Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Biolebensmittel verbieten?

337 Beiträge, Schlüsselwörter: Hunger
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 11:52
kore schrieb:Ich bin dozierendes Mitglied einer Hochschule - und Du?
und was soll das aussagen? du könntest theologie oder wiwi lehren, das hat nichts mit der realität zutun und das weiß jeder. oder du könntest kunstleherern vorlesungen geben.
das du nicht erklären kannst was peer-review ist und anscheinend nicht verstehst wieso peer-review so wichtig ist zeigt das du entweder miserabel in deinem beruf bist, oder in irgendeinem von den nichtwissenschaftlichen fächern lehrst.
was du hier versuchst ist übrigens ein ziehmlich offensichtlicher rhetorischer kniff, ein versuchtes Autoritätsargumentations, aber ohne zu wissen was das für ne hochschule ist und in welchem bereich du lehrst ist das ganze invalid


melden
Anzeige
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 14:04
25h.nox schrieb:das du nicht erklären kannst was peer-review ist und anscheinend nicht verstehst wieso peer-review so wichtig ist zeigt das du entweder miserabel in deinem beruf bist, oder in irgendeinem von den nichtwissenschaftlichen fächern lehrst.
Dies ist eine Deiner großzügigen Behauptungen, in welchen Du Dich über Tatsachen wegsetzt.
Ich kenne zumindest Henry Oldenburg und einseitig kann man wohl gar nichts bewerten .
Was Du aber gerade bzgl. meiner Person handhabst und vorgibst mich zu kennen.
Wenn ich nicht Deine Auffassung teile, dann heißt das noch lange nicht, daß ich keinerlei Wissen habe. Das gilt auch für die gegenseitigen Anschauungen in wissenschaftlichen Bereichen, heute mehr denn je. Weshalb der rechte Wissenschaftler mit Kollegen toleranter umgeht...Schließlich handelt es sich ja nicht um Glaubenssätze...


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 14:10
kore schrieb:Das gilt auch für die gegenseitigen Anschauungen in wissenschaftlichen Bereichen, heute mehr denn je. Weshalb der rechte Wissenschaftler mit Kollegen toleranter umgeht...Schließlich handelt es sich ja nicht um Glaubenssätze...
unterschiedliche meinungen und ergebnisse bei ordentlicher methodik sind super und gar kein problem, sowas braucht die wissenschaft.
aber von sowas reden wir hier nicht, gentechnik kritiker arbeiten in der regel nicht wissenschaftlich, oder noch schlimmer sie arbeiten pseudowissenschaftlich, sie tuen so als ob sie wissenschaftliche methodik benutzen und geben sich so den anschein der seriösität. untersuchungen mit tierstämmen über zeiträume für die diese nicht geeignet sind ist so eine pseudowissenschaftliche herangehensweise.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 14:22
@25h.nox
ich habe mich nirgends als militanten Gentechnikgegner geoutet. Aber im Essen bin ich es nicht alleine, wenn ich diese dort nicht vorfinden will, und wenn, dann ausschließlich deklariert, vor allem beim Tier.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 14:27
@kore dagegen hat auch niemand etwas, was anderes sind tiere die mit gentechnisch verbesserten getreide gefüttert wurden, die zu kennzeichnen ist einfach unnötig.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 14:38
@25h.nox
na ob ich dem Frieden trauen soll? :)


melden

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 15:03
Youtube: Let's Talk About Soil - German


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 15:16
@abschied wo haste denn den schwachsinn gefunden? auch ohne boden kann man pflanzen anbauen, das wird auch verstärkt getan, nur ist das eben nicht bio.


melden

Biolebensmittel verbieten?

22.03.2014 um 16:58
Fakt ist doch, dass man auf den Boden angewiesen ist und diesen auch großflächig nutzt, aber auch zerstört. Du kannst ja mal versuchen den Welthunger komplett ohne Boden zu stillen.

Ich bin niemand, der sich an irgendwelchen "Bio" Definitionen aufhängt. Für mich gibt es nur sinnvollen Anbau oder eben nicht. Nachhaltigkeit/Schutz, Verteilung, Gesundheit und eine gerechte Finanzzirkulation und Beschäftigung sollten dabei zusammenhängend behandelt werden.

Es nützt nichts immer nur eines davon wissenschaftlich zu untermauern, es muss als Komplettpaket funktionieren.

@25h.nox


melden

Biolebensmittel verbieten?

23.03.2014 um 15:49
@abschied
abschied schrieb:Nachhaltigkeit/Schutz, Verteilung, Gesundheit und eine gerechte Finanzzirkulation und Beschäftigung sollten dabei zusammenhängend behandelt werden.
Das ist eine Frage des Systems. Was du da forderst würde bei deinem nächsten Einkauf aber zu einem starken Entsetzen an der Kasse führen.
Entweder die Lebensqualität auf der Nordhalbkugel bleibt erhalten (zu Kosten aller Anderen), oder wir machen eine 180°-Drehung und ändern unsere Einstellung zu Gunsten deiner Forderungen.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

23.03.2014 um 15:56
abschied schrieb:Fakt ist doch, dass man auf den Boden angewiesen ist und diesen auch großflächig nutzt, aber auch zerstört. Du kannst ja mal versuchen den Welthunger komplett ohne Boden zu stillen.
das wird die zukunft sein, im freien lebensmittel anbauen ist nicht so super effizient und in gewächshäusern ist boden nicht so wichtig.


melden

Biolebensmittel verbieten?

23.03.2014 um 17:04
@25h.nox
ich denk mal Vertical Farming (also lebensmittelanbau auf mehreren Stockwerken Wikipedia: Vertical_Farming) oder auch das "urban Farming" (beispiel "Tomatenfisch" Youtube: Der Tomatenfisch in zukunft an bedeutung gegenüber herkömmlichen Gewächshäusern, gewinnen


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

23.03.2014 um 17:08
@nahtern da war alles miteinbezogen in gewächshäuser, hab mich da vlt nicht eindeutig genug ausgedrückt.


melden

Biolebensmittel verbieten?

23.03.2014 um 18:14
25h.nox schrieb:auch ohne boden kann man pflanzen anbauen, das wird auch verstärkt getan, nur ist das eben nicht bio.
Das lohnt sich aber höchstens bei teureren Gemüsepflanzen, nicht aber bei Getreide, Reis oder Futterpflanzen.
Die Energiekosten für die Herstellung und den betrieb der Gewächshäuser wären in vielen Gegenden unerschwinglich.
Warum nicht die Böden schützen und besser nutzen? Ist doch kein blöder Vorschlag, und hat mit dem bösen Bio überhaupt nichts zu tun. Wie ich bereits schrieb, hat man gerade in den industriellen Agrarbetrieben der USA Methoden entwickelt, wie man Erosion und "Auslaugen" verhindern kann.
Meinst Du, es läge irgendein Fortschritt darin, diese Methoden aufzugeben?

Und übrigends: auch Gewächshaus-Pflanzung kann Bio sein.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

24.03.2014 um 07:59
xXGEH-H-EIMXx schrieb:Das ist eine Frage des Systems. Was du da forderst würde bei deinem nächsten Einkauf aber zu einem starken Entsetzen an der Kasse führen.
Ich fürchte diese Diskussion wird gerade jetzt so stark geführt, weil in nicht allzu ferner Zukunft diese Preise sich kaum noch unterscheiden werden. Und da ist es schon der Konkurrenz halber natürlich "besser", die Biobauern zuvor auszurotten...
Also, das Stärken des biologischen Anbaus macht diesen günstiger! Und setzt euch doch besser für weniger Preiserhöhungen bei Lebensmitteln ein, die man oft innerhalb der Branche nur noch so nennen kann, wenn man schamrot wird dabei, das wäre gerecht.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

24.03.2014 um 12:09
FF schrieb:Das lohnt sich aber höchstens bei teureren Gemüsepflanzen, nicht aber bei Getreide, Reis oder Futterpflanzen.
da wäre ich mir nicht so sicher, außerdem könnte man abfälle aus der gemüse produktion zur herstellung von hochwertigerer nahrung(fleisch) benutzen.
FF schrieb:Die Energiekosten für die Herstellung und den betrieb der Gewächshäuser wären in vielen Gegenden unerschwinglich.
ist alles ne frage der technik und der kosten. kann natürlich sein das sich in den weniger entwickelten staaten andere dinge durchsetzen, wenn ich viel platz, aber wenig strom habe baue ich weiter auf großen feldern an. aber ganz sicher nicht ohne kunstdünger, das würde direkt zu einer sturz der dortigen regierung führen, hungerne menschen sind da ziehmlich strikt...
FF schrieb:Und übrigends: auch Gewächshaus-Pflanzung kann Bio sein.
ja, aber nicht die moderne...
kore schrieb:Ich fürchte diese Diskussion wird gerade jetzt so stark geführt, weil in nicht allzu ferner Zukunft diese Preise sich kaum noch unterscheiden werden. Und da ist es schon der Konkurrenz halber natürlich "besser", die Biobauern zuvor auszurotten...
gibt mittlerweile genug große landbesitzer die sowol bio als auch modern anbauen. in polen gibts gewaltige felder auf dennen die biolebensmittel für dt hergstellt werden. da ist fast nichts anders was die anbau methoden angeht, das bio ist so abgeschliffen...
kore schrieb:Also, das Stärken des biologischen Anbaus macht diesen günstiger!
das rewe lidl und co bio wollen und große mengen davon brauchen in höher qualität führt dazu das bio billiger wird da die vorschriften aufgeweicht werden und immer mehr moderne anbaumethoden an biolandbau adaptiert werden.
der deutsche biolandbau liegt zum glück im sterben, viel zu kleine felder, lächerliche methoden, lächerliche unternehmer, und immer weniger kunden da bio aus polen die hälfte kostet und man um das zu kaufen nicht in den ekligen biosupermarkt muss.
kore schrieb:Und setzt euch doch besser für weniger Preiserhöhungen bei Lebensmitteln ein, die man oft innerhalb der Branche nur noch so nennen kann, wenn man schamrot wird dabei, das wäre gerecht.
lebensmittel sind grade billiger geworden...


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

24.03.2014 um 12:15
@25h.nox schrieb:
Ich fürchte diese Diskussion wird gerade jetzt so stark geführt, weil in nicht allzu ferner Zukunft diese Preise sich kaum noch unterscheiden werden. Und da ist es schon der Konkurrenz halber natürlich "besser", die Biobauern zuvor auszurotten...

gibt mittlerweile genug große landbesitzer die sowol bio als auch modern anbauen. in polen gibts gewaltige felder auf dennen die biolebensmittel für dt hergstellt werden. da ist fast nichts anders was die anbau methoden angeht, das bio ist so abgeschliffen...
das ändert nichts daran, daß die Lebensmittelpreise immer mehr anziehen und das hatte ich ja angesprochen und daß das was Bio sich nennt es nicht immer sein muß. Wir haben ja auch andere Massenproduktionen die Du anderseits stützen willst, hier aber ankreidest, da sehe ich durchaus einen Widerspruch, auch wenn ich es >natürlich< anders meinte.. :)


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

24.03.2014 um 12:17
kore schrieb:das ändert nichts daran, daß die Lebensmittelpreise immer mehr anziehen und das hatte ich ja angesprochen
und das tun die biopreise nicht?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biolebensmittel verbieten?

24.03.2014 um 12:24
wir beginnen uns im Kreis zu drehn und es ist keine Antwort darauf, daß sogenannte normale Lebensmittel fast das gleiche mittlerweile kosten. Ich zahle z.b. für drei Kilo Kartoffeln mittlerweile über 2 Euro, Biokartoffeln kosten wenig Cent mehr schmecken aber deutlich besser


melden
Anzeige

Biolebensmittel verbieten?

24.03.2014 um 12:24
@25h.nox
Du begehst immernoch den Irrtum Bio für "altmodisch" zu halten. Viele Techniken aus dem Biolandbau werden aber auch in der herkömmlichen Landwirtschaft eingesetzt (und umgekehrt), und die Forschung (z.B. nach robusten, alten Sorten die man mit produktiveren neuen kreuzt) kommt beiden Seiten zugute.
Du hast Dich einfach in Deine Ablehnung festgebissen, bis zum
25h.nox schrieb:ekligen biosupermarkt
der hier eher einem normale Rewe bis Feinkostladen ähnelt. Aber wie sollst Du das wissen, wenn Du nie einen betrittst.


melden
462 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Honig19 Beiträge