Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

265 Beiträge, Schlüsselwörter: Philosophie, Frage, Antworten, Nein, JA, Antwortmöglichkeiten

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.07.2012 um 16:45
Ich stimme da weder für ja und für nein da beides nicht existent ist für mich. Ich entscheide mich immer für mich. :)


melden
Anzeige
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.07.2012 um 16:46
BlackFlame schrieb:Warum habe ich, wenn ich eine positiv formulierte Frage mit Ja beantworte einen Gewinn, aber wenn ich eine negativ formulierte wiederum mit Nein beantworte keinen?
Ich versuch es mal einfach zu sagen:

Bei „ja“ zu einer Frage die ich nicht kenne, gibt es durch eine darauf folgende positive Frage einen posItiven Wert (nennen wir ihn +1), oder es kommt eine Frage die ich weder als positiv oder negativ ansehe (z.B.: „soll alles so bleiben wie es ist?“), die den Wert 0 hat, oder es kommt eine negative Frage die mir durch Bejahung einen negativen Wert bringt (-1). -1 und 0 und +1 ergibt den Mittelwert 0.
Bei „nein“ zu einer Frage die ich nicht kenne, gibt es durch eine darauf folgende positive Frage einen Wert = 0, oder es kommt eine negative Frage und es gibt wieder einen Wert = 0. Dazu gibt es aber positive Fragen, die mit nein beantwortet einen negativen Wert ergeben können, z.B. die Frage: „Willst Du weiterleben?“., die mit nein beantwortet einen negativen Wert ergeben würde (-1). Somit ist der Mittelwert bei der Antwort nein 0 und 0 und -1 = -1.

Bin mir aber weiterhin nicht sicher, und natürlich müssten Konsequenzen auf die Fragen erfolgen.


melden

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.07.2012 um 16:47
@BlackFlame
Angenommen die Frage ist bezogen auf Liebe, so kann man dies stets bejaen.
Ich bejae also liebe die Dinge anstatt ihnen aus dem Weg zu gehen. Schließlich kann ich meine Aussage im Nachhinein immer noch richten.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.07.2012 um 17:02
@jacksback
Wie im letzten Beitrag erläutert sehe ich grundlegend eben 9 verschiedene Fragetypen, die alle gleichermaßen auftreten könnten, denn prinzipiell wird es auch Fragen geben, deren Beantwortung mit Nein einen positiven Effekt ergeben können.

Beispiel:
Willst du deine Ruhe haben? -> Ja (+1), Nein (-1)
Die negierte Variante: Willst du, dass ich dir auf die Nerven gehe? -> Ja (-1), Nein (+1)

In diesem Beispiel hätte man sicher auch für das Nein auf die 2. Frage den Wert 0 ansetzen können, jedoch empfinde ich es zumindest als Gewinn, wenn mir jemand eben nicht auf die Nerven geht.
In meiner Betrachtung kann also die Verneinung einer Frage, die bei Bejahung einen Verlust bedeutet hätte, also auch einen Gewinn bedeuten.
Daher sind ja auch in der Tabelle aus meinen letzten Beitrag sowohl Fragen möglich, die mit Ja/Nein sowohl -1/0 aber auch -1/+1 ermöglichen.

@SkySonic
Das Problem bei der Frage ist aber eben, dass man halt alles annehmen kann und man somit in der theoretischen Betrachtung alle möglichen Annahmen treffen bzw. in Betracht ziehen muss und dadurch relativiert sich das wieder.


melden

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.07.2012 um 18:02
@jacksback

Das sind ziemlich interessante Ausführungen, über die ich nachdenken muss!

Übrigens gibt`s es hier natürlich keine richtige oder falsche Antwort, es kommt immer drauf an, wie man das sieht.


melden

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.07.2012 um 18:12
@BlackFlame
Ist prinzipiell richtig, aber ich bin jemand der tendenziell eher zum Ja tendiert.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.07.2012 um 20:33
@SkySonic
Tja und ich bin gefühlt wohl eher ein Nein-Sager. Wobei sich dieses subjektive Empfinden dann schnell dadurch relativiert, dass ich es aus der Mathematik gewohnt bin, lieber alles dreimal objektiv zu betrachten und zu hinterfragen. :)


melden

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

27.07.2012 um 03:13
Ich bin einfach optimistisch ^^


melden
Gnupf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 13:14
Ich verneine lieber etwas, das positix ist, als dass ich etwas bejahe, das negativ ist. Damit letzteres ausgechlossen ist. Das gibt mir mein Gewissen so vor.


melden

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 14:03
John_Sinclair schrieb am 09.07.2012:Wenn ihr nur die Antwortmöglichkeiten ,,Ja" oder ,,Nein" hättet - welche würdet ihr dann wählen, ohne die Frage zu kennen?
Es gibt keinen vernünftigen Grund, sich für eine Antwort zu entscheiden, bevor man die Frage kennt.


melden
Cypress01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 14:04
Kann man eigentlich nicht beantworten, habe aber mal auf Verdacht "Nein" angeklickt.

Willst du sterben? Ja
Willst du weiter leben? Nein

....


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 14:48
Ich nehme ja.

Weil die Frage dann positiv gestellt werden muss, wie z.B

Willst du glücklich sein?
Willst du Leben?
Willst du reich sein?

Bei "nein" würde man so fragen:

Willst du ein leidvolles Leben?
Willst du sterben?
Willst du arm sein?


melden
Gnupf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 16:10
@Samsaraa
Willst Du grün sein :D


melden

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 16:57
Ganz klar: Ich wähle Nein.

Dadurch vermeide ich bei negativen Fragen unschöne Überraschungen und könnte das verneinen bei positiven Fragen verkraften.


melden
Gnomin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 17:12
@Kc

Darf als Antwort ausschließlich ein "Ja" oder "Nein" kommen oder darf die Antwort danach auch das Wort "aber" enthalten?

Grüsslich,
Gnomin


melden

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 19:12
@Gnomin

Das ,,aber" gibt der Antwort ja eine andere Wendung, die Antwort wäre nicht mehr definitiv ;)


melden
Gnomin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 20:46
@Kc
Ich hatte befürchtet, dass Du so antworten würdest.
Jetzt muss ich wirklich nachdenken.

Grüsslich,
Gnomin


melden
Gat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 21:01
jain?
begrüdung: sinnlose frage, sinnlose antwort :D


melden
Gnomin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

20.08.2015 um 21:23
@ Kc

Auf diese Frage gibt es weder eine richtige noch eine falsche Antwort.

Müsste ich aber eine Antwort geben, so wäre sie "nein".

Begründung:

Mit "ja" stimme ich auf jeden Fall zu. Egal wie die Frage lautet.

Ist es etwas Negatives so lässt ein "Ja" dies auf jeden Fall geschehen.
Pech gehabt.

Ist es etwas Positives dann auch, das ist aber ungefährlich weil nur etwas Positives passiert.

Ist es etwas Negatives, so lässt ein "nein" es nicht geschehen. Gut so.

Ist es etwas Positives, so wendet ein "nein" das Positive zwar ab, aber ich hätte noch immer die Chance, dass sich nichts Negatives daraus entwickelt sondern einfach etwas Positives nicht passiert und ich auf meinem jetzigen Stand bleibe.

Ich hoffe einfach, dass ich mit der Antwort "nein" die bessere Chance habe Negatives abzuwenden.

Grüsslich,
Gnomin


melden
Anzeige
Warmduscher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophische Frage - Ja oder Nein?

21.08.2015 um 09:14
Als Rheinländer hab isch dat einfach.
Es gibt im Rheinland eine Möglichkeitsform die Bejahung ankündigt u. zugleich infragestellt: Jetzt hätt ich bald wat jesacht (Jetzt hätte ich bald was gesagt)
Auch gerne genommen für ja und oder Nein :Drink doch ene mit!


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt