weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

731 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazikeule, Opfermythos

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:32
@paranomal
Mag sein. Gibt mittlerweile ziemlcih viele verschiedene Strömungen. Einigkeit ist was anderes.


melden
Anzeige

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:32
@eckhart
wie gesagt es sind ger(Gäste) und keine Juden , meine Güte ist das so schwer zu verstehen.


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:34
Cyanol schrieb:wie gesagt es sind ger(Gäste) und keine Juden , meine Güte ist das so schwer zu verstehen.
Einzig und allein ist wichtig, wie man sich selbst sieht und nicht, wie man bezeichnet wird !

Sonst ist es purer Aberglaube.


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:37
@Cyanol
Stimmt auch so nicht.


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:37
Cyanol schrieb:Kapierst du es nicht du wirst als Jude geboren , es gibt dort keine 100% Konvertierung. Es geht über das Blut.
Jaaa über das Bluut... da fangen bei jedem strammen Hitlerfan gleich die Augen an zu leuchten...

Wie weit die jeweiligen Religionsanhänger ihrerseits ihren Religionswahnsinn treiben bleibt (leider) weitgehend ihnen selbst überlassen.
Wenn man aber solche (fundamentalistischen) Religionswahninhalte als Rechtfertigung nutzt andere Menschen zu diskriminieren oder gar zu ermorden (wie es in Deutschland geschah) spätestens dann hört es doch auf, oder meinst du nicht? @Cyanol


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:38
@Cyanol
Ist es wahr, dass man zwar den jüdischen Glauben annehmen kann, aber nicht Jüdin oder Jude wird?

Nein; das ist nicht wahr. Bei einem Übertritt treten Sie auch dem Volk Iisrael (Am Jisrael) bei. Die These, Judentum sei eine Sache des „Blutes“ wird immer mal wieder aufgebracht, ist aber nicht zutreffend. Es ist nicht vermessen, das auch als „Rassismus“ zu bezeichnen.
Quelle: http://www.talmud.de/cms/Gijur_FAQ_Haeufig_geste.116.0.html


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:42
@ickebindavid
Alles ganz leicht zu ergoogeln:
Wikipedia: Blut-und-Boden-Ideologie
"Die Blut-und-Boden-Ideologie betrachtet das Blut (als Sinnbild für die Abstammung) und den Boden (zur Nahrungsgewinnung durch Landwirtschaft und als Lebensraum) als die wesentliche Lebensgrundlage, und somit gleichsam das Bauerntum alter Abstammung. Sie entstand aus dem Rassismus und dem Nationalismus des späten 19. Jahrhunderts und war zentraler Bestandteil der nationalsozialistischen Ideologie."
Verdammt, war das schon wieder eine Nazi-Keule ?


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:44
@eckhart
eckhart schrieb:Verdammt, war das schon wieder eine Nazi-Keule ?
Vermutlich..


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:46
@eckhart
ickebindavid schrieb:Jaaa über das Bluut... da fangen bei jedem strammen Hitlerfan gleich die Augen an zu leuchten...

Wie weit die jeweiligen Religionsanhänger ihrerseits ihren Religionswahnsinn treiben bleibt (leider) weitgehend ihnen selbst überlassen.
Wenn man aber solche (fundamentalistischen) Religionswahninhalte als Rechtfertigung nutzt andere Menschen zu diskriminieren oder gar zu ermorden (wie es in Deutschland geschah) spätestens dann hört es doch auf, oder meinst du nicht? @Cyanol
Das ist ganz klar eine!
Die Blut-und-Boden-Ideologie betrachtet das Blut (als Sinnbild für die Abstammung) und den Boden (zur Nahrungsgewinnung durch Landwirtschaft und als Lebensraum) als die wesentliche Lebensgrundlage, und somit gleichsam das Bauerntum alter Abstammung. Sie entstand aus dem Rassismus und dem Nationalismus des späten 19. Jahrhunderts und war zentraler Bestandteil der nationalsozialistischen Ideologie."
Verdammt, war das schon wieder eine Nazi-Keule ?
Und JA, das ist auch eine. Von Blut und Boden hat cyanol nämlich überhaupt nicht gesprochen!


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:48
outofhere schrieb:Das ist ganz klar eine!
outofhere schrieb:Und JA, das ist auch eine.
Wusst ichs doch :D


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:49
@ickebindavid
ickebindavid schrieb:Wusst ichs doch
Wenn du nicht völlig hirntot bist, sollte man voraussetzten dass dus wusstest.


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:51
outofhere schrieb:Und JA, das ist auch eine. Von Blut und Boden hat cyanol nämlich überhaupt nicht gesprochen!
Eben,
Blut und Boden, das war doch die Ideologie der arischen Rasse(Blut) und ihre unmittelbare Verbundenheit mit dem Lebensraum(Boden), den sie benötigt.
@Cyanol
dagegen sprach doch davon, ob man zum Judentum konvertieren könne.

Hat gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarnichts miteinander zu tun.


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:52
Bluuuuhuuuuuuut.


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:52
@Cyanol
Übrigens ein interessantes Interview mit einem ehemaligen Kollegen Broders von seiner Zeit bei der "Achse des Guten"
http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/einige-sind-guter-als-andere


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:52
@eckhart
Ich hör das Knacken berstender Nazischädel bis hier...schau mal nach was drinne ist
Aber mal abgesehen davon wollen unsere Volksgenossen nicht beim Thema bleiben,sie schwadronieren über Sintis die ihnen vorgeblich bettelnd die Bude einrennen und posten deutsche Opferchroniken die von Faschisten wie Kubitschek betrieben werden,dazu sagen sie nichts,wollen sie auch nicht,sie hasten gleich weiter zum nächsten Ehrenmord,dabei tun sie so als würde ihr Herz an nem abgekehlten türkischen Mütterlein hängen,dabei instrumentalisieren sie nur,ist aber auch schnurz,sie hasten gleich weiter zur kinderfressenden Antifa...mutmasslich fressen Antifanten ausschliesslich blondgelockte Kinder,das grosse Fressen findet natürlich nach der ausgiebigen Massenvergewaltigung in finsteren Katakomben statt


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:56
outofhere schrieb:Und JA, das ist auch eine. Von Blut und Boden hat cyanol nämlich überhaupt nicht gesprochen!
Blut und Boden waren nicht exakt die Wörter die Cyanol benutzte,Blut und Boden war aber genau das was er meinte als er über sein ethnisch homogenes Rügen faselte...WIR Deutsche wollen nicht...kulturelle Überfremdung...laber...Volkstod...schwafel


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:57
@eckhart
eckhart schrieb:@Cyanol
dagegen sprach doch davon, ob man zum Judentum konvertieren könne.
Und hat damit lediglich seinen Kenntnisstand wiedergegeben, wenn der auch unzureichend ist.
eckhart schrieb:Hat gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarnichts miteinander zu tun.
Stimmt genau. Schön dass du es einsiehst.

Die Frage war, ob du die Nazikeule geschwungen hast. Und das hast du damit getan, isso.


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 20:59
outofhere schrieb:Und hat damit lediglich seinen Kenntnisstand wiedergegeben, wenn der auch unzureichend ist.
Also darf man jemanden nicht auf den Unsinn hinweisen den er auswirft, da das "Nazikeulenschwingen" ist? @outofhere


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 21:00
outofhere schrieb:Und hat damit lediglich seinen Kenntnisstand wiedergegeben, wenn der auch unzureichend ist.
Folgender "Kentnisstand" ist ihm folglich haushoch überlegen!:

"Der Begriff Islamophobie soll ein Konstrukt islamistischer Propaganda und schon deshalb nicht zitatfähig sein.

Der Begriff ist so zutreffend, wie ein Begriff eben sein kann.

Eine Phobie ist die extreme Übertreibung einer tatsächlichen Gefahr. Nehmen wie eine Spinnenphobie. Spinnen sind unangenehm, aber der Phobiker lässt sich von seiner Angst beherrschen.

Klar, es gibt den Islamismus, und der will tatsächlich die Welt beherrschen.
Insofern bin ich „anti-islamistisch“, wie alle vernünftigen Menschen, einschließlich der gewaltigen Mehrheit der Muslime.
Aber islamophob? Nö.
Ich denke, die Islamisten müssten viel mehr Angst vor uns haben als wir vor ihnen, weil unsere westliche Zivilisation eben für die Mehrheit der Muslime viel attraktiver ist als ein Gottesstaat."

Na genau !


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 21:01
@paranomal
Warhead schrieb:Blut und Boden waren nicht exakt die Wörter die Cyanol benutzte,Blut und Boden war aber genau das was er meinte als er über sein ethnisch homogenes Rügen faselte...WIR Deutsche wollen nicht...kulturelle Überfremdung...laber...Volkstod...schwafel
Ich hab echt keine Ahnung warum du ihm das unterstellst.
Er hat ne eigene Meinung, ist geimpft durch das Leben auf einer Insel. Ich glaub ihm schon, das Auswärtige aller Art es dort schwer haben, integriert zu werden. Für mich hat das nicht zwangsläufig was mit rechts zu tun. Eher mit Verschrobenheit.
Und schließlich ist nicht überall Insel oder eingeschworene Dorfgemeinschaft.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 21:03
ich glaub warum man das politisch "rechts" und "inks" nennt, ist auch noch nicht jedem bekannt. vllt informiert man sich auch mal dahingehend


melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 21:03
outofhere schrieb:Und schließlich ist nicht überall Insel oder eingeschworene Dorfgemeinschaft.
Manchmal kann ne Insel die Absicht haben, so groß wie die ganze Welt zu werden.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 21:03
ickebindavid schrieb:Also darf man jemanden nicht auf den Unsinn hinweisen den er auswirft, da das "Nazikeulenschwingen" ist?
Nein,man hat noch so hanebüchenden Schwachsinn,Volksverhetzungen,Diffamierungen aller Art und Werbung für völkische Ideen als freie Meinungsäusserung hinzunehmen
Weil man weiss doch...sie sind so zart



melden

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 21:03
outofhere schrieb:Für mich hat das nicht zwangsläufig was mit rechts zu tun.
Nein, das sind auch nur die Keimlinge der braunen hässlichen Gedankenpflanze, die in so manchem Provinzler schlummert.
Warum sollte man nicht darauf hinweisen dürfen?


melden
Anzeige

Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule

02.10.2013 um 21:06
@ickebindavid
ickebindavid schrieb:Also darf man jemanden nicht auf den Unsinn hinweisen den er auswirft, da das "Nazikeulenschwingen" ist?
Wenn das für dich Unsinn ist, dann darfst du das natürlich! Wer sollte und wollte dich auch daran hindern?
Aber er, cyanol, hat eben eine andere Auffassung und ist, genau wie du, von seiner eigenen überzeugt.
Sofort mit der Nazikeule zu wedeln, keine Ahnung ob das weiterhilft. Und vor allem fragt doch das Thread Thema genau danach, ob es die Keule gibt. Es gibt sie, oder?


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden