Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Unruhen in der Türkei

3.857 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Türkei, Proteste, Polizeigewalt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aktuelle Unruhen in der Türkei

20.06.2013 um 23:56
@Rho-ny-theta

Nicht wenn die Tränengasnachlieferung rechtzeitig eintrifft.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 00:17
In Mersin ist es zu Ausschreitungen gekommen-

6 Verletzte, davon 2 Polizisten; 8 Verhaftungen

das besondere : Es finden die Spiele der Mittelmeeranreinerstaaten statt.


http://gundem.milliyet.com.tr/mersin-de-olaylar-cikti-6-yarali-/gundem/detay/1725615/default.htm


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 00:22
Die FIDH ( Internationale Menschenrechtsorganisation ) hat die Firmen aufgefordert an die Türkei kein Pfeffergas zu liefern.


http://dunya.milliyet.com.tr/-turkiye-ye-biber-gazi-satmayin-/dunya/detay/1725650/default.htm


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 08:17
wenn man hier unterstellt, daß ich Erdogan verurteile, rühre davon her, daß ich Assad "besser" fände und dieses damit zu tun habe, daß ich übersehen würde, wie hoch die Anzahl der Toten in Syrien sei, zeigt dies ausschließlich, wie grundsätzlich für Einzelinteressen anderen das Wort im Mund verdreht wird.
Dies scheint allerdings ein allgemeines Phänomen zu sein.
Mir ging es vor allem darum Erdogan zu hinterfragen, hinsichtlich seiner Drohungen gegen SEINE protestierenden Landsleute. Und um die Anzahl der Toten bei diesen Demonstrationen!
In Syrien wird ja gar nicht mehr friedlich demonstriert sondern es herrscht bereits ein Bürgerkrieg , weshalb ich nie vorhaben könnte da etwas in einen Topf zu werfen.
Allein die Frage bleibt, wer in Syrien schürt? Und ob Assad ohne weiteres so vorgegangen wäre wie es Erdogan nun tut?


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 09:01
@kore
Zitat von korekore schrieb:Allein die Frage bleibt, wer in Syrien schürt? Und ob Assad ohne weiteres so vorgegangen wäre wie es Erdogan nun tut?
Wie ich dir schon gezeigt habe. Als in Syrien noch friedlich protestiert wurde (Keine Rebellen etc.) gab es keine Demo ohne Tote. Assad ist gegen sein eigenes Volk 100 mal härter vorgegangen als Erdogan, aber dafür bekommt er ja seit 2 Jahren die Quittung.
Zitat von korekore schrieb:In Syrien wird ja gar nicht mehr friedlich demonstriert
Es wurde aber zu Beginn friedlich demonstriert mit der Folge das hunderte von Demonstranten umgekommen sind.


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 09:16
In Ankara hat die Polizei bei einem friedlichen Protest gleich mal wieder die Wasserwerfer aufgefahren und eingesetzt.
Wahrscheinlich wieder versetzt mit kleinen Nettigkeiten.^^
http://www.sueddeutsche.de/politik/polizei-setzt-wasserwerfer-gegen-friedliche-demonstranten-ein-1.1702116
So ists richtig. Meinungen, die nicht regierungskonform sind, werden solange mit Gewalt, Chemie und Psychoterror niedergeknüppelt bis der Sultan sich endlich wieder in Ruhe um sein Geld kümmern kann.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 09:56
Zitat von kickerickickeric schrieb:Wie ich dir schon gezeigt habe. Als in Syrien noch friedlich protestiert wurde (Keine Rebellen etc.) gab es keine Demo ohne Tote. Assad ist gegen sein eigenes Volk 100 mal härter vorgegangen als Erdogan, aber dafür bekommt er ja seit 2 Jahren die Quittung.
Gibts denn bestätigte Quellen dafür, dass auf Anweisung Assads Demonstranten erschossen wurden?

Grundsätzlich mal:

Härteres Vorgehen eines anderen Despoten rechtfertigt längst nicht das harte Vorgehen der eigenen Sicherheitskräfte. Da könnte man ja, mit Fingerzeig nach Syrien, nach Herzenslust Demonstrationen in aller Welt niederknüppeln und immer sagen: "Der war aber viel schlimmer!"


Hirrnrissige Argumentation...


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:19
@Zyklotrop

Also ich vermute, dass wenn es dieses Wochenende wieder eskaliert und, wie in Deinem Link zu sehen, es widerholt zu Gewalt gegenüber Demonstranten kommt, die türkische Regierung außenpolitisch unter starken Druck gerät. Irgendwann reicht es nämlich und man wird dann in Europa klar Stellung gegen diese türkische Regierung beziehen.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:23
@CurtisNewton
Zumindest der EU Beitritt wir sich wohl weiter verzögern.
http://www.handelsblatt.com/politik/international/tuerkei-verhandlungen-ueber-eu-beitritt-liegen-auf-eis/8386498.html (Archiv-Version vom 25.06.2013)


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:29
@Zyklotrop

Also ich finde das nun, auch wenn es offensichtlich sehr viele türkische Bürger gibt, die in die EU wollen (vielleicht ist es sogar die Mehrheit) RICHTIG, dass dieser jetzt in Frage gestellt wird...wohlgemerkt IMMER mit dem deutlichen Hinweis, dass ausschliesslich die türkische Regierung "Schuld" hat, warum die Verhandlungen wieder auf Eis liegen.

Dies ist aus meiner Sicht für Erdogan IRREPARABEL, nachdem, was er im eigenen Land gezeigt hat, wie er sich geäußert hat, wird es NICHTS mehr geben, was er sagen könnte, um die Verhandlungen um den EU-Beitritt wieder fortsetzen zu können.

Die türkischen Wahlberechtigten, für die an oberster Priorität der Wandel hin zum Westen und der Beitritt in die EU steht, erkennen, dass es mit Erdogan nicht mehr in diese Richtung vorwärts gehen wird, Erdogan hat diese Wähler verloren!

Akut sieht das natürlich (insbesondere bei blödsinnigen rechtspopulistische Formulierungen a la Seehofer) so aus, als würde das türkische Folk der wirkliche Verlierer sein....ABER....die Wahlen sind ja nicht mehr lang hin. Im Endeffekt ist also die Tatsache, deutlich und präsent zu erklären, dass die Verhandlungen auf Eis liegen, gemäßigter und völlig angebrachter Druck von außen, um etwas zu bewegen, OHNE sich in die innenpolitischen Belange der Türkei einzumischen.

Erdogan selbst wirds vermutlich wieder als Verschwörung hinstellen, aber nur, weil er nicht intelligent genug ist um zu begreifen, was Diplomatie ist.


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:34
@def
Zitat von defdef schrieb:Gibts denn bestätigte Quellen dafür, dass auf Anweisung Assads Demonstranten erschossen wurden?
Die Sicherheitskräfte und Polizisten haben Demonstranten ohne Ende getötet, verhaftet oder drangsaliert. Da Assad nichts dagegen gemacht hat, ist er genauso Schuld wie wenn er den Befehl dazu gegeben hat. Für mich spielt das keine Rolle ob er sich öffentlich geäußert hat oder nicht.

Hier sind die ganzen Demos vor dem Konflikt aufgelistet mit genauen Angaben wie viele Demonstranten beteiligt waren, wie viele umgekommen sind etc.

Wikipedia: Chronik des Bürgerkriegs in Syrien 2011
Zitat von defdef schrieb:Grundsätzlich mal:

Härteres Vorgehen eines anderen Despoten rechtfertigt längst nicht das harte Vorgehen der eigenen Sicherheitskräfte. Da könnte man ja, mit Fingerzeig nach Syrien, nach Herzenslust Demonstrationen in aller Welt niederknüppeln und immer sagen: "Der war aber viel schlimmer
Hier ging es nur um den Vergleich wie Regierung Erdogan und Regierung Assad mit Demonstranten umspringt. Niemand rechtfertigt irgendwas.


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:39
@CurtisNewton
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Die türkischen Wahlberechtigten, für die an oberster Priorität der Wandel hin zum Westen und der Beitritt in die EU steht, erkennen, dass es mit Erdogan nicht mehr in diese Richtung vorwärts gehen wird, Erdogan hat diese Wähler verloren!
Gibt es die denn noch? Wenn ja wie viele sind das? Der Tenor in den letzten Monaten war eher der, das die Türken von der EU einfach nur noch genervt waren. Insbesondere von Merkel.

Wenn mich im Freundeskreis (Türken) umhöre dann will auch niemand was von der EU hören. Die sind einfach nur noch enttäuscht und glauben das man gegen einen ist, egal was man macht.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:40
@kickeric

Es wird sich bei der Wahl dann zeigen. Und im Vorfeld, im Wahlkampf, wie viele Wähler das sind, welche Prioritäten sie setzen.

Klar ist, dass die derzeitige Regierung als Repräsentant des Volkes nicht in die EU kommen kann / darf, da sie grundsätzliche Dinge nicht akzeptiert und respektiert, was das eigene Volk anbelangt.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:41
Zitat von kickerickickeric schrieb:Die Sicherheitskräfte und Polizisten haben Demonstranten ohne Ende getötet, verhaftet oder drangsaliert.
Ich kenne die Story aber mich interessiert ob all die Meldungen die auf Aussage Oppositioneller beruhen jemals verifiziert wurden?
Zitat von kickerickickeric schrieb:Hier sind die ganzen Demos vor dem Konflikt aufgelistet mit genauen Angaben wie viele Demonstranten beteiligt waren, wie viele umgekommen sind etc.
Und wiki ist natürlich gänzlich unbeeindruckt der westlichen/saudischen Propaganda Maschinerie...

In der Türkei sagen die Erdi-Gegner die Polizei würde mit überzogener Gewalt reagieren und Tote gängen aufs Konto der Polizeigewalt. Regierungsstellen berichten das ganz anders. Kann es denn sein das du da nicht objektiv rangehst sondern zutiefst subjektiv?
Zitat von kickerickickeric schrieb:Hier ging es nur um den Vergleich wie Regierung Erdogan und Regierung Assad mit Demonstranten umspringt.
Wir haben doch keinen Schimmer wie wer mit wem umgeht... wir müssen das fressen was uns die Nachrichtenagenturen und seriöse Quellen wie Twitter oder Facebook auf den Teller rotzen...


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:41
@CurtisNewton

Das sowieso. Dachte nur du hast vielleicht Insiderinfos oder so ;)


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 10:48
@def
Zitat von defdef schrieb:Und wiki ist natürlich gänzlich unbeeindruckt der westlichen/saudischen Propaganda Maschinerie...

In der Türkei sagen die Erdi-Gegner die Polizei würde mit überzogener Gewalt reagieren und Tote gängen aufs Konto der Polizeigewalt. Regierungsstellen berichten das ganz anders. Kann es denn sein das du da nicht objektiv rangehst sondern zutiefst subjektiv?
Wenn die toten Demonstranten in Syrien alle erfunden sind, dann wurde ich erfolgreich getäuscht. Genauso wie die komplette Wikipedia Gemeinschaft und alle Medien.

Ich versuche so Objektiv wie möglich zu sein. Aber wenn ich hinter allen Nachrichten einen Fake vermuten würde, dann dürfte ich gar nichts mehr glauben und müsste mich einfach raushalten da ich mir keine Meinung bilden könnte.
Zitat von defdef schrieb:Wir haben doch keinen Schimmer wie wer mit wem umgeht... wir müssen das fressen was uns die Nachrichtenagenturen und seriöse Quellen wie Twitter oder Facebook auf den Teller rotzen...
Da hast du recht. Aber zumindest bei den Meldungen der toten Demonstranten in Syrien waren sich die Medien auf beiden Seiten einig. Nur die Anzahl der Toten und die Bezeichnung dieser hat je nach Nachrichtendienst variiert.


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 11:54
Zitat von kickerickickeric schrieb:Wenn die toten Demonstranten in Syrien alle erfunden sind, dann wurde ich erfolgreich getäuscht. Genauso wie die komplette Wikipedia Gemeinschaft und alle Medien.
Keiner sprach davon die Toten zu erfinden... ich vermute eher, bei der Todesursache hat man das ein oder andere mal etwas hinzugedichtet. Die Medien wurden auch nicht getäuscht. Die sind sich durchaus bewusst welch halbgares unprüfbares Zeug sie veröffentlicht haben und haben es bewusst immer und immer wieder wiederholt. Nennt sich Konditionierung.

Wenn irgendwo welche bei einer Demo unglücklich vor dem Polizeiaufgebot stürzen und sich das Genick brechen, ist es von der Berichterstattung im Ausland und von deren konsequenter Wiederholung abhängig, ob die Sicherheitskräfte im Ausland als "knüppelnde Demonstrantenmörder" dastehen oder vielleicht sogar Scharfschützen oder Attentäter beteiligt sind.
Zitat von kickerickickeric schrieb:Da hast du recht. Aber zumindest bei den Meldungen der toten Demonstranten in Syrien waren sich die Medien auf beiden Seiten einig. Nur die Anzahl der Toten und die Bezeichnung dieser hat je nach Nachrichtendienst variiert.
Einig? Die Regierung hat also verlautbaren lassen, dass sie Scharfschützen auf friedliche Demonstranten hat schießen lassen?


1x zitiertmelden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 13:50
@kickeric

Spiegelbericht 2011:
denen Regierungsgegnern Straffreiheit zugesagt wurde, wenn sie ihre Waffen ablieferten. Die Zusage gelte bis zum Samstag kommender Woche: Wer seine Waffen in der nächstgelegenen Polizeiwache abgebe, sei "sofort frei", berichteten das Staatsfernsehen und die amtliche Nachrichtenagentur Sana unter Berufung auf das Innenministerium in Damaskus.

Die USA rieten den Menschen jedoch davon ab, sich zu ergeben. "Ich würde es zu diesem Zeitpunkt niemandem empfehlen, sich den Behörden des Regimes auszuliefern", sagte eine Sprecherin des US-Außenministeriums. Trotz der Einwilligung seiner Regierung in den Plan der Arabischen Liga sei Assad den Erwartungen bislang nicht gerecht geworden. Sie sei deshalb skeptisch hinsichtlich der angebotenen Amnestie. Die syrische Führung habe bereits mehrfach ein solches Versprechen gegeben.
Soweit der Spiegel 2011 zu den Unruhen in Damaskus. Da kann ich nur sagen was wäre denn hierzulande los wenn Menschen bewaffnet auf die Straße gingen?
Weshalb mir vollkommen unklar ist wieso die US- Führung es unterstützt.
Aber das ist OT da es nicht um Syrien geht hier sondern um die Türkei und soweit ich weiß waren dort die Demonstranten in keinem Falle selbst bewaffnet. Daß Steine geworfen worden sein sollen sehe ich eher als letzten Ausweg gegen das Vorgehen der Polizei, auch wenn es in jedem Falle hierzulande auch strafbar wäre..


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 14:36
@def
Zitat von defdef schrieb:Einig? Die Regierung hat also verlautbaren lassen, dass sie Scharfschützen auf friedliche Demonstranten hat schießen lassen?
So einig nun auch wieder nicht ^^
Ich meinte nur das die Regierung bestätigt hat das Demonstranten ums Leben gekommen sind. Wie, wie viele und warum.... darin sind sich die beiden Seiten aber nicht einig.


melden

Aktuelle Unruhen in der Türkei

21.06.2013 um 16:16
Na da geht es doch schon los mit dem Säbelrasseln.

http://www.n-tv.de/politik/Tuerkei-bestellt-deutschen-Botschafter-ein-article10866366.html
Die Türkei wirft Deutschland vor, wegen der jüngsten Unruhen und des harten Vorgehens der türkischen Sicherheitskräfte die Eröffnung eines weiteren Kapitels der EU-Beitrittsverhandlungen zu verzögern. Die Gespräche sind seit drei Jahren blockiert, das neue Kapitel sollte eigentlich in der kommenden Woche eröffnet werden.
Pech gehabt, Erdogan, wer sein Volk schlecht behandelt, dem wird halt gezeigt, was ECHTE Demokratie ist und was "Menschenrechte" sind! Und wenn Dir das eigene Volk nicht zeigen darf, WO Deine Grenzen sind, dann helfen wir auf diplomatischem, friedlichem und absolut legitimen Weg gern nach!

Wie nutzlos und kindisch das Säbelrasseln eines Erdogan ist, hat man doch in der Vergangenheit schon oft gesehen....und ich wiederhole mich: Man nimmt ihn nicht Ernst! Das alles hat er sich selbst zuzuschreiben....ER ist außenpolitisch für die Türkei schädlicher, als beide Bushs' zusammengerechnet für die USA.

Hitler- Vergleiche sind zwar verpönt, aber angesichts seiner Propaganda, die bei allen Missachtungen der Menschenrechte und seinem Duktus in den letzten 3 Wochen nun noch hinzukommt, nicht mehr allzu abwegig.


1x zitiertmelden