Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

10 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Mensch, Welt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

31.01.2024 um 14:39
Hallo,

die Frage ist wie die Metaphysik das Problem der leeren Gedanken überkommen will. Alles was wir wissenschaftlich tun können ist mit bestimmten Gedanken (Begriffen) und ihren passenden Inhalten zu operieren. Das heißt wir müssen irgendwie sinnlich wahrnehmen, worüber wir sprechen um daraus etwas sinnvolles zu machen.

Aber auf einem metaphysischen Level lässt sich nichts mehr sinnlich wahrnehmen. Wie will also die Metaphysik auf diesem Level weitermachen ?
Wie machen wir Sinn aus leeren Gedanken (Begriffen) und ordnen diesen den passenden Inhalt zu ohne jenen sinnlich wahrzunehmen ?

Woher wissen wir das etwas objektiv auch wirklich so ist, ohne einen passenden sinnlichen Inhalt dafür zu haben ?


3x zitiertmelden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

31.01.2024 um 14:46
@kaktuss
Ich kann mit den "leeren Gedanken" wenig anfangen.
Wo ordnest du Träume ein, wo Fiktion/Fantasie?


1x zitiertmelden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

31.01.2024 um 14:47
Zitat von emanonemanon schrieb:Wo ordnest du Träume ein, wo Fiktion/Fantasie?
Eben dort ... bei Träumen, Fiktionen und Fantasy... aber nicht bei Wirklichkeit und Realität.


1x zitiertmelden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

31.01.2024 um 14:53
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:Wie machen wir Sinn aus leeren Gedanken (Begriffen) und ordnen diesen den passenden Inhalt zu ohne jenen sinnlich wahrzunehmen ?
Ist das in diesen Bereichen denn notwendig?
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:Woher wissen wir das etwas objektiv auch wirklich so ist, ohne einen passenden sinnlichen Inhalt dafür zu haben ?
Im Zweifelsfall, wenn möglich, ausprobieren.
Wie erlangt man sonst Gewissheit, wenn man nicht auf etablierte und bestätigete Strukturen/Erkenntnisse zurückgreifen kann.

Ich weiß immer noch nicht so recht, wo du hinwillst.
Kannst du es mal an einem konkreten Beispiel deutlich machen?


1x zitiertmelden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

31.01.2024 um 14:56
Zitat von emanonemanon schrieb:Ich weiß immer noch nicht so recht, wo du hinwillst.
Ich will auf die Ursachen, Prinzipien und Strukturen hinaus, die hinter der sinnlich wahrnehmbaren Welt liegen.
Etwa so etwas wie platonische Ideen... Dinge zu denen es keinen konkreten sinnlichen Inhalt gibt.

Einen Baum etwa können wir leicht sinnlich wahrnehmen, eine platonische Idee hingegen nicht.


1x zitiertmelden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

31.01.2024 um 15:03
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:Einen Baum etwa können wir leicht sinnlich wahrnehmen, eine platonische Idee hingegen nicht.
Du kannst einen spezifischen Baum wahrnehmen, das hilft dir aber nicht dabei zu verstehen was „Baum“ ist. Das ergibt sich einzig durch seinen Bezug zu anderen Worten, nicht durch die sinnliche Erfahrung. Und das gilt so für alle Wörter.


melden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

31.01.2024 um 22:21
@kaktuss
Schau dir mal das Semiotische Dreieck an:
Wikipedia: Semiotisches Dreieck

Ich nehme an, mit "leeren Gedanken" meinst du Begriffe/Symbole, die sich auf kein Ding in der Realität beziehen? Tja, wie gehen wir damit um...? Entscheidende Stichworte sind hier bspw. Konsistenz und Plausibilität (aber sicherlich nicht nur). Konzepte (Begriffe) müssen plausibel sein und dürfen keine inneren Widersprüche enthalten. Bspw. gibt es mit Sicherheit kein rundes Quadrat, denn der Begriff ist in sich selbst widersprüchlich. Ebenso gibt es sicherlich kein fliegendes Spaghettimonster - dafür ist dieses Konstrukt einfach zu unplausibel.
Ein Beispiel für ein konsistentes und plausibles Konzept wäre etwa das der sog. Atome - unteilbare Teilchen, aus dem sämtliche Stoffe bestehen. Philosophen, Gelehrte und Naturwissenschaftler haben ca. zwei Jahrtausende über dieses Konzept sinniert und unzählige Abhandlungen zur Thematik verfasst, bis es überhaupt erst zu einem empirischen Nachweis kam (u.a. dank Arbeiten von A. Einstein). Sinnlich wahrnehmbar sind Atome bis heute nicht, aber nichtsdestotrotz gibt es eine Vielzahl sinnlich wahrnehmbarer Phänomene (bspw. Brown'sche Bewegung), die sich nur bzw. am besten durch die Existenz von Atomen erklären lassen. Wie dieses Beispiel zeigt, kann es im Zweifelsfall sehr mühsam und langwierig sein, dem "Problem der leeren Gedanken" beizukommen...


melden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

01.02.2024 um 01:38
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:Hallo,

die Frage ist wie die Metaphysik das Problem der leeren Gedanken überkommen will. Alles was wir wissenschaftlich tun können ist mit bestimmten Gedanken (Begriffen) und ihren passenden Inhalten zu operieren. Das heißt wir müssen irgendwie sinnlich wahrnehmen, worüber wir sprechen um daraus etwas sinnvolles zu machen.

Aber auf einem metaphysischen Level lässt sich nichts mehr sinnlich wahrnehmen. Wie will also die Metaphysik auf diesem Level weitermachen ?
Wie machen wir Sinn aus leeren Gedanken (Begriffen) und ordnen diesen den passenden Inhalt zu ohne jenen sinnlich wahrzunehmen ?

Woher wissen wir das etwas objektiv auch wirklich so ist, ohne einen passenden sinnlichen Inhalt dafür zu haben ?
Prinzipiell müsstest du auf etwas verweisen, dass du nicht bennennen kannst.


melden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

03.02.2024 um 00:48
@kaktuss
Dein Einleitungstext bringt mich an den Rande des Wahnsinns.
Darf ich dir mehrere Fragen dazu stellen?
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:die Metaphysik
Gibt es den "die" Metaphyik?
Wer hat das Recht zu sagen und festzuschreiben was "deine" Metaphysik zu sein hat?
Zitat von kaktusskaktuss schrieb:Aber auf einem metaphysischen Level lässt sich nichts mehr sinnlich wahrnehmen. Wie will also die Metaphysik auf diesem Level weitermachen ?
Wie machen wir Sinn aus leeren Gedanken (Begriffen) und ordnen diesen den passenden Inhalt zu ohne jenen sinnlich wahrzunehmen ?

Woher wissen wir das etwas objektiv auch wirklich so ist, ohne einen passenden sinnlichen Inhalt dafür zu haben ?
Ich verstehe nicht 100% was du genau meinst.
Kannst du das etwas besser erklären?
Aber sind das nicht zum Teil Fragen die man in sich selbst finden kann/ muss?


melden

Das Problem von leeren Gedanken (Begriffen)

24.04.2024 um 15:55
Zitat von kaktusskaktuss schrieb am 31.01.2024:Eben dort ... bei Träumen, Fiktionen und Fantasy... aber nicht bei Wirklichkeit und Realität.
Ist das nicht etwas gewagt?
Ein Beispiel:
Ich kann von Dingen träumen, die ich real kenne oder erlebt habe. Ich kann auch z.B. von Orten träumen, die ich kenne und zu denen ich "bald" fahre (Vorfreude?).
Realität ist es nicht direckt, aber existent, also real schon irgendwie. Ich hoffe, ich drücke mich verständlich aus.

Träume ich aber von einem Elefanten, der sich mit dem Rüssel an einen Gänseblümchen, das an einer Klippe wächst, festlält, dann ict das sicherlich Fiktion, oder?

Gucky.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Philosophie: Warum haben wir Bewusstsein?
Philosophie, 214 Beiträge, am 08.12.2023 von Artangriel
kaktuss am 08.11.2023, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
214
am 08.12.2023 »
Philosophie: Kann es bessere Welten geben als diese?
Philosophie, 47 Beiträge, am 12.06.2024 von kaktuss
kaktuss am 03.11.2023, Seite: 1 2 3
47
am 12.06.2024 »
Philosophie: Warum gibt es überhaupt etwas und nicht nichts?
Philosophie, 47 Beiträge, am 17.01.2024 von BlubberBlase03
kaktuss am 28.10.2023, Seite: 1 2 3
47
am 17.01.2024 »
Philosophie: 1 x Allmächtig! Welche Konsequenzen folgen?
Philosophie, 3 Beiträge, am 13.01.2024 von Noumenon
deim0s am 11.01.2024
3
am 13.01.2024 »
Philosophie: Lässt sich in der Metaphysik etwas entdecken?
Philosophie, 13 Beiträge, am 11.03.2023 von Mr.Dextar
kaktuss am 08.03.2023
13
am 11.03.2023 »