weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.654 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 13:35
Albert Einstein ist ja bekanntlich jüdischer Abstammung. Er war sehr fasziniert von der Geheimlehre, wie man aus folgenden Zitat entnehmen kann:
Albert Einstein sagte 1935 über die Geheimlehe: It’s a very strange book, and I’ve even told Prof. Heisenberg, my fellow physicist, to get a copy and keep it on his desk. I urged him to dip into it when he’s handicapped by some problem. The strangeness of this book may relax or possibly inspire him.... For instance, here is something she said which intrigued me, and I’m astonished how much in keeping it is with modern physics.... This is sufficient to show how absurd are the simultaneous admissions of the non-divisibility and elasticity of the atom. The atom is elastic, ergo, the atom is divisible, and must consist of particles, or of sub-atoms. And these sub-atoms? They are either non-elastic, and in such case they represent no dynamic importance, or, they are elastic also; and in that case, they, too, are subject to divisibility. And thus ad infinitum. But infinite divisibility of atoms resolves matter into simple centers of force, i.e., precludes the possibility of conceiving matter as an objective substance. There are many other significant statements of hers which I find interesting....[6]

(Es ist ein sehr merkwürdiges Buch und ich habe gerade meinem Physikerkollegen Prof. Heisenberg gesagt, er soll sich um ein eigenes Exemplar bemühen um es auf seinem Schreibtisch bereit zu halten. Ich drängte ihn, einen Blick in das Buch zu werfen, wenn er durch irgendein Problem behindert wird. Die Eigenartigkeit dieses Buches kann ihn entspannen oder vielleicht anfeuern .... Beispielsweise sagte sie [Blavatsky] hier etwas, das mich faszinierte und ich war erstaunt, wieviel Übereinstimmung hier mit moderner Physik besteht .... Dies zeigt hinlänglich, wie absurd die simultanen Aufnahmen der Nichtteilbarkeit und der Elastizität des Atoms sind. Das Atom ist elastisch, also ist das Atom teilbar und muß aus Partikeln oder Sub-Atomen zusammengesetzt sein. Und diese Sub-Atome? Sie sind entweder nicht elastisch, und in einem solchen Fall stellen sie keinen dynamischen Wert dar, oder, sie sind auch elastisch; und in diesem Fall, sind sie überdies auch abhängig von Teilbarkeit. Und folglich endlos. Aber endlose Teilbarkeit der Atome löst den Gegenstand in einfache Wirkung auf den Schwerpunkt, d.h. es schließt die Möglichkeit des Begreifens der Angelegenheit als objektive Substanz aus. Es gibt viele weitere bedeutende Aussagen von ihr [Blavatsky], die ich interessant finde ....)
aus Anthrowiki


Er scheint kein Problem mit ihrer Geheimlehre gehabt zu haben, oder kennt jemand noch andere Aussagen, die davon zeugen, dass er diese Geheimlehre ( oder Auszüge daraus) als rassistisch empfand ?


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 14:35
@emanon
emanon schrieb:Bei jedem Post wird Kurvenkrieger geadded, weil du dich anscheinend bei ihm am besten aufgehoben fühlst (sonst würde es ja reichen die Mods anzuklingeln).
Du darfst Dich gerne den ganzen Tag lang an derartig kindischen Unterstellungen ergötzen, aber im Forum hat sowas nix verloren.
Denkst Du etwa derartig "freundliche" ad hominem Angriffe (im direkten Vergleich zum Rassismus-Vorwurf) wären noch durch die Forenregeln gedeckt, oder welcher Bock hat Dich wieder geritten?

@Theosoph
Theosoph schrieb:Da wird man verleumderisch als Rassist beschimpft und ohne mit der Wimper zu zucken werden die Tatsachen mit ener äußerst dreisten Ignoranz komplett verdreht!! Es ist einfach unfassbar für mich, was hier passiert!!!
Das wäre sogar derartig leicht zu er-fassen, daß es mich schon langweilt. Es trägt Horner, so viel sei schon mal verraten... ;)
Diese "Diskussion" um besagte 2% dreht sich schon seitenweise im Kreis, ich halte mal folgendes fest: von einigen Auszügen abgesehen (die scheinbar keinerlei Einfluß auf die Lehre als solche hatten), gibt es keinen Rassismus innerhalb der Theosophie. Entsprechende Versuche, diese Ausschweifungen als Kernelement der Diskussion darzustellen, dürften als reines Getrolle gewertet werden.

@geeky
geeky schrieb:Was sollen diese leicht zu widerlegenden Ausreden? Du wirst doch wohl selbst nachlesen können, WAS du mir in Bezug auf die verlinkte Analyse von Dr. Schweidlenka unterstellt hast.
Du nutzt doch besagte "Anal-yse" (Inklusive Rundumschlag gegen die bösen VTler) um Deine persönliche Angriffe zu untermauern. Nur stellt das noch keinen Beleg für Deine Unterstellung dar, hier würde jemand Rassismus propagieren. Ich warte noch auf den entsprechenden Beitrag des Beschuldigten, aus dem deutlich wird warum dieser Vorwurf Hand und Fuß hätte.
geeky schrieb:Es ist eine Feststellung und keine Untestellung, daß der TE diesen Thread mit dem vorrangigen Ziel erstellt hat, den Rassismus in der "Geheimlehre" ganz zu leugnen oder, wo das nicht mehr geht, ihn zumindest als "Randnotiz" zu verharmlosen.
Also gut, dann setz ich Dir jetzt die Pistole auf die Brust:

wo hat der @Theosoph das getan? Kannst Du Deine Unterstellungen auch belegen oder bist Du einfach anderer Meinung, was die Interpretation besagter Passagen aus Blavatskys Werk anbelangt?
Allerletzte Warnung für beratungsresistente Aufklärer (fühl Dich ruhig angesprochen):

Schieß Dich auf die Botschaft ein, und hör endlich auf den Boten aufs Korn zu nehmen!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 14:56
@geeky

RASSISMUS:
"Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet. [...] Rassismus zielt dabei nicht auf subjektiv wahrgenommene Eigenschaften einer Gruppe, sondern stellt deren Gleichrangigkeit und im Extremfall deren Existenzberechtigung in Frage. Rassische Diskriminierung versucht typischerweise, auf (projizierte) phänotypische und davon abgeleitete persönliche Unterschiede zu verweisen."
Wikipedia: Rassismus

POLYGENISMUS:
"Polygenismus ist die Ableitung der Menschenrassen aus mehreren Stammformen."
Wikipedia: Polygenism oder http://www.enzyklo.de/Begriff/Polygenismus

Der Polygenismus der GEHEIMLEHRE ist in kürze folgender:

Am Anfang schufen sieben verschiedene GÖTTLICHE WESENHEITEN sieben verschiedene ASTRALE oder feinstoffliche KÖRPER, die innerlich und äußerlich verschieden waren. Diese feinstofflichen damaligen Menschen waren alle OHNE INTELLEKT. Das war die 1. Menschheit, d.h. KEINERLEI SPUR VON RASSISMUS s. bspw. Bd.2, S. 142 oder 125.

Du zitierst zur Untermauerung deiner These Wikipedia: Karl_Andree_(Geograph) wie folgt:
"SEIN BILD der Menschenrassen war geprägt von der Idee des Polygenismus, d. h. jede Menschenrasse – oder besser: Menschengattung – stellte eine eigene Spezies mit eigenem Entstehungsraum dar, wobei jede dieser Spezies unterschiedlich begabt war und deshalb einen UNTERSCHIEDLICHEN WERT hatte."

Das ist zweifelsfrei Rassimsus aufgrund der unterschiedlichen Wertigkeit und zwar von Karl Andree. Aber Karl Andree ist nicht Madame Blavatsky und soweit mir bekannt auch nicht Theosoph! Und es ist SEIN BILD was hier propagiert wird.

POLYGENISMUS an und für sich ist NICHT RASSISTISCH, sondern er wird es erst dann, wenn er die Gleichrangigkeit der Menschen ableugnet. RASSISMUS ist Eine DISKRIMINIERUNG von Menschen aufgrund ihrer ethnischen oder religiösen oder anderweitigen Unterschiede ob nun vorhanden oder nicht bzw. ihrer Herkunft.

Wofür nun Mde. Blavatsky ihr ganzes Leben lang stand und weiterhin steht, kann man dem ersten und wichtigsten Grundsatz der theosophischen Gesellschaft, welche sie gründete, entnehmen und der damit Grundsatz aller Theosophen ist, der da lautet:

EINEN KERN DER UNIVERSELLEN BRUDERSCHAFT DER MENSCHHEIT OHNE UNTERSCHIED VON RASSE, FARBE UND GLAUBEN ZU BILDEN

zu finden unter: Wikipedia: Ziele_der_Theosophischen_Gesellschaft

Deine Anschuldigung, dass der Polygenismus der Geheimlehre und damit die Geheimlehre und Theosophie rassistisch sind, ist nach wie vor unbewiesen!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 14:58
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Das wäre sogar derartig leicht zu er-fassen, daß es mich schon langweilt. Es trägt Horner, so viel sei schon mal verraten... ;)
Diese "Diskussion" um besagte 2% dreht sich schon seitenweise im Kreis, ich halte mal folgendes fest: von einigen Auszügen abgesehen (die scheinbar keinerlei Einfluß auf die Lehre als solche hatten), gibt es keinen Rassismus innerhalb der Theosophie. Entsprechende Versuche, diese Ausschweifungen als Kernelement der Diskussion darzustellen, dürften als reines Getrolle gewertet werden.
+1 subscribe


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:24
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb: ich halte mal folgendes fest: von einigen Auszügen abgesehen (die scheinbar keinerlei Einfluß auf die Lehre als solche hatten), gibt es keinen Rassismus innerhalb der Theosophie.
Auch wenn du glaubst das festhalten zu können, ist und bleibt es fasch:
Beitrag von geeky, Seite 14
kurvenkrieger schrieb:Entsprechende Versuche, diese Ausschweifungen als Kernelement der Diskussion darzustellen, dürften als reines Getrolle gewertet werden.
Es dürfte eher als Getrolle gewertet werden, wie du trotz besseren Wissens (du liest hier doch mit?) davon abzulenken versuchst, daß es das durch den TE erklärte Kernelement dieses Threads ist, den Rassismus in der "Geheimlehre" ganz zu leugnen oder, wo das nicht mehr geht, ihn zumindest als "Randnotiz" zu verharmlosen:
Beitrag von geeky, Seite 13
kurvenkrieger schrieb:Du nutzt doch besagte "Anal-yse" (Inklusive Rundumschlag gegen die bösen VTler) um Deine persönliche Angriffe zu untermauern.
Ein Satz, drei böswillige Unterstellungen. Lies dir deine fettgedruckte Ermahnung durch und halte dich bitte selbst daran.
kurvenkrieger schrieb:Nur stellt das noch keinen Beleg für Deine Unterstellung dar, hier würde jemand Rassismus propagieren.
Ich habe diese Feststellung bereits anhand Blavatskys eigener Worte belegt, die verlinkte Analyse von Dr. Roman Schweidlenka illustriert das nur.
kurvenkrieger schrieb:Ich warte noch auf den entsprechenden Beitrag des Beschuldigten, aus dem deutlich wird warum dieser Vorwurf Hand und Fuß hätte.
schön daß du das erwähnst, denn auf einen solchen Beitrag warte ich nach wie vor vergeblich:
geeky schrieb: @geeky
Du beziehst Dich bei Deinen ad hominem Angriffe auf diese Quelle:
http://www.atheisten-info.at/downloads/Schweidlenka1.pdf

1. Dulden wir keine persönlichen Angriffe dieser Art und
2. Wirst Du vermeintlich rassistische Elemente dieser Lehre sicher auch anprangern können ohne dafür Deine Mitstreiter diffamieren zu müssen.
Beitrag von kurvenkrieger, Seite 10

Also nochmal, was daran sollen bitte "ad hominem Angriffe" sein?
Seit wann ist das Verlinken eines pdf ein persönlicher Angriff?
geeky schrieb:
Es ist eine Feststellung und keine Untestellung, daß der TE diesen Thread mit dem vorrangigen Ziel erstellt hat, den Rassismus in der "Geheimlehre" ganz zu leugnen oder, wo das nicht mehr geht, ihn zumindest als "Randnotiz" zu verharmlosen.
Also gut, dann setz ich Dir jetzt die Pistole auf die Brust: wo hat der @Theosoph das getan?


Bereits im Eröffnungsposting und darauffolgend in jedem seiner Beiträge, in dem er behauptete, Blavatskys Rassismus sei gar kein "echter Rassismus" oder nur eine Modeerscheinung und daher nicht so schlimm oder allenfalls eine Randnotiz.
kurvenkrieger schrieb:Kannst Du Deine Unterstellungen auch belegen oder bist Du einfach anderer Meinung, was die Interpretation besagter Passagen aus Blavatskys Werk anbelangt?
Kannst du deine permanente Unterstellung, das seien Unterstellungen, auch belegen? Ich habe meine Meinung zur "Anthropogenesis" und der ihr innewohnenden Rassenideologie ausführlich belegt, und nicht einmal die Autorin macht einen Hehl daraus. Daß ihr Rassismus damals salonfähig war ändert nichts daran, daß es auch heute noch Rassismus ist:
Beitrag von geeky, Seite 14

Der "polygenetische Ursprung" der Menschheit ist, wie sie selbst betont, die tragende Säule ihrer Lehre von der Entwicklung der Menschheit. Daran kannst du ebensowenig herumdeuteln wie der @Theosoph.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:35
@geeky
geeky schrieb:Der "polygenetische Ursprung" der Menschheit ist, wie sie selbst betont, die tragende Säule ihrer Lehre von der Entwicklung der Menschheit. Daran kannst du ebensowenig herumdeuteln wie der
Selbst das ist falsch. Die Antrhopogenesis ist maximal 1/3 Der Lehre und zum anderen, wenn die Menschen alle aus einen Urmenschen hervorgegangen wären, würde das überhaupt keinen Unterschied machen für die theosophische Lehre wie auch für die Antrhopogenesis. Ich glaueb Dir immer weniger das du sie gelesen hast.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:35
@Theosoph
Theosoph schrieb:Das ist zweifelsfrei Rassimsus aufgrund der unterschiedlichen Wertigkeit und zwar von Karl Andree. Aber Karl Andree ist nicht Madame Blavatsky und soweit mir bekannt auch nicht Theosoph! Und es ist SEIN BILD was hier propagiert wird.
Ich habe diesen Link gebracht, damit du erkennst, daß Polygenismus rassistisch ist, falls du den (leider nur englichen) Wiki-Eintrag dazu nicht verstehst. Andree vertrat die Idee des Polygenismus, und die besagt, daß jede Menschenrasse unterschiedlich begabt sei und deshalb einen unterschiedlichen Wert hat. Auch Blavatsky vertrat die Idee des Polygenismus, und auch sie war der Überzeugung, daß jede Menschenrasse unterschiedlich begabt sei und deshalb einen unterschiedlichen Wert hätte. Daß sie außerhalb ihres Hauptwerkes geschrieben haben soll, sie würde auch mit Angehörigen minderwertiger Rassen ihr letztes Brot teilen, ändert nichts daran, daß sie sie als minderwertig ansieht.
Theosoph schrieb:POLYGENISMUS an und für sich ist NICHT RASSISTISCH, sondern er wird es erst dann, wenn er die Gleichrangigkeit der Menschen ableugnet.
Falsch. Polygenismus BEINHALTET die rassebedingte Ungleichrangigkeit.
Theosoph schrieb:Die Antrhopogenesis ist maximal 1/3 Der Lehre
Ein weiteres Drittel behandelt die Kosmogenese und kann daher schon inhaltlich nicht rassistisch sein, und das letzte Drittel sind Wissenschaftsbashing sowie Märchen und Sagen aus alter Zeit, aus denen sie ihren Glauben bezog.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:37
@geeky
Auch Blavatsky vertrat die Idee des Polygenismus, und auch sie war der Überzeugung, daß jede Menschenrasse unterschiedlich begabt sei UND DESHLAB EINEN UNTERSHCIEDLICHEN WERT HÄTTE.
Beweise das Großgeschirebene.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:39
@Theosoph
ich spare mir nun alle weiteren worte. du liest nicht, was ich schreib, weil du es im vorfeld schon als hanebüchene kritik verstanden haben willst. du leidest nicht nur was unsere kommentare betrifft unter einer schwerwiegend selektiven wahrnehmung, sondern auch bei deinem leib- und lieblings-thema.
falls du alle unsere hinweise darauf, dass theosophie auch unter dem kontext der WK-eskalation betrachtet werden sollte, als fehlgeleitet und sogar überheblich abschmetterst, sagt viel über deinen eigenen schatten aus.
schauen wir mal, wie sich das hier weiterentwickelt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:40
@matraze106
Beweise einfach was Du behauptest und ich schaue genauer hin.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:49
@Theosoph
wie konkret stellst du dir die beweisführung vor?
ich find das ziemlich platt, anhand textueller überlegung etwas beweisen zu wollen.
zudem könntest du nicht nur meine überlegungen hierzu im vorfeld nachvollziehen. hier sind eine ganze reihe an klugen formulierungen gefallen.
die genannten zitate, auch wenn wie winzige bruchstücke sein mögen, beweisen doch eindeutig, dass HPB einen an der klatsche hatte, was die rassen angeht.
rassismus muss nicht immer mit ausgrenzung im paar kommen
ich glaube nicht, dass du einfach unfähig bist, auf die kritik an der T einzugehen.
nach all dem, wie du dich gebärdest, glaube ich nun, jemanden gegenüber zu haben, der tomaten auf den augen hat.
wo ist deine heilslehre jetzt? wo zeigst du anstalten unversaler verbrüderung? nein, im gegenteil, du verschanzt dich gegen einen ausgemachten feind. das sollte selbst für dich bände sprechen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 15:51
@matraze106
Wenn jemand behauptet Theosophie sei eine rassstische Ideologie oder wie due die Triebkraft für den Faschsimsu, dann sollte er das stichhaltoig beweisen. Wie er das macht ist doch nicht moen Problem?!? Wenn es so wäre, sollte es aber einfahc sein!!


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 16:06
@geeky
geeky schrieb:Bereits im Eröffnungsposting und darauffolgend in jedem seiner Beiträge, in dem er behauptete, Blavatskys Rassismus sei gar kein "echter Rassismus" oder nur eine Modeerscheinung und daher nicht so schlimm oder allenfalls eine Randnotiz.
So sieht also die Begründung aus, mit der Du Deine Diffamierungskampagnen zu rechtfertigen suchst, dabei lieferst Du selbst Das Gegenargument zu Deiner Darstellung:
geeky schrieb:und nicht einmal die Autorin macht einen Hehl daraus. Daß ihr Rassismus damals salonfähig war ändert nichts daran, daß es auch heute noch Rassismus ist:
Du bist also ...
- nicht in der Lage Deine Unterstellungen zu belegen, und
- nicht fähig oder willens diese Diskussion ohne ad hominem Vorwürfe zu führen.

Vielen Dank für Deine Mithilfe an der Errichtung dieses Exempels! Ich erwarte keine Antwort dazu, dieser Kommentar soll nur als Warnung für die folgende Diskussion dienen:

Schießt euch auf die Botschaft ein, oder es setzt was!

@Theosoph
Auch derartige Vorwürfe sind kein Grund mit Spam zu antworten. Zügel Dich bitte etwas beim Echauffieren in Deinem offensichtlich sehr kontrovers diskutierten Thema. ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 16:42
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Denkst Du etwa derartig "freundliche" ad hominem Angriffe (im direkten Vergleich zum Rassismus-Vorwurf) wären noch durch die Forenregeln gedeckt, oder welcher Bock hat Dich wieder geritten?
Das Gesülze geht miir langsam auf den Keks. Ich hab, wahrscheinlich von dir, eine Verwarnung wegen
haltloser Rassismus-Vorwürfe
bekommen.
Kannst mir bei Gelegenheit ja gerne mal einstellen wo genau ich jemandem vorgeworfen ein Rassist zu sein. Am besten etwas, dass man nicht erst mühsam interpretieren muss um einen direkten Vorwurf herauszulesen.
Da du mich im Forum anbratzt, werde ich auch im Forum antworten, so war es wohl auch von dir gewünscht.
Dass Theosoph dich mehrfach geadded hat, in Posts in der er sich als übel Verleumdeten zu präsentieren suchte, ist dir nicht aufgefallen?
Dass es daran lag, dass er sich gerade bei dir Beistand erhoffte, magst du als "kindische Unterstellung" ansehen, es war aber lediglich eine Meinungsäüsserung.
Ich habe ihm auch nichts unterstellt
emanon schrieb:Bei jedem Post wird Kurvenkrieger geadded, weil du dich anscheinend bei ihm am besten aufgehoben fühlst (sonst würde es ja reichen die Mods anzuklingeln).
du erzählst hier also Quatsch.

Um dir aber den Gefallen zu tun und dir ausreichend Gelegenheit zu geben dein Mütchen zu kühlen hier mein Fazit: Du darfst Dich gerne den ganzen Tag lang an deiner neuen Macht als Mod ergötzen, aber im Forum hat sowas nix verloren.
Iovi licet non bovi decet?
Man wird sehen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 19:42
@kurvenkrieger
emanon schrieb:
Kannst mir bei Gelegenheit ja gerne mal einstellen wo genau ich jemandem vorgeworfen ein Rassist zu sein.
Kein Problem:
emanon schrieb:
gleichzeitig wird hier aber einem Pamphlet und einer Person eine Bühne geboten die krude Rassentheorien vertritt, ganze Völker/Nationen als entartet geisselt Beitrag von emanon, Seite 13
Ich bin davon überzeugt, dass sich das auf mich bezieht, auch wenn er nun wohl das Gegenteil behauptet oder es auf Mde. Blavatsky gedeutet haben will.
Aber vertrete ich oder sie denn krude Rassentheorien? Dieser Vorwurf konnte hier noch keinesfalls erhärtet werden! Es wäre also in beiden Fällen ein persönlicher ungerechtfertigter Rassimsusvorwurf - bei HPB ad hominem.

Zudem:
emanon schrieb:
Was bringt Menschen dazu heutzutage solch krudem Schwachsinn hinterherzulaufen? Beitrag von emanon, Seite 9
Da er mit "kruden Schwachsinn" ja nur die weiter oben angefühten "kruden Rassentheorien" meinen kann, ist das natürlich ein weiterer Rassismusvowurf gegen mich! Unbegründet, wie gehabt!

Im übrigen beleidigt er im Allgmeinen mit solchen Äußerungen damit zugleich unbegründet meine Religionsphilosophie als rassistisch (!) und natürlich alle Theospohen als Rassisten (!). Eine solche pauschale und unbegründete Verurteilung ist einfach eine menschenverachtende Verleumdung der übelsten Sorte.

Und das er dann auch noch so tut, als hätte er hier nie jemanden vorgeworfen, ein Rassist zu sein, zeigt doch auch, das er sich dessen wohl noch nicht mal bewusst ist. Na wenn das keine gefährliche Mischung ist...


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 19:44
@Theosoph
Die Kritik richtet sich hier immer, immer, immer gegen die Thesen von Blavatsky oder aber gegen deinen Versuch sie zu verteidigen aber niemals gegen dich.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 19:46
@Schleierbauer
Für Dich mag das ja vlt sogar zutreffen, aber lies nochmal meinen Post und dann Deinen und ich sage, das was Du da sagst ist schlicht und einfach unhaltbar.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 19:48
@Theosoph
Für die anderen auch. Nenn mal ein Beispiel, das direkt auf dich zielte.
Von mir aus kann das auch gerne von @kurvenkrieger kommen, der ja hier gebannt, gelöscht und verwarnt hat (mich nicht). Wer Kritik an dem, was er glaubt oder hier vertritt, nicht abkann, sollte nicht hierher kommen oder eine Gruppendiskussion eröffnen.
Oder soll ich dich jedes mal melden, wenn du wieder gegen das Christentum oder die Kirche keilst?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 19:58
@Schleierbauer
Wenn ich das lese, dann weiß ich, warum ich Dich einfach wieder ignorieren sollte. Ich nenne gerade Bsp. die direkt auf mich zielen und Du bittest mich 2 Postings später, Bsp. zu nennen, die auf mich zielen. Geht's noch Schleierbauer?

Ich kann im übrigen Kritik sehr gut ab, wenn sie sachlich ist. Aber wenn ich, Mde. Blavatsky, alle Theosophen, meine Reiligionsphilosophie gegen jegliche Gegenbeweise und gegen jegliche Relität immer und immer wieder UNBEGRÜNDET RASSISTISCH genannt werden, dann hat das doch nichts mehr mit fairer Kritik zu tun?!?!

Wenn ich Dich oder das Christentum oder die Kirche immer wieder unbegründet als rassisitsch verleumde. ja dann solltest Du mich melden, weil soetwas nichts in einem Forum und auch nichts in einer fairen Diskussion und überhaupt nirgends etwas zu suchen hat.


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

22.11.2013 um 20:19
Theosoph schrieb:Wenn ich das lese, dann weiß ich, warum ich Dich einfach wieder ignorieren sollte. Ich nenne gerade Bsp. die direkt auf mich zielen und Du bittest mich 2 Postings später, Bsp. zu nennen, die auf mich zielen. Geht's noch Schleierbauer?
Das zielte nicht auf dich, sondern auf die Geheimlehre. ABer wenn du das als Angriff interpretierst, dann ist natürlich klar, wieso du dich hier angegriffen fühlst.
Es nur in deinem Kopf aber nicht in der Realität ;)
Theosoph schrieb:Aber wenn ich, Mde. Blavatsky, alle Theosophen, meine Reiligionsphilosophie gegen jegliche Gegenbeweise und gegen jegliche Relität immer und immer wieder UNBEGRÜNDET RASSISTISCH genannt werden, dann hat das doch nichts mehr mit fairer Kritik zu tun?!?!
Du hast doch selbst zugegeben, dass sie rassistisch ist aus heutiger Sicht mit dem fadenscheinigen Gegenargument, dass das eben damals so war. Und dies ist einfach falsch. Es gab damals mehr Rassisten als heute, ja! Aber es gab auch Leute, die nicht rassistisch waren. Einfach so von einem Zeitgeist zu sprechen und damit alles rassistische zu rechtfertigen, ist einfach falsch.
Theosoph schrieb:Wenn ich Dich oder das Christentum oder die Kirche immer wieder unbegründet als rassisitsch verleumde. ja dann solltest Du mich melden, weil soetwas nichts in einem Forum und auch nichts in einer fairen Diskussion und überhaupt nirgends etwas zu suchen hat.
Wenn die Kirche rassistisch ist, darfst du das gerne auch sagen ;).


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden