Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Reinkarnation

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 09:15
canary schrieb:Die einen sagen, das Glas ist halb voll. Die anderen sagen es ist halb leer
"Halb leer" geht nicht - Ich kann das sogar mathematisch beweisen:
Gegeben sei Leer = 0 und Voll = 1. Die Hälfte von Voll ist also 1 / 2 = 0,5 (Die Probe zurück kann jeder selbst machen :) ) wobei Halb Leer ( 0 / 2 ) immernoch 0 sein würde. So geht das also nicht, während Halb Voll rechnerisch nachvollziehbar ist! Tada! Ist noch nicht offiziell bestätigt, aber das wird mal als Muldersche Glas-Gleichung in die Geschichte eingehen :troll:

Zur Ursprungsfrage: So stelle ich mir halt auch den Zustand "Tot" vor - Also so wie "vor dem Leben": Von "aus dem Nichts irgendwie gekommen" wieder "zurück ins Nichts gehen". Vielleicht geht das ja ewig so weiter und man kann sich nur nicht daran erinnern? :) Manche glauben das jedenfalls.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 10:46
der Glaube an ein leben nach dem Tod resultiert nur aus dem nicht akzeptieren wollen das wenn man kaputt ist, nicht mehr ist. Wunschdenken dass fas Leben erträglicher werden lässt.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 10:48
der Tod folgt nach dem Leben, vor dem Leben ist man nicht existent.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 11:01
wie entsteht Leben, leichen verrotten und geben so Pflanzen und Tieren "Nahrung.
Aus der umgewandelten Nahrung, dem erbgut und der Konstellation Männlein Weiblein entsteht neues Leben.

ein ewiger kreislauf.

im Prinzip ist man vor dem Leben also nur recyceltes "Material ^^


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 11:04
@tic
Dann sind Friedhöfe auch nur Wertstoffhöfe


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 11:22
kann man so sehen @Gnupf


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 11:24
@tic
tic schrieb:der Tod folgt nach dem Leben, vor dem Leben ist man nicht existent.
Vor dem Leben ist man Bestandteil der menschlichen Matrix, ansonsten könnte man nicht gezeugt werden.:)


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 15:10
Deine Existenz oder Bewusstsein ist halt temporär, genau wie ein Computer den du anschaltest und abschaltest. Die Materie deines Körpers wird dafür ziemlich lange existieren.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 15:52
@canary
Ich für meinen Teil gehe davon aus , dass wir nicht tot waren, sondern nur die Erinnerung gelöscht wurden ungefähr so wie in manchen Filmen. :D
Ich hatte mal ein paranormales Erlebnis mit einem Engel , wo mir gezeigt wurde, wie Erinnerungen gelöscht werden seitens der Seelen. Das war eine krasse Erfahrung und irgendwie für mich ein Aha Erlebnis, wie das ganze gemacht wird, dass wir uns "Neu anfühlen" aber eigentlich nicht neu sind. Das alles geschieht für die Inkarnation und irgendwann wird man vielleicht wieder auf die Erinnerungen an "davor" zugriff haben.
Laut Nahtoderfahrungen bekommt man da öfters Zugriff drauf.

Meiner Meinuing nach sprechen auch die Träume dafür, da dort eine ähnliche Technik angewendet wird. Da man Träume sehr viel schneller vergisst als die Erinnerung im Wachbewusstsein. Deshalb muss man auch möglichst schnell an die Träume denken wenn man aufwacht, da man auf diese Weise die Erinnerungen behalten kann, weil ma n sich ja dann im Wachbewusstsein daran erinnert. :D


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 17:18
Wenn deine Erinnerung gelöscht wird, dann wird deine Existenz gelöscht und du bist gestorben.


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 17:29
canary schrieb:Feuer frei ihr Allmyer! Ist das Leben nach dem Tod möglich?
Wozu eigentlich noch nen thred zu dem Thema? Reichen die anderen 13000 nicht?

Ansonsten @Kayla
Recht geb. Alles andere ist nachdem man ein bisschen weiß darüber unlogisch.


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 17:43
Beim Glas geht es darum, vieviel genau drin ist:
Wenn exakt 1000ml reinpassen und es sind nur 333ml drin dann ist es zu zwei Drittel leer
bzw. zu einem Drittel voll. Bei 500ml ist es ist genau halb gefüllt.

Von der Kette der Fortpflanzungs-Keime her bestand "man" vorher aus Erbgut bzw. biochemischer Information.
Ein toter Felsbrocken bringt keine Menschen zur Welt.
Die persönlich gefühlte Lebendigkeit ist wieder eine andere Frage, eine gerade befruchtete Eizelle denkt noch
nicht viel was die Selbsterkenntnis betrifft.

Dieses "man" in der Frage ist ausserdem zu ungenau:
Die Biomasse eines 100kg schweren 50 Jährigen war vor 45 Jahren auch "tot",
weil sie dazumal aus anderen Zellen und einem anderen Körper bestand bzw. noch gar nicht existierte.

Wenn mit "man" einfach nur ein üblicher Mensch gemeint ist, dann war er vor seiner Befruchtung natürlich tot,
da er noch nicht in dieser Form existierte. Selbst als junger Embryo hatte er noch ein völlig anderes Wesen.
Ein noch nicht zusammengebautes Flugzeug ist auch noch kein Flugzeug das "lebt" bzw. fliegen kann.

Und an den ganzen Reinkarnations-Quatsch glaube ich ganz sicher nicht - der dient doch nur diversen
Gurus, Priestern, Religions-Führern usw. dazu, ihre Machenschaften durchzusetzen oder fett Kohle zu machen.
Bzw. er soll das dumme Volk moralisch auf Linie halten, sonst kriegen sie im nächsten Leben die Rechnung.
Selber Schwachsinn wie mit Himmel und Hölle. Nette Drohkulisse aber nichts beweisbares dahinter.
Hat einer dieser Lamas die Leute vor dem Erdbeben gewarnt? Natürlich nicht! Da versagt dann ihre "Göttlichkeit".
Aber ständig irgendwelche Putschas veranstalten, das können sie, diese Volks-Verblender,
und kräftig Spenden für ihre nichtvorhanden Götter abkassieren, welche dann die Bergsteiger am
Mount Everest ja ständig sowas von super beschützen - erst neulich wieder...

Viele Leute sind übr. tot obwohl sie "leben", weil sie nie richtig zu leben begonnen haben oder
ihre Existenz mit wertlosem Schwachsinn vergeuden anstatt nach den Sternen zu greifen !!!


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 17:47
dig_it schrieb:Ein toter Felsbrocken bringt keine Menschen zur Welt.
Ach ne? Dann erklär mal den Schritt von toter Materie hin zur lebenden. Wir bestehen nämlich aus dem selben zeugs. Nur mit dem Unterschied das wir uns darüber Gedanken machen können was der fels erwiesenermaßen nicht kann.


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 18:48
Vielen Dank für all die zahlreichen Antworten!

Warum also einen neuen Thread aufmachen, wenn es bereits 13.000 andere gibt?
Mein Fred grenzt sich insofern von all den anderen ab, weil ich mich durch meine bloße Existenz über meiner vorherigen Nichtexistenz darin bestätigt fühle, dass Leben nach dem "Tod" offenbar möglich sein könnte. "Tod" deswegen in Anführungszeichen, weil ich selbstverständlich nur "spekulieren" kann, dass und ob ich vor meiner Geburt tot gewesen war.
Mitnichten geht es mir in erster Linie darum, ob ich nach diesem Ableben weiterleben werde. Mir bleibt der Blick in die Prozesse des Jenseits verwehrt. Das behandeln all die anderen 13.000 Freds. Ich hingegen denke mir bloß, dass Leben nach dem "Tod" durchaus ein Akt der Möglichkeit sein könnte, eben weil man vor der Geburt noch nicht "sein" konnte, man aber danach ist - und das meine ich mit Leben nach dem Tod. Ob sich damit etwas weiterführendes anfangen lässt, überlasse ich ganz euch. Daher, Feuer frei!
Aperitif schrieb:Dann erklär mal den Schritt von toter Materie hin zur lebenden. Wir bestehen nämlich aus dem selben zeugs. Nur mit dem Unterschied das wir uns darüber Gedanken machen können was der fels erwiesenermaßen nicht kann.
Jup, das möchte ich auch ganz gerne erklärt bekommen! :D

Im Übrigen weiß ich auch nicht, ob ich an Reinkarnation gleuben soll, oder nicht. Aber wenn ich mit meiner These recht behalten soll, komme ich diesem Glauben ein gewaltiges Stück näher, eben weil die Sache mit dem Leben nach dem Tod gar nicht mehr soo unrealistisch zu werden scheint (...wir alle bezeugen schließlich diese Existenz nach einer vermeintlichen Nichtexistenz - also genau das, was ich mit meiner These aufstelle...)
silberhauch schrieb:Je öfter ich die Überschrift lese, desto mehr stelle ich etwas bemerkenswertes fest.
Der Tod ist für viele Menschen etwas schlimmes etwas unabänderbares, dabei stimmt das gar nicht, denn man kann jederzeit Leben erschaffen. Also "Tote" zum Leben erwecken, sozusagen.
Tote zum Leben erwecken, sagst du? Die Auferstehung der Toten? In der Tat erwecken werdende Eltern "Totes" zum Leben, sozusagen. Interessanter Gedankengang!
silberhauch schrieb:Die Frage ist nur, wen erschafft man? Warum hat dieses neugeborene Lebewesen Vorrang vor allen Anderen das hätte geboren werden können, und das können schließlich viele sein, praktisch unendlich viele (alle die im Tresor hausen)?
Ich glaube, die Sache mit der "individuellen" Seele ist ein Irrglaube. Ich vermute ja eher, dass es nur eine "Cloud"-artige einzelseele gibt, die jeden Organismus umfasst. Der Individualismus ich glaube ich rein biologisch basiert. Ich denke eher, dass Seele nicht mehrfach und in unzählig vielen Varianten auftritt, sondern bloß eben nur als eine einzige "Gesamt"idee oder "Oberbegriff" für alles beseelte.

___

Man kann es so oder so sehen, der Mensch ist ein wandelndes Wunder.


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

16.06.2015 um 19:48
@canary Eine ähnliche Diskussion hatten wir auch im Kopftransplantation Thread oder schon vorher in anderen, nur nicht vor und nach dem Tod und mit der Seele sondern mit einem Körper, ein Körper kann theoretisch und das wird zunehmen eine Plattform für mehrere Persönlichkeiten sein. Dies wird in Zukunft wahrscheinlich immer mehr zunehmen aktuell noch eher weit am Anfang. Jetzt kann man dies vergleichen, Körper mit mehreren Identitäten oder Seele mit mehreren Identitäten, am Ende spielt es aber keine Rolle deine Identität stirbt und da wir keine Erinnerung an eine vorherige haben spielt es auch keine Rolle ob wir danach oder davor existiert haben, da die vorherige auf jeden Fall terminiert ist.


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

22.06.2015 um 15:11
@taren
Die Sache mit der Kopftransplantation erscheint mir durchaus plausibel. "Gibt es ein Leben nach dem Tod" könnte man ja schließlich dadurch beantworten, dass man klinisch Tote reanimieren kann.

Du schreibst aber, dass der Körper ein Gefäß für mehrere Entitäten sein kann. Hat aber nichts mit meinem Thema zu tun. Du verfolgst den Ansatz der - ich sag mal - nachwachsenen Zähne ( ^^ ) . Wenn ein Zahn ausfällt, ist er ausgefallen. Der Zahn an sich ist nicht mehr. Dass aber Zähne nachwachsen hat rein GAR NICHTS mit dem individuellenZahn zu tun. So ähnlich beschreibst du diese Sache mit der multiplen Identität. Dass eines dieser Identitäten terminiert wird heißt nicht, dass Leben nach dem Tod nicht möglich wäre - geschweige denn irgendeinen Zusammenhang zu meiner These aufweist.

-> Aufgabenstellung verfehlt?
-> Oder habe ich was missverstanden?


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

22.06.2015 um 15:13
Um nur schnell auf die Frage zu antworten:

Man war vorher nicht existent.


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

22.06.2015 um 15:17
@SUPERVISOR1982

Darum geht es mir. Wenn Leben aus dem Nichts entstehen kann, könnte ein Leben nach dem Tod durchaus realistisch sein. Problematisch wird es, genau das aus diesem Standpunkt zu beweisen. Vielleicht betrachten wir ja auch nur das "falsche Ende" der Verkettung (ich weiß, das war wohl zu kryptisch formuliert). Ich meine halt nur, vielleicht ist Leben nach dem Tod deswegen möglich, eben weil wir nach einer Nichtexistenz existieren. Macht das Sinn?


melden

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

22.06.2015 um 15:20
Ich denke ich weiss was du meinst, aber ich denke Potenzial sollte man nicht mit realität gleichsetzten.

@canary


melden
Anzeige

War man tot, bevor man auf die Welt kam?

22.06.2015 um 15:24
@SUPERVISOR1982

Mir ist schon klar, dass ich jetzt nicht den Löffel abgeben werde, nur um zu schauen, ob ich recht habe^^ Auch rate ich allen mehr oder weniger Beteiligten ab, das auszuprobieren. Wäre ja auch blöd, wenn ich wiedergeboren werde (und recht behielte) mich aber an nichts erinnern kann, um meine These zu belegen. Wäre zwar toll, wenn es einen ausgeklügelten Mechanismus gäbe, der dies beweisen könne, aber mir fällt keine wissenschaftliche Methode ein, um Leben nach dem Tod beweisen zu können (nur einen Denkansatz kann ich liefern)


melden
688 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt