Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedankenspiel
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 15:02
dergeistlose schrieb:als nicht-wissen....
Und wie fühlt sich dieses "Nicht-wissen" für dich an?


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 15:04
@Paulette


Weder gut, noch schlecht....


melden

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 15:07
@Paulette
"Mein" Unterbewusstsein könnte durchaus diese "höhere" Instanz sein, die "mein" Leben erschafft so wie es erscheint und dann wäre es zutiefst kontraproduktiv das, was erscheint als unperfekt zu betrachten.Text
Der Ausgangspunkt deines Threads ist doch
Paulette schrieb:absolut ALLES, so wie es JETZT gerade IST auf, in und um die Welt, die Erde, das Leben, was auch immer es sei, das erscheint, was wäre also, wenn dies alles vollkommen PERFEKT wäre, so wie es eben JETZT gerade IST?
Und jetzt wirst du doch wohl nicht behaupten wollen, dass deine Unterbewusstsein den Kosmos hervorgebracht hat^^ Dein Unterbewusstsein ist ein Gehirnphänomen und das Gehirn ist eine Struktur, die sich im Laufe der Evolution herausgebildet hat - dein Unterbewusstsein schafft auch nicht dein Leben, diese Behauptung ist wenig zielführend. Dein Leben ist das Endprodukt deiner Sozialisation, deiner Gene und unzähliger anderer Ursachen.

Und darauf bist du auch nicht eingegangen:

"Selbst wenn man dem Kosmos dieses Adjektiv beilegen wollte, ist damit rein gar nichts ausgesagt, das ist einfach sinnlos, weil ohne jeden Bezug... denn die Perfektion kann sich ja auf alles mögliche beziehen, etwas kann perfekt missgestaltet sein, so schlecht, dass es schlechter nicht mehr geht, wie viell. unser Kosmos."


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 15:17
Peisithanatos schrieb:Und jetzt wirst du doch wohl nicht behaupten wollen, dass deine Unterbewusstsein den Kosmos hervorgebracht hat^^ Dein Unterbewusstsein ist ein Gehirnphänomen und das Gehirn ist eine Struktur, die sich im Laufe der Evolution herausgebildet hat - dein Unterbewusstsein schafft auch nicht dein Leben, diese Behauptung ist wenig zielführend. Dein Leben ist das Endprodukt deiner Sozialisation, deiner Gene und unzähliger anderer Ursachen.
Nein, natürlich werde ich nichts behaupten.
Daher nannte ich diesen Thread ja auch "Gedankenspiel".

Auf der ganz persönlichen Ebene halte ich es für möglich, dass alles, was hier bei mir erscheint Auswirkungen meines Unbewussten ist.
Ich halte es für möglich ist nur eine Variante sich einer Möglichkeit zu nähern um diese philosophisch zu betrachten.

Falls du nicht philosphieren möchtest musst du das nicht.

Daher bin ich auf diesen Text von dir nicht weiter eingegangen:
Peisithanatos schrieb:"Selbst wenn man dem Kosmos dieses Adjektiv beilegen wollte, ist damit rein gar nichts ausgesagt, das ist einfach sinnlos, weil ohne jeden Bezug... denn die Perfektion kann sich ja auf alles mögliche beziehen, etwas kann perfekt missgestaltet sein, so schlecht, dass es schlechter nicht mehr geht, wie viell. unser Kosmos."
Das hier ist nicht philosophisch und wehrt die Möglichkeit es philosophisch zu betrachten ab.
Also, was genau möchtest du erreichen, wenn du Tatsachen gegen philosophische Gedanken ins Spiel bringst?


melden

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 15:29
@Paulette
Paulette schrieb:Auf der ganz persönlichen Ebene halte ich es für möglich, dass alles, was hier bei mir erscheint Auswirkungen meines Unbewussten ist.
Was meinst du mit "alles, was hier bei mir erscheint? Drücke dich doch konkreter aus.... das kann doch keine vernünftige Diskussionsgrundlage bieten, wenn man sich so undeutlich artikuliert.
Paulette schrieb:Das hier ist nicht philosophisch und wehrt die Möglichkeit es philosophisch zu betrachten ab.
Definiere mir, was du unter "philosophisch" verstehst? Ich habe übrigens Philosophie studiert.^^
Paulette schrieb:Also, was genau möchtest du erreichen, wenn du Tatsachen gegen philosophische Gedanken ins Spiel bringst?
Philosophische Gedanken sind also keine philosophischen Gedanken mehr, wenn sie Tatsachen enthalten.... möchtest du dich wirklich lächerlich machen?


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 15:51
Peisithanatos schrieb:möchtest du dich wirklich lächerlich machen?
Ja, wenn es sein muss um frei mit den Gedanken, welche es auch seien, spielen zu dürfen, dann nehme ich in Kauf mich lächerlich zu machen.

Ich wäre nicht die erste, deren "absurde" Gedankengänge verlacht würden und viel später käme heraus, dass an meinen lächerlichen Ideen mehr dran ist als der philosphiestudierte konditionierte Verstand sich jeh vorzustellen vermochte ;)

p.s. ich bitte dich herzlich und von ganzem Herzen über mich zu lachen, das fände ich viel besser als wenn du dich über meine blöden Gedanken ärgern würdest oder gar traurig wärest @Peisithanatos


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 15:54
@Paulette


Ich lach nicht über dich, ich lach mit dir :)


melden

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 16:18
@Paulette
Paulette schrieb:Ich wäre nicht die erste, deren "absurde" Gedankengänge verlacht würden ;)
Mir geht es nicht darum jemanden lächerlich zu machen, sondern eine ernsthafte Diskussion zu führen. Das macht man indem man sachlich und rational diskutiert und seine Gedanken in intellktuell redlicher Weise dem Gegenüber präsentiert.
Paulette schrieb:und viel später käme heraus, dass an meinen lächerlichen Ideen mehr dran ist als der philosphiestudierte konditionierte Verstand sich jeh vorzustellen vermochte
Die Idee ist nicht lächerlich, aber ausgehend vom Thema des Threads nicht sinnvoll, da inkonsistent, was ich ja in meiner anfänglichen Argumentation darlegte.
Und was soll ich denn bitte jemand antworten, der keine Vorstellungen hat, was Philosophie überhaupt ist, aber meine Argumentation als "unphilosophisch" diskreditiert?
Paulette schrieb:Ja, wenn es sein muss um frei mit den Gedanken, welche es auch seien, spielen zu dürfen, dann nehme ich in Kauf mich lächerlich zu machen.
Dem ist nichts weiter hinzuzufügen. Ich wünsche noch eine angenehme Diskussion. ;)


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 23:16
dergeistlose schrieb:Ich lach nicht über dich, ich lach mit dir
Dann lass uns weiter lachen....ähhh...machen:

Ich wiederhole mal:

"Auf der ganz persönlichen Ebene halte ich es für möglich, dass alles, was hier bei mir erscheint Auswirkungen meines Unbewussten ist."

mit meines Unbewussten meine ich auch das kosmische Unbewusste.

Wieso glauben eigentlich immer alle, dass das Bewusstsein aus welchem alles erscheint über alles, was erscheint bewusst wäre?

Ich stelle mal die These auf, dass eine ganze Menge von dem, was als Leben erscheint aus dem kosmischen Unbewussten auftaucht.

Unsortiert und chaotisch weil es keiner - lenkt - .

Es ist für das kosmische Bewusstsein unnötig etwas zu lenken, für das Bewusstsein spielt es keine Rolle, was erscheint, da ist eben alles perfekt so wie es ist aber für den Menschen gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede.

Sollten wir da nicht Zugang suchen zum kosmischen Bewusstsein und ihm mit mehr Bewusstheit das Chaos etwas nehmen?


melden

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 23:20
Paulette schrieb:Was denkt ihr darüber und wie fühlt es sich für euch an?
Ich fühle eine tiefe innere Wonne.
Dennoch bin ich verdrossen, da eine Übersättigung
meiner Bedürfnisse und Wünsche stattfindet.
Nichts, auf das ich noch hinarbeiten kann, um es
zu perfektionieren. Wozu? Alles ist perfekt. Meine
Kraftressourcen sind enorm, ich kann sie nicht mehr
gewinnbringend einsetzen, außer für das Geplänkel,
was mich umgibt.


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 23:41
Ambrazura schrieb:ich kann sie nicht mehr
gewinnbringend einsetzen
Setze sie gewinnbringend für Andere ein, dann schwindet die Verdrossenheit.
:lv:


melden

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 23:43
@Paulette

Das ist ein guter Ratgeber :)


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

10.11.2012 um 23:46
@Ambrazura

e....in......;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

11.11.2012 um 01:33
@Paulette


Ist Chaos nicht unbewusst....?


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

11.11.2012 um 14:21
dergeistlose schrieb:Ist Chaos nicht unbewusst....?
Ich meine ja, deshalb schrieb ich:
Sollten wir da nicht Zugang suchen zum kosmischen Bewusstsein und ihm mit mehr Bewusstheit das Chaos etwas zu nehmen?
@dergeistlose


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

11.11.2012 um 14:43
ein bisschen niederschlagend ist diese perspektive schon, dass alles kam, wie es kommen musste. aber im wesentlichen macht das unser konzept von gott und schicksal ja ohnehin aus. stellen wir uns dieser perspektive, wird uns aber schwindelig und ein teil von uns sagt uns, dass es unmöglich alles vorherbestimmt sein kann. wir wissen doch selbst noch nicht einmal, was wir in ein paar stunden erleben und tun. wie soll man die menschheit, das leben, die ganze welt, das ganze universum von anfang an habe absehen können?
das will uns nicht in den kopf, selbst dann, wenn wir diesen kleinen krümel an spielraum und möglicher perspektive erspäht haben: dass uns der eindruck von linearität des reelen täuscht und das wir in wirklichkeit noch kleiner sind, als wir uns haben wollen, aber nur dann, wenn wir bereit sind, uns dermaßen klein zu machen, die unheimliche größe erahnen können, die unsere existenz ausmacht.
ja, ich verstehe, warum viele diesen spektakulären strudel an spekulationen ignorieren und sich und anderen ausräumen wollen. indes begrüße ich, dass sie dank unermüdlicher unverbesserlichkeit stets wieder eingeräumt wird. :)


melden

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

11.11.2012 um 14:46
@Paulette
Paulette schrieb:Was denkt ihr darüber und wie fühlt es sich für euch an?
Es ist Unsinn, denn ich kann den Zustand der Welt potentiell verändern, und zwar so, dass es einer Anzahl Leute besser geht. Nach meiner Definition ist das ein besserer Weltzustand, somit ist der jetzige nicht perfekt.

Dann kann ich aber auch nichts anfangen mit 'angenommen es wäre so'. Kontrafaktische Annahmen machen hier meiner Meinung nach keinen Sinn.


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

11.11.2012 um 23:49
matraze106 schrieb:ja, ich verstehe, warum viele diesen spektakulären strudel an spekulationen ignorieren und sich und anderen ausräumen wollen. indes begrüße ich, dass sie dank unermüdlicher unverbesserlichkeit stets wieder eingeräumt wird
Danke, interessante Betrachtung :lv:
@matraze106


melden
Paulette
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

11.11.2012 um 23:51
Thawra schrieb:Kontrafaktische Annahmen machen hier meiner Meinung nach keinen Sinn.
Kontrafaktische Annahmen sind der einzige Weg, falsch angenommene Fakten zu revidieren ;)

@Thawra


melden
Anzeige

Philosophisches Gedankenspiel - was wäre wenn ...

12.11.2012 um 00:01
@Paulette

Was das Funktionieren des Universums angeht, so scheint es perfekt zu arbeiten, wie ein Computer ohne Abstuerze.
Aber die psychologischen Zustaende, welche es hervorbringt, sind alles andere als perfekt.
Man sollte sich mal gedanklich in das uebelste, schmerzvollste, und demuetigenste Leben hinein inkarnieren und dann aus dieser Position fragen, erlebe ich hier gerade Perfektion ?


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt