Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

17.04.2014 um 22:08
@shionoro
shionoro schrieb:Erm....Du benutzt worte falsch.
Und Du schreibst "begriff" mit kleinem b..

...aber gehst ansonsten nicht auf den Inhalt meiner Postings ein...
Aber ich habe zu dem Thema geschrieben was ich wollte und damit ist die Sache für mich erledigt.


melden
Anzeige
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

17.04.2014 um 22:39
shionoro schrieb:Deutschland profitiert von der Zuwanderung und Deutschland verfolgt auch urdeutsche Interessen mit den Rettungspaketen.

Deutschland ist der größte EU profiteur, auch wenn das Märchen immer andersherum erzählt wird
Das größte Märchen ist das, was du erzählst aber auch nur nachbetest von den Euro-Chefideologen. Unsere Exporte in die Eurozone sind nichts anderes als Durchfütterung dieser Länder mit Waren, für die wir eigentlich auch noch ne Gegenleistung erwarten dürften. Jetzt können sie das aber nicht mehr aufbringen, und es muss von uns auch noch Geld nachgezahlt werden.
Also steht Deutschland, mit den Exportüberschüssen und dem Geld, das es einzahlen muss, ziemlich blöd da. Und wenn man dann noch so unsere Fiskalpolitik anschaut, mit der kalten Progression, damit für unsere Arbeitnehmer nach jahrelanger Lohnzurückhaltung netto nichts mehr übrig ist, ja was soll man dazu noch sagen?
Das Einzige, womit die hoffen ihren Hintern zu retten, ist dass sie einzig und alleine auf einen dauerhaften Aufschwung der Weltwirtschaft hoffen. Dann ging die Masche vielleicht durch. Nur, wenn da mal eine neue Finanzkrise ausbricht, und das kann es jederzeit, dann möchte ich mir noch nicht vorstellen, wie sich das dann so bei uns auszuwirken gedenkt.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

17.04.2014 um 22:43
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Unsere Exporte in die Eurozone sind nichts anderes als Durchfütterung dieser Länder mit Waren, für die wir eigentlich auch noch ne Gegenleistung erwarten dürften.
Bekommen wir doch früher oder später. Nennt sich Marktwirtschaft.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

17.04.2014 um 22:59
@Simowitsch

Im Internet schreibe ich groß und klein wie ich gerade lust hab, aber du verstehst ja scheinbar nichtmal das Problem.

Der Inhalt deiner postings ist halt Nonsens wenn du nichtmal weißt worauf sich die begriffe über die gesprochen wird beziehen.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

17.04.2014 um 23:07
@aseria23

Durch den Euro hat Deutschland seinen Sozialstaat vielleicht im Innern etwas abgebaut, aber dafür für andere Länder deutlich ausgebaut. Exportüberschüsse sind sozusagen externe Sozialleistungen, für die es erstmal nichts gibt.
Aber das war ja die ganze Idee der EU: ein riesiger Sozialstaat für den Deutschland zahlt. Obwohl das natürlich als Außenverschuldung angerechnet wird, und nicht als Hartz 4, das ohne Gegenleistung gezahlt wird. Wenn aber die anderen Länder nicht mehr zahlen können, dann sind alle Auslandsschulden, die uns geschuldet werden, unsere Schulden.
So ist es eben, dass aus Forderungen ganz schnell Schulden werden können. Im Prinzip ist auch beides das gleiche. Und so sind Schulden bei Deutschland, auch die Schulden von Deutschland.
Vor dem Euro gab es das so noch nicht. So aber können wir uns nicht mal sicher sein, das Geld wieder zu sehen. Das zeigt aber auch der starke Anstieg der Vermögen in Deutschland, die auf Forderungen beruhen. Irgendwann platzt diese Blase. Deshalb gilt ja Deutschland auch als so stark, weil diese Vermögen da sind. Durch den Kapitalabfluss wird es aber sehr problematisch werden, in der Krise fiskalisch gegenzusteuern. Die Finanzmärkte würden uns das Geld nur noch zu höheren Zinsen leihen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

17.04.2014 um 23:11
@Simowitsch

Beleg diese Aussagen doch einmal.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

17.04.2014 um 23:25
@shionoro
Einerseits durch die Exportüberschüsse, die durch den Euro auf 7% des BIPs gestiegen sind, in den 90ern hatten wir noch Importüberschüsse. Ich hab die Grafik nicht da aber das steht so da.
Andererseits das Wegbrechen südeuropäischer Wirtschaften und damit auch Absatzmärkte. Die hohe Arbeitslosigkeit in Italien, Spanien, Portugal und Griechenland. Das sind eben alles die Fakten, die hier im Euroraum vorliegen.
Dann noch ein Finanzminister, der sich standhaft weigert die Binnenwirtschaft anzukurbeln, durch niedrigere Steuersätze. Dabei ist diese Binnenwirtschaft im Vergleich zu unseren Exporten sehr schwach. Kommt ein Exporteinbruch und damit ein Kapitalabfluss, weiß ich nicht wie man es auffangen soll.
Dabei könnte das mit dem Euro sogar funktionieren. Dazu dürften wir uns aber nicht so zurücknehmen sondern müssten bei Steuersenkungen noch über die kalte Progression hinausgehen. Und zwar besser alles auf Pump als gar nicht.
Denn Deutschland muss so oder so sich verschulden im Euro. Und dann könnten die Importe steigen, während die Exporte etwas sinken könnten. Es könnte aber trotzdem zu einem nachhaltigen Aufsschwung beitragen. Also könnte das mit dem Euro besser funktionieren. Mit diesem Finanzminister aber nicht zu machen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

18.04.2014 um 12:28
@shionoro
shionoro schrieb:Im Internet schreibe ich groß und klein wie ich gerade lust hab, aber du verstehst ja scheinbar nichtmal das Problem.
Doch.. mangelnde Rechtschreibung.. gepaart mit Streitsucht. ^^

Du.. für mich ist das Thema durch.

Zum durchlesen...
Als Wirtschaftsflüchtling (auch: Wohlstandsflüchtling) wird eine Person aus wirtschaftlich herausgeforderten Ländern bezeichnet, die in die Industrieländer versucht einzuwandern, um ihre wirtschaftliche Lage zu verbessern. Darunter fallen Menschen, die in der Heimat kein Auskommen haben und dieses anderswo zu finden versuchen. Wirtschaftsmigration/Arbeitsmigration ist ein weltweites Phänomen.
Wikipedia: Wirtschaftsflüchtling


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

18.04.2014 um 12:49
Du, @Gwyddion , mal ganz ohne Korinthen.

Du schriebst:
Gwyddion schrieb:Schwarzarbeit.. rsp. illegale Beschäftigungen.. vernichten in der Tat Arbeitsplätze. Und nicht nur die der "Deutschen".
Das stimmt wohl, hat aber nur wenig mit Zuwanderern zu tun, denn die Nachfrage nach Schwarzarbeit gibt es ja nicht erst seitdem es die angesprochenen Arbeiterstriche gibt.

Und das ist dir ja auch klar, wie du hiermit zeigtest:
Gwyddion schrieb:.. weil viele Menschen überhaupt keinen finanziellen Spielraum haben um ordentliche Handwerksarbeit mit Rechnung und normalen Löhnen zu bezahlen..
Überlegen wir mal:
Hätten diese Leute etwa mehr finanziellen Spielraum um "anständige" Handwerker zu engagieren, wenn die Zuwanderer und die Arbeiterstriche urplötzlich weg wären? Wohl kaum. Denn da werden zwei völlig unabhängige Dinge vermischt.

Die Arbeiterstriche gibt es nicht als Konjunkturmaßnahme damit das Schwarzarbeitergeschäft aufblühen kann, sondern weil eine entsprechende Nachfrage nach Billigstkräften existiert.

Das einzige Argument das ich in diesem Zusammenhang gelten lassen würde, ist, dass den heimischen Schwarzarbeitern das Geschäft verhagelt wird, weil da welche sind, die es noch billiger machen. Aber da habe ich offen gestanden wenig Mitleid.
Solange es nämlich ein "heimisches" Schwarzarbeitsangebot gibt, kann man nicht sagen, dass die Schwarzarbeit durch Zuwanderer die Wirtschaft schädigen würde und Arbeitsplätze vernichten würde. Es ist der komplette Schwarzarbeitssektor, der das bewerkstelligt.
Wäre die Zuwandererstriche verschwunden, würde nur der heimische Schwarzarbeit profitieren, nicht aber die Wirtschaft.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

18.04.2014 um 20:34
@zoonpolitikon

Ich stimme Dir weitestgehend zu.
Angebot / Nachfrage.. und Geiz ist Geil Mentalität. War aber schon immer so...

Das traurige ist jedoch, das sich mitlerweile Handwerksbetriebe auf dem Niedrigstlohnsektor bedienen um natürlich noch mehr Gewinn zu erwirtschaften. Und hier werden halt mögliche Arbeitsplätze vernichtet. Die Schuld liegt aber wie gesagt nicht bei den Billiglöhnern..


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

18.04.2014 um 20:38
@Gwyddion
Handwerksbetriebe haben sich schon immer mit Schwarzarbeit über Wasser gehalten, oder auch beträchtlichen Gewinn damit gemacht. Das ist kein neues Phänomen und hat mit der Anzahl der Einwanderer nichts zu tun.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 01:52
@Gwyddion

Es geht nicht um Streitsucht, noch um Rechtschreibung, es geht darum, dass du Begrifflichkeiten falsch verwendest.

und das offenbar nichtmal checkst.

Du quotest die Beschreibung des Wortes Wirtschaftsflüchtling, und kannst dir allein daran klarmachen, dass ein Wirtschaftsflüchtling kein Flüchtling ist, weil auch dieser begriff, in Abgrenzung, klar definiert ist.

Wenn du das nicht kapierst muss ich mich echt fragen wie das mit deiner diskussiosnwilligkeit aussieht, und ob du nicht gerade absichtlich bockig bist.

@Simowitsch

Ich gebe dir recht damit, dass es notwendig ist, die binnenwirtschaft anzukurbeln.

Aber nicht wegen uns, sondern aus Altruismus:

Wenn wir eine so starke Exportwirtschaft verfolgen, dann profitieren wir von der Schwäche von Südeuropa, weil der Euro geschwächt wird und wir besser außerhalb der Euro Zone exportieren können.

Wir schaden durch unsere exportstärke aber diesen Nationen, weil sie selbst vom starken Euro bei ihren Exporten in Bedrängnis gebracht werden.

Das ganze spiel nützt uns, gerade in der krise, aber ist gefährlich für die restliche EU, gerade die Kristenstaaten.

So zu tun, als würde Deutschland anderen Ländern Aufopferungsvoll helfen ist Unsinn, weil wir von der Schwäche der anderen profitieren und sie durch die Rettungspakete lediglich am Leben halten, was uns im Endeffekt weniger kostet als uns selbst zu drosseln.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 10:50
@shionoro
Indem du sagst "wir profitieren", drückst du dich unklar aus. Die Frage ist doch, wer genau in Deutschland profitiert. Die Beschäftigten? Die werden schon durch Lohndumping und heimliche oder weniger heimliche Steuererhöhungen geschröpft.
Der Staat? Ja, der profitiert schon eher. Sag dann aber bitte nicht "wir" würden davon profitieren. Die Frage ist aber, ob der Staat wirklich davon profitiert. Durch die ganzen Rettungspakete sicher nicht unbedingt, weil die Griechen nen Teufel tun das zurückzuzahlen. Von was dann? Vom Aufschwung? Ja, aber der liegt nicht an der Schwäche in der restlichen EU sondern weil es in China und den USA besser läuft.
Wer profitiert noch von der Exportwirtschaft? Sicher, Mercedes, BMW, VW...und vielleicht noch die Beschäftigten in diesen Konzernen. Mehr aber auch nicht.
Weil aber Deutschland so sehr von Autoindustrie und Maschinenbau geprägt ist, sagt man immer gerne, das sind wir. Aber Deutschland besteht doch nicht nur daraus.
Vom Euro profitieren wir schon gar nicht...außer du meinst mit "wir" die oberen 1% und nicht die unteren 99%. Inwiefern soll Deutschland auch bitte davon profitieren, dass sich die Wirtschaft in Italien, Spanien, Griechenland in beispiellosen Niedergang befindet? Das ist absurd das anzunehmen. Tatsächlich profitieren wir nur insoweit davon, dass wir im Vergleich mit diesen Ländern immer noch am besten dastehen. Das war es aber auch schon.
Ich sag dir mal wie es ist...überall wird getönt dass sich die dt. Wirtschaft dank Schröders toller Reformen vom Kellerkind zu einem beispiellosen Vorbild entwickelt habe. Demnach sah es hier im Jahr 2000 gar nicht gut aus...dabei standen wir noch vor dem 11.September hervorragend da. Da hätten wir doch den Euro nicht gebraucht.
Von den Löhnen und der Kaufkraft sah es damals zweifellos sogar besser aus als heute, obwohl wir angeblich von dem und dem profitieren. Aber "wir" sind nunmal nur die Konzerne und die Vermögenden und der Schäuble...alles klar.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 11:09
@Simowitsch
fang doch mal ganz oben an, und guck wo das ganze Geld für die Überschüsse her kommt.. und dann kannst du weiter verfolgen, wie es sich über die Republik ausbreitet. Über Arbeitnehmer, über Zulieferer und Dienstleister, schließlich (und das ist der beträchlich kleinste Anteil) über Seuern und den Staatsapparat, dann wird die auch klar, warum hier ein "wir" durchaus gerechtfertigt ist, wenn man von einer gemeinsamen Volkswirtschaft sprechen will.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 11:30
@rockandroll
Hohe Exportüberschüsse über einen längeren Zeitraum führen aber zu nichts. Schau dir mal an, wie die USA das machen, die machen das wesentlich intelligenter...die leben seit langem über ihre Verhältnisse und machen Miese in ihrer Handelsbilanz. Nur kommen sie damit halt durch, weil die haben ihre FED, und die darf Geld drucken so viel sie will, und damit kann auch eine so stark auf Konsum ausgerichtete Wirtschaft "finanziert" werden. Auf Kosten der anderen, natürlich. Und zwar vorrangig der Chinesen, die schön fleißig sind aber verhältnismäßig wenig konsumieren. Die kaufen dann US-Staatsanleihen und wollen vielleicht irgendwann reales Geld dafür sehen...die USA werden aber den Teufel tun ihre Schulden zurückzuzahlen. Die USA leben also über ihre Verhältnisse, Deutschland darunter. Nur, wird sich das halt in absehbarer Zeit kaum ändern. So hab ich sogar gelesen dass die USA in absehbarer Zeit wieder mit mehr neuen "Schulden" planen. Der, der Verzicht für Leistung übt, ist hier der Dumme, nicht der mit den Importüberschüssen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 11:33
@Simowitsch
ja, und was soll man dagegen nun tun? Diese Kritik kling für mich irgendwie so, als ob ein Hund einen Baum anbellt


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 11:40
@rockandroll
Keine Angst ein vollständiger Zusammenbruch unserer Wirtschaft droht nicht so schnell, aber dass unsere Politiker aus der letzten Finanzkrise überhaupt nichts gelernt haben, kann natürlich noch ein Nachspiel haben.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 11:51
@Simowitsch
Unser Wohlstand basiert doch hauptsächlich auf der Exportenorientierung unserer Wirtschaft. Es ist das was wir am besten können. Von daher sehe ich da keinen Grund das übermäßig zu kritisieren.
Ist ja auch nicht wirklich clever sich nur auf Deutschland zu beschränken, wenn man die ganze Welt als Absatzmarkt haben kann. :-)


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 15:07
@McMurdo
Die Annahme, dass das mit dem Export in Deutschland schon immer so war, ist eben nicht ganz richtig. Zuletzt war das 1989 so mit einem ähnlihcne Überschuss, nur nicht ganz so hoch. Ohne die Wiedervereinigung wäre vielleicht schon damals alles zusammengebrochen. Das ist nicht wirklich überraschend weil Kohl hatte genauso wenig Ahnung von dem ganzen wie ein Schröder oder Merkel, wobei man bei Merkel anfangs gedacht hätte, sie hätte was im Kopf, aber sie ist Opportunistin und passt sich immer den Gegebenheiten und dem Zeitgeist prima an.
Wobei ich denke, dass Deutschland von der Wiedervereinigung enorm profitiert hat, und zwar vor allem auch der Westen. Die Wiedervereinigung hat zwar viel gekostet und man musste viel Schulden deswegen machen, aber es hat sich in dem Fall gelohnt. Nicht aber bei dieser EU. Die "Solidarität" in dem Fall kann man nicht mit damals vergleichen. Da wäre ein Austritt besser gewesen.


melden
Anzeige

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

19.04.2014 um 18:18
@Simowitsch
Zu behaupten Deutschland wäre irgendwann vor oder nach 1989 nicht exportorientiert gewesen ist quatsch. Der Export war schon immer ein wesentlicher Pfeiler deutscher Unternehmen.


melden
778 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Pleite-Welle30 Beiträge