weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

228 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizei, Falsche Protokolle
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:22
@praiseway
Der Rechtsanwalt hat extra nochmal mit einem Gerichtsmediziner gesprochen. Dieser bestätigte ihm, dass es 6 Stoffe gibt, die man im Blut nachweisen kann, und anhand dieser Stoffe, kann man einen Zeitraum festlegen, wo man mit dem Trinken hat angefangen.
Das sind die Alkoholabbaustoffe.


melden
Anzeige
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:22
@OddThomas
@Saturius
Das wäre auch keine schlechte Idee. Macht dich paradoxerweise glaubwürdig. Willst Du aber nicht, oder?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:23
@Saturius
Gut. Bist Du denn betrunken gefahren? Ich meine über 1,1 Promille?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:23
@Saturius
Außerdem heißt das nicht, dass das auch gemacht wurde (kostet ja auch alles Geld), oder dass es gemacht wird.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:24
@praiseway
NEIN.. Nochmals.
Nur meiner Aussage wird nicht gelaubt. Also mir wird nicht geglaubt, dass ich schon um 2.00 Uhr gefahren bin.
Es wird geglaubt, was 2 Polizisten bei meiner Ex bestätigt haben. Dass ich angeblich "eben" also um 3.30 Uhr gefahren bin.
Auch wenn dieser Eintrag nichtmal aus dem Mund meiner Ex kam. Es steht so im Protokoll.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:25
Wenn nicht, kannst Du doch sogar darauf bestehen, dass dein Blut dementsprechend untersucht wird. Ich habe nur langsam den Eindruck, dass Du ne Menge Schuld auf dich geladen hast und hier Absolution suchst.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:27
Was hast Du denn dann getrunken? In 2 Stunden 1,8 Promille hinkriegen... Geht eigentlich nur mit ganz hartem Zeug.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:28
@Saturius
Und ein renomierter Anwalt hat Dir gesagt, dabei könntest Du Probleme kriegen? Was steht denn noch so in deinem Führungszeugnis?


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:28
@praiseway
Ich habe bei meiner Ex nix getrunken. Bis auf eben diese paar Schluck Bier. Ich war ja nicht länger als 5 Minuten da.
Was brächte mir jetzt eine Analyse des Blutes? Es würde sagen, dass ich gegen 2.30 Uhr begonnen habe zu trinken. Das stimmt ja auch.
Es würde sagen, dass ich wohl um 3.30 Uhr ziemlich voll gewesen sein muss. Stimmt ja auch.

Es sagt aber nicht, dass ich schon um 2.00 Uhr zuhause war. Das hat zwar meine Ex den Beamten gesagt, diese haben aber dennoch eingetragen, dass ich erst um 3.30 Uhr gefahren bin.
Und ja, zur Not werde ich meine Ex wegen Falschaussage anschwärzen. Nur ich hab selbst keine Lust auf diesen Hickhack. Denn erzähl mir mal, wie ich das beweisen will, dass ich schon um 2.00 Uhr weggefahren bin?


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:30
@praiseway
praiseway schrieb:Was hast Du denn dann getrunken? In 2 Stunden 1,8 Promille hinkriegen... Geht eigentlich nur mit ganz hartem Zeug.
Eine Flasche Berentzen Apfelkorn und eine Viertel Flasche Vodka, die ich noch von einer Feier vom letzten Wochenende hatte.

Und ich hatte keine 1,85 als ichpuste musste. Da hatte ich "nur" 1,6... die 1,8 waren um 5.30 Uhr.
Also... Um 4.15 Uhr 1,6 beim Pusten.... um 5.30 Uhr 1,85 im Blut.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:32
@Saturius
Du mußt es ja nicht beweisen. Sie müssen es Dir beweisen. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da eine Aussage deiner Ex ausreicht. Es wäre Möglich. Eine Art des Beweises vor Gericht ist die Zeugenaussage. Aber das ist alles viel zu schwammig.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:33
@praiseway
praiseway schrieb:Du mußt es ja nicht beweisen. Sie müssen es Dir beweisen.
Wie gesagt, Mythos.
Wenn in den Protokollen steht "3.30 Uhr" dann glaubt man den Polizisten. Die erfinden ja nix -.-
Wenn ich sage, schon um 2 Uhr, ich bin Beschuldigter, ich darf lügen. -.-


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:34
@Saturius
Damit ich das richtig verstehe: Du bist bei ihr, ihr streitet, Du fähst weg, eine Stunde später überlegt sie sich, die Polizei zu rufen, sagt: er ist eben weg, sie Bullen tauchen bei Dir auf, und Du bist hacke, richtig? Was genau hast Du noch angegeben bzw. was stand in deinem Protokoll?


melden

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:34
Tja die Herren Gesetzeshüter. Mit denen hab ich auch so meine Erfahrung.
Bei mir sind sie einfach über eine offene Terassentür in die Wohnung eingedrungen, leuchteten mit der Taschenlampe ins Gesicht und wollten mich festnehmen weil die Musik etwas zu laut war und ich nicht sofort meine Personalausweis vorlegen wollte.

Das Ende vom Lied:
Ich hatte eine Anzeige wegen Beleidigung am Hals, angeblich hätte ich einen Beamten als Wasserkopf tituliert, und musste 800,-- DM Strafe zahlen.
Anwalt konnte ich mir vor 20 Jahren nicht leisten..


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:35
Muß jetzt mal was sagen: Hatte auch schon verschiedenste Berührungspunkte mit der Polizei. Mir sind sie eigentlich fast immer mit Anstand begegnet.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:36
Und ich bin auch schon wegen der lustigsten Sachen angezeigt worden. Aber auch das Gericht hat fast immer Anstand bewiesen.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:38
@praiseway
praiseway schrieb:Damit ich das richtig verstehe: Du bist bei ihr, ihr streitet, Du fähst weg, eine Stunde später überlegt sie sich, die Polizei zu rufen, sagt: er ist eben weg, sie Bullen tauchen bei Dir auf, und Du bist hacke, richtig? Was genau hast Du noch angegeben bzw. was stand in deinem Protokoll?
Dass ich nach 5 Minuten Streit bei ihr wieder weg bin. Dass es stimmt mit "was" getrunken, das "was" aber nur ein paar Schluck bier aus der Dose waren. Ich erst hier angefangen hab zu saufen.
Später auf der Wache (wegen Blutabnahme) wurde ich gefragt, wann ich was gegessen hätte. Da gab ich an vor etwas mehr als 24 Std. in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Im Protokoll steht aber dass ich am Freitag über Tag 2 Brote gegessen hätte. -.-
Wie ich nach Hause gefahren bin... Hab gesagt auf meinem normal Weg, er solle mich aber bitte nicht nach Straßennamen fragen, da ich die nicht kenne. (kenn die Straßennamen bei ihr in er Ecke echt nicht)
Im Protokoll steht aber eine genaue Wegbeschreibung. -.-


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:41
@Saturius
Und das wird nach Einschätzung deines Anwalts knifflig? Vllt will er Dich nur verunsichern, damit Du seinen erwirkten Freispruch dann umso mehr honoriert. Erst mal klein stapeln....


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:44
@praiseway
Nein, er sagte, dass das Protokoll bzw. ihre Aussage erstmal geglaubt wird da man davon ausgeht, dass ich als Beschuldigter eh lügen darf und Schutzbehauptungen aufstelle.
Das ist auch meine Erfahrung bei Gericht.
Er sagte auch, wenn es überhaupt eine Chance gäbe, wäre eine Aussage von meiner Ex, die das Protokoll "welches auf Missverständnissen wohl aufbaut" richtig stellen würde. Und selbst dann kann das Gericht davon ausgehen, dass ich versucht hätte, sie zu beeinflussen und dieser Korrektur keinen glauben schenken braucht.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:47
@Saturius
Ja gut. Aber wie soll der Einwurf entkräftigt werden, dass Du Dich erst nach der Fahrt vollgeknallt hast?


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:49
Worum es mir halt nur geht, dass die Polizei Protokolle nach gut dünken fertigt.
Fragliche Angaben selbstständig definiert und präzisiert.

Sowas ist keine Ermittelnde Behörde. Die Polizei muss (theoretisch) alles an Beweisen festhalten. Be- und entlastende Beweise. Muss Aussagen so aufnehmen, wie sie abgegeben werden.

Nur mir scheint es so, als ob die Polizei die Protokoll selbstständig ausfüllt und die Aussagen weitestgehend ignoriert.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:50
@praiseway
praiseway schrieb:Ja gut. Aber wie soll der Einwurf entkräftigt werden, dass Du Dich erst nach der Fahrt vollgeknallt hast?
EBEN. Das ist doch das, was ich meine. die Polizei schreibt "fehlerhafte" Protokolle und jetzt darfst du gucken, wie du nachweist, dass sie fehlerhaft sind.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:53
@Saturius
Erstmal würde ich mir nur Sorgen über den Ausgang des Verfahrens machen, und sonst nichts. Denn, sollte das schief gehen, wird das ganz schön unangenehm für Dich: Lappen weg, MPU, vorbestraft.
Und in dem Verfahren würde ich mich hüten, mit irgendwelchen (und mögen sie noch so stimmen) Verschwörungstheorien von korrupten Polizisten daherzukommen.


melden
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:53
Ich weiß auch aus aus eigener Hand (habe selbst beim Amtsgericht, Landgericht und zeitweise bei der Staatsanwaltschaft gearbeitet), dass die Staatsanwälte eine gewisses Soll an Anklagen und erfolgreichen Verurteilungen erfüllen "sollen".
Klingt echt traurig, aber so ist es leider.
Laut Gesetz muss auch die Staatswanwaltschaft be- und entlastende Fakten vorbringen. Letzteres geschieht nur selten. Warum wohl?

Das mich aber mal dieses Statistikenjagen betrifft, hätte ich auch nicht gedacht.


melden
Anzeige
Saturius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizei und Tatsachen oder: Die Exekutive als Exekutionskommando

07.08.2013 um 18:54
praiseway schrieb:Und in dem Verfahren würde ich mich hüten, mit irgendwelchen (und mögen sie noch so stimmen) Verschwörungstheorien von korrupten Polizisten daherzukommen.
Das werde ich auch nicht tun, weils ziemlich sinnfrei ist.
Dennoch ist die Ermittlungsführung mehr als enttäuschend.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden