weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedanken selbst positiv beeinflussen

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Negativ, Positiv
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

15.07.2012 um 20:14
@leserin


Hör auf die schweren Steine als schwere Steine zu betrachten. Dann brauchst du auch nicht mehr denken, etwas tun zu müssen, oder gar nichts zu tun...


melden
Anzeige
leserin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

15.07.2012 um 22:31
ich versuche es .., danke Dir


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

16.07.2012 um 03:43
@leserin
Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen
Mal ein kleines Zitat von einer Filmfigur names yoda aber in Star Wars steckt mehr Weisheit als so mancher vermutet :)

@Paulette_ das hört sich gut an :)


melden

Gedanken selbst positiv beeinflussen

16.07.2012 um 03:54
@leserin
Meine Mutter hat mir mal ein Buch geschenkt: Bestellungen beim Universum von Bärbel Moor oder so...
Ich bin eigendlich gar nich der Esoteriker, aber ich kann's nur empfehlen...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

16.07.2012 um 22:51
@leserin
leserin schrieb am 12.07.2012:mein Hund.., den musste ich ja einschläfern lassen.
Er war meine ganz große Liebe..,

ich dachte : Positiv..

Ich hab ihn nicht Leiden lassen..,
er schlief auf meinen Schoß ein ..., er starb also in meinem Beisen, er hatte ein wunderschönes Leben , mit mir an seiner Seite.Nie hab ich mit ihm schimpfen müssen
jetzt tut ihm nichts mehr weh..
und dann , das weinen ..

Wein ruhig , wenn ich wein , dachte ich , vergeht die Trauer , soie wird verarbeitet .., schreib .. Gedanken runter.., so wirds verarbeitet ..

Hab ihm ein wunderschönes Grab gemacht .., nun blühen wunderschöne Rosen drauf.

naja, 8 Monate her.., und doch ... sind negative traurige Gedanken.., immer wieder..
Ähnliches habe ich schon mehrmals durchgemacht, mit zwei Hunden und einem Kater, man vergißt nicht, die Bilder steigen immer wieder hoch. Ich rede manchmal mit ihnen, so als wären sie noch hier. Ich habe das Gefühl, sie begleiten mich weiter.
Ich sage ihnen, das sie frei sind und das ich sie loslasse, aber sie sind irgendwie nicht traurig und sie machen mir Mut, wenn es mir nicht so gut geht.
Was wir wirklich lieben, lebt in uns weiter, auch wenn wir es losgelassen haben.
Ich rufe die Bilder ja nicht, sie kommen von selbst.
Verarbeiten ist besser als verdrängen, weil das wirklich hilft und es braucht Zeit. Man muss Trauer zulassen.


melden

Gedanken selbst positiv beeinflussen

16.07.2012 um 23:27
@leserin

Der einfachste Weg einen positiven Weg einzuschlagen ist für mich persönlich, an die schönen Dinge zu denken die noch vor mir liegen.

Tod und Trauer gehören zum Leben dazu, allerdings kann man davon ausgehen, das der Verstorbene oder auch das verstorbene Tier nicht wollte, das man ewig lange trauert. So sollte man die Person oder das Tier in seiner Lebendigkeit im Herzen bewahren und sich an die schönen Zeiten erinnern.

Auch wenn man im Vorfeld schon weiß, die nächsten Tage werden beschissen...einfach an die Tage danach denken, wo es wieder besser wird.

Und beim positiv Denken muß man auch immer beachten, das es negative Situationen geben wird. Eitel Freude Sonnenschein ist nicht immer. Aber aus allem, selbst dem negativen, kann man enorme Kraft schöpfen.


melden
janna12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

22.07.2012 um 23:06
@leserin

Ich stimme dem, was -Therion- geschrieben hat vollkommen zu.
Du solltest akzeptieren.

Vielleicht hilft dir ja auch der Gedanke, dass diese "schweren Steine" dich zu dem Menschen machen, der du jetzt bist.
Was auch immer du bisher erlebt oder gefühlt hast, wirkt sich ein Stück weit auf deine Gedanken, Taten und Einstellungen aus. Und ohne diese "schweren Steine" könntest du möglicherweise manche Dinge nicht so empfinden, wie du es jetzt tust.

Und das kann doch durchaus positiv sein?!


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

23.07.2012 um 02:06
man kann einfach die perspektive ändern, was zugegebenermaßen schwierig ist, wenn man erstmal einen tunnelblick auf seine probleme hat.
tunnelblick-haftigkeit und engstirnigkeit werden zudem von unausgewogener ernährung unterstützt, deshalb sollte man vielleicht ab und an mal absehen vom schweinebraten und sich lieber einen salat machen.
aber wir sind alle verschieden und manche nehmen die belastung ihrer probleme anders wahr als andere. viele scheinen sich einfach von den problemen loszusagen, indem sie sie auf andere schieben, und sich im desinteresse üben oder ihre emotionen und wahrnehmungen und auch ihre tiefsinnigkeit abstumpfen bzw. veröden lassen. funktioniert bestimmt auch, nur beeinflusst man dann halt die gedanken der anderen negativ.

am nachhaltigsten beeinflusst man seine positiven gedanken vermutlich dadurch, indem man anderen hilft.

ansonsten kann man das auch alles wie spinne sehen :)


melden

Gedanken selbst positiv beeinflussen

23.07.2012 um 03:54
Ich wollte gerade vorschlagen, als aller erst im klaren mit sich selbst zu sein.
Sich quasi den besten Freund den's je geben könnte zu schaffen, indem mans selbst ist.

Das hat bei mir immer gut funktioniert, ich bin sehr schlecht darin über Ängste, Depressionen oder Ähnliches zu reden, deshalb habe ich mich oft selbst hochgeredet und wenn das nichts brachte, dann hat mir die Musik gezeigt, dass die Welt auch schönes zustande bringt.

Allerdings wäre es total widersprüchig dir vorzuschreiben dein Leben auf diese Weise zu verändern ...
Schließlich würdest du dann wieder nur auf andere hören.

Welche Art deiner Gefühle auch immer dominiert, sie schafft starkes und vielleicht auch schönes.
Wenn du über negatives ganze Bücher schreiben könntest, dann tus. Du solltest nicht vor deiner Ansicht oder deiner Wahrnehmung flüchten, durch irgendwelche Hypnose- oder Psychotricks.
Stattdessen solltest du stolz drauf sein, dass du die schweren Steine bis hier her getragen hast, kurz lächeln, die Zähne zusammenbeissen und weiter tragen.

Das kurze Lächeln ist bei mir dann der Moment in dem ich mit mir selbst leben kann und wenn das geht, dann gehen dir alle äußeren Einflüsse gepflegt am Arsch vorbei.

Hoffe du kannst mir folgen :)


melden
bording
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

25.07.2012 um 18:38
GEDANKEN sind ein PROBLEM, die können einem Umbringen.......

Alle Selbstmorde begründen sich auf den falschen Gedanken.....

Aber mit diesem Anfang sind wir schon beim Problem.....weil negativ.......

Weil man alle Negative Gedanke nicht zulassen darf.....

Du spricht von einem schweren Stein? warum machst du daraus nicht einen leichten Stein?

so leicht wie Styropor oder gar einer Feder??

Denke nichts negatives, nur erfreuliche Dinge hereinlassen.....

Lerne dich zu freuen, auch wenn du keinen Anlass dazu hast.....

Versuche die Gedanken überhaupt abzustellen, du wirst dich wundern, welche Widerständ da auftauchen.... Sportlich nehmen...

Du musst dich ANSTRENGEN das ist deine MEDIZIN, die musst du selbst nehmen...kein Anderer!

Die Trauer um ein Tier oder Lebewesen ist KONTRAPRODUKTIV weil damit niemand geholfen ist....

Im Gegenteil, man belasten die verstorbene Seele mit der eigene Trauer.....

Lebe die FReude, LIEBE dich selbst, nimm dich an gönn dir auch was Gutes und lasse deine gute, ja hervorragende Stimmung auch den Mitmenschen und den Tieren zukommen..

Geniesse dein Leben......

Wenn du nur einige Sachen befolgst, wird es dir gleich besser gehen......

Aber nich nachlassen Ausdauer und Gebet bringen dich zum Erfolg....

lgr.bording


melden

Gedanken selbst positiv beeinflussen

30.03.2013 um 16:12
@leserin
Ich kann das und hab es oft gemacht. Ein grosse Rolle dabei spielt wohl Verdrängung was nicht unbedingt gut ist, denn irgendwann kommt es immer wieder hoch. Es ist also immer nur eine vorübergehende lösung die mit bisschen Übung wohl lange anhalten kann. Vor 2 Jahren habe ich meine gesamte Einstellung über die Welt und alles buchstäblich über Nacht geändert, wie genau ich das angestellt hab kann ich schlecht erklären, viel Gedankentraining xD Ob meditieren was bringt weiss ich nicht, hab ich nie wirklich versucht aber es kann bestimmt helfen.


melden

Gedanken selbst positiv beeinflussen

30.03.2013 um 16:18
@leserin
Der erste Schritt ist wirklich tiefe Selbstreflektion: Was bin ich, was macht mich aus, warum denke ich überhaupt über gewisse Themen so und so...
Auf diesem Weg kommt man dann auch ans Unterbewusste ran, wie du dort arbeiten möchtest, z.B mit Meditation oder durch traumarbeit, ist eine persönliche Sache die man selber finden muss.

Der schlechteste Weg ist, sich eine heile Welt einreden zu wollen, Leid ist überall. Der Punkt ist wie mann damit umgeht.


melden
Anzeige
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gedanken selbst positiv beeinflussen

31.03.2013 um 14:42
wenn wir davon ausgehen, dass wir keinen freien willen haben, müssten wir nicht alles tierisch ernst nehmen. allerdings liegt das wiederum nicht in unserer hand, auch wenn es den anschein hat, sagen die wissenschaftler.

abwarten und teetrinken, kommt zeit kommt rat sagen manche.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden