Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

629 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frauen, Feminismus, Emanzipation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 04:07
@Hofnarr

Ich seh, du bist hier auch schon lange bekannt :troll:


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 06:07
Also was man sich in Köln geleistet hat unter aller Kanone. Den Vogel schießt aber die Aussage der "Aktivistin" nach der Tat ab: „Meisner ist erzkonservativ, verurteilt die Antibabypille und Abtreibung – damit sind wir nicht einverstanden "
Wie war das mit der Demokratie? Andere Meinungen zu akzeptieren und tolerieren, egal wie blöd sie auch sein mögen.
Das sind wahre Demokraten.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 06:27
@Butterbirne

Wie war das noch mit Demokratie, Protest aushalten?


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 06:59
Mit Pille und Abtreibung verbaut man Gott den Weg, neue Menschen zu schöpfen. Das hat nichts mit modern oder konservativ zu tun. Wann wird der Mensch Gott über sich akzeptieren und dass Er sich auch in das Leben seiner Geschöpfe einmischt?


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 07:10
@fabricius

Mit Abstinenz auch.
Wo hat Gott denn die Pille eigentlich explizit verboten?
Warum messen viele religiöse Menschen frauen nur wWert als Mutter bei?
Was antwortest du darauf?
Warum glaubst du du kennst gottes Meinung zu kontemprorären themen?
Warum?


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 07:39
Von der Pille steht in der Bibel nichts, ja nicht einmal über andere Verhütungsmethoden. Nur "seid fruchtbar und mehret euch" und die Stelle mit Onan, dass man seinen Samen nicht auf die Erde fallen und damit verschwenden soll kann man da anführen. Aber die Kirche war immer gegen Verhütung und Abtreibung, da man Gott eben nicht verwehren soll, neue Geschöpfe ins Leben zu rufen. Das ist die Überlegung.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 07:41
@fabricius

Na dann erzählt die Bibel aber nen ziemlichen Unsinn, bei dem Überbevölkerungs und Verteilungsproblem was wir haben.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 10:10
@shionoro

Wer mit seinen Protestformen anderen Menschen zu sehr auf die Füße tritt, der muss auch die Konsequenzen tragen.

Und nicht allem, was respektlos und ,,progressiv'' und ,,innovativ'' ist, muss man zujubeln und es toll finden. Ich finde dieses Verhalten von Femen blödsinnig und ineffektiv. Das ist meine Meinung.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 10:13
@jeremybrood
Zitat von jeremybroodjeremybrood schrieb:wenn eine Femen-Aktion OK war, dann war das die in Tunesien
Nein. Dumm und unbedacht war sie. Sie bringt die Frauen, die in Tunesien für mehr Rechte eintreten, bei der gesamten restlichen Gesellschaft in Verruf, sie stärkt konservative Strömungen, sie stärkt den Islamismus.

Bravo.

Manchmal sollte man halt doch eine Sekunde nachdenken, bevor man anderen Ländern das Heil zu bringen versucht.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 10:31
@Kc
Naja, sowas macht man ja nicht ohne Grund. Nach allem was im Namen der Kirche geschehen ist und wie sie immer noch Menschen behandelt, die nicht in ihre kranke Weltanschauung passen, finde ich diese Art von Protest noch recht höflich. Ich selbst bin kein Femenfan, aber finde es gut, dass diesen geistig abgewanderten mit ihrer Doppelmoral mal so ordentlich in die Suppe gespuckt wurde. Schließlich kann es ja nicht sein, dass man anderen vorschreibt wie sie zu Leben haben, sich konsequent auf die eigene Einbildung versteifen und in gewissen Kreisen so tut, als würde man Liebe und Verständnis verbreiten. Die sollen ruhig wissen, das sie nicht von jedem gemocht werden.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 10:35
Der Schuss ging aber nach hinten los, denn in der Mehrheit wird diese Aktion abgelehnt, da die ungestörte Religionsausübung und der Gottesdienst ein Grundrecht der Verfassung ist.
Die Freiheit der Femen endet dort, wo sie die Rechte von anderen beeinträchtigen.

Das junge Suppenhuhn hätte die Botschaft auch außerhalb des Gottesdienstes unter die Leute bringen können.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 11:56
@Kc

Kannst du ja haben.
Aber weder haben die irgendwas gefährliches gemacht, noch war das ganze anderweitig allzu erniedrigend oder sonstwas.

Guck dir an, was für kommentare es so gibt.

Guck dir an, wie viele Leute dem Mädel deswegen wünscchen verprügelt, vergewaltigt oder sonstwas zu werden.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 11:58
@_Themis_

Homosexualität ist auch ne Sache, auf die man VErfassungsgemäß ein recht hat.
Setzt sich die Kirche aktiv gegen ein und verteufelt es.
Insofern muss sich da die kath kirche nicht beschweren


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 12:37
@shionoro

Du kannst auch gegen Homosexuelle sein, du kannst gegen die Kirche sein, du kannst gegen den Islam sein und du kannst gegen alles sein, was du willst. Alles legal, auch für die Kirche.
Was aber nicht legal ist, ist die Störung der Religionsausübung und der Gottesdienste. Die Kirche geht auch nicht zu Homosexuellen und hindert sie aktiv daran ihren Vergnügungen nachzugehen.

Und weil das so ist, hat sie ja nun auch die Anzeige am Arsch.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 12:40
@_Themis_

Doch, das macht die Kirche da, wo sie es noch kann, bzw. sie sorgt dafür, dass durch ihre Propaganda andere es tun.

Die Kirche hat auch ne anzeige am hals wegen Körperverletzung, da werden wir sehen wer da am Ende glohreicher davonkommt.


1x zitiertmelden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 12:44
@shionoro

Kannst ja die Kirche anzeigen dass sie Homosexuelle an ihrer Neigung hindern würde und aktiv gegen diese vorgeht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Die Kirche hat auch ne anzeige am hals wegen Körperverletzung, da werden wir sehen wer da am Ende glohreicher davonkommt.
Bei der Aussage des Suppenhuhns die Domschweitzer hätten sie geschlagen und dabei ständig "Du Sünderin, Du Sünderin" gerufen, da wird sogar der Richter sich vor Lachen kaum halten können.
Ich weiß schon wie das Urteil ausgeht, denn zwei Straftatbestände sind definitiv belegt und bei dem anderen wird es wohl Aussage gegen Aussage sein.
Aber für den hausfriedensbruch und die Störung eines Gottesdienstes wird sie bestraft werden, da führt kein Weg dran vorbei. Die Frage ist nur wie hoch die Geldstrafe sein wird.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 12:45
@shionoro

Wie willst du denn beurteilen, inwieweit sich gläubige Menschen beleidigt gefühlt haben ob dieser Respektlosigkeit?

Ich würde mal behaupten, ohne dass dies jetzt beleidigend sein soll, dass deine Fähigkeiten in der Hinsicht doch limitiert sind, dies für andere zu entscheiden ;)

Es spiegelt auch nur die persönliche Meinung wieder, das sei ja nicht so schlimm bzw. sogar richtig.

In meiner Kirche würde ich beim Gottesdienst solch ein respektloses Gehabe auch nicht zulassen und gutheissen. Wenn jemand nichts von Religion hält, meinetwegen. Es ist niemand gezwungen, gläubig und konkret Christ zu sein. Deshalb möge man Menschen, denen ihr Glaube und ein Gottesdienst etwas bedeuten, nicht auf die Nerven gehen und praktisch anschreien:,,Dein Glaube ist sch...''.

In der Kirche und bei einen Gottesdienst sollte man den Glauben auch nicht angreifen.

Ich gehe auch nicht zu einem Handwerker, der sich über sein einfaches Werk freut und sage ihm ins Gesicht, das Werk sei hässlich.

Derartige Verhaltensweisen sind respektlos und unfreundlich.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 14:16
@25h.nox

sehr guter punkt. die lobby dieser religionsgemeinschaft ist halt (noch) zu groß.

aber trotzdem würde ich das alles unter aktionskunst einstufen. oder vielleicht als convention zu einem fantasy buch.

ich stelle mir vor wie das ist, wenn inner turnhalle jemand, vor 500 leuten, aus dem silmarillion vorliest und die leute bei bestimmten textabschnitten auswendig mitmachen. irgendwann gehen sie vor und bekommen so ein stück elbenbrot. dann singen sie noch das lied aus "der hobbit - 1" und nach ner stunde gehen sie nach hause.

hat wohl den selben effekt auf die, die es toll finden, wie ne religiöse messe auf gläubige menschen.


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 14:22
@shionoro


Find ich nicht, schließlich gehts bei der Wahl der Themen ja nicht bloß um Frauenrechte sondern um alles und jeden Scheiß, der einem etwas Bauchschmerzen machen könnte. Auf die Dauer ists eben ziemlich nervig, vielleicht sollte man die "Aktionen in der Öffentlichkeit" filmen und auf entsprechende Plattformen hochladen. :)


melden

FEMEN- Feminismus oder Sexismus?

27.12.2013 um 14:45
@_Themis_

Das sehen wir dann.
Wenn sie geschlagen wurde wird sie das auch beweisen können anhand von blauen flecken.
Du wirst sehen, dass sie keine allzu hohe strafe bekommen wird.
Das ganze war nichtmal wirklich Hausfriedensbruch, in dem Dom kann schließlich erstmal jeder reinspazieren.
Es ist auch kein Hausfriedensbruch wenn du dich in der disko danebenbenimmst und rausgeworfen wirst

@Kc

Weil das was da 'beleidigend' etwas ist, was man abhaben können sollte.
Da tätigt die katholische Kirche und ihre Vertreter weit beleidgendere Aussagen ohne dass sich da groß einer drauf einschießt.
Was hat die Frau denn gemacht? Die hat nen Gottesdienst gestört, für ein paar Minuten, und war dabei nackt mit 'I am god' als Aufschrift.
Die aht weder menschenfeindliche Aussagen getroffen, noch gegen irgendwas gehetzt.
Die hat auch nicht gesagt, dass christen oder das Christentum generell irgendwas schlechtes sind.
Die stand da.
Wie gesagt, beleidigend ist das nicht, dass sich da ein paar Leute drüber empören ist etwas anderes.
Empören kann man sich über vieles, was nicht beleidigend ist.

Man muss außerdem nicht respektvoll gegenüber etwas sein, wenn man dagegen protestiert.
Das schließt sich doch schon gegenseitig aus.

Diese Form des Protestes ist sicherlich unglücklich, so wie auch in Tunis, als man muslimische Frauenrechtlerinnen vor den Kopf stieß.
Unglücklich, aber sicher nicht Rechtfertigung für die Reaktion die ihr jetzt entgegenschlägt.
Wie gesagt, genug leute sagen man sollte sie verprügeln, vergewaltigen, oder rücken sie (auch auf allmy hier) in die Nähe von Prostitution.
Oder tun so als sei das eine schwerverbrecherin.
Die Kirche ist nicht respektvoll gegenüber vielen Gruppen, man muss nicht respektvoll gegenüber der Kirche sein.
Und insbesondere nicht gegenüber Meisner.
Ob das dann wiederum sinnvoll ist, gläubige in der Kirche vor den kopf zu stoßen ist eine andere Fragen.
Aber nicht sinvoll und 'irre' sind zwei verschiedene paar Schuhe.
Viele Arten des Protests sind nicht sinnvoll, das ist immer Ansichtssache.

@Befen

Nein.
Es ist halt billig und entlarvend, dass viele Männer nicht anders können als jeglicher Frau die aus welchem Grund auch immer nackt ist direkt nahezulegen, doch nutte zu werden oder sich anderweitig ablichten zu lassen.


1x zitiertmelden