalogiesieren und damit in Gruppen
einteilt.
Das ist dann genau das Feindbild was heute allerorten aufgebaut wird,
um Kriege zu rechtfertigen.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 18:45
Theosoph schrieb:Wurzelrasse und Unterrasse genutzt werden
Warum eigentlich ?
Wenn sie die Religionen studiert hat, wie kommt sie dann auf Rassen ?
Meinte sie damit Völkergruppen ?
Und, warum fällt da der Ausdruck, Arianer ?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 18:45
"Wurzelrassen" steht in dieser Lehre aus dem 19. Jh., wo Rasse noch ein gängier wissenschaftlicher Begriff auch im Bezug zum Mensch war, schlicht und einfach für eine Entwicklugnsstufe und zwar die der gesamten Menschheit. Das wurde hier schon sehr oft erklärt.

es gibt sieben solcher Entwicklungsstufen "Wurzelrassen" oder Menschheiten, die erste war fast rein geistig, dann wurden sie immre materieller, die vierte Menschheit war die materielleste, wir alle zusammen stellen die fünfte Menschheit dar und mit der sechten und siebten Menschheit oder Wurzelrasse vergeistigt sich die Menschheit wieder.

Da wird nichts "katalogiesiert" und die theosophische Einteilung ist auch nicht für Kriege verantwortlich, denn das zu behaupten ist Unsinn.

Mde. Blavatsky setzte sich nachweislich ihr halbes Leben für eine Verbrüderung und Versöhnung der Religionen und Völker ein, für die Bildung einer universellen Bruderschaft und das auf Basis der theosophische Lehren.

Das sind nun mal die Fakten.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 18:47
Theosoph schrieb:es gibt sieben solcher Entwicklungsstufen "Wurzelrassen" oder Menschheiten, die erste war fast rein geistig, dann wurden sie immre materieller, die vierte Menschheit war die materielleste, wir alle zusammen stellen die fünfte Menschheit dar und mit der sechten und siebten Menschheit oder Wurzelrasse vergeistigt sich die Menschheit wieder.
Sehr interessant, in den Veden wird das auch so ähnlich erklärt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 18:50
@GiusAcc
Ja, es gibt einige Allegorien dazu in verschiedenen Systemen, nur in der Theosophie wird halt weniger allegorisch gesprochen und es ist ja die Essenz oder der gemeinsame Kern vieler Religionen und Philosophien.

Die vierte Menschheit hatte festere Körper, wir als 5. Menschheit sind schon auf dem aufsteigenden Bogen, aber dabie handelt es sich um Zeiträume, die sich die moderne Wissenschaft nicht träumen lässt.

Und es wird von verschiedenen Menschheiten oder "Wurzelrassen" gesprochen, weil es zwischen den Menschheiten immer große geologische Umwälzungen gibt, auch das sollte Dir was sagen, Stichwort Flut. In sehr vielen Überleifeurngen wird mindestens von der letzten Flut berichtet.

Die dritte Menschheit (Wurzelrasse) wqird die der Lemurier genannt, die vierte Menschheit wird die atlantische genannt und die fünfte oder derzeitige Menschheit wird in den Lehren die arische Menschheit genannt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 18:54
GiusAcc schrieb:Sehr interessant, in den Veden wird das auch so ähnlich erklärt.
Blavatskys Gedankengut kommt ja auch unter anderem aus den Veden ......

@Theosoph
Theosoph schrieb:Mde. Blavatsky setzte sich nachweislich ihr halbes Leben für eine Verbrüderung und Versöhnung der Religionen und Völker ein, für die Bildung einer universellen Bruderschaft und das auf Basis der theosophische Lehren
ich habe gehofft dass du das mit der universellen Bruderschaft mal noch klar schreibst, mir war das nämlich immer ein wichtiger Punkt, aber ich hab es jetzt beim Suchen so klar nirgends mehr gefunden, da wird hauptsächlich die Bruderschaft der Menschen angesprochen. Dankeschön!


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 19:42
@ShaktiSophia
Warum ist sie dann nicht dabei geblieben ?
Dann wären diese Missverständnisse nicht Notwendig gewesen.

@Theosoph ?


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

06.02.2014 um 19:47
@GiusAcc
Worauf bezieht sich die Frage konkret?


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden