Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

1.572 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweiz, Basisdemokratie
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

28.02.2014 um 13:35
@Laborant
Du bist schon ein wenig lustig die tiefen Steuern als Grund aufzuführen. Ich glaub Du weisst ganz genau das das Bankgeheimnis auch ein grosser Grund ist Geld in der Schweiz zu deponieren und das dieses unversteuerte Geld Milliardenschäden in den Ländern hinterlässt die um ihr Steuergeld betrogen wurden.


melden
Anzeige

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

28.02.2014 um 13:46
Das Bankgeheimnis bröckelt ohnehin schon - wobei die EU lauthals gen Schweiz brüllt, obwohl z.B. Österreich und Belgien ganz ähnliche Konstrukte haben.
Die Schweiz kooperiert - doch allmählich dürften EU-Staaten, EU-Anhängsel (wie Kanalinseln) oder Amerikanische Konstrukte mal nachziehen. Vor der eigenen Tür zu Kehren wäre ein Anfang ;)

Vielleicht sollte man jedoch das Bankgeheimnis selektiv lösen - primär Europäische Politiker. Wäre interessant zu wissen, wer wieviel so auf der Hohen Kante hat aber trotzdem kläfft.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

28.02.2014 um 14:03
@Laborant

Du glaubst doch wohl nicht allen Ernstes das europäische Spitzenpolitiker ihre Bankgeheimnisse
offenlegen ??? Nein nein-da ist der Wunsch die Mutter des Gedanken glaub es mir .
Und es wird allerhöchste Zeit das der ganzen Steuerhinterzieherei mal ein Riegel vorgeschoben
wird . Ich frage mich wie es sein kann das Personen,die schon seit Jahren nicht mehr in Deutschland
leben einen deutschen Pass haben ihre Steuern aber lieber in Monaco oder weiß der
Geier wo zahlen .


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

01.03.2014 um 12:04
Laborant schrieb:Vielleicht sollte man jedoch das Bankgeheimnis selektiv lösen - primär Europäische Politiker. Wäre interessant zu wissen, wer wieviel so auf der Hohen Kante hat aber trotzdem kläfft.
ich stimme dafür ^^


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 17:49
wichtelprinz schrieb:Du bist schon ein wenig lustig die tiefen Steuern als Grund aufzuführen. Ich glaub Du weisst ganz genau das das Bankgeheimnis auch ein grosser Grund ist Geld in der Schweiz zu deponieren und das dieses unversteuerte Geld Milliardenschäden in den Ländern hinterlässt die um ihr Steuergeld betrogen wurden.
Nicht die Banken betrügen die Länder um ihre Steuergelder.
Es sind die eigenen Landsleute die den Fiskus betrügen. ;)

Erlasst ordentliche Gesetze und Kontrollorgane an denen die Reichen eures Landes nicht mehr am Fiskus vorbei schummeln können.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 18:10
@DonFungi
es gibt sowas das nennt man Beihilfe.
Du kannst auch nicht Hehlerware zu Hause haben und meinen Du hast damit nichts zu tun.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 19:21
@wichtelprinz
Es geht darum, dass die Regierung des Landes die Möglichkeit dazu bietet den Fiskus zu beschummeln. Ich nehme nicht an das deine Bank, wenn du Geld anlegst, den Fiskus fragen geht ob das Geld ordentlich angegeben und versteuert wurde. Ich bekomme bei deiner Bank keinen Einblick in deine Kunden- und Kontendaten. Nennt sich von daher Bankgeheimnis.

Ich hab von dir noch kein Wort, keinen Satz gelesen, der die Hinterzieher anprangert oder jenes was im Lande dazu führt das es gemacht wird. Nur das die Schweiz dafür die Schuld trägt.
Ist einfacher einen Schurkenstaat zu generieren als die Um- und Zustände im eigenen Land anzugehen.


Was du nicht verstehst, ...ist das unabhängig von Banken, eine Bereitschaft der Landsleute zum hinterziehen von Steuergeldern besteht. Wenn sie das Geld nicht auf Schweizer Banken bunkern, werden es andere Banken sein oder man hortet das Geld wie früher Zuhause unter der Matratze.
Es ändert meines Erachtens nichts am Umstand des Hinterziehens von Steuergeldern durch Steuersünder im eigenen Land.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 19:39
@DonFungi
Ich bin Schweizer. Mir ists nicht egal wie sich unsere Banken bereichern. Und auch nicht mit wem.
Aber wenn, spreche ich über die Schweizer Banken. Nicht über die Bank von Großbritannien oder sonst wo. Nicht über die Regierungen in DE, in der EU oder sonst wo. Ich spreche als Schweizer davon das Schweizer Banken sich zZ in den USA verantworten müssen. Ich spreche davon das immer wieder Schweizer Banken im Fokus standen wenn es darum ging, das schmutziges Geld zum Vorschein kam. Judengold, Diktatoren Blutgeld, Schwarzgeld... was solls den sonst noch bitte sein? Irgendwas ausgelassen was man als Bank noch so alles falsch machen könnte?

Diese Banken, wie auch andere nicht über alle Zweifel erhabenen "Globalplayer" machen reichlich Kohle und zahlen der Schweiz wunderbar Steuern. Steuern von denen alle in der Schweiz was haben.

Das Bankgeheimnis brauche ich nicht. Es nützt mir nichts. Es ist eine Floskel.
Ich habe meinen Lohnausweis und die Verrechnungssteuer. Ich hab keine Einkünfte von irgendwo her.
Es nützt alleinig jenen die was zu verstecken haben. Ich bin das nicht.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 19:48
@wichtelprinz
Sehr vorbildlich. So kehrt man zunächst vor der eigenen Haustüre, bevor man auf anderen rumhackt, und den Dreck auch noch zu rechtfertigen versucht :)
Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass mit etwas mehr Kooperation zwischen allen Ländern die ganzen "Heimlichtuer" und Betrüger Weltweit eher gefasst werden könnten, woduch ehrliche Leute wie du und ich überhaupt keinen Grund hätten, irgendeinem anderen Landsmann was vorzuwerfen, aber offenbar schottet man sich lieber ab, aus Angst man käme wohl selbst zu kurz oder was... Den Grund verstehe ich nicht, warum der eigene Mist so wehement verteidigt wird


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 19:54
@wichtelprinz

Natürlich bauen die Banken, bzw. Vertreter davon Mist und je mehr davon bekannt wird desto tiefer werden sie in die Tasche greifen müssen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 20:03
@rockandroll
Eigentlich machen es ja beide richtig. @DonFungi hackt ein wenig auf den eigenen Steuerhinterzieher rum und ich auf den Schweizer Banken ;)

@DonFungi
Ich hoffs ;)

man muss schon auch sehen, wie die Schweizer Wirtschaft überhaupt die Krisenjahre überstanden hat. Da wurde einiges von der Schweizer Nationalbank dazu beigetragen. Und die funktionierende Wirtschaft war mitunter ein Grund warum so viele EU Bürger in der Schweiz Arbeit fanden.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

02.03.2014 um 20:09
@wichtelprinz
Haut rein. Trifft keinen Falschen ;)


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

04.03.2014 um 16:08
@abschied
abschied schrieb am 28.02.2014:Denn wie kann die Schweiz sich anmassen derart über das Stückchen Boden zu bestimmen
Du meinst, über das eigene Stück Boden? Das meinst Du hoffentlich nicht ernst, oder doch? Wer soll denn über Schweizer Boden bestimmen? Ich warte auf deine Vorschläge... Wer bestimmt denn über deine Wohnung oder Haus? Dein Nachbar? Wirklich eine Frechheit der Schweiz, über sich selber zu bestimmen...
abschied schrieb am 28.02.2014:Erst wenn man eine völlig isolierte, bzw. unschädliche Politik betreibt, darf man über die Zuwanderung bestimmen.
Und bis dann muss die Schweiz Jeden aufnehmen. Und wenn die Schweiz dann irgendeinmal 200 Mio. Einwohner hat, darf sie Dich um Erlaubnis fragen die Einwanderung zu stoppen. Recht so?
abschied schrieb am 28.02.2014: Alle Länder, die deartigen grenzüberschreitenden Einfluss üben, gehört das Recht entzogen die Zuwanderung zu begrenzen.
Machen praktisch alle. Ausser vielleicht Nordkorea. Aber die haben auch nichts zu befürchten. Der einzige der da rein will ist Dennis Rodman...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

04.03.2014 um 16:31
@Brunche
Besitztum ist eine Abstraktion...und Diebstahl obendrein.Dem ersten Kerl der es wagte einen Zaun nebst einem "Betreten verboten"Schild um "sein"Haus zog hätte man den Kopf abschlagen müssen


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

04.03.2014 um 19:48
Brunche schrieb:Du meinst, über das eigene Stück Boden? Das meinst Du hoffentlich nicht ernst, oder doch? Wer soll denn über Schweizer Boden bestimmen? Ich warte auf deine Vorschläge... Wer bestimmt denn über deine Wohnung oder Haus? Dein Nachbar? Wirklich eine Frechheit der Schweiz, über sich selber zu bestimmen...
Das Besitztum des Bodens ist historisch geprägt. Zu Beginn hat sich der Menschen den Boden einfach genommen und Grenzen gezogen. Dann wurden die Grenzen erkämpft, geraubt, gekauft, vererbt, erlogen bis sich das irgendwann in die heutige Zeit eingependelt hat. Wer behauptet, dass der Weg bis hier hin ehrlich und fair war, leidet unter ernsthaftem Sockenschuss.

Aber das ist ein völlig anderes Thema. Was ich eigentlich sagen wollte, ist dass man heute keine Grenzen mehr ziehen kann, weil alles miteinander zusammenhängt. Ich kann mich nicht in das Weltgeschehen einmischen und gleichzeitig eine Mauer um mein Land ziehen.
Brunche schrieb:Und bis dann muss die Schweiz Jeden aufnehmen. Und wenn die Schweiz dann irgendeinmal 200 Mio. Einwohner hat, darf sie Dich um Erlaubnis fragen die Einwanderung zu stoppen. Recht so?
Die unregulierte Einwanderung würde nur solange stattfinden, bis sich das Elend gerecht in allen Ländern, die auch dafür verantwortlich sind, verteilt hat. Ganz einfache Rechnung. Und um dieses Elend tragen zu können, muss man die gigantische Zuspitzung des Vermögens auf wenige Menschen verhindern können. Aber dazu ist die Weltpolitik einfach zu dumm.
Brunche schrieb:Machen praktisch alle.
Das ist richtig. Und deshalb sollten alle gefälligst die Fresse halten und ihre Politik überdenken.


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

07.03.2014 um 09:43
@Warhead
Warhead schrieb:Besitztum ist eine Abstraktion...und Diebstahl obendrein.Dem ersten Kerl der es wagte einen Zaun nebst einem "Betreten verboten"Schild um "sein"Haus zog hätte man den Kopf abschlagen müssen
Am besten fängst Du gleich selbst damit an deine Besitztümer zu verschenken, ansonsten bist Du ziemlich unglaubwürdig...

@abschied
Für Dich gilt das gleiche wie für @Warhead...
abschied schrieb:Das Besitztum des Bodens ist historisch geprägt. Zu Beginn hat sich der Menschen den Boden einfach genommen und Grenzen gezogen. Dann wurden die Grenzen erkämpft, geraubt, gekauft, vererbt, erlogen bis sich das irgendwann in die heutige Zeit eingependelt hat. Wer behauptet, dass der Weg bis hier hin ehrlich und fair war, leidet unter ernsthaftem Sockenschuss.
Muss ich Dir sogar recht geben. Weißt Du wie man das nennt? Das Recht des Stärkeren. Wird in der Natur seit Jahrmillionen praktiziert.
abschied schrieb:Ich kann mich nicht in das Weltgeschehen einmischen und gleichzeitig eine Mauer um mein Land ziehen.
Noch Einer , der den Unterschied zwischen Abschottung und Regulierung noch immer nicht begriffen hat...
abschied schrieb:Die unregulierte Einwanderung würde nur solange stattfinden, bis sich das Elend gerecht in allen Ländern, die auch dafür verantwortlich sind, verteilt hat. Ganz einfache Rechnung
Das Elend z.Bsp. in Afrika ist größtenteils hausgemacht. Das Du alle anderen dafür verantwortlich machst ist ziemlich naiv.
abschied schrieb:Aber dazu ist die Weltpolitik einfach zu dumm
Zum Glück gibt's ja noch Dich. Es hindert Dich niemand daran in die Politik einzusteigen und was zu ändern...


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

07.03.2014 um 10:43
Brunche schrieb:Für Dich gilt das gleiche wie für
Mein Inventar ist recht minimalistisch. Ich habe kaum etwas, woran jemand großes Interesse haben könnte. Einen alten PC, eine Gitarre, ein Bett, und zur Zeit sogar einen rostigen Gebrauchtwagen, der mein Konto auf Null hält, aber den ich gerne verleihe.

Wenn ich etwas habe, dann bin ich nicht knauserig es mit anderen Menschen zu teilen. Ich bin echt nicht der große Besitztümer.
Brunche schrieb:Muss ich Dir sogar recht geben. Weißt Du wie man das nennt? Das Recht des Stärkeren. Wird in der Natur seit Jahrmillionen praktiziert.
Bei uns gilt das Recht des Geldes. Jeder schwache, kranke und dumme kann ein Vermögen erben.
Brunche schrieb:Noch Einer , der den Unterschied zwischen Abschottung und Regulierung noch immer nicht begriffen hat...
Man kann den Wasserhahn solange regulieren, bis da kein Wasser raus kommt.
Brunche schrieb:Das Elend z.Bsp. in Afrika ist größtenteils hausgemacht. Das Du alle anderen dafür verantwortlich machst ist ziemlich naiv.
Ich mache nicht die "anderen" dafür verantwortlich, sondern alle. Es gibt nichts auf der Welt was nicht miteinander zusammenhängt.
Brunche schrieb:Zum Glück gibt's ja noch Dich. Es hindert Dich niemand daran in die Politik einzusteigen und was zu ändern...
Es geht auch ohne mich den Bach runter. ;)


melden

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

07.03.2014 um 11:01
@abschied
abschied schrieb:Bei uns gilt das Recht des Geldes. Jeder schwache, kranke und dumme kann ein Vermögen erben.
Man muss sich eben damit abfinden, dass seit mehreren Jahrtausenden schon nicht mehr Körperkraft über Erfolg siegt. Sondern die Tatsache aus reichem Haus zu kommen (Blutadel) oder die Tatsache mit Charisma, Socializing und einer Schulteramputation (mit breiten Schultern ist Ar***kriechen nicht so angenehm) einen "Paten" zu bekommen, welcher einem hochzüchtet und in die Liga der Einflussreichen holt.
Das Recht des Stärkeren gilt immer noch - bloss entscheiden nicht mehr Muskeln darüber. Über dieses Stadium ist die Menschheit glücklicherweise seit Jahrtausenden hinweg.
abschied schrieb:Man kann den Wasserhahn solange regulieren, bis da kein Wasser raus kommt.
Das nennt man dann "Zudrehen" und nicht mehr "Regulieren". Aber gutes Beispiel.

Die Schweiz ist eine Badewanne mit einem variablen Abfluss - nun muss der Zufluss so geregelt werden, dass nicht zu viel Abfliesst, aber die Wanne nicht überläuft.

- Bezüglich Afrika
Teilweise ist das Problem hausgemacht, teilweise ist das Problem aber auch gewollt. Vordergründig wollen weder China noch Europa noch Amerika noch Sonstwer, dass sich in Afrika wirklich stabile und souveräne Regierungen bilden.
Warum? Weil man mit Korrpution einfach Unkomplizierter an die vielen vielen Rohstoffe dieses Kontinents kommt.
Vordergründig sagt man einfach die armen armen Armen. Aber hintergründig sind interessanterweise die UNO-Veto-Staaten auch alle in den Top Six der Waffenexporte, welche genau von solchen Konflikten geschürt werden.
Dass die Schweiz bei den Waffenexporten auch ganz weit vorn mitmischt, darf man - im hinblick auf die gestrige Lockerung(!!) des Waffenexportgesetzes der Schweiz einmal auf sich wirken lassen. *g*


melden
misterman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

07.03.2014 um 11:06
@wichtelprinz
Dann hast du sicher einen praktikablen Vorschlag wie eine schweizer Bank zuverlässig herausfinden soll ob das Geld in Deutschland versteuert ist.... wenn die deutschen Behörden es nicht mal wissen?

Erkläre mir mal einer wie es möglich ist Milliarden am deutschen Fiskus vorbeizuschleusen ohne, dass dieses auffällt?

Extrembeispiel Bar.
Wer mal miterlebt hat wie in einer Bar das Inventar gemacht wird weiss was ich damit ansprechen will. Wehe es fehlen 10cl vom Vodka XY und die können nicht belegt werden. Ok, das Beispiel ist aus der Schweiz. Es ist - vor wenigen Jahren jedenfalls - nicht übertrieben sondern Tatsache. Jede Alkoholflasche wird gezählt und die angebrauchten werden gemessen. Auf den cl genau.

Wie können Firmen dann Millionen verdienen ohne dass es auffällt? Wäre es nicht Aufgabe des deutschen Staates die Kontrollen selbst vorzunehmen als dann einfach später von den Banken zu verlangen sie sollten das tun?

Auf die Banken zu setzen ist ja auch dumm. Woher weiss der Verkäufer von einem Gegenstand ob der deutsche Bürger das Geld mit dem er die Ware bezahlt auch versteuert hat? Will sagen Schwarzgeld kann man auch anders investieren. Ich finde es sehr seltsam, dass manche Staaten hier keine besseren Kontrollen machen WOLLEN.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Volksabstimmung: Schweiz stimmt für Begrenzung der Zuwanderung.

07.03.2014 um 11:15
@misterman
Wie wärs wenn sich die Schweiz am automatischen Informationsaustausch wie es die EU vorschlägt und handhabt beteiligt?
Und ja es wäre sehr einfach für eine Bank nachzuhacken woher das Geld kommt und ob es versteuert wurde. Ein paar Dokumente können das belegen. Ausser natürlich man hat die nicht, was einen Otto Normalbürger normalerweise auch nicht wiederfährt das er plötzlich Geld ohne Nachweis besitzt.


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die armen Richter86 Beiträge