Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Glück, Pech, Positiv, Negativ, Selbstbestimmung
Seite 1 von 1

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

22.01.2020 um 00:45
Ist es uns nur möglich, das Schlechte direkt zu beeinflussen? Und sind positive Ereignisse nur Glück/Zufall?
Mir geht es nicht um kleine, alltägliche Dinge. Da aber jeder positiv und negativ für sich anders definiert, werde ich nun einfach ein paar Extreme zur Veranschaulichung vorbringen.

Das wichtigste im Leben vieler Menschen ist:

Gesundheit:

Ich kann es sofort beeinflussen und mir schaden, meinen Körper verletzen und vergiften. Während Heilung ein langer Prozess ist, auf den ich keinen direkten Einfluss habe und welcher nicht garantiert ist. Ich kann Sport machen, mich gesund ernähren und hoffen, dass ich gesund bleibe..kann es aber nicht komplett selbst beeinflussen.

Geld:

Ich kann mein Geld sofort verlieren, verschenken, ausgeben etc. und mit nichts dastehen. Reich zu werden hingegen ist entweder Glück (Lottogewinn, Erbe usw..) oder ich erarbeite es mir hart, was aber ebenfalls nicht garantiert ist. Ich kann dafür sorgen, sofort gekündigt zu werden, wogegen ich für eine Beförderung hart arbeiten muss.

Liebe:

Ich kann einen Menschen egal ob fremd oder vertraut sofort verletzen und negative Gedanken in ihm auslösen. Ich kann dafür sorgen, dass man mich sofort hasst. Aber andersrum? Klar, ich kann Jemanden ein Kompliment machen oder ihm etwas schönes sagen aber selbst hier gibt es keine Garantie dafür, dass er es positiv aufnimmt oder gar erwidert. Genauso kann ich jemanden nicht sofort dazu bringen mich zu lieben.

Ist Negativität der Normalfall? Merkt ihr worauf ich hinaus will? Während wir negatives sofort beeinflussen und in die Hand nehmen können, ist positives hingegen meist ein langer Prozess, und es gibt keine Garantie dafür, dass es so wird wie wir uns es vorstellen/wünschen. Wir müssen viel dafür arbeiten oder einfach Glück haben. Warum können wir positive Ereignisse nicht so direkt beeinflussen wie negative? Können wir bloß versuchen negatives abzuwenden?
Warum ist das so? Ist die negative Energie stärker? Das Negative ist immer da, wir können immer darauf zurückgreifen wenn wir wollten. Man kann sich alles innerhalb kürzester Zeit versauen. Das Positive ist für uns ein Wunsch über den wir nicht so eine Kontrolle haben, etwas, was wir uns nicht sofort nehmen können. Müssen wir wirklich immer erst etwas tun, um etwas zu bekommen?
Machen wir uns zu sehr von allem anderen außer uns selbst abhängig? Liegt es wirklich in unserer Hand ob wir Erfolge erzielen?

Mich würde interessieren wie andere darüber denken


melden
Anzeige
Karl00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

22.01.2020 um 01:48
@Maria24

Es ist doch auch andersherum so, ich habe oft die Erfahrung gemacht das schon ein simples Lächeln positive Gefühle beim Gegenüber erwecken und so den miesen Tag ein Menschen versüßen kann und andersherum man mit Negativität den guten Tag eines Menschen versauen kann, aber vorallem das man mit einer positiven Grundhaltung und Freundlichkeit im Leben viel mehr erreicht und Barrikaden durchdringen kann, hingegen Negativität alles zerstört oder zunichte macht was für mich ein klarer Hinweis dafür ist dass das Positive überwiegt und viel "mächtiger" ist als das Negative.

Schau mal im Video, da wird harmonische und positive Musik in der Bahn gespielt, und zack zaubert es allen ein Lächeln ins Gesicht und wie gelassen und glücklich die Menschen im Video doch werden, das ist die Power des Positiven :)

Youtube: Musik in der Bahn | Überraschungskonzert in der KVB
Ist Negativität der Normalfall? Merkt ihr worauf ich hinaus will? Während wir negatives sofort beeinflussen und in die Hand nehmen können, ist positives hingegen meist ein langer Prozess, und es gibt keine Garantie
Ja schon, aber meinst du nicht, dass das subjektiv ist bzw. nur eine Reflexion deiner Erfahrungen?


melden

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

22.01.2020 um 02:06
Maria24 schrieb:arum ist das so? Ist die negative Energie stärker? Das Negative ist immer da, wir können immer darauf zurückgreifen wenn wir wollten. Man kann sich alles innerhalb kürzester Zeit versauen. Das Positive ist für uns ein Wunsch über den wir nicht so eine Kontrolle haben, etwas, was wir uns nicht sofort nehmen können. Müssen wir wirklich immer erst etwas tun, um etwas zu bekommen?
Machen wir uns zu sehr von allem anderen außer uns selbst abhängig? Liegt es wirklich in unserer Hand ob wir Erfolge erzielen?

Mich würde interessieren wie andere darüber denken
Das ist ja alles stark relativ, was ist schon wirklich negativ? Ich weiss was du meinst aber man kann nicht alles in schwarz und weiss aufteilen, so läuft das halt nicht. Was heute negativ ist, kann morgen zu etwas positivem führen.

Wir müssen nicht immer etwas tun aber wir müssen etwas wollen, das Ziel ist der Weg.
Maria24 schrieb:Ich kann einen Menschen egal ob fremd oder vertraut sofort verletzen und negative Gedanken in ihm auslösen. Ich kann dafür sorgen, dass man mich sofort hasst. Aber andersrum? Klar, ich kann Jemanden ein Kompliment machen oder ihm etwas schönes sagen aber selbst hier gibt es keine Garantie dafür, dass er es positiv aufnimmt oder gar erwidert. Genauso kann ich jemanden nicht sofort dazu bringen mich zu lieben.
Oberflächlich kannst du jemanden verletzen, ja. Wird er dich deswegen sofort hassen? Dein Charakter im Ganzen hat da noch ein wörtchen mitzureden, auch hier gibt es nicht nur schwarz oder weiss. Selbst wenn du jemanden auf der Strasse schlagen würdest, das Szenario gibt es gar nicht, dass man dich absolut hassen würde, weil du als Mensch irgendwann einknicken würdest, so Eiskalt bist du halt nicht.

Es ist ja immer leichter etwas kaputt zu machen als aufzubauen.

Das was du sagst, das positive was wir uns wünschen, darf halt keine Illusion sein. Ein Wunsch ist was anderes als sich Illusionen zu machen.

Alles in einem glaube ich nicht, dass man das Thema so einfach in Gut und Schlecht einteilen kann, dafür ist das Leben zu sehr in den Momenten verwurzelt.


melden

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

22.01.2020 um 06:35
Karl00 schrieb:ich habe oft die Erfahrung gemacht das schon ein simples Lächeln positive Gefühle beim Gegenüber erwecken und so den miesen Tag ein Menschen versüßen kann und andersherum man mit Negativität den guten Tag eines Menschen versauen kann
Genau, das sind oft die kleinen Dinge, um negative Energie zu bändigen.

Ich Grüsse gerne Menschen in meinem Umfeld, ob Kollege, ob Leute aus der Nachbarschaft. Ebenfalls halte ich anderen die Türe auf weil ich sehe das die durch wollen. Zb im Geschäft, was ich betrete oder verlasse.

Diese kleinen Aufmerksamkeiten geben nicht nur dem anderen positive Energie, sondern einem selber auch.

Das hilft auch gegen schlecht gelaunte Menschen, die zb nicht Grüssen.


melden
Karl00
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

22.01.2020 um 11:10
@Bergsportler
Sogar der beschränkteste Verstand wie auch die groteske Häßlichkeit werden, sobald die ungemeine Güte des Herzens sich in ihrer Begleitung kundgetan, gleichsam verklärt, umstrahlt von einer Schönheit höherer Art, indem jetzt aus ihnen eine Weisheit spricht, vor der jede andere verstummen muß. -Schopenhauer
Triffts doch ganz genau...:)

Und ich kann dir nur zustimmen, es steckt auch an :) ist man freundlich, wird man auch freundlich behandelt, nur in den aller seltensten Fällen wird Freundlichkeit nicht erwidert, zudem fühlt man sich so auch besser, wie Du ja auch schon schriebst, es tut der Seele gut, das kann ich bestätigen, ich versuch auch stets ein harmonisches Verhältnis zu meinen Nächsten zu haben, so lebt es sich (für mich) besser.

Und Menschen die nicht zurückgrüßen finde ich auch gelinde gesagt unangenehm, aber denk mir dann dass die Steine die sie tragen sehr schwer sein müssen.


melden

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

25.01.2020 um 00:42
Das Leben selbst stellt eben schon gewisse Anfroderungen und Notwendigkeiten, vielleicht kann es deshalb so erscheinen.
Man ist auch auf andere angewiesen.
Dass die Verkehrsregeln eingehalten werden, dass die Leute ordentlich fahren.
Man braucht essen, trinken und noch viel mehr, es kann unendlich viel schief gehen.
Daher ist man eben auch super verletzlich.
Aber ohne würd man halt nicht leben, was will man machen... hat Vor- und Nachteile sag ich mal. :D

Das Leben, der Mensch und man selbst hats aber bisher geschafft, das kann man zumindest feiern (solange noch was davon da ist) :D


melden

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

25.01.2020 um 09:40
Wir haben auf kaum etwas Einfluss.
Alles kann morgen schon vorbei sein.
Geld
Gesundheit
Beziehung
Job
....
Deshalb wäre es besser, alles erstmal ohne zu werten anzunehmen, wie es ist.
Denn oft kann im negativen auch eine Chance liegen.
Alles ist Veränderung.
Es kommt wie es kommt und es ist wie es ist.


melden

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

06.02.2020 um 20:43
@Hyperborea :Y:

:Y: Und dazu noch: Durch negative Begebenheiten / Umstände können wir wachsen und stärker werden/dazu lernen.


melden

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

08.02.2020 um 18:55
Karl00 schrieb am 22.01.2020:ist man freundlich, wird man auch freundlich behandelt
Das leider auch nicht immer, was schade ist.

Ich hielt Mal einem älteren Mann in einem Supermarkt die Türe auf, weil ich gesehen habe das er sich mit dem schleppen seines Einkaufs schwer tat.

Nicht Mal ein danke, auch nicht mal eine freundliche Geste.

Da denke ich mir hinterher, gut das ich nicht so jemand bin.


melden
Anzeige

Direkte Beeinflussung positiv/negativ

08.02.2020 um 19:07
Maria24 schrieb am 22.01.2020:Gesundheit, Geld, Liebe
Ich sehe es völlig anders als du, ich denke eine gesunde Psyche und eine bestimmte Lebenseinstellung beeinflusst alles zum Positiven.

Natürlich muss man es mir nicht glauben, dass ich mich selbst gesund erhalte. Man kann es auch als Glück bezeichnen. Doch ich denke, wenn ich mir Einfluss zuspreche, dann habe ich auch welchen.
Wenn ich mich als Opfer der Umstände begreife, gebe ich die Verantwortung ab.

Geld, ist ja relativ. Es gibt etliche Menschen, die 1000Euro mehr im Monat haben haben als ich, und das als wenig empfinden. Ich empfinde schon das Existenzminimum als viel. Ich hätte mit einem sparsameren Lebensstil in einem Jahr schon 2000 Euro gespart. Wenn man das sein Leben lang macht, brauch man keinen Lottogewinn für ein fettes Konto.

Liebe. Ist auch wieder Einstellungssache. Ich kann doch jemanden lieben, der mich nicht liebt und damit glücklich sein. Ich kann alles lieben, was ich will. Und dann bekommt man auch was zurück.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt