Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

120 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Gott, Sterben, Realität, Schlafen, Matrix, Sein, Aufwachen, Lieben

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 12:21
immerwieder lustig wie die masken fallen :D


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 13:01
@Wandermönch
vielleicht solltest du auch erst einmal anfangen, aufzuhören, zuviel negatives in die aussagen deiner mitmenschen zu interpretieren. ich hab das ganz ernst gemeint. lass dich verhauen, wenn du meinst, du brauchst das. manche sehnsüchte müssen wir einfach stillen, damit wir weitermachen können.
mit deinem letzten kommentar ist viel mehr deine maske gefallen. wenn du niedertracht suchst: von mir wirst du keine bekommen. adieu.


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 13:18
ich suche nur wahrheit...

... und ich suche sie auch an orten , wo andere nicht hingehen


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 13:28
@Wandermönch
im ernst: hör auf über die anderen zu urteilen, wenn du mit dir selbst im argen bist.
klingt vielleicht episch was du sagst, aber es ist nur vermessen, über "die anderen" zu urteilen und man kann nur krank, dumm, doof und bescheuert werden, wenn man die vermeintliche schlechtigkeit der anderen zu seiner basis nimmt. ich brauch dir ja keine ratschläge zu geben: für dich bin und bleib ich einer der anderen, die niemals so weit zu gehen bereit sind wie du gehst. jaja.
fang mal an, dich mehr mit dir selbst auseinanderzusetzen als ganz extrovertiert den introvertierten zu mimen. dann erkennst du vielleicht auch irgendwann in den anderen dich selbst wieder.

du suchst keine wahrheit. du hast sie schon gefunden und für schlecht befunden.


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 13:40
@matraze106

du predigst wasser aber trinkst wein

und ausserdem missverstehst du mich ... wohl mit voller absicht

uns beide unerscheidet eigentlich nur eine sache .... du glaubst an diese welt ... ich nicht mehr
dahin hat uns der wind einfach getragen

deswegen müssen wir uns ja keine sachen an den kopf werfen :)

hab ich irgendjemandem gesagt wie er leben soll ? nein ... also woher nimmst du das recht meine sichtweise als falsch anzusehen

wir kochen doch alle nur mit wasser :P


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 13:51
@Wandermönch
irgendwo in dir scheint ja doch noch ein Funke Glauben an die Menschheit sonst würdest du doch nicht hier posten.
So pessimistisch wie du alles schilderst würde dich doch eigentlich zu selbstmord zwingen


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 13:55
@mkey

das liegt einfach daran , dass ich nichts einfach so glaube ... auch nicht meinen eigenen gedanken ;)

sollten die dinge eines tages klar werden ... dann meld ich mich hier sofort ab

und es hat nichts mit pessimismus oder traurigkeit zu tun ... ich bin eigentlich ein positiver mensch

es ist nur der ewig gleiche schmerz , dem ich versuche mich zu entziehen :)


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 17:28
@Wandermönch
Du erinnerst mich in gewisser Weise an den jungen Werther.


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 17:45
@Backkartoffel

der war bestimmt nicht so orientierungslos wie ich gerade :D


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

04.02.2013 um 20:21
Hey @Wandermönch

Ich habe hier gerade durch zufall eine wirklich interessante Theorie gefunden, die mit deinem derzeitigen weltbild wohl übereinstimmt, soweit ich das beurteilen kann.
Schaus dir mal an:
http://www.allmystery.de/artikel/universum_hologramm.shtml


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

05.02.2013 um 11:38
so hab mich mal wieder ordentlich ausgeschlafen

wie doch unser weltbild von unserer körperlichen verfassung abhängt

ich war die letzten zwei tage an einem punkt wo ich gelernt habe , mein gefühle einfach auszuschalten ... aber man ...

... das ist überhaupt kein schöner zustand ... er gipfelt darin , dass man nur noch daliegt und gar nichts mehr tut ... nichts mehr machen will

und das kann ja auch keine wahrheit sein ... das thema hat mich so beschäftigt , dass ich sogar meine putzfrau damit konfrontiert hab ... eine pragmatische polnische frau aus dem kommunismus ... und erwartungsgemäs bodenständig war auch ihre antwort ... sie meinte ... dass gut und böse der gefühllosigkekeit auf jeden fall vorzuziehen ist ... da wir nur an unseren schwächen und fehlern wachsen können, indem wir lernen sie zu überwinden ... hmmm ... ein wenig kitschig ... aber auf den punkt

also wieder auf ins feuer ...


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

05.02.2013 um 11:53
und noch eine idee ist mir gekommen ... oder besser gesagt hat mich der mystiker sri chinmoy darauf gebracht

was wenn ich einer fehleinschätzung nachgebe

was wenn diese fremden gesichter ... dieses rätsel , das ich nicht verstehe ... was wenn es viel einfacher ist

was wenn ich einfach gott sehe ?

wenn ich die menschen betrachte ... und in ihnen etwas nichtmenschliches sehe ... dann sehe ich vieleicht einfach gott hinter ihren augen und hinter ihrem tun

hmmm .... ja das ist natürlich auch drin :)


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

05.02.2013 um 14:32
@Wandermönch
arbeitest du auch oder was machst du beruflich?


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

05.02.2013 um 14:49
@mkey

nö ich bin in pension :P

aber hab ein paar jahre als heimhelfer gearbeitet


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

06.03.2013 um 23:26
Schon zu ende? xD


melden
peacetime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

21.04.2014 um 18:17
@Wandermönch

Diese Diskussion ist mir grad als ´´Zufallsdiskussion´´ am Rand erschienen..aber Zufallgibt es nicht.. und beim Durchschauen habe ich auch etwas gefunden, zu was ich etwas sagen kann.. :)
Wandermönch schrieb am 05.02.2013:was wenn diese fremden gesichter ... dieses rätsel , das ich nicht verstehe ... was wenn es viel einfacher ist

was wenn ich einfach gott sehe ?
Befasst du dich mit Traumdeutung? Wenn man von etwas träumt, was da ist (eine Energie oder Wesen), dieses spürbar, aber nicht sichtbar ist..
..steht in der Traumdeutung, dass es das Unerklärliche ist (das Rätsel, das nicht ergründet werden kann (will?), nur ´erlebt´), das nicht ananlysiert werden kann/soll. Bzw. man kann es versuchen, aber was wird man finden... ? Am Ende doch nur sich selbst.

Jemand sagte mir mal:
Das Geheimnis liegt nicht darin, wie die Welt ist, sondern dass sie ist.
Wandermönch schrieb am 02.02.2013:ein mädchen das ich kenne sagte mir eben , dass ich in mir suchen muss und nur in mir schauen soll ... aber warum hat sie das gesagt ... kann ich ihr vertrauen ? ist sie teil des spiels ...
Der Clue liegt meiner Meinung darin, die Absichten der Menschen zu erkennen.. dieses kann man nicht nur durch Denken, sondern durch Fühlen wahrnehmen, ob es resoniert mit dir...also tief in sich fühlen, wie sie es meinte. In sich zu schauen (Reflexion) kann nie schaden.. :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

03.05.2014 um 16:48
@Wandermönch
Wandermönch schrieb am 04.02.2013:ich suche nur wahrheit...
An diesem Ort, kannst du die Wahrheit nicht finden.....auch wenn du versuchst, deine Fußspuren zurück zu verfolgen. :)
Wandermönch schrieb am 05.02.2013:wenn ich die menschen betrachte ... und in ihnen etwas nichtmenschliches sehe ... dann sehe ich vieleicht einfach gott hinter ihren augen und hinter ihrem tun
Wenn du in den Augen der Menschen etwas nicht menschliches siehst, dann siehst du etwas nicht menschliches. Doch warum sollte im Auge eines Menschen, etwas nicht menschliches lauern? :)


melden

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

03.05.2014 um 19:19
Ich sags nochmal, wenn es einen Gott geben würde, dann würde er uns keinen Verstand geben
punkt end aus.

Denn, diese Welt basiert darauf Gewalt... Nenne es Naturgewalt oder die Insitnkte der Tiere (fressen oder gefressen werden; der stärkere überlebt)

wir leben in so einer Welt und wir sind die einizegen Wesen, die sich zivilisiert hat und mit 2 Seiten kämpft...wir versuchen mit unseren Gefühlen,emotionen,moral,Verstand zu handeln aber anderseits sind wir auch Tiere.. Es gibt leider kein wenn und aber..

Das heisst, ein Gott würde uns entweder kein Verstand geben (denn die Welt ist kalt und düster)
oder er würde uns einen Verstand geben aber dann zulassen, dass Tiere, Menschen andere Nahrungsquellen haben, außer sich gegenseitig zu fressen (bei den Menschen eher kriminelle Menschen)

Vergisst alles, was ihr bis jetzt wusstet und versucht rational, objektiv zu denken. Versucht es euch vorzustellen..

Das Universum,unsere Erde so lange Zeit dagewesen und aus Einzeller werden komplexe Lebensformen und das Tier wird immer schlauer und ist lernfähig nach sehr vielen Jahren wird das Tier zum Menschen..benutzt öfters den Verstand und versucht Sachen zu hinterfragen... alles was er nicht erklären kann, muss ein höheres Wesen herhalten.. denn nur so kann er Naturgewalt erklären..

Und wir lernen immernoch und ich denke, heutzutage gibt es kein platz für gott, weil wenn es ihn geben würde, dann hätten wir auch kein Platz bei ihm.

Ich werde jetzt nicht sagen "Es gibt kein Gott, weil es zu viele schlechte Sachen gibt auf der Welt" nein, das alles liegt in unserer Hand.

Aber ein Gott würde niemals seine geschöpfe so unter Druck setzten und würde nicht wollen, dass er sich zwischen gut und böse entscheidet... ein Gott kann nicht mit der Hölle erpressen, gut zu sein.

Wenn es einen Gott gibt, hat er vll. nichts mit den Weltreligionen zu tun.. aber das kann ich mir auch nicht vorstellen.

Ich weiß, ich frage mich auch, wie das alles einfach so aus nichts enstehen kann.. aber vll. kann es ja doch einfach so enstehen... und wenn sogar ein Universum einfach so enstehen kann, dann kann es auf einem Planeten auch Lebewesen geben..auch ohne Gott.

Man müsste eigentlich fragen, warum Menschen einen Gott brauchen?

Was für Vorteile bringt ein Gott? Außer, dass wenn man nach seinen Regeln lebt, im paradies sein wird gibt es keine Vorteile

(weil auch mit Gott gibt es böses auf der Welt, er verhindert die bösen Taten irgendwie nicht (Freie Wille?!))

Das heisst, wir sind zwar dankbar, dass Gott uns erschaffen hat aber das war einmalige Sache und warum sollen wir ein Lebenlang nach seinen Regeln leben? Genau, weil wir wenn wir tot sind, irgendwo leben wollen, wo richtig schön ist.

Also denken wir in erster Linie an uns.. ist ja auch klar.

Ich denke, dass die Menschen im bewusstsein (unterbewusstsein) angst vor dem unbekannten hat.

Der Mensch ist nur lebendig aufnahmefähig und lebt auf dieser Welt lebendig.. das heisst, wir sind bewusst, wenn wir leben. Und wir wissen nicht, wie es ist nicht lebendig zu sein.

Wir können uns überhaupt nicht vorstellen (es passt uns nicht), nachdem wir tot sind, nicht mehr lebendig zu sein (was aber wahr ist) und deswegen denken wir, dass wir nach dem Tod, so wie hier auf dieser Erde weiterleben können (lebendig) im Jenseits... und das gibt uns Kraft, alles auf dieser Welt etwas lockerer sehen können.

Ich will keine gläubigen verletzten.. wenn man an ein Gott glauben kann ist gut und schön. Habe ich auch mal. Aber es gibt auch Sachen, die mich glauben lassen, dass Gott nicht göttlich ist. und was nicht göttlich ist, ist kein Gott.

Der TE ist nicht Wahnsinnig oder verrückt.. er will nur seine Gefühle verstehen.. aber kann es nicht. Ich kann es auch nicht. Und ein Gott würde sowas nicht zulassen. Denn dafür sind wir nicht da. Wir sind da um stumpf zu leben.. Es war ein Zufall das mit dem Verstand. auch wenn das in eure logik nicht passt, ich denke, dass das so ist.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

03.05.2014 um 23:10
@SagopaKajmer


Die Welt basiert auf Gewalt? Welche Gewalt lässt dich das denken? Die eigene oder die, die dich überwältigt hat? :)


Gewalt gibt es nur dort, wo Gewalt herrscht. In der Natur herrscht keine Gewalt.....da versucht der Mensch zu herrschen......die Antwort der Natur darauf, ist nur natürlich und nicht gewalttätig..... :)


melden
Anzeige

Das Wechselspiel aus Wahnsinn und Wahrheit

03.05.2014 um 23:13
@Jesussah

Natürlichkeit ist aber gewaltätig.. liegt in unserer Natur.

Wenn ein Tsunami einfachso mal tausende Kinder töten kann, dann denke ich da anders über den lieben Gott.

Und schreib jetzt bitte nicht, dass unschuldige Kinder ins Paradies kommen.

Bitte.


melden
627 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt