Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Folter als "Ultima Ratio"?

672 Beiträge, Schlüsselwörter: Ethik, Menschenrechte, Folter
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 17:44
@fumo
Ehrlich gesagt ist das einem Nichtjuristen auch schwer verständlich zu machen. Schreib dazu vielleicht später mal nen längeren Text.


melden
Anzeige
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:02
@fumo
Mal in der Zwischenzeit zum Nachdenken. Stichwort Todesstrafe. Warum ist es schlimmer, wenn ein Staat die Todesstrafe anwendet, als wenn ein Mörder jemanden umbringt?


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:07
@praiseway
praiseway schrieb:Warum ist es schlimmer, wenn ein Staat die Todesstrafe anwendet, als wenn ein Mörder jemanden umbringt?
Darauf kann ich Dir im Moment keine Aktwort geben!


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:09
@Katori
Katori schrieb:mit Geisteskrankheit hat das nichts am Hut. Ich könnte Dich auch foltern bis ich das von Dir zu hören bekomme, was ich gerne hören will. Daher ist Folter Schwachsinn. Selbst Spezialausgebildete sind nicht zu 100% in der Lage einer Folter zu widerstehen.
Haben wir alles schon als unannembar ausgeschlossen. Die Folter darf nicht zum Erzwingen von Schuldeingeständnissen eingesetzt werden. In unserem konkreten Fall ging es nur um den Aufenthaltsort von Geiseln, die lebend gerettet werden können, wenn der Täter das Versteck verrät, ansonsten jedoch sterben müssten.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:10
@praiseway
Wie kann ich juristisch gesehen, eine Sache in Gänze ausschließen wollen, die vollkommen ungenau und schwammig definiert ist?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:11
@fumo
Weil das Verhalten des Mörders durch die Gesellschaft geächtet wird. Würde der Mord aber durch den Staat stattfinden, wäre er der Wille des Volkes, damit achtens- und unterstützenswert.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:11
@fumo was du sagtest ist ein Schuldeingeständnis.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:12
@Katori
???


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:14
fumo schrieb:Haben wir alles schon als unannembar ausgeschlossen. Die Folter darf nicht zum Erzwingen von Schuldeingeständnissen eingesetzt werden. In unserem konkreten Fall ging es nur um den Aufenthaltsort von Geiseln, die lebend gerettet werden können, wenn der Täter das Versteck verrät, ansonsten jedoch sterben müssten.
Zu sagen wo das Versteck ist, ist ein Schuldgeständnis.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:15
@Katori
Er hat in unserem Fall bereitwillig zugegeben, der Täter zu sein, er weigert sich bloß, das Versteck zu nennen, weil er möchte, dass die Geiseln sterben!


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:17
@praiseway
Der Mord durch den Staat kann nur stattfinden, wenn der Staat zuvor seitens der Bürger nicht dazu legitimiert war. In einem System, dessen Bürger mehrheitlich hinter der Todesstrafe stehen (USA) und dies immer wieder durch Wahlen legitimieren, würde der Mord des Mörders schwerer wiegen als die Tötung seitens des Staates, da der Staat lediglich den Volkswillen vollstreckt!


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:24
@fumo
Das stimmt zwar. Es ist aber - wie Du sicher weißt - in den USA zu unzähligen Fehltötungen gekommen. Das kann man als Kolatteralschaden akzeptieren - so argumentiert spricht auch Recht wenig dagegen, einem Dieb die Hand abzuhacken. Wenn der Staat aber Unrecht begeht, dann ist das schlimmer, als wenn Gesetzesuntreue das tun. Der Staat sollte der Gute sein. Man kann aber auch sagen, dass es eine Unantastbare Würde des Menschen gibt, die der Staat zu achten hat. Und letztlich ist das wieder Naturrecht. Du vertrittst den Rechtspositivismus.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:26
Die Todesstrafe ist aber gänzlich abzlehnen. Ich seh zumindest keine Ähnlichkeit zur Folter, falls das beabsichtigt sein sollte. Das ein einzelner gegen das Recht verstößt ist selbstverständlich nicht so schlimm.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:28
@vincent
@praiseway

Da das Leben bereits zuvor als höchstes Recht gewichtet wurde und es im Falle einer Kollision jedes andere Recht schlägt, hat Vincent recht und die Todesstrafe oder generell die Tötung einer Person ist immer abzulehnen!


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:29
@vincent
vincent schrieb:Die Todesstrafe ist aber gänzlich abzlehnen. Ich seh zumindest keine Ähnlichkeit zur Folter, falls das beabsichtigt sein sollte.
War beabsichtigt. Und hier können wir das Spielchen wieder aufmachen. Was ist mit jemanden, der mit einer Atombombe das Ruhrgebiet in die Luft jagt und Deutschland auf Dauer ob der Strahlenbelastung unbewohnbar macht?


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:31
@praiseway
In den Knast stecken. Aber unter keinen Umständen töten. Egal wie das Szenario aussieht. Als Bestrafung lehne ich das komplett ab, es resultiert einzig und allein aus Rache.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:32
@fumo
Das das Leben bereits zuvor als höchstes Recht gewichtet wurde und es im Falle einer Kollision jedes andere Recht schlägt, hat Vincent recht und die Todesstrafe oder generell die Tötung einer Person ist immer abzulehnen!
Ist noch nicht mal nach heutiger Gesetzeslage so. Du darfst jemanden, der einen gegenwärtigen Angriff gegen dein Eigentum führt, im Zweifel sogar töten. Wenn es kein milderes Mittel gibt. Kann durch Notwehr gerechtfertigt sein. Recht braucht Unrecht nicht zu weichen.


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:32
Das heisst natürlich nicht, dass ich dem Menschen, der den Typ zur Strecke bringt wirklich böse wäre..


melden

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:34
@praiseway
Ich dachte, dass der Aspekt der Notwehr in Bezug auf unseren gefangenen Täter nicht greift.


melden
Anzeige

Die Folter als "Ultima Ratio"?

28.02.2014 um 18:39
@vincent
Bist Du noch der Meinung, dass sich die hier angesprochenen Punkte der Menschenrechte beißen oder hat sich Deine Meinung geändert?

Wie stehst Du jetzt zu diesem Fall?
fumo schrieb: Der zu Folternde weiß zu 99% wo das Opfer ist.
Das Opfer ist zu 50% zu retten.
Folter ist zu 99% das einzige Mittel, den (mutmaßlichen) Täter zum reden zu bringen.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Koran99 Beiträge
Anzeigen ausblenden