weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Krieg erwünscht?

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Warum, Wunsch, Gründe, Verlangen, Allerhand Scheiß, Kriegslust

Krieg erwünscht?

24.03.2014 um 18:52
FredericFail schrieb:Warum gleich so ein extremes verlangen, bei dieser besonderen Gruppe von Mensch? (Kann übrigens auch gern jeder andere beantworten^^)
naja was heißt Verlangen, ist schnell geschrieben ob sie es ernsthaft wünschen oder bei Eintritt das Belohnungszentrum ihres Gehirns reagiert weiß ich nicht. Von daher kann man das hier nicht richtig Bewirken. Es ist nur aufällig das diese Leute ihren Selbsthass auf die Spezies Mensch übertragen oder sich selber davon ausnehmen und als moralisch Überlegen betrachten.


melden
Anzeige
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krieg erwünscht?

24.03.2014 um 19:05
Jedenfalls nich so lange ich lebe, also wenn's nach mir geht. Wer sich trotzdem einen Krieg wünscht einfach die Bundeswehr als Arbeitgeber wählen und bei Auslandseinsätzen? "Ja" ankreuzen. Die Uschi macht das dann schon klar.

Gruß greenkeeper


melden

Krieg erwünscht?

24.03.2014 um 20:40
@Phantomeloi
Gut, dann lass uns mal versuchen, das Blatt in zu wenden. Aufklärung ist ein wichtiger Baustein und das Internet.

Zum Thema Sanktionen möchte ich dir das Interview von KenFM mit Willy Wimmer empfehlen, sehenswert.

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Wie gut das der Kommunismus oder die Ziele dessen immer mit fairen freiwilligen und vor allem gewaltlosen Mitteln erreicht wurde.
Das berechtigt uns also die bösen Kommunisten anzugreifen, schon klar.

Unsere "Demokratie" haben wir auch nicht mit friedlichen Mitteln erreicht, sie ist die Folge kriegerischer Aktionen.
Fedaykin schrieb:Und tja es sind nunmal Russische Truppen auf der Krim die die Kasernen Stürmen, und komischerweise jubeln die angeblichen Mehrheiten der Ukrainer nicht Putin Puti, obwohl sie ja doch das Opfer von Fals Flag und Faschismus sind.
Sprechen wir noch von der Krim? Die Ukrainer auf der Krim sind mehrheitlich Russen. In der Restukraine sieht es wieder anders aus. Natürlich wollen nicht alle zu Russland, auch nicht alle Russen, das ist aber doch bei anderen Völkern auch nicht anders, also wieder nur Blah blah.


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krieg erwünscht?

24.03.2014 um 21:24
Der Wunsch nach Krieg oder Kriegserlebnissen kann verschiedene Ursachen haben;

Bei Politikern und Denen da Oben geht es meist um Macht und Einfluss, aber auch um die Ehre bzw. sein Gesicht zu wahren.


Bei den Unteren Bevölkerungsschichten und der Mittelschicht hat das oft mehrere Ursachen gleichzeitig und hängt schwer von der Erziehung, Prägung durch die Umwelt und der eigenen Religiösen Überzeugung ab. Auch die eigene Lebenserfahrung(en) spielt (spielen) hier eine entscheidende Rolle.


Hier sind von Torheit bis zum Größenwahn keine Grenzen mehr gesetzt.



Aber bei normalen kleinen Leuten hat das oft folgende Ursachen;

1. Frust; Man sagt so was halt mal bloß.


2. Wunsch nach radikaler Veränderung;
Man ist eben unzufrieden und hofft dadurch auf Besserung seiner
persönlichen Lebenssituation und Lage.


3. Ängste;
Man möchte eine vermeintliche Bedrohung oder Feind loswerden.
Manchmal auch der Wunsch seinen Ethnischen Kollegen in der Nachbarschaft zu helfen.
Man will sein Vaterland beschützen.
Oft werden von der Propaganda solche Ängste gezielt geschürt. Der Idealismus der Jugend wird so oft missbraucht.


4. Abenteuerlust und der Wunsch sich beweisen zu können; Weit verbreitet vor allem unter jungen Menschen! (Sturm und Drang)
Hier sollte man besser aufpassen was man sich wünscht, es könnte versehentlich bald mal in Erfüllung gehen.


5. Geltungsbedürfnis;
Im Krieg kann man die Schnelle Karriere machen, aber auch leicht fallen. Hier kommen eben vor allem die Rücksichtslosen schneller zu Macht und Ruhm.
Man möchte Teil von etwas Größerem sein und als Held gesehen werden, sich sozusagen einen Namen machen.
Vor allem Personen aus der unteren Bevölkerungsschicht träumen so vom eigenen Aufstieg, indem sie sich in die Nationale oder Religiöse Idee bis zum Wahn hineinsteigern und so ihr eigenes Selbst oft aufgeben. So wollen sie der Bedeutungslosigkeit entkommen.


6. Rassenhass und Hass auf andere Nationen;
Ist ebenfalls oft das Ergebnis der (aktuellen)Propaganda.
Aber auch das Ergebnis der Geschichte eines Landes oder Region.
Hierbei spielen Erziehung und Prägung durch persönlich Erlebtes natürlich auch eine Rolle.


7. Todessehnsucht (Thanatos) und Selbstmordidee (Suizidgedanken) ;
Man sehnt sich nach dem Tod oder dem Leben nach dem Tod oder man will sich lieber umbringen lassen.
So kann der Krieg auch zur Ersatzidee für den klassischen Amoklauf werden.




Hieran kann man sehen dass so was nicht speziell böse gemeint ist, es kann sowohl Edle als auch Finstere Gedanken zur Ursache haben. Manchmal ist die Grenze zwischen den edlen und den dunklen Motiven nur schwer erkennbar und liegt tief im Innersten Dunkel unserer Seelen begraben und wartet nur darauf wiedererweckt zu werden…
…Wie ein schlafender Dämon…
…oder ein Widerkehrer aus der Dunkelheit…
…oder ein immer wiederkehrender Albtraum!

Wie sagte doch John Milton (1608-74)in seinem Werk „Das verlorene Paradies“?
„Auch im Guten stecken immer noch Werkzeuge des Bösen…“!

Aber wenn diese Werkzeuge zum Einsatz kommen, so vermag ich das Gute vom Bösen nicht mehr zu unterscheiden… sage ich euch!



Erhard Vobel jun. // Nürnberg, 23.03.2014




Begriffserklärung lt. Duden online;
„Tha¬na¬tos, der Wortart: Substantiv, maskulin //Gebrauch-Herkunft: griechische Mythologie
Bedeutung; Tod Synonyme zu Thanatos; Tod; Knochenmann, Sensenmann, Todesengel; (verhüllend) Freund Hein; (veraltend) Schnitter; (dichterisch veraltet) Gevatter Tod; (besonders christliche Religion) Würgeengel“


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 09:57
mitras schrieb:Zum Thema Sanktionen möchte ich dir das Interview von KenFM mit Willy Wimmer empfehlen, sehenswert.
Also in knapp 10 Jahren Allmy hat Ken FM nur Blödsinn von sich gegeben, ok die Ahnungslosen glauben den Ausführugen, wer etwas Ahnung hat erkennt die Fehler. Fragen wir doch noch den kopp Verlag dazu. Mal Erhlich da bewegen wir uns noch weit unter Bild Nivau und das ist schon ziemlich waagerecht.
mitras schrieb:Das berechtigt uns also die bösen Kommunisten anzugreifen, schon klar.
Unsere "Demokratie" haben wir auch nicht mit friedlichen Mitteln erreicht, sie ist die Folge kriegerischer Aktionen.
Unsere Demokratie entstammt eher dem Ende Kriegerischer Aktionen durch Demokratische Mächte.

Und naja seit 1991 ist es schwer geworden "Kommunisten" anzugreifen. ES sollte lediglich aufzeigen das in einem Ideologishcen Konflikt zwischen Groß und Supermächten oder Blöcken beide Seiten sich keine Hand auf den Rücken binden. Nur die Ausprägungen des Handels und die Konsequenzen unterscheiden sich.
mitras schrieb:Sprechen wir noch von der Krim? Die Ukrainer auf der Krim sind mehrheitlich Russen. In der Restukraine sieht es wieder anders aus.
Nein, auf der Krim mag das Zustimmen. Es ging aber eben darum das der Umsturz in der Ukraine eine False Flag ist und angeblich nicht von der Mehrheit der Ukrainer getragen wird, und das aufgrund der Teilnahme rechter Kräfte die ganze Regierung als "Nazis" tituliert wird.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 10:02

Interview
mitras schrieb:KenFM mit Willy Wimmer
über die geschichtliche Entwicklung von den "Mächten und deren installierte Institutionen der Welt" bis zum heutigen Ukraine-Konflikt. Wirklich sehenswert, wenn auch anstrengend und Zeit in Anspruch nehmend.


@mitras
mitras schrieb:Gut, dann lass uns mal versuchen, das Blatt in zu wenden. Aufklärung ist ein wichtiger Baustein und das Internet.

Zum Thema Sanktionen möchte ich dir das Interview von KenFM mit Willy Wimmer empfehlen, sehenswert.
Danke für den Tipp von dem Video.

Habe es mir nun bis Min. 44 angesehen und es bestätigt meine Auffassung über den "Verlauf" der Welt, in der wir uns momentan befinden. Alles hat seine Gründe worüber man sich aufregen oder entspannt zurück lehnen könnte. Doch eines ist Voraussetzung in einer Welt, in der man "aktiv" lebt - Information und Aufklärung.

Min. 32 - 34
"Was spricht dagegen, daß man amerikanische und britische Täöter (Min. 32.24) vor Gericht stellt?"
Es wurde noch nie ein "Verstoss" von der anglikanischen und amerikanischen Nation geahndet. Nur blabla ... und vergessen.


Min. 35
Der "3. Weltkrieg" war bereits zu Hr. Kohls Zeiten ein Thema (Min. 35.50); angeblich kam er von den USA zurück und erklärte die Sicht der USA: ""Den 3. Weltkrieg haben wir gewonnen. Wir (USA) machen uns nun über die Russen "her"."" ?!

Ist das nun auch das Ziel von Angela Merkel, bzw. ist das das Ziel der Europäischen Union UND der europäischen Bevölkerung?


Min. 38
erklärt Hr. Wimmer das Ziel der USA/GB - "Russland möchte man die Bodenschätze nehmen. -Sie müssten sich dann von "Gras" ernähren ...


Min. 41:
"Mir (Hr. Wimmer) passt unser (deutscher) Weg NICHT!
Mir (Phantomeloi) passt dieser Weg auch nicht!

Alles was man für den Frieden beitragen kann ist Aufklärung. Und mit Gleichgesinnten schafft man das auch.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 10:05
Und noch der Satz im Interview.
Kooperation macht Sinn, es sei denn man ist ein Imperium ....
Kommt nach Minute 15 bis ca. 20.


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 19:07
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Also in knapp 10 Jahren Allmy hat Ken FM nur Blödsinn von sich gegeben, ok die Ahnungslosen glauben den Ausführugen, wer etwas Ahnung hat erkennt die Fehler. Fragen wir doch noch den kopp Verlag dazu. Mal Erhlich da bewegen wir uns noch weit unter Bild Nivau und das ist schon ziemlich waagerecht.
Wer etwas Ahnung hat glaubt nicht den Ausführungen von SPON und Bild, so würde ein Schuh draus. Ich bin auch kein Freund von KenFM, aber hier liegt her Wimmer nun mal in vielen Dingen (nicht in allen), richtig.
Fedaykin schrieb:Es ging aber eben darum das der Umsturz in der Ukraine eine False Flag ist und angeblich nicht von der Mehrheit der Ukrainer getragen wird, und das aufgrund der Teilnahme rechter Kräfte die ganze Regierung als "Nazis" tituliert wird.
False Flag hätte es werden können, vor allem wenn Putin nicht eingegriffen hätte, aber soweit ist es ja nicht gekommen. Das der Umsturz der Regierung eine westlich arrangierte Opteration mit dem Aushängeschild Klitschko war, darüber müssen wir hier sicherlich nicht diskutieren.

Sicherlich wollten viele Ukrainer den unsäglichen Janukowitsch gerne aus dem Amt entfernt sehen, außerdem wurde die Lage zunehmend kritisch (hierzu letzte Monitor-Sendung). Dass aber das ganze Volk einseitig zur EU möchte bzw. sich zu Russland schlagen möchte, klingt unplausibel. Genau so wird es aber in der Presse dargestellt, einseitig eben. Im übrigen möchte die EU das eher nicht.

@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Ist das nun auch das Ziel von Angela Merkel, bzw. ist das das Ziel der Europäischen Union UND der europäischen Bevölkerung?
Weiß ich nicht. Die Europäer haben dazu unterschiedliche Haltungen. Ich würde mal so sagen: Sie lassen es drauf ankommen und sie wissen, dass die USA sowieso ihr eigenes Spiel auch an ihnen vorbei macht.

Das hat man ja exemplarisch wieder in der Ukraine gesehen, als Steinmeier weg war, kamen die USA in Person von Kerry und haben demonstrativ die neue Putschregierung anerkannt bzw. unsere "demokratische Rebellen".
Phantomeloi schrieb:Habe es mir nun bis Min. 44 angesehen und es bestätigt meine Auffassung über den "Verlauf" der Welt, in der wir uns momentan befinden. Alles hat seine Gründe worüber man sich aufregen oder entspannt zurück lehnen könnte. Doch eines ist Voraussetzung in einer Welt, in der man "aktiv" lebt - Information und Aufklärung.
Es geht im Prinzip um die globale Weltordnung und Neuausrichtung der Welt unter amerikanischer Vorherrschaft, wie Brzeziński sie formuliert hat oder hatte. Europa und vor allem Deutschland hat dabei eine Schlüsselstellung. Ob Kriege kommen oder gehen bestimmt nicht etwa die deutsche Politik, das bestimmen andere und darunter auch die Nato, deren Zwangsmitglied wir sind. Die Politik muss immer hinterher dem Volk erklären, dass sie es bestimmt hätte, daher auch das unglaubwürdige Verhalten unserer Politikschauspieler.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 19:28
mitras schrieb:Sicherlich wollten viele Ukrainer den unsäglichen Janukowitsch gerne aus dem Amt entfernt sehen, außerdem wurde die Lage zunehmend kritisch (hierzu letzte Monitor-Sendung). Dass aber das ganze Volk einseitig zur EU möchte bzw. sich zu Russland schlagen möchte, klingt unplausibel. Genau so wird es aber in der Presse dargestellt, einseitig eben. Im übrigen möchte die EU das eher nicht.
Na und? Die Ukraine ist von Russland und vom Westen vor die Wahl gestellt worden, entweder mit dem Westen oder mit Russland, da gabs keinen Ausweg.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 19:31
jeremybrood schrieb:Die Ukraine ist von Russland und vom Westen vor die Wahl gestellt worden, entweder mit dem Westen oder mit Russland, da gabs keinen Ausweg.
Das war eben der Fehler des Westens. Und jetzt heißt der Ausweg Spaltung des Landes. Immer noch besser als Atomspaltung wie ich finde.

Gruß greenkeeper


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 20:03
@jeremybrood
jeremybrood schrieb:Na und? Die Ukraine ist von Russland und vom Westen vor die Wahl gestellt worden, entweder mit dem Westen oder mit Russland, da gabs keinen Ausweg.
Es gibt immer einen Ausweg und einen Mittelweg, nur nicht bei Fatalisten. In der Realität erweisen sich die Menschen wie die Tiere in George Orwels Animal Farm.


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 21:22
Yeaj Ken FM.

kein Kommentar mehr, wer lust hat kann den Zirkus komplett machen mit dem Kopp Verlag


ist überigens Schlimme das die Putinfans jede3n Thread entern, obwohl dieser hier überhaupt keinen Bezug zur Krim und co hat.


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 21:32
mitras schrieb:Wer etwas Ahnung hat glaubt nicht den Ausführungen von SPON und Bild, so würde ein Schuh draus. Ich bin auch kein Freund von KenFM, aber hier liegt her Wimmer nun mal in vielen Dingen (nicht in allen), richtig.
liegt er richtig weil er Fakten hat, oder weil es deiner persönlichen Meinung genehm ist. Und naja die Bild wird auch nur von manchen herangezogen und genießt wenig Quellenkraft.
Phantomeloi schrieb:Was spricht dagegen, daß man amerikanische und britische Täöter (Min. 32.24) vor Gericht stellt?"
Es wurde noch nie ein "Verstoss" von der anglikanischen und amerikanischen Nation geahndet. Nur blabla ... und vergessen.
Welches Gericht? Man sollte sich schon bewußt sein das sämtlich Internationalen Rechte oder Rechtsprechungen nur Wirksam sind wenn man sie durchsetzten kann.

oder um diesen Satz zu ergänzen. Wieviel Russen Taöter wurden denn vor Gericht gestellt. Die Älteren erinnern sich noch an den Tschetschenienkrieg.
Phantomeloi schrieb:Min. 35
Der "3. Weltkrieg" war bereits zu Hr. Kohls Zeiten ein Thema (Min. 35.50); angeblich kam er von den USA zurück und erklärte die Sicht der USA: ""Den 3. Weltkrieg haben wir gewonnen. Wir (USA) machen uns nun über die Russen "her".""
LOL; was ein Schwachsinn, wie will man etwas gewinnen was nicht Stattgefunden hat. Und abgesehen davon das es damals noch UDSSR hieß, nur der Volksmund sprach vielleicht vom Russen.
tIst das nun auch das Ziel von Angela Merkel, bzw. ist das das Ziel der Europäischen Union UND der europäischen Bevölkerung?
Ja genau, Barbarossa 2.0. Sorry aber wer sich von VTs ohne nachzudenken anstecken lässt, der dsqualifiziert sich, und ich haben hier viele VT erlebt, und selten steckte hinter den Anhängern ein Mensch den ich als Intiligent bezeichnen würde, bei manchen bliebne sogar zweifel ob sie nicht schon eine grenze überschritten haben.....
Phantomeloi schrieb:Min. 38
erklärt Hr. Wimmer das Ziel der USA/GB - "Russland möchte man die Bodenschätze nehmen. -Sie müssten sich dann von "Gras" ernähren ...
LOL3 lol lol, alter was macht der Wimmer? Seine Punkte aud "Mein Kampf" vorlesen?
Phantomeloi schrieb:Min. 41:
"Mir (Hr. Wimmer) passt unser (deutscher) Weg NICHT!
Mir (Phantomeloi) passt dieser Weg auch nicht!
Mal sehen wenn man bei Herrn Wimmer so forscht, mit was für PArteien er wohl Kontakte hat.
Phantomeloi schrieb:Alles was man für den Frieden beitragen kann ist Aufklärung. Und mit Gleichgesinnten schafft man das auch.
Mit Aufklärung hat der Unsinn bestimmt nix zutun. Ab in die VT Tonne nach Nebenan.
Die Bereich wurden ja vor Jahren nicht umsonst mal auseinandergezogen.


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 21:38
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:liegt er richtig weil er Fakten hat, oder weil es deiner persönlichen Meinung genehm ist. Und naja die Bild wird auch nur von manchen herangezogen und genießt wenig Quellenkraft.
Fakten? Die gibts nicht.

Bild und andere Medien liefern wenig Information und ihre Informationen liefern nicht alles, manchmal fälschen sie auch, wenn sie müssen (!). Auf dieser Grundlage interpretieren/deuten sie dann (mach dir ein BILD), was herauskommt ist falsch, was sich durch einen einfachen Quellenvergleich im Internet oder andere Zeitungen (aus anderen Ländern) und andere Medien erruieren lässt.

Aber zuletzt glaube ich meiner Intuition und die sagt ganz deutlich: der Mensch in Russland ist nicht böse oder schlecht und auch Putin nicht.


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 21:39
mitras schrieb:False Flag hätte es werden können, vor allem wenn Putin nicht eingegriffen hätte, aber soweit ist es ja nicht gekommen. Das der Umsturz der Regierung eine westlich arrangierte Opteration mit dem Aushängeschild Klitschko war, darüber müssen wir hier sicherlich nicht diskutieren.
DOch müssen wir solange du keine Beweise für False Flag vorlegst. Was soll Putin denn bitte verhindert habe? Den Umsturz seiner Marionette wohl kaum.
Sicherlich wollten viele Ukrainer den unsäglichen Janukowitsch gerne aus dem Amt entfernt sehen, außerdem wurde die Lage zunehmend kritisch (hierzu letzte Monitor-Sendung). Dass aber das ganze Volk einseitig zur EU möchte bzw. sich zu Russland schlagen möchte, klingt unplausibel. Genau so wird es aber in der Presse dargestellt, einseitig eben. Im übrigen möchte die EU das eher nicht.
t
du hast hier viele Wiedersprüche an sich.
mitras schrieb:Es geht im Prinzip um die globale Weltordnung und Neuausrichtung der Welt unter amerikanischer Vorherrschaft, wie Brzeziński sie formuliert hat oder hatte
Ahja die lieben Russen und ihr angeschlagenes Ego weil man nicht mehr die UDSSR ist.

Sorry aber eine Weltorndung unter Amerikanische Vorherrschaft ist passe. Diese opteion und Angenda war eventuell ma fü rdie 90er vorgesehen. Sie funktioniert aber eben nicht in einer Globalen Welt.
mitras schrieb:Ob Kriege kommen oder gehen bestimmt nicht etwa die deutsche Politik, das bestimmen andere und darunter auch die Nato, deren Zwangsmitglied wir sind. Die Politik muss immer hinterher dem Volk erklären, dass sie es bestimmt hätte, daher auch das unglaubwürdige Verhalten unserer Politikschauspieler.
Nun man sieht ja ganz gut wie stark Deutschland zu Krieg gezwugen werden kann. Die NATO ist im überigen immer noch auf ihre Territorium begrenzt zumidest was Vertragliche Zwänge zur Teilnahme angehen würde.
mitras schrieb:Es gibt immer einen Ausweg und einen Mittelweg, nur nicht bei Fatalisten. In der Realität erweisen sich die Menschen wie die Tiere in George Orwels Animal Farm.

Sie erweisen sich wie die KPDSU unte Stalin?


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 22:40
@FredericFail
Fedaykin schrieb:DOch müssen wir solange du keine Beweise für False Flag vorlegst. Was soll Putin denn bitte verhindert habe? Den Umsturz seiner Marionette wohl kaum.
Beweise für eine False Flag Operation? Die wird es nie geben können.

Es kann allenfalls Indizien geben.

Und zu den Indizien wären Japan, Haiti, Chile, Indonesien zu nennen und zuletzt auch Syrien, das sollte ausreichen.
Fedaykin schrieb:Ahja die lieben Russen und ihr angeschlagenes Ego weil man nicht mehr die UDSSR ist.

Sorry aber eine Weltorndung unter Amerikanische Vorherrschaft ist passe. Diese opteion und Angenda war eventuell ma fü rdie 90er vorgesehen. Sie funktioniert aber eben nicht in einer Globalen Welt.
Die Welt ist nicht so global, noch nicht, es gibt eine Leitwährung, die auf vielen Teilen der Welt akzeptiert wird und die in Gefahr steht. Welche Währung könnte das bloß sein? ;)
Fedaykin schrieb:Nun man sieht ja ganz gut wie stark Deutschland zu Krieg gezwugen werden kann. Die NATO ist im überigen immer noch auf ihre Territorium begrenzt zumidest was Vertragliche Zwänge zur Teilnahme angehen würde.
Stimmt. Zum Glück. Nur was ist, wenn eine quasi irgendwie-akzeptierte Ukraine als Staat der Nato beitritt? Dann gibt es ein Steilvorlage für weitere Exkalation und das will ja Big Brother of Germany.


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 23:03
mitras schrieb:Beweise für eine False Flag Operation? Die wird es nie geben können.
Es kann allenfalls Indizien geben.
Klar kann es beweise geben.
mitras schrieb:Und zu den Indizien wären Japan, Haiti, Chile, Indonesien zu nennen und zuletzt auch Syrien, das sollte ausreichen
Das sind keine Indizien, du kannst nicht Indizien mit Indizien unterstützen. Welche Fals Flag meinst du übehaupt mit Japan, sag nicht Pearl Habour, denn dann ist Diskutieren mit dir Zeitverschwendung, bzw bist du nebenan wohl besser dran.
mitras schrieb:Die Welt ist nicht so global, noch nicht, es gibt eine Leitwährung, die auf vielen Teilen der Welt akzeptiert wird und die in Gefahr steht. Welche Währung könnte das bloß sein? ;)
Doch die Welt ist Global, und ich glaube du weiß nicht was es mit Leitwährung auf sich hat und wie sie entsteht. In Gefahr ist sie bis auf weiters nicht wirklich.
mitras schrieb:Stimmt. Zum Glück. Nur was ist, wenn eine quasi irgendwie-akzeptierte Ukraine als Staat der Nato beitritt? Dann gibt es ein Steilvorlage für weitere Exkalation und das will ja Big Brother of Germ
Du meinst wohl Eskalation, und wenn die Ukraine der NATO beitreten möchte so wäre das ihre recht als Souveräner staat. Und welchen Nutzen hätten die USA von einer Eskalation mit der NATO?

Ganz ehrlich wenn es darum geht die Russen zu foppen, ja dann hätten wir schon vor Jahren die Flüssigasterminals und die USA würde die PReis in Europa zunichte machen.

aber sorry, alle die nen reisen Komplott konsturierne was in einem Atomkrieg enden muss den ist nicht zu helfen.


melden

Krieg erwünscht?

25.03.2014 um 23:41
Krieg ist von meiner seite aus nicht erwünscht,
Krieg bringt nur tod und elend der Bevölkerung!


melden

Krieg erwünscht?

26.03.2014 um 00:16
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Das sind keine Indizien, du kannst nicht Indizien mit Indizien unterstützen.
Ich vermute einfach mal, du hast wenig Ahnung und beschäftigst dich aus der Überzeugung, dass es Mühe macht oder dich nichts angehe, gar nicht erst mit solchen Themen. Denn natürlich gibt es Indizien, wenn man die Fakten darauf reduziert.

Du könntest damit anfangen, dich damit zu beschäftigen, als Einstieg empfehle ich dir den "act of killing".
Fedaykin schrieb:Doch die Welt ist Global, und ich glaube du weiß nicht was es mit Leitwährung auf sich hat und wie sie entsteht. In Gefahr ist sie bis auf weiters nicht wirklich.
Aha, und die Leitwährung ist nicht etwas durch Öl gedeckt?
Fedaykin schrieb:Du meinst wohl Eskalation, und wenn die Ukraine der NATO beitreten möchte so wäre das ihre recht als Souveräner staat.
Souveränität ist ein gutes Thema. Ist Tibet souverän, obwohl es durch China annektikert wurde? Wohl schon im Westen, weniger aber in den Augen vieler Tibeter. Wenn das Völkerrecht gelten soll, muss man auch danach fragen, wodurch Staaten legitimiert sind. Solange Völker das Sagen haben, würde ich denken, durch ihre bloße Existenz auf einem Territorium. Daher ist die Krim dann auch russisch, egal, was irgendwelche Verträge besagen, die mitlerweile obsolet sein dürften. Dazu wieder Schweigen im Walde bei den Juristen, schämt euch.
Fedaykin schrieb:Und welchen Nutzen hätten die USA von einer Eskalation mit der NATO?
Ein Frage danach hatte ich nicht gestellt. Die USA und die NATO haben möglicherweise ein Interesse an Eskalation bzw. bestimmte Interessensgruppen wie die Falken.
Fedaykin schrieb:aber sorry, alle die nen reisen Komplott konsturierne was in einem Atomkrieg enden muss den ist nicht zu helfen.
Hier sind wir einer Meinung. Aber ausschließen möchte ich Atomschläge nicht, wenn es zu Kriegen kommt. Nicht alle Menschen sind klug, vernünftig und gutherzig.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krieg erwünscht?

26.03.2014 um 07:37
@mitras
mitras schrieb:Es geht im Prinzip um die globale Weltordnung und Neuausrichtung der Welt unter amerikanischer Vorherrschaft, wie Brzeziński sie formuliert hat oder hatte. Europa und vor allem Deutschland hat dabei eine Schlüsselstellung. Ob Kriege kommen oder gehen bestimmt nicht etwa die deutsche Politik, das bestimmen andere und darunter auch die Nato, deren Zwangsmitglied wir sind. Die Politik muss immer hinterher dem Volk erklären, dass sie es bestimmt hätte, daher auch das unglaubwürdige Verhalten unserer Politikschauspieler.
Meines Wissens werden Politiker dafür gewählt und eingesetzt um "Schaden vom Volke abwenden" oder anders und klarer gesagt:
Für Frieden sich einzusetzen.

Frieden bringt den erhofften Wohlstand, den jede Partei dem "Volke" vor der Wahl verspricht.
Gut, jeder Mensch hat eine andere Vorstellung von Wohlstand und "Würde".

Wer sich versucht ÜBER den Frieden zu stellen, der könnte tatsächlich gegenteiliger Überzeugung sein.

@Fedaykin
Bist du nicht zufrieden, mit dem was du liest? Vieles was von anderen geschrieben wird, wird von dir ins Lächerliche oder in die VT-Ecke geschoben.
LOL; was ein Schwachsinn,
Ja genau, Barbarossa 2.0. Sorry aber wer sich von VTs ohne nachzudenken anstecken lässt,
LOL3 lol lol, alter was macht der Wimmer?
Mit Aufklärung hat der Unsinn bestimmt nix zutun. Ab in die VT Tonne nach Nebenan.

an Mitras:
denn dann ist Diskutieren mit dir Zeitverschwendung, bzw bist du nebenan wohl besser dran.
Eine eigenartige Gesprächsführung.
Fedaykin schrieb:Sorry aber eine Weltorndung unter Amerikanische Vorherrschaft ist passe.
Wenn du (mit dem Wort Weltorndung) "Weltordnung" meinst, dann bin ich mit dir einer Meinung - endlich - geht doch. Gute Kooperation :)


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Marode Brücken19 Beiträge
Anzeigen ausblenden