Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist Realität?

708 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Philosophie, Realität, Einbildung, Real, Fantasie

Was ist Realität?

17.03.2019 um 18:14
@Feuerseele
Da bräuchte man von beiden Denkern ihrer Denkversionen eine Erklärung darüber WARUM sie sie das so denken.
Ja, wäre nett, aber wichtiger finde ich es, wenn wir uns hier mal auf eine Sicht eingien könnten, damit wir nicht immer aneinander vorbei reden.

Wie gesagt, ich bin für die Unterscheidung in objektiver / subjetiver Realität (oder Wirklichkeit).


@JimmyNovakin
Dies geschieht durch Sprache
Nicht nur. Diese Filterung erfolgt bereits auf erster Ebene durch unsere Sinne auf der zweiten durch die Art der Verarbeitung der sinnlichen Eindrücke in unseren Gehirnen, und erst auf dritter durch die sprachliche Verarbeitung.


melden
Anzeige

Was ist Realität?

17.03.2019 um 19:12
Feuerseele schrieb:Welche Wege hat der nicht studierte Normalbürger, der AUCH über diese Begriffe nachdenken will?
DARF ein einfacher Mensch, der keine wissenschaftliche Kenntnisse hat, AUCH frei darüber nachdenken UND seine Gedanken FREI äußern?
Der nichtsudierte Bürger hat lediglich das Recht den Mund zu halten und den Akademikern bei ihren Ausführungen zu lauschen. Nein, selbstverständlich sollte ein jeder seine Gedanken frei äußern dürfen. Und auch ein nichtstudierter Autodidakt kann durch sein ganz eigenes privates Studium viel Substanzielles zu sagen haben.

Dein weiter unten angesprochenes Foren-Problem ist im Zeitalter des Internets leider sehr weit verbreitet. Wobei ich auch sagen würde, daß eine Reaktion auch immer davon abhängt, wie die vorhergegangene Aktion ausgefallen ist. Auf öffentlichen Diskussionsplattformen wird man nunmal hin und wieder auch mit heftigerem Gegenwind rechnen müssen. Diese Möglichkeit bringen solche Communitys halt so mit sich.
JimmyNovakin schrieb:Auf unsere Thematik bezogen heißt das, dass die objektive Realität eben doch unmöglich zu betrachten und unmöglich zu beschreiben sei.
Wie sagte Wittgenstein noch gleich:

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“

Aber wie ja schon angemerkt wurde, ist die sprachliche Grenze eben auch eng mit unserem Wahrnemungsfilter verknüpft. Du hast daher auf jeden Fall recht, daß wir aus unserem kognitiven wie auch sprachlichen "Gefängnis" niemals herauskommen werden, das liegt nunmal in der Natur der Sache. Mit dem Vergleichen von mehreren Wahrnehmungseindrücken und wissenschaftlichen Beobachtungs-/ Messmethoden können wir zwar versuchen, sowas wie einer objektiven Realität möglichst nahe zu kommen. Tatsächlich verhält es sich dabei aber ähnlich wie bei dem Versuch die Archimedes-Konstante zu überwinden. So wie man niemals bei der Bestimmung der Kreiszahl auf eine rationale Zahl kommen wird, so wird man auch niemals eine vollstänige Beschreibung einer objektiven Realität erhalten, einfach weil wir nicht aus unserer Haut können und selbst die Ergebnisse via verbesserter Wahrnehmungsmöglichkeiten durch moderne Messtechnik von uns subjektiv belasteten Beobachtern durch unsere Wahrnehmungsfilter interpretiert werden müssen.

Die objektive Realität ist daher zwar unser ständiger Begleiter der permanenten Einfluss auf uns ausübt und dennoch werden wir ihn mit unseren limitierten Sinnesorganen niemals in seiner "Gänze" überblicken sondern bestenfalls erahnen können.


melden

Was ist Realität?

18.03.2019 um 05:43
JimmyNovakin schrieb:...Denn was wir als Welt bezeichnen, wird erst nach einem Prozess der .....
Danke, ich denke ich habe dich jetzt verstanden. Zustimmung.
JimmyNovakin schrieb:In verschiedenen Situationen zu sein, ist nicht dasselbe, wie in verschiedenen Realitäten zu sein. Gehen wir vom Modell einer objektiven Realität und mehreren subjektiven Realitäten aus, verlässt ein Mensch am Telefon zu keinem Zeitpunkt die objektive oder die subjektive Ebene der Realität.
Der Mensch bewegt sich immer in diesen beiden Ebenen ohne sie jemals verlassen zu können.
An ein -Ebene verlassen können- hatte ich nicht gedacht, dies lag mir nicht im sinn sagen zu wollen.
Die Ebenen sind untrennbar.
Sie können sich nur gegenseitig beeinflussen.

Gerade kommt mir der Gedanke, dass du ggf die Gesamtrealität meinst und ich die Realitäten der einzelnen Individuen.
Ein Smombie der bei rot über die Straße läuft, beeinflußt den Verlauf einer Situation, in der norrmalerweise nix passiert wäre.
Damit verändert er die Realität der Beteiligten. ...mehr oder weniger stark.
Die gesamte Realität, in der wir alle sind, wird damit nicht beieinflusst.
((Mit völlig anderen Worten: Das Große steht ÜBER das Kleine. Das Kleine ist IM Großen drin und hat das Große IN sich.))
JimmyNovakin schrieb:Nicht seine Interaktion mit der objektiven Realität ist beschränkt (schließlich wohnt er in ihr, ob er will oder nicht), sondern seine Auffassung davon. Dass er in diesem Augenblick die Welt um sich herum kaum wahrnimmt,...
Er beschränkt seine Realität für sich selbst und kann so seinen Willen nicht vernünftige einsetzen/verwenden. Seinen Willen gibt er ja an dem Smartphon ab.
Er beeinflusstden Verlauf der Realität seines Nächsten.
Der Autofahrer muss, ab diesem Zeitpunkt des Unfallereignisses, mit einer negativen Erinnerung leben. ...ggf sogar mit einem heftigen Schock. So ist es auch bei großen Enttäuschungen.
Wir gestallten immer auch die Realität unserer Nächsten durch Veränderung der Verläufe.
Die gesamte Realität besteht ja aus Ereignissen und diese haben viele Einzelralitäten, so wie die vielen Farben einen eines Bildes.
Die Realität ist wie ein Sandbild. Sand in einem eingeschlossenen Raum, welcher bei Bewegung immer ein anderes Muster zeigt.
Der Sand immer der SELBE, aber die AnOrdnung ist nie die GLEICHE.

Es folgt eine bildliche Erklärung, die der User freiwillig lesen oder nichtlesen kann....
Ich denke, der "bunte Sand eines Sandbildes" hat die Fähigkeit der Klusteranordnungen. Der "Sand" bildet Gruppen.
Bestimmte "Sandkörner" ziehen sich an, wie Magnete. Dadurch sind bestimmte Muster vorbestimmt durch die Kraft ihres Seins.
Nur Gleiche können das Muster konstruieren, da eine Fähigkeit vorhanden sein muss.
Sowie eine bestimmte Menge zusammen gekommen ist, ist auch das Muster vorhanden.
Vorher ist das Muster nicht da. Fehjlen die Fähigen Sandkörner, kann das Muster sich nicht zusammenbilden.
Das Ganze ist MEHR ALS die Summe seiner Teilchen.
NICHTS ist da bevor es nicht werden konnte.
ALLES kann verhindert oder gefördert werden.
Diese "Sandfähigkeiten zur Klustermusterbildung" sind "wie" Fächer die sich biegen können.
Ein Fach ist nie starr, Neigungen, Krümmungen, Biegungen, Kurven gehören zur Natur des Faches im Raum.
Sie geben nur die Großstruktur vor. Das ÜbergeOrdnete bestimmt das HauptMuster.
Innerhalb der Fächer fließt der Sand willkürlich unbestimmt.
JimmyNovakin schrieb:Dass er in diesem Augenblick die Welt um sich herum kaum wahrnimmt, weil er gerade telefoniert, ist Beispiel dafür, dass die subjektive Realität, weil sie an das menschliche Bewusstsein gebunden ist, stark selektiv ist.
Ja, das ist für die Existenz des freien Willen notwendig.


melden

Was ist Realität?

18.03.2019 um 08:27
Für mich ist Realität das, was wir mit unseren Sinnen ohne Beeinflussung wahrnehmen.
Daher verändert sich die Realität für jeden von uns im Laufe der Zeit, da man als Kind die Welt und alles um sich herum anders wahrnimmt als als Erwachsener.


melden

Was ist Realität?

18.03.2019 um 10:18
Feuerseele schrieb:Gerade kommt mir der Gedanke, dass du ggf die Gesamtrealität meinst und ich die Realitäten der einzelnen Individuen.
Ich gehe nach wie vor von zwei Ebenen aus (objektiv und subjektiv). Ebenso habe ich bereits erwähnt, dass die Ebene der subjektiven Realität eine Ansammlung aus unzähligen subjektiven Realitäten ist. Wenn ich in meinen Texten von der subjektiven Realität (im Singular) spreche, dann meine ich damit diese Ebene und nicht die subjektive Realität einer Person.
Wenn du schon sagst, dass beide Ebenen zusammengehören, verstehe ich nicht, warum du die subjektive Realität trotzdem gesondert behandelst.

Betrachten wir dazu dein Beispiel:
Feuerseele schrieb:Ein Smombie der bei rot über die Straße läuft, beeinflusst den Verlauf einer Situation, in der norrmalerweise nix passiert wäre.
Damit verändert er die Realität der Beteiligten. ...mehr oder weniger stark.
Die gesamte Realität, in der wir alle sind, wird damit nicht beeinflusst.
Eben doch. Wenn durch den Unfall die Fahrbahn durch Trümmerteile blockiert wird, kannst du nicht argumentieren, dass die objektive Realität nicht beeinflusst wurde. Wir nehmen die Welt zwar nur subjektiv wahr, das heißt aber nicht, dass unser Abbild der objektiven Realität nicht aus dem Nichts kommt. Das war auch nie damit gemeint.
Feuerseele schrieb:Die gesamte Realität besteht ja aus Ereignissen und diese haben viele Einzelrealitäten, so wie die vielen Farben einen eines Bildes.
Die Realität ist wie ein Sandbild. Sand in einem eingeschlossenen Raum, welcher bei Bewegung immer ein anderes Muster zeigt.
Jetzt bringst du etwas durcheinander. Die objektive Realität besteht eben nicht aus der Summe von einzelnen subjektiven Realitäten. Die einzelnen subjektiven Realitäten überlappen sich zwar, aber das macht ihre Summe nicht objektiv. Zusammen bilden sie die subjektive Ebene der Realität. Trotzdem kann die subjektive Realität nicht mit der objektiven Realität deckungsgleich sein, denn nichts führt an der Filterung unserer Wahrnehmung vorbei. Sie ist in allen Fällen reduziert. Gleichzeitig ist die subjektive Realität mehr als die objektive Realität, denn sie schließt Vorstellungen ein, die keine Basis in der objektiven Realität finden.
Deine Analogie von Sandbild und der gesamten Realität (?) ergibt demzufolge keinen Sinn.


melden

Was ist Realität?

19.03.2019 um 05:50
JimmyNovakin schrieb:Wenn du schon sagst, dass beide Ebenen zusammengehören, verstehe ich nicht, warum du die subjektive Realität trotzdem gesondert behandelst.
Ich will alles, was Eins ist in seinen einzelnen "Bestandteilen" betrachten, so exakt/genau wie ich kann.
Vergleichbar mit den 2 verschienden Seiten der einzigen Münze:
Ich will die Zahl erkennen und das Bild. Und ich will diese 2 Seiten scharf sehen, nicht verschwommen.
Dieser bildliche Vergleich nun zur Realität:
Ich will wissen ob man über die Bildseite oder über die Zahlseite DES EINEN spricht.
(((Auch der Mensch hat eine "Bildseite": Körper = Sichtbares, das Äußere. UND eine "Zahlseite" = Geist, das Innere, Denken, Unsichtbares. /UNsichtbares. Jede EINSelne MenschenSeele HAT 2 Seiten.)))
JimmyNovakin schrieb:Betrachten wir dazu dein Beispiel:

Feuerseele schrieb:
Ein Smombie der bei rot über die Straße läuft, beeinflusst den Verlauf einer Situation, in der norrmalerweise nix passiert wäre.
Damit verändert er die Realität der Beteiligten. ...mehr oder weniger stark.
Die gesamte Realität, in der wir alle sind, wird damit nicht beeinflusst.

Eben doch. Wenn durch den Unfall die Fahrbahn durch Trümmerteile blockiert wird, kannst du nicht argumentieren, dass die objektive Realität nicht beeinflusst wurde. Wir nehmen die Welt zwar nur subjektiv wahr, das heißt aber nicht, dass unser Abbild der objektiven Realität nicht aus dem Nichts kommt. Das war auch nie damit gemeint.
Ich habe das Gefühl, dass du einmal von der Seite her denkst und dann plötzlich wieder von der anderen Seite her denkst.
Also ja, grundsätzlich... Menschen beeinflussen Menschen UND DAMIT die gesamte Erdenbevölkerung.
Die Realität aus der Sicht des kosmischen kann der Mensch nicht beeinflussen, dafür ist der Mensch zu winzig. ...oder...wobei, wer weiß wie groß die Gefahr ist, dass die Realität des Kosmos und seine wirkungskraäfte usw., durch den Menschcen aus der Naturverlauf gebracht werden kann.
Wer weiß mit welchen extrem winzigen aber in ihrer Tragweite (gegen/Andererseits) extem gefährliche Waffen, der Mensch z.B. Planeten wie Billjardkugeln aus der Umlaufbahn schießen kann und damit eine Art kosmische Kettenreaktion der Verschiebungen auslößen kann. Oder gar Planeten zersplittern oder herumhüpfen lassen, sodass es ggf auch zu einem Steinregen kommt. Dieser ggf auf unsere oder andere Planeten fallen könnte, und/oder ggf Planeten aus ihrer Bahn wirft und in andere Bahnen führt usw., also ja, vielleicht ist der Mensch ja doch ein kleiner "Teufel" oder "Gott", mit weitragenden Mögflichkeiten etwas ZU VER-URSACHEN und WIRKUN Gen hervor zu bringen. Also gutes und böses zu Gestalten.
Wer weiß schon ob es schon einemal eine andere Menschheit gab? Diese Frage kann aus logischen Gründen keiner beantworten!
Und wenn alles was je gedacht wurde, also auch von der Menschheit davor, alle Gedaken im gesamten Kosmos "Gespeichert" sind, dann gibt es ein GedankenFELD (morphisches) mit VERSCHIEDENE Inhalte. Inhalte die darauf wartet gedacht ZU WERDEN. Sie warten darauf, dass der Mensch IN Resonanz mit dem ENTSPRECHENDEN Inhalt GEHT, denn NUR SO kann der Inhalt "GeErntet" werden.
Das geistige INKONTAKTKOMMEN, ist eine Angelegeneheit des freien Willens.
Wer keine Resonazfähiglkeit, zum Inhalt, bei sich selbst einstellt/erbringt oder hat, kann nicht mit dem Inhalt in Kontakt kommen.
JimmyNovakin schrieb:Zusammen bilden sie die subjektive Ebene der Realität.
Alles ist 1 Zusammen.
JimmyNovakin schrieb:... denn nichts führt an der Filterung unserer Wahrnehmung vorbei. Sie ist in allen Fällen reduziert.
Die absolute Freiheit beding, dass jeder seine eigene Wahrnehmung hat.
Das ist der Grund warum der Mensch von einander ABHÄNGIG ist.
Kein Mensch kann z.B. ALLES Wissen besitzen.
Wissen ist eine Macht die KEIN Mensch ALLEINE haben kann!
JE mehr Wissen azf der Erde IST, desto weniger Menschen können es ALLEINE TRAGEN..im Kopf haben.
ZUviel = ZUVIEL

Sorry, keine Zeit-----ZU WENIG um alles zu sagen....


melden

Was ist Realität?

19.03.2019 um 05:54
lese eure Einträge zu späteren Zeitpunkt!
Libertin schrieb:Wie sagte Wittgenstein noch gleich:
„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“
Darum ist ein harmonischer Austausch per Kommunikation/Diskusion z.B. Foren, EXTREM wichtig für Menschen.
Vorallen, Menschen die keine AnSprechPartner haben.


melden

Was ist Realität?

19.03.2019 um 10:48
Feuerseele schrieb:Die Realität aus der Sicht des Kosmischen kann der Mensch nicht beeinflussen, dafür ist der Mensch zu winzig. ...oder...wobei, wer weiß wie groß die Gefahr ist, dass die Realität des Kosmos und seine Wirkungskräfte usw., durch den Menschen aus dem Naturverlauf gebracht werden kann.
Die Realität ist nicht irgendein ominöses Gewebe hinter dem alles steckt und schon gar nicht eine metaphysische Ordnung wie du es darstellst. Tatsächlich ist die objektive Realität das, was hinter sich hinter den von uns gezeugten Bildern versteckt. Unsere Vorstellungen finden alle ihre Wurzeln in der Realität, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht darüber hinaus gehen können.
Faktisch interagieren wir alle mit der objektiven Realität, ob du nun willst oder nicht. Und das hat auch nichts mit aneinander stoßenden Planeten zu tun.
Feuerseele schrieb:Ich will alles, was Eins ist in seinen einzelnen "Bestandteilen" betrachten, so exakt/genau wie ich kann.
Vergleichbar mit den 2 verschienden Seiten der einzigen Münze:
Ich will die Zahl erkennen und das Bild. Und ich will diese 2 Seiten scharf sehen, nicht verschwommen.
Dieser bildliche Vergleich nun zur Realität:
Ich will wissen ob man über die Bildseite oder über die Zahlseite DES EINEN spricht.
(((Auch der Mensch hat eine "Bildseite": Körper = Sichtbares, das Äußere. UND eine "Zahlseite" = Geist, das Innere, Denken, Unsichtbares. /UNsichtbares. Jede EINSelne MenschenSeele HAT 2 Seiten.)))
Ich verstehe deinen dialektischen Ansatz nicht. Objektive Realität und subjektive Realität sind nicht zwei Seiten einer Medaille. Die objektive Realität kann sehr wohl ohne die subjektive Realität existieren, umgekehrt ist dies nicht möglich. Und wie zuvor bereits herausgestellt wurde, ist die subjektive Realität mehr und weniger als die objektive Realität. Es gibt zwar gegensätzliche Eigenschaften, aber durch ihre Gemeinsamkeiten sehe ich keinen Sinn dahinter, warum die Gegenüberstellung so essenziell ist, dass du eine Münze zur Veranschaulichung verwendest.

Du musst nicht so viel schreiben. Vielleicht würde es helfen deine Gedanken zu bündeln. Dann ist das einfacher zu verstehen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt