weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 11:25
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:veröffentlichte dann das, was sie für weise hielt..."
Etwas für weise halten bedeutet noch nicht, das es weise ist, sondern das es Andere ebenfalls für weise halten, weil es irgendwie danach aussieht. Und genau da sollte man näher und genauer hinsehen.:)


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 11:31
@Kayla

Das kann man gerne tun und vertraue darin sowohl dem Herrn Dr. Daisetz Teitaro Suzuki, dem Dalai Lama und auch mir selber und nicht so sehr den Leuten, die lediglich mal ein paar Seiten von Blavatsky umgeblättert haben und dann meinen, das da nichts dahinter wäre. ^^

Sie ist nun für mich dennoch nicht die eine Weltenlehrerin, sondern sie ist eine von vielen Lehrern.
Für jede Fascon ist was im Angebot, alles kein Prob.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 11:40
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:die lediglich mal ein paar Seiten von Blavatsky umgeblättert haben und dann meinen, das da nichts dahinter wäre
Wer seinen Weg gefunden hat, muss auch keine Seiten von M.B. mehr umblättern, wer ihn noch nicht gefunden hat, wird wohl noch viele Seiten umblättern müssen und nicht nur die von Blavatsky.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 11:46
@Kayla

Ja absolut exakt und bei mir nahm es als 15 Jähriger seinen Anfang bei Blavatsky und heute bin ich ja wie Du längst mitten drin und brauche nur noch wenig Input und wenn ist es meist anderer, praktischer. So mit Schamanismus usw.
Aber Blavatsky hat mich dennoch natürlich in gewisser Weise geöffnet.
Manches verstand ich erst einige Zeit später und erschrack.
Die Stimme der Stille, mein Weg wäre es nicht.
Ebensowenig möchte ich Einsiedler sein, oder Pfarrer.
Alles nicht meins.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 12:01
jimmybondy schrieb:Sie ist nun für mich dennoch nicht die eine Weltenlehrerin, sondern sie ist eine von vielen Lehrern.
Für jede Fascon ist was im Angebot, alles kein Prob.
für mich geht sie weder unter Weltenlehrerin noch sonst unter Lehrerin, was ich ihr hoch anrechne ist was sie als FRAU in der damaligen Zeit geleistet hat.
Ich mache viele Übersetzungen und da unterscheide ich in der reinen Übersetzung und danach in der Interpretation. Je genauer die Übersetzung umso spezifischer kann dann interpretiert werden - ich gehe in vielen Interpretationen auch nicht konform mit Helena, aber dort liegt es an mir die für mich relevante Variante herauszukristallisieren und an jedem selbst - das setzt voraus dass der Geist offen und frei ist und keinem Glaubenssystem unterworfen ist.

für mich ist schlichtweg die Tatsache relevant, dass sie Übersetzungen gemacht hat von Mysterien - wie diese dann verschieden interpretiert wurden sehen wir an den vielen Abspaltungen in der Theosophie selbst - da darf sich jeder gerne selbst darin austoben, sofern es denn verstanden wird.....

Theosophie sollte den Geist befreien und verbinden und ist als Lebensphilosophie gedacht - fern von einer Religion und eines Glaubens...... ein Mysterium zu verstehen heisst für mich noch nicht mit ihm konform zu gehen......


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 12:04
@ShaktiSophia

Ja und diese Philosophie ist zudem ja auch noch universell, ich verstehe glaub ich schon was Du sagst.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 12:09
@ShaktiSophia
ShaktiSophia schrieb:Theosophie sollte den Geist befreien und verbinden und ist als Lebensphilosophie gedacht
Der Geist ist erst befreit wenn er keiner "sophie" von außerhalb mehr folgen muss, sondern selbst erkannt hat.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 17:28
Kayla schrieb:Der Geist ist erst befreit wenn er keiner "sophie" von außerhalb mehr folgen muss, sondern selbst erkannt hat.:)
Offensichtlich alles eine Frage der Reihenfolge. Erst die Beschäftigung mit diesem und jenem und dann die Befreiung. ;)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 19:16
Habe z.B. habe eine Lebensphilosophie, die von keiner Religion abhängig gedacht ist.
Sicher sind mir als getaufte Christin die Lehren Jesus von Nazaret als Kind sozusagen eingebleut worden. Aber unabhängig davon verfolge ich nur meine Ziele und Aufgaben, nämlich Menschenfreundlichkeit, Nächstenliebe, Abkehr von Materialismus und Rassismus und als Pazifistin jegliche Kriege ablehne. Das reicht mir.

Da brauche ich keine Geheimlehre von z.B. HBP. Was soll mir das bringen, wo ich doch die oben angegebenen elementaren Dinge des Lebens, worauf es ankommt, versuche zu leben.

Bin begeistert von Usern hier, die super Kommentare mit viel Wissen abgeben.
@Theosoph und all


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 19:54
ich finde, gerade ein freier Geist beschäftigt sich mit diesem und jenem.... ein lebendiger Geist will erforschen - Zusammenhänge erkennen.... Rätsel lösen.... ein gefangener unbefreiter Geist muss sich seinen Dogmen unterwerfen....

die Geheimlehre ist ein altes Mysterium - es zu übersetzen und lesen heisst keineswegs dieses Mysterium zu begreifen - was Madame mit ihrer theosophischen Gesellschaft initiiert hat und was sich daraus entwickelt hat finde ich trotz allem bemerkenswert.
der heutige Stand der Theosophie nach Blavatsky definiert sich in deutscher Sprache so:

Die Lehre der Theosophie ist keine neue Lehre, sondern uralte Weisheit. Der Name setzt sich zusammen aus theos = Gott und sophia = Weisheit. Er wurde im 3. Jh. n. Chr. von Ammonius Saccas zum ersten Mal gebraucht. Theosophie ist zeitlose Weisheit. Sie gibt den Bemühungen des Menschen, sich selber zu verstehen und auch die Welt, in der er sich bewegt, Sinn und Richtung. Theosophie liegt allen Religionen zugrunde. Sie selbst ist keine Religion, wie das Christentum oder der Islam, aber alle Religionen finden in ihr Platz. Sie lehrt, dass die Welt nicht blind und ohne Führung dahin treibt, sondern dass sich die Entwicklung einem göttlichen Plan gemäß vollzieht und dass das Universum von innen nach außen bewegt und geleitet wird. Es gibt in der Theosophie keine Vorstellung von einem persönlichen Gott und dessen Schöpfung, sondern Universen kommen und gehen als periodische Erscheinungen einer unveränderlichen, nicht materiellen Wirklichkeit. Es gibt eine fortschreitende Entwicklung von Welten und von Atomen ohne fassbaren Anfang und ohne vorstellbares Ende.

Ein theosophischer Kernssatz ist der von der Einheit allen Lebens. Das bedeutet, dass zwischen allem Lebendigen eine Wechselbeziehung besteht. Deshalb muss der Mensch in Übereinstimmung mit den Naturgesetzen leben und Verantwortung für sein Handeln übernehmen. Ferner bedeutet die Einheit allen Lebens die Verbundenheit der Menschen untereinander über alle Weltanschauungen, politischen und rassischen Unterschiede hinweg, sowie auch die Verbundenheit des Menschen mit allen anderen Lebewesen auf der Erde. Auch Steine und Metalle enthalten eine Art von Bewusstsein und sind somit in gewissem Sinn lebendig. Insbesondere aber ist unter der Einheit allen Lebens die Verbundenheit des Menschen mit der Tier- und Pflanzenwelt zu verstehen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 19:56
@jimmybondy
jimmybondy schrieb: Erst die Beschäftigung mit diesem und jenem und dann die Befreiung.
Ich war jahrelang z.B. damit beschäftigt religiöse Dogmen welche ich für unwahr und schädlich hielt Stück für Stück abzubauen. Ich stieg hinab in die Unterwelt und erkannte mich nicht nur dabei, sondern fand mich. Diesen Abstieg wiederhole ich so oft wie nötig, schamanisches Wissen ist mir dabei außerordentlich behilflich. Befreiung erfolgt ebenfalls Stück für Stück vor allem von falschen Selbstbildern und erst recht von irritierenden Glaubenskonzepten, die meisten davon sind nichts weiter als Trugbilder, welche im Grunde nichts aussagen, weil sich im Denken geistiger Konzepte immer nur diese Konzepte finden lassen, erst wenn man Konzepte loslässt zeigt sich das, was wonach man sucht, aber eben auch nicht in einem Stück.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 20:00
@ShaktiSophia
ShaktiSophia schrieb:ich finde, gerade ein freier Geist beschäftigt sich mit diesem und jenem...
Ein Geist der sich ständig beschäftigen muss, weil er meint Rätsel lösen müssen ist ein unruhiger Geist, welcher rastlos sucht und so nichts findet, denn sobald er etwas gefunden hat, was er für nützlich hält geht er schon wieder weiter, weil im Gefundenen schon wieder neue Fragen enthalten sind. :)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 20:11
@Kayla

Ja etwas in mir versteht Dich voll und ganz und ein anderer Teil erkennt, das manch Widerspruch ja gar keiner ist.
Auch ist vollkommen klar das die jeweiligen Machthaber jedes noch so schöne Wort missbraucht und zu zu ihrem Vorteil genutzt haben.
Schöne Worte halt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 20:17
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Auch ist vollkommen klar das die jeweiligen Machthaber jedes noch so schöne Wort missbraucht und zu zu ihrem Vorteil genutzt haben.
Genau da liegt die Schwierigkeit von Konzepten. Wenn man darüber nachdenkt, dann erkennt man, das Konzepte nichts weiter als geistige Krücken sind. Für mich sind sie das mittlerweile, weil sie mich unfrei machen und teilweise auch abstoßen, sobald die Absicht dahinter offensichtlich wird. :)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 20:29
@Kayla

Ja ich hab mich dazu von Krishnamurti inspirieren lassen und verstehe das.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

28.01.2014 um 20:34
Man kommt auf so manche interessante Links wenn man hier nach Namen von euch googelt. :D


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

29.01.2014 um 06:38
In der zweiten Hälfte des 19. Jh. betrat die Theosophie erneut die Bühne vor einer größeren Öffentlichkeit. Und dieses Wiedererscheinen ist vor allem mit einer Person eng verknüpft, mit Helena Petrovna Blavatsky (1831-91), mitunter die Sphinx des 19. Jh. genannt, eine Gelehrte und Schriftstellerin deutsch-russischer Herkunft. Neben dem zweibändigen Werk „Isis entschleiert“, und zahlreichen anderen Veröffentlichungen, kann man als ihr Lebens- oder Hauptwerk „Die Geheimlehre“ betrachten, welche 1888 erstmals veröffentlicht wurde und aus drei Bänden besteht, Band 1: „Kosmogenesis“ und dem allgemeinen Thema über die Entstehung und Entwicklung des Kosmos, Band 2: „Anthropogenesis“, setzt sich mit der Entstehung und Entwicklung der Menschheit auseinander und Band 3: „Esoterik“, beschäftigt sich vorwiegend mit dem (geistigen) Menschen.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

29.01.2014 um 18:21
Band 1: „Kosmogenesis“ und dem allgemeinen Thema über die Entstehung und Entwicklung des Kosmos, Band 2: „Anthropogenesis“, setzt sich mit der Entstehung und Entwicklung der Menschheit auseinander und Band 3: „Esoterik“, beschäftigt sich vorwiegend mit dem (geistigen) Menschen.
Dann könnte man sich doch gleich das hier rein ziehen, kommt doch auf dasselbe raus und
ist nicht Geheim sondern im Internet für jeden frei zum runterladen oder Online zum Lesen. :D

http://www.urantia.org/de/das-urantia-buch/lesen


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

29.01.2014 um 18:28
@GiusAcc

Die Geheimlehre ist auch frei, frei zugänglich und Online.

http://www.holofeeling.com/OHRENBARUNG/beiwerk/Blavatsky_Geheimlehre_I.pdf

http://www.holofeeling.com/OHRENBARUNG/beiwerk/Blavatsky_Geheimlehre_II.pdf


melden
Anzeige
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

29.01.2014 um 18:56
@jimmybondy
Kayla schrieb: „Isis entschleiert“
Sind die auch geheim oder auch als PDF ?


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophie pur360 Beiträge
Anzeigen ausblenden