Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

nero3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 14:49
@Butterbirne
Sind aber ziemlich einseitg deine Forderungen, und außerdem sehr deutungsbedürftig. Wenn da wenigstens konkrete Gedanken dahinterstecken würden, könnte ich es ja noch nachvollziehen.
Butterbirne schrieb:Kriminelle gehören meiner Meinung nach direkt abgeschoben
Wo setzt du da die Grenze, zählt Ladendiebstahl auch dazu? Wenn ja würde es ja dazu führen, dass die Migranten ständig das Damoklesschwert über sich hängen haben und sich daher besser benehmen MÜSSEN als der Rest. Und außerdem, was ist mit denen, die einen deutschen Pass haben oder mit denen, die aus EU-Ländern kommen?
Butterbirne schrieb: integrationsverweigerer gehören auch abgeschoben, genauso wie Leute die nur die Sozialsysteme ausnehmen wollen.
Wie stellt man denn fest, wer Integrationsverweigerer ist und wer die Sozialsysteme ausnutzt und wer wirklich Hilfe braucht?
Butterbirne schrieb:Leute welche die Gesellschaft Bereichern wollen und aktiv etwas dazu beitragen, empfange ich mit offenen Armen.
Ich bezweifle, dass jemand in ein fremdes Land geht, um die Gesellschaft dort zu bereichern. Ich denke, da hat wohl jeder seinen persönlichen Vorteil im Blick


melden
Anzeige

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 14:52
@Butterbirne

Wikipedia: Integrationsverweigerung ist schon ein blöder Bergriff.

Aber lustig das gerade "die Deutschen" früher Integrationsverweigerer waren. Hätte man sie doch damals nur alle abgeschoben, wer weiß wo die USA heute stünde. xD


melden
Resonanz.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 14:57
@Bone02943
https://www.bfm.admin.ch/bfm/de/home/themen/fza_schweiz-eu-efta.html
Hier kannst du etwas über das Freizügigkeitsabkommen lesen.

Bei dem Refenderum geht es darum, die Masseneinwanderung in die Schweiz zu regulieren. Das bedeutet natürlich auch, dass dieses Abkommen billateral be- und überarbeitet werden muss.

Die Volksabstimmung ist per se kein Angriff auf die EU oder generell auf Ausländer. Vielmehr hat die schweizerische Mehrheit Entschieden, dass der bisherige Status überarbeitet werden muss. Diese Stimmung in der weltoffenen Schweiz hat einen Grund.

..und wie wir alle wissen, würde die Mehrheit der Bürger in EU-Staaten (plus GB und Norwegen) bzgl. der Einwanderung ähnlich abstimmen. Vielleicht sogar deutlicher..

Ich empfinde die Schweizer als mutig.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:04
@nero3
Das muss man dann natürlich individuell Regeln.
Dafür gibt es ja Gesetze, Gerichte etc.. Ich will niemanden abschieben lassen, wer einmal ein Kaugummi klaut ;)

@Bone02943
Was ist an dem Begriff vorbei?
Und das du mit den USA kommst, ist auch ein sehr schlechtes Beispiel im Bezug auf Deutschland.
Da ist der Hintergrund ein ganz anderer.
Übrigens, Kanada und Australien, gehören zu den Ländern mit westlichen System, denen es zurzeit mit am besten geht. Zumindest laut der Wirtschaft.
Wer weiß wie es den Ländern gehen würde, würden die jeden rein lassen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:06
..und wie wir alle wissen, würde die Mehrheit der Bürger in EU-Saaten (plus GB und Norwegen) bzgl. der Einwanderung ähnlich abstimmen.
Für mich widerspricht sich dies aber... EU und eine "beschränkte" Einwanderung für EU-Bürger?

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht wirklich viel von der EU halte .. aber nun stecken wir nunmal drin. Und so wie es damals bei uns kein Volksentscheid zur Gründung und Beitritt in die EU stattgefunden hat, müsste es konsequenterweise nun auch keinen zur Einwanderungspolitik geben ..


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:08
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Und so wie es damals bei uns kein Volksentscheid zur Gründung und Beitritt in die EU stattgefunden hat, müsste es konsequenterweise nun auch keinen zur Einwanderungspolitik geben ..
Wieso? Weil man das erste mal einen Fehler gemacht hat, muss man jetzt auch die Folgefehler machen?


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:10
@Butterbirne
Ich hab jetzt einfach mal wie ein Politiker gedacht, für den die EU ein durchaus brauchbares (Macht-)Instrument darstellt. Nicht wie ein einfacher Bürger. Wenn's nach mir ginge... geht's aber nicht. ;)


melden
Resonanz.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:11
@Kältezeit

Einwanderung in die EU (und deren einzelene Mitgliedsstaaten) ist nicht gleichzusetzen mit Einwanderung innerhalb der EU.
Kältezeit schrieb:Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht wirklich viel von der EU halte
Ach was! ;)


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:13
@Butterbirne

Der Begriff ist halt sehr schwammig. Für den einen reicht es die Sprache zu können und für den nächsten muss man seine komplette Kultur über den Haufen werfen und anfangen täglich Kartoffeln zu essen(übertrieben gesagt).

Und bis auf das man schon aus eigenem Antrieb heraus die Sprache lernen sollte, wenn man sich ein neues Leben aufbauen möchte, ist es doch völlig egal in wie weit man sich in eine Kultur integriert. Darf doch jeder selber entscheiden wie er sein Leben gestalten möchte, so lange es nicht gegen Gesetze verstößt.

Was sind für dich den Integrationsverweigerer, nur welche die die Sprache nicht lernen wollen oder gehört da auch mehr dazu?


melden
nero3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:14
@Butterbirne
wenn das alles ist was du zu meinem post zu sagen hast, geh ich mal davon aus, dass du keine Lust hast weiterzudiskutiren.

außerdem scheinst du mit drei Leute gleichzeitg zu diskutieren, ist dann vielleicht doch ein bisschen viel..


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:18
Resonanz. schrieb:Einwanderung in die EU (und deren einzelene Mitgliedsstaaten) ist nicht gleichzusetzen mit Einwanderung innerhalb der EU.
Scheinbar drücke ich mich missverständlich aus oder es sitzt ein Korinthenkacker am anderen Ende. ;)
Ich meine Zweiteres. Über Ersteres lässt sich tatsächlich streiten...


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:18
@Bone02943
Und da muss man eben einen allgemein anerkannten Konsens finden. Auch bereit zu Kompromissen zu sein. Wer nicht bereit ist, die Sprache zu lernen ist ein Integrationsverweigerer ja. Wobei es natürlich auch hier Ausnahmen gibt. Wenn jemand nur 3 Jahre hierher versetzt wird, muss er natürlich nicht gleich die Sprache lernen. Wer dauerhaft hier wohnt und die Sprache nicht lernt, ist aber ein Integrationsverweigerer.


melden
Resonanz.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:23
@Kältezeit

Ach Schätzelein..

Dann drücke dich klar aus. Dann gibt es kaum noch Missverständnisse.

Ich persönliche verstehe auch immer noch nicht, warum unter anderem DU, etwas gegen den schweizerischen Volksentscheid GEGEN MASSENEINWANDERUNG hast!?

Vielleicht magst du darauf noch etwas näher eingehen!?


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:36
@Resonanz.
Resonanz. schrieb:warum unter anderem DU
Immer für eine Überraschung gut ...

Soweit ich weiss, bzw. wenn ich richtig informiert bin, ging es in diesem Entscheid lediglich darum, die Einwanderung von EU-Bürgern zu begrenzen. Wenn ich falsch liege, dann berichtige mich bitte.

Vorallem im Gesundheitswesen ist ein Mangel an Fachkräften in der Schweiz zu sehen, den insbesondere Deutsche in der Vergangenheit einigermaßen ausgleichen konnten.

Und eben auch die - hier nun schon oft genannten - bilateralen Verträge müssen neu überdacht und verhandelt werden.

Ich sag mal salopp: wer mich nicht reinlässt, bekommt von mir auch kein Geld in den Allerwertesten geschoben.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:40
Bone02943 schrieb:wenn man sich ein neues Leben aufbauen möchte, ist es doch völlig egal in wie weit man sich in eine Kultur integriert.
naja, wenn ein araber aus der wüste zu uns kommt ist es nicht damit getan das er die sprache lernt.
niemand erwartet von ihm das er schweinshaxe ist und itglied im trachtenverein wird, aber er muss sich schon an unsere kultur der freiheit und der liberalität anpassen. sonst holen wir uns genau die leute wieder ins land die wir durch erzieung und bildung grae erst losgeworden sind.


melden
Resonanz.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:42
@Kältezeit
Für welche Ausländergruppen greifen die künftigen Regeln?

Die Volksinitiative sieht ausdrücklich eine gemeinsame Obergrenze für Arbeitsmigranten, auch Saisonkräfte, sowie Familiennachzügler und Asylbewerber vor. Für Thomas Liebig, Migrationsfachmann der OECD, spielt gerade die aus seiner Sicht ungewöhnliche Verknüpfung von Arbeitsmigration und anderen, auch humanitären Motiven eine große Rolle für die Zustimmung zur Initiative. „Obwohl die praktische Bedeutung der Initiative vor allem im Bereich der Personenfreizügigkeit liegt, wurden bewusst auch Nicht-EU-Gruppen wie die Asylbewerber einbezogen, was suggeriert, dass man auch diese begrenzen könnte“, glaubt Liebig.
Kältezeit schrieb:Ich sag mal salopp: wer mich nicht reinlässt, bekommt von mir auch kein Geld in den Allerwertesten geschoben.
Die Schweiz bekommt von wem genau Geld zugeschustert?

Vielleicht solltest du deine Emotionen außen vor lassen und dich emotiontslos mit diesem Thema beschäftigen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 15:48
@Resonanz.
Meine Info ist diese hier:
Mit diesen Einschränkungen soll die hohe Zahl an Einwanderern aus EU-Ländern wie Deutschland, Portugal und anderen Staaten reduziert werden.

Aber selbst wenn... ca. 70 % der Einwanderer waren in den letzten Jahren EU-Bürger.
Resonanz. schrieb:Die Schweiz bekommt von wem genau Geld zugeschustert?
Na rate mal, Schätzelein.
Resonanz. schrieb:deine Emotionen
Welche Emotionen? Meinen Nick kannst du gerne ernst nehmen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 19:34
@Bone02943 @nero3

In unserer doch schon bestehenden multikulturellen Gesellschaft kann man eigentlich ganz gut mittlerweile vergleichen, was "gute/erfolgreiche Integration" darstellt, und welche eben nicht erfolgreich verläuft.

In der Öffentlichkeit bekannte Musterbeispiele für gelungene Integration sind zum Beispiel die Migranten Miroslav Klose, Lukas Podolski, Karamba Diaby, Philip Rösler oder Hülya Özkan (ZDF) und viele zahlreiche andere Migranten, die im nichtöffentlichen Bereich wirken.

Migrantische Wurzeln und in Deutschland geboren kann man als Musterbeispiele nennen Cem Özdemir, Mario Gomez, Milka von MTV, Kena Amoa (RTL Exklusiv) oder Mola Adebisi und auch hier wieder viele andere, die im nichtöffentlichen Bereich wirken.

Als Extremfälle problematischer Integration, die öffentlich Schlagzeilen machen, denen man auch gewiss im Alltag begegnet, schnappen wir uns die geschätzte pokpok und klopfen gemeinsam an Türen in Berlin Kreuzberg oder Neukölln. Freiwillige vor um mal bei Bushidos AbouChaker Kumpels zu klopfen.

Wir kennen ja hier in Deutschland genauso "radikale Siedler" in Form von Salafisten zum Beispiel, die zwar nicht in diesem Land sein wollen, das Wertesystem ablehnen, aber trotzdem es so kuschelig in diesem Land finden, dass sie sogar einen Gottestaat aus Deutschland machen wollen.

Was also kann "Integrationsverweigerung" bedeuten oder wie sich äußern? Ein Salafist muss nicht unbedingt nicht oder kaum deutsch sprechen. Aber komplett das Wertesystem der Bundesrepublik in Frage stellen, aggressiv dagegen kämpfen und sich damit einer "Integration verweigern". Da würde ich auf jeden Fall sagen, daaa findet "Integrationsverweigerung" statt.

Genauso wie bei den AbouChaker, bei denen "Ladendiebstahl" der humanste und lausigste Geschäftszweig ist.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 19:42
kofi schrieb:Was also kann "Integrationsverweigerung" bedeuten oder wie sich äußern?
Ich bin eigentlich auch ein "Integrationsverweigerer", obwohl ich paradoxerweise alles tue, was auch jeder Einheimische tut.


melden
Anzeige

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

25.04.2014 um 19:55
@Alano

Das ist im Prinzip keine Frage von links oder rechts. Eigentlich ist das Thema weder für linke Untertreibungen noch für rechte Übertreibungen geeignet.

Es ist genauso ein gesamtgesellschaftliches Problem, wenn einzelne Migranten oder Nachkommen sich "Integration verweigern". Wenn man sich zum Beispiel mit den Themen Rassismus und Diskriminierung beschäftigt, dann ebbt der Rassismus und die Diskriminierung von Deutschen tendenziell vielleicht ab, aber der Rassismus von einzelnen Migranten/Nachkommen gegen Deutsche und andere Migranten nimmt tendenziell zu. Und das durch eine gewisse Art von Verweigerungshaltung gegenüber der allgemeinen Lebenskultur dieses Landes.

Frag mal schwarze Jugendliche, vielleicht gerade in verhältnismäßig sehr multikulturellen Städten, ob sie das Gefühl haben mehr von Deutschen oder Ausländern rassistisch und diskriminierend angegangen zu werden. Entweder Patt oder evtl. eine Tendenz eher zu nichtdeutschstämmigen Mitbürgern. Und das kann nicht sein, als Gemeinschaft müssen wir alle Teilnehmer/innen unserer Gesellschaft zu Toleranz und Respekt zueinander und füreinander bewegen und aufrufen.


melden
492 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt