weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 18:54
@Idu
Da denkst du, wir wissen fast gar nichts, vieles wäre in unseren Händen viel zu gefährlich, wir sind auf dem Weg, das Wissen wird erweitert, so wie sich die Menschheit entwickelt. Nimm ein religiöses Buch und erkenne, dass sie voller Allegorien sind und hinter diesen Allegorien, den Symbolen und den tlw. verworren Geschichten steckt Wahrheit.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 18:55
@Theosoph
Theosoph schrieb:denn die Lehre basiert auf dem Buch des Dzyan
Das wird auch angezweifelt.

Dafür gibt es jedoch keinerlei unabhängige Bestätigungen. Blavatsky behauptete weiter, dass es sich bei dem Buch des Dzyan um den ersten Band der „unglaublich antiken Kommentare der sieben geheimen Bücher des Kiu-te“ handele, die archaische Lehren in Bezug auf Ursprung und Aufbau von Rassen und Welten enthielten.

Wikipedia: Buch_des_Dzyan

Behaupten kann man eben viel, nicht wahr ?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 18:56
@Kayla
Ja, Glaubenslehren werden immer angezweifelt, von denen die an was anderes glauben und denen die an gar nichts derartiges Glauben. Das erklärt aber nicht Deine Desinformation, die Du hier verbreitest.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 18:57
@Kayla

Du hattest ja die Alchemie erwähnt, diese ist für dich offensichtlich genauso verpöhnt und fragwürdig wie für die Allgemeinheit die Astrologie.

Ach iwo, der Supermarkt der Spiritualitäten ist vielleicht auf Blavatskys Mist gewachsen, sie hat ihn aber nunmal gebaut. Sie hat das Ergebnis gar nicht als ihr eigenes ausgegeben und es sollte wirklich weithin bekannt sein, das Esoterik, Hermetik etc im geheimen liefen, da die Anhänger etwa von der Kirche verfolgt wurden.

Im Osten ist es ähnlich, Unmengen geheimer Schriften sind da auch heute noch nicht zugänglich.

Was nun den Schamanismus angeht, du wirst zB. ja auch Mantras und manch Info haben, welche vielleicht nicht allgemein öffentlich zugänglich und damit also geheim sind.

Wenn da mal eines Tages jemand Eingeweihtes ein Buch schreibt und dieses Buch geheimes Mantra nennt und aus diesem Mantra zitiert, es erklärt und in einen Kontext einbettet, ist der Sachverhalt der gleiche wie beim Titel: Die Geheimlehre.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 18:58
Auch das ist hier schon oft erklärt worden zum Buch des Dzyan s. hier den aktuellen Status. Es gibt signifikante Indizien: Wikipedia: David_Reigle


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:00
Kayla schrieb:Dafür gibt es jedoch keinerlei unabhängige Bestätigungen. Blavatsky behauptete weiter, dass es sich bei dem Buch des Dzyan um den ersten Band der „unglaublich antiken Kommentare der sieben geheimen Bücher des Kiu-te“ handele, die archaische Lehren in Bezug auf Ursprung und Aufbau von Rassen und Welten enthielten.
Wiki hinkt da offensichtlich noch etwas hinterher, David Reigle hat da imo ganz interessante Forschungen am laufen. Aber auch abseits davon, zitiert Blavatsky auch aus Unmengen anderer Bücher die heute bekannt sind, erklärt Insiderpraktiken, war mit der Schule des damaligen Panschen Lama vereinigt und anderes mehr.

http://blavatskynews.blogspot.de/2010/05/panchen-lamas-inscription-for-voice-of.html


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:01
^^ Zumal die Bücher des Kiu-te identifiziert wurden, was wesentlich zur Authentizät des Buch des Dzyan beiträgt, da es bereits von HPB als ein Teil der Bücher des Kiu-te bezeichnet wurde.

"Aber durch eine einfache Rückverfolgung der Referenz die sie gab, konnten sie nun positiv identifiziert werden (Kiu-te-Bücher, Anm.). Wie sie sagte , können sie in der Tat in der Bibliothek eines tibetischen Gelugpa-Kloster gefunden werden, wie auch in denen der anderen Sekten (Kargyudpa, Nyingmapa und Sakyapa), und es sind in der Tat sehr okkulte Werke, die von der gesamten tibetisch-buddhistischen Tradition als Verkörperung die geheimen Lehren Buddhas angesehen werden. Und wie nun gezeigt wurde, war es nur die Rechtschreibung des Wortes, welche die bisherigen Versuche sie zu identifizieren, vereitelten.“

Quelle: aus dem Buch HPB: The Extraordinary Life and Influence of Helena Blavatsky by Sylvia Cranston


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:02
@Idu
Idu schrieb:habe ich da etwas verpasst?
mir ist diese diskussion nicht recht in erinnerung
Die älteste Weltanschauung hatten wir gefunden und zwar in Mesopotamien, wenn man danach sucht woher die Sumerer kamen stößt man auf die Obed.


Wikipedia: Obed-Zeit

Die Frage dabei ist, ob diese Ureinwohner Mesopotamiens schon religiöse Bezüge hatten. Die gefundenen Keramiken aus dieser Zeit lassen jedoch darauf schließen. Wo also soll man daraus aber einen noch früheren Schöpfungsmythos konstruieren ? Es gibt ihn schlicht und ergreifend nicht, wenn er sich auf die bibl. Aussagen beziehen soll. Das meinte ich damit. Also welchen Ursprung meinst du ?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:03
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:war mit der Schule des damaligen Panschen Lama vereinigt und anderes mehr.
Was noch zu beweisen wäre.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:04
@Theosoph
Theosoph schrieb:Wenn Du glaubst, Du bist ein beseltes Wesen, bist Du altmodisch, da die moderne Philosophie wie auch Wissenschaft rein materialstisch ist.
Verständnisfrage:
Ist das deine Meinung oder lediglich die Wiedergabe der wissenschaftlichen
Meinung?
weil das eine schließt das andere aus


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:05
@Idu
Also ich glaube an meine Seele, nur die Wissenschaft kann sie nicht beweisen und deshalb existiert sie für sie nicht.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:08
@Kayla
Kayla schrieb:Die älteste Weltanschauung hatten wir gefunden und zwar in Mesopotamien
zu einer noch älteren habe ich dir den link geschickt!
Hier ist reines Quellwissen, allerdings hattest du sicher noch keine zeit
dich damit zu beschäftigen, war erst von heut mittag


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:09
@Kayla
Beweise für eine Glaubenslehre, natürlich, am besten gleich den Gottesbeweis. Die Geheimlehre müsste gar nichts beweisen und dennoch, für jene die sie gelesen haben, also Du ausgeschlossen, gibt es sehr viele evidente Indizien, das diese Glaube eine wahrhaftige Basis hat und Deine Schlussfolgerungen diesebzüglich sind irrelevant, da Du sie eben noch nicht gelesen hast.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:10
Theosoph schrieb:Also ich glaube an meine Seele
dann sind wir da einer meinung:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:10
Theosoph schrieb:Zumal die Bücher des Kiu-te identifiziert wurden, was wesentlich zur Authentizät des Buch des Dzyan beiträgt, da es bereits von HPB als ein Teil der Bücher des Kiu-te bezeichnet wurde.
Teile davon befinden sich derzeit auch in der Schweiz in Rikon bei den Tibetern


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:11
@Idu
Brüder und Schwestern im Glauben, so sieht es aus :) mit allen, die Glauben, an ein höheres geistiges oder göttliches Prinzip :)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:12
@ShaktiSophia
Mag sein, sicher aber nicht der Teil, der der breiten Öffentlichkeit nicht zugänglich ist und aus diesem Teil stammt das Buch des Dzyan.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:15
@Idu
Idu schrieb:zu einer noch älteren habe ich dir den link geschickt!
Hier ist reines Quellwissen, allerdings hattest du sicher noch keine zeit
dich damit zu beschäftigen, war erst von heut mittag
Doch hab ich gelesen, nur ist mir nicht klar woher der Autor seine Ansicht hat. Das sieht eher nach Auslegung aus, obwohl es schön geschrieben ist. Gott als Schöpfer Adams (Natur) und Eva (Erde) ist philosophisch längst geklärt, das man daraus auch eine Legende machen kann ist ja nicht neu, lag aber an den entsprechenden Weltzeitaltern ( von welchen ich bei dir eine Grafik eingestellt habe) und den jeweiligen Glaubenssystemen und Weltanschauungen und diese ändern sich von Weltzeitalter zu Weltzeitalter, was sich anhand von detailiierter Religionsgeschichte und Archäologie beweisen ließe. :)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:17
Ich beneide Euch um das fulminantes Wissen hier zu diesem Thema. Alle Hochachtung. Wissenschaftlich hat unser Gehirn nur 40 prozent Verfasssungsvermögen, um das zu speichern, wozu es konzipiert wurde. Der Rest scheint phänomenal, Phantastereien und gottgegeben zu sein?
LG


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 19:18
@AgathaChristo
Wir sind nicht nur ein Gehirn :) das ist nur Teil des körperlichen Teils.


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden