Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer bin Ich?

1.635 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewusstsein, Philosophie, Ich, Denken, Selbst, Eigentum, Sich, Wer Bin Ich, Rene Decartes

Wer bin Ich?

17.09.2012 um 22:03
@SUMISU
SUMISU schrieb:ein temperamentvoller mensch kann nicht zu einem ruhigen gemüt sich umwandeln, das geht nicht. ausser mit medikamentöser behandlung vielleicht. ;-)
das wird ja auch in der astrologie angewandt, z.b. sternzeichen^^
wenn jedes ICH für SICH vollendet ist...
dann lebt auch das temperamentvolle ICH, nur sich selbst aus:)


melden
Anzeige
SUMISU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

17.09.2012 um 22:37
ja,im besten falle


melden

Wer bin Ich?

17.09.2012 um 22:39
@SUMISU
und im schlimmsten fall ist das ich eine kopie, ein emotionskrüppel und mutiert zum bankier. (um auch mal polemisch in ein klischee hereingekloppt zu haben)


melden
SUMISU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

17.09.2012 um 22:40
und.. wer wäre nicht schon mal gerne ein jemand anderer gewesen^^


melden

Wer bin Ich?

17.09.2012 um 22:43
@SUMISU

ich glaube da gibt es niemanden, der nicht zu irgend einer zeit seines seins (meist wohl in ziemlich kindlichem alter) ein anderer hätte sein wollen.


melden
poet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

20.09.2012 um 11:47
Wäre ich der, für den man mich hält, wäre ich arm dran...

Wäre ich der, der ich weiß, dass ich es bin, wäre ich nicht...

Wäre ich der, der sucht und nie findet, wäre ich ein Mensch...

Wäre ich der, der ich definitiv nicht (mehr) bin, wäre ich zu Hause...


melden
leserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

21.09.2012 um 01:13
poet schrieb am 12.09.2012:Ich kann dir genau sagen, was ich alles nicht bin:

- mein Name
-meine Adresse
- mein Körper
- meine Gedanken
- mein Beruf
- meine Taten

Wer oder was ich in Wirklichkeit bin, weiß ich zwar auch, gehört hier aber nicht hin...
was übrig bleibt ist Nichts...

also.. ich auch .. da Gegenstände sein können und sind.. ich aber mich verändere selbst nach meinem Tod.., bin ich nicht..
nur ne Kleine Seel mit Körper.. hmm... ja , so ungefähr


melden

Wer bin Ich?

21.09.2012 um 21:13
oneisenough schrieb am 16.09.2012:Es gibt jedoch etwas, das während all dieser wechselhaften Ansichten stets unverändert blieb. Du erkennst dieses Unveränderliche deswegen nicht, weil du immer von dir wegschaust und nur die Veränderungen bezeugst. Das, WOMIT du diese Veränderungen bezeugst, hat sich während deiner ständigen wechselnden Ansichten niemals verändert. Wie du dieses WOMIT nennst, ist davon abhängig, welche Bezeichnung dafür dich zufriedenstellt. Ich nenne es Aufmerksamkeit.
Was bleibt und unveränderlich ist, ist der Weg der beschritten wird. Es ist die Abfolge von Ereignissen, Umständen und den Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt, die konstant bleibt. Kontinuität also..Dabei sind manche Ereignisse gewichtiger als andere. Sie erzeugen einen Nachklang, der künftige Handlungen stärker beeinflusst als andere. Aber dennoch sind wir nicht das Produkt unserer Vergangenheit, auch wenn ich das an anderer Stelle mal geschrieben habe..Ich vergaß das Potenzial der Zukunft, das immer auch einen Teil der gefühlten Lebenswirklichkeit darstellt. Die Denk- und Handlungsmuster die wir ebenfalls wahrgenommen, erkannt, erlernt, aber noch nicht für uns genutzt haben. Im Grunde können wir fast alles sein, was wir wahrnehmen. Und je mehr wir uns mit etwas verbunden fühlen, desto leichter ist es diese Rolle anzunehmen..


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

22.09.2012 um 13:08
@DeadPoet
DeadPoet schrieb:Aber dennoch sind wir nicht das Produkt unserer Vergangenheit, auch wenn ich das an anderer Stelle mal geschrieben habe..Ich vergaß das Potenzial der Zukunft, das immer auch einen Teil der gefühlten Lebenswirklichkeit darstellt.
Ist es nicht eher so, dass das Potenzial der Zukunft eines Erinnerungsvermögens und damit sehr wohl einer Vergangenheit bedarf? Vorstellungen und Glauben deuten immer in die Zukunft. Ich stelle mir vor, bzw. ich glaube, dass etwas so oder so sein könnte. Das ist das Wesen jeglicher Vorstellungen und jeglichen Glaubens. Doch wie kommen sie überhaupt zustande?

Sie bedürfen Erinnerungen, die man verändert und als Ergebnis etwas Neues erhält, was es vorher noch nicht gab, eben eine Vorstellung bzw. einen Glauben, wie etwas sein könnte. Denn auf andere Art und Weise kommt das Potenzial der Zukunft nicht zustande.

Es ist daher sehr wohl richtig, wenn du schreibst, dass wir in gewisser Weise das Produkt der Vergangenheit sind.


melden

Wer bin Ich?

02.10.2012 um 08:35
Ich bin, weil ich mich empfinde.
Ich empfinde, weil ich ein Gehirn habe, welches die Eindrücke aus der Umwelt und des eigenen Körpers vergleicht und daraus Schlüsse zieht und mich als den Mittelpunkt des Universums sieht, da Alles um mich herum ist.

Ich empfinde mich als, aus Materie bestehend und vergänglich – in der Zeit.
Da die Materie eine Funktion der Zeit ist, bin ich in einem gewissen Zeitabschnitt manifestierte Zeit.

Ich bin ein Lebewesen und unterliege einer Entwicklung – in der Zeit.

Ich einmalig – und doch Teil des Ganzen – verbunden mit Allem.

Das bin ich.


melden
Tirzah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

06.10.2012 um 18:38
Ich bin das Ergebnis von Genen, die man mir mitgegeben hat und den Erfahrungen, die ich im Leben machen mußte und durfte.
Ich bin alles und doch nichts.
Viele Menschen glauben mich zu kennen... wer ich bin, wie ich denke, wie ich ticke...
... leider weiß ich das manchmal selber nicht.

" Ich habe mehr als nur eine Seite, ich habe viele Gesichter und nicht alle sind schön.
Aber ich arbeite jeden Tag an mir.
Manchmal mit Erfolg und manchmal ohne Ergebnis.
Trotzdem gehe ich weiter meinen Weg.
Niemand weiß warum und wieso und nichtmal ich weiß meine Beweggründe...

aber ich gehe weiter.... denn der Weg ist das Ziel..."

ich möchte ein gütiger Mensch sein, der Gutes in die Welt bringt. Ich liebe meinen Beruf und weiß, dass ich damit vielen Menschen ein Lächeln entlocken kann. Ich will Herzen zum Lachen bringen.
Ich glaube an das Gute und ich glaube an einen Gott, der uns trotz aller Höhen und Tiefen nicht alleine läßt.

wer ich bin? tja das weiß ich eigentlich noch immer nicht, vielleicht kann ich diese Frage am Ende meines Lebens beantworten...


melden

Wer bin Ich?

07.10.2012 um 03:06
@oneisenough
um kurz dazwischen funken zu dürfen: starke beiträge deinerseits! ;)


melden
karhenn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

07.10.2012 um 04:14
Gut erkannt? Aber, Gott sprach auch in mir:

"Ich bin Gott, Dein Gott."

Das ist kein Scherz. Was nun?


melden

Wer bin Ich?

07.10.2012 um 05:21
hmm..bei nem vorstellungs gespräch, kam mal die frage: wer sind sie?, hab das gespräch desswegen komplett versaut xDD ..hatte genau diese frage nicht erwartet, und war sofort sprachlos. Ich wusste zwar sie wollten belanglose dinge hören aber ich suchte für mich selbst krampfhaft nach einer grösseren antwort, aber ich weiss immernoch nicht wie ich diese frage beantworten soll :( ..hoffentlich weiss ich es irgendwann.


melden
meedi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

07.10.2012 um 19:34
Ich denke, dass das was du immoment bist oder denkst zu sein nur ein kleiner Teil deines Seinsspektrum ist. Ein Teilaspekt deines ganzen Sein, in vorherigen und späteren Leben. Erfährst du dich als Teil eines Ganzen, dann kannst du dich selber finden. Schaue nach innen, und nicht nach außen um dich zu finden.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

09.10.2012 um 01:06
@ProzacNation
ProzacNation schrieb:aber ich weiss immernoch nicht wie ich diese frage beantworten soll :( ..hoffentlich weiss ich es irgendwann.
Du bist das, was bemerkt, dass es jemanden gibt, der die „Wer bin ich?“-Frage stellt.

Stimmt das?


melden

Wer bin Ich?

09.10.2012 um 01:11
Haben wohl Tiere ein Ich? Zumindest das Bewusstsein dies zu verstehn?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

09.10.2012 um 01:22
@mr.j

Wenn ich Tiere beobachte, egal welches, dann fällt mir eines auf:

Jedes von ihnen weiß genau, dass es sie selbst sind, die etwas tun, und nicht jemand anderer. Das Wissen um das eigene Vorhandensein ist das, was man Ich nennt. Das ist die primäre Qualität eines jeden Ichs, und das gilt für alle Lebewesen, auch für Pflanzen.

Ist es nicht so?


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer bin Ich?

09.10.2012 um 08:41
Ja, es ist so, @oneisenough and @you-all, as non-me.

Mein ICH ist das ganze NICHT-NICHT-ICH genauso in meinem Kopf, da ich auch Stimmen höre, die dem NICHT-ICH entspringen und mein ICH sich von diesen Fremdstimmen, durch meine eigene Stimme verabschiedet, um die WELT als Ganze, die das NICHT-NICHT-ICH eines genialen Gedankenlesers ist, da die Stimmen sich immer irren , während, wenn das ICH genug Ego hat und stark genug ist, den Fehler in den Gedanken der anderen einberechnet. Nur deswegen sind Gedankenleser schlauer, aber nicht weil sie den Stimmen trauen, sondern ihn zuhören und an ihnen zweifeln, weil mein ICH nun einmal schlauer ist als das NICHT-ICH. Deswegen bin ich auch so ein eingebildeter Fazke, der denkt, das NICHT-NICHT-ICH, also die dritten Ebene nach dem Subjekt der NICHT-ICHs, also dem Leben und dem Denken der anderen Subjekte, denkt begriffen zu haben, und dieses NICHT-NICHT-ICH ist für einen schlauen Gedankenleser das Wissen um die objektive Welt, die genauso nicht ist, wie das subjektive ICH oder das alter-ego-subjektive NICHT-ICH (das Du und das Er in der Psyche des Gedankenlesers, aber auch das Wir als nicht mich inbegriffenes IHR) ist und wenn mein NICHT-ICH nun einmal Gedanken und Stimmen anderer sind, dann ist das, wenn ich nicht an diese Fremdsubjekte glaube, die Erkenntnis von der Welt, weil die nicht-ICHs sich genauso irren und Fehler machen wie das ICH in Bezug auf das Nicht-nicht-ICH, weswegen das ICH eines Gedankenlesers, der kapiert hat, dass er schlauer ist als die NICHT-ICHs, eines Genies gleich ist, weil er eben nicht mehr da irren muss, wo er weiß, dass die Gedanken anderer sich irren.

Denn jeder Mensch irrt. Deswegen irrt für mich, das DU, ER, SIE und WIR. Doch mein ICH kennt in der PSYCHE kein IHR, denn dann wäre ich ein Gedankensender, der die ganze Welt beherrscht.


melden
Anzeige

Wer bin Ich?

09.10.2012 um 18:50
@oneisenough
schon ja xD


melden
634 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt