weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kein Sex vor der Ehe?

2.959 Beiträge, Schlüsselwörter: Sexualität, Ehe

Kein Sex vor der Ehe?

24.08.2005 um 00:58
Also wenn du Wert drauf legst zu lesen wie er versucht sich rechtzufertigen und meine Familie beleidigt, dann lohnt es alle mal aber ansonsten nicht Akiera,...

cu

I wish could see your face again,
I wish I could see your virgin smile,
I couldn't take away the pain,
I have to pay the price.


melden
swastispasti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

24.08.2005 um 14:25
Sex ist immer gut.

Ob jung ob alt ab in den Wald.

VG

Swasispasti


melden

Kein Sex vor der Ehe?

24.08.2005 um 15:34
Interesanter beitrag Swasti,.. muss ich echt sagen,..

I wish could see your face again,
I wish I could see your virgin smile,
I couldn't take away the pain,
I have to pay the price.


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

24.08.2005 um 23:50
Zur Klärung dieser in unserer Zeit immer brennender
werdenden Fragen sollen fünf Punkte biblischer Leitli-
nien vorangestellt werden. Wir wenden hier einen biblischen
Auslegungsgrundsatz an, bei dem die Problemlösung nicht
auf einen einzigen Vers zu fixieren ist, sondern sich erst im
Kontext mehrerer Grundaussagen ergibt (siehe Auslegungsgrundsätze
A5 und A6 im Anhang, Teil II):
1. Ehe und Geschlechtlichkeit: Gott hat in seiner Schöpfungsordnung
die Ehe gestiftet. Sie ist sein Wille und seine gute
Idee: „Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will
ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei“ (1 Mo 2,18). Sie
ist als lebenslängliche Gemeinschaft angelegt (Mt 19,6), die
darum nach der Trauformel solange gilt „bis dass der Tod
euch scheide“. Beim Einsetzen dieser von Gott gestifteten
Gemeinschaft von Mann und Frau hatte der Schöpfer gesagt:
„Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen
und an seiner Frau hangen, und sie werden ein Fleisch sein“
(1 Mo 2,24). Das „Ein-Fleisch-Sein“ meint zunächst die leibliche,
geschlechtliche Gemeinschaft. Diese Kurzformel umfasst
jedoch den ganzen Menschen und somit auch Seele
und Geist. Zwei Menschen mit unterschiedlichen bisherigen
Lebenswegen finden zu der innigsten Gemeinschaft, die
es gibt. Sie werden eins in ihrem Empfinden und Denken
sowie in geistlicher und leiblicher Beziehung. Die Geschlechtlichkeit
ist ein Geschenk Gottes, und der eheliche Verkehr
dient nach biblischer Sicht nicht nur zum Kinderzeugen:
„Entzieht euch einander nicht, höchstens auf Grund beiderseitigen
Einverständnisses für eine bestimmte Zeit,
um euch ungestört dem Gebet zu widmen“ (1 Kor 7,5;
Menge).
„Dein Brunnquell möge gesegnet sein, dass du an der
Frau deiner Jugend dich erfreuest! Das liebreizende Reh,
die anmutige Gazelle – ihr Busen möge dich allezeit ergötzen,
in ihrer Liebe sei immerdar trunken!“ (Spr 5,18-
19; Menge).

„Genieße das Leben mit deiner Frau, die du liebgewonnen
hast“ (Pred 9,9; Menge).
Die Bibel zeigt uns den rechten Umgang mit der Sexualität.
Sie grenzt sich ab sowohl von Prüderie (Hohel 4) als
auch von Wollust (Jer 5,8); Liebe und Achtung sind die bestimmenden
Randbedingungen (Kol 3,19; 1 Petr 3,7).
2. Ehe und Gemeinde als Stiftung Gottes: In dieser Welt gibt
es viele Formen der menschlichen Gemeinschaft, von denen
Ehe und Familie, Gemeinde und Staat (Röm 13,1-7)
nach dem Willen Gottes sind. Die Gemeinde Jesu Christi
und die Ehe aber sind zwei besondere Stiftungen Gottes und
damit entgegen mancherlei Meinung keineswegs menschliche
Erfindungen: Beide Gemeinschaften sind darum in einer
gottlosen Welt angefochten (1 Tim 4,3; Offb 2,9). Seit
der Schöpfung gibt es keine menschliche Kultur ohne Ehe.
Sie hat sich nie überholt und wird trotz ehefeindlicher Zeitströmungen
und trotz menschlichen Fehlverhaltens alle
Zeiten überdauern, weil sie in der Fürsorge Gottes für den
Menschen begründet liegt. Ebenso wird die Gemeinde nach
der Verheißung Jesu selbst von den Pforten der Hölle niemals
überwältigt werden können (Mt 16,18).
3. Die Ehe als Gleichnis: Die Bibel umschreibt oft den Glauben
und die Beziehung zwischen Gott und Mensch mit dem
innigsten Vertrauensverhältnis, das zwischen Menschen
denkbar ist, mit der Ehe. „Denn wie ein Mann eine Frau
liebhat, … und wie sich ein Bräutigam freut über die Braut,
so wird sich dein Gott über dich freuen“ (Jes 62,5). Darum
wird auch die Ehe als Gleichnis (griech. mystaerion = Geheimnis)
für das Verhältnis Christi zu seiner Gemeinde gewählt:
„… gleichwie auch Christus geliebt hat die Gemeinde
und hat sich selbst für sie gegeben, … so sollen auch die
Männer ihre Frauen lieben“ (Eph 5,25+28). Von dieser

Analogie sagt uns Gottes Wort: „Dieses Geheimnis ist
groß!“ (Eph 5,32). Schon aus dem Gleichnischarakter der
Ehe für die ewige Gemeinschaft mit Christus ist ableitbar,
dass Ehe eine Gemeinschaft auf die ganze Lebenszeit ist.
Jede geschiedene Ehe produziert ein Zerrbild der Vorstellungen
Gottes und zerstört das Gleichnishafte. So wird auch
Jesu kompromisslose Haltung in der Scheidungsfrage einsichtig
(Mt 19,6-9).
4. Die Hurerei als Gleichnis: Wenn eine in Liebe und Treue
geführte Ehe als Bild für das Verhältnis Gottes zu seinem
Volk steht, so bezeichnet die Bibel in Konsequenz den Abfall
von Gott und die Anbetung fremder Götter und Götzen
als Ehebruch oder Hurerei:
„Hast du auch gesehen, was Israel, die Abtrünnige, tut?
Sie ging hin auf alle hohen Berge und unter alle grünen
Bäume und trieb daselbst Hurerei. Und von dem Geschrei
ihrer Hurerei ist das Land verunreinigt; denn sie
treibt Ehebruch mit Stein und Holz“ (Jer 3,6+9).
„Denn ich habe gesehen deine Ehebrecherei, deine Geilheit,
deine freche Hurerei, ja deine Greuel auf Hügeln
und auf Äckern“ (Jer 13,27).
5. Was ist Hurerei? Für die beiden deutschen Wörter Hurerei
und Unzucht gibt es in der Sprache des NT nur einen
Ausdruck (griech. porneia), den wir in dem Wort Pornographie
wiederfinden. Das Wort „Unzüchtiger“ (griech. pornos)
wird im NT einerseits neben Ehebrechern und Homosexuellen
gebraucht (z.B. 1 Kor 6,9) andererseits aber auch
als Oberbegriff für jede Befriedigung des Geschlechtstriebes
außerhalb der von Gott gesetzten Ehegemeinschaft
(z.B. 1 Kor 6,18; 1 Thess 4,3). Hierzu gehören
• voreheliche sexuelle Gemeinschaft (5 Mo 22,28)

• Intimgemeinschaft mit einer anderen Frau als der Ehefrau
(3 Mo 18,20; Jer 5,8-9; Mt 5,32)
• Homosexualität (1 Mo 19,5; Röm 1,26-27; 1 Tim 1,10)
• Blutschande (1 Kor 5,1)
• Vergehen mit dem Vieh (3 Mo 18,23).
Diejenigen, die Hurerei (Unzucht) treiben, stehen unter einem
schweren Urteil Gottes:
„Weder die Unzüchtigen noch die Götzendiener noch die
Ehebrecher noch die Weichlinge noch die Knabenschänder
werden das Reich Gottes ererben“ (1 Kor 6,9-10).
„Die Unzüchtigen und die Ehebrecher wird Gott richten“
(Hebr 13,4).
„Draußen (in der Verdammnis) sind die … Unzüchtigen
und die Totschläger und die Götzendiener und jeder, der
Lüge liebhat und tut“ (Offb 22,15).

Folgerungen: Nach diesen biblischen Grundlagen liegen die
gesuchten Antworten auf der Hand. Das Zusammenleben
unverheirateter Paare ist somit ebenso wie vor- oder außerehelicher
Geschlechtsverkehr nach der Bibel als Hurerei
zu bezeichnen und schließt vom Reiche Gottes aus, es
sei denn, die Betreffenden wenden sich von diesem sündigen
Leben ab und kehren um (vgl. Anhang, Teil I, Pkt. 10).

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
das-licht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

25.08.2005 um 23:04
sorry, aber ich hätte da jetzt richtig lust drauf.
sorry, liegt wohl am wein...


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

25.08.2005 um 23:12
@slogi

Ist zwar schön und gut, aber denkst du nicht das Gott eine Zweisamkeit die lange hält vorzieht wie etwas was nur kurz hält ???
Ich denke der Sex gehört grad dazu sich kennenzulernen um auch zu wissen wie es in dem Bereich abläuft.
Wenn man das vor der Hochzeit nicht kennenlernt hat man meiner Meinung nach schlechte Karten, und ich weiß wovon ich rede.
Denn Sex ist grad in heutiger Zeit ein wichtiger Bestandteil eines Zusammenlebens.

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

25.08.2005 um 23:27
@SamaelCrowley

Das kann man auch anders sehen, grad weil die Menschen in heutiger Zeit den Sex für so wichtig halten, scheitern ihre Beziehungen. Weil sie eigentlich gar keine Lust haben auf so viel sex wie es von ihrer Umgebung eingedroschen wird.

Ich denke dass für Gott die Sünde egal in welcher Form, ob Sex vor der Ehe,oder Ehebruch.Mord ,Lüge, Diebstahl usw. widerlich ist.
Damit die Ehen nicht scheitern aufgrund von dir gestellten Fragen, gab Gott
in der Bibel massenweise Vorschläge, Beispiele und Richtlinien wie man eine
Ehe führen sollte, wie sich der Mann, die Frau und die Kinder um ihres glücklichen Lebens wegen zu verhalten haben.

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

25.08.2005 um 23:46
@slogi

Man kann aber schon anerkennen das Gott den Sexualakt als etwas freudiges festlegt in der Bibel, und das sollte er auch sein.
Ich denke das wenn es im Bett nicht klappt auch damit viel zu tun haben kann das Ehen kaputt gehen, wenn nicht sogar der Haupteil davon.
So war es bei mir.Ich durfte aus Religösen Gründen auch keinen Sex vor der Ehe haben, und das hat sie zerrüttet.


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
partisane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

25.08.2005 um 23:50
also wenn man sich benimmt und es nicht krankhaft ist ...(ich mein jetzt nicht schwul sein) :)
nicht 1000 Partner hat/wechselt
warum nicht ?

Zornige Seelen fühlen nach dem Tode eine schreckliche Hitze, lieblose eine ebensolche Kälte. Hochmütige sehen vor sich riesige Berge, die sie übersteigen müssen. Schlechte und Sinnliche sehen sich in tiefstem Schmutz und Morast, aus dem sie nicht mehr herauskommen können. Träge und Denkfaule fühlen eine schreckliche Müdigkeit, Mörder und Selbstmörder sehen sich als Totengerippe oder in Tiergestalt.


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

25.08.2005 um 23:54
@SamaelCrowley
Ich denke mal dass die Haupursache für kaputte Ehen die Fleischeslust der Menschen sei. In welcher Form auch immer.
Wenn du den vorehelichen Verzicht auf Sex als Strafe ansiehst dann muss
ich dir sagen dass es nicht der Fall ist.
Hast nicht du mal geschrieben (sorry wenn ich mich irre) dass du irgendwas
mit okkultismus zu tun gehabt hast? Bevor ich weiter schreibe würde ich es
gerne wissen.

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 00:01
@slogi

Kann man so sagen, aber stempel mich jetzt nicht unter Sexorgien mit schwarzer Magie ab.Dem ist nicht so.
Was ich glaube und was nicht, behalte ich für mich, und das habe ich auch noch nicht in´s Forum geschrieben da es sehr vielschichtig ist.

"Verzicht auf voreherlicher Sex als Strafe"

Das find ich gut.
Im Grunde baut es aber eher darauf hin seinen Partner nicht mit "fleischeslust" zu lieben sondern mit dem Herzen.
Nicht verkehrt.

Der "einfache" Weg darüber ist Sex. Auch das ist logisch.

Dennoch sollte es sich die Waage halten, und wie sollte es das wenn man im vorraus nicht weiß was man von seiner/m Partner/in hat.

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 00:10
@SamaelCrowley
dass deine Ehe kaputt ging, kannst du schon mal dem zuschreiben.
Ich stemple dich zu gar nichts ab. Aber ich möchte dir was sagen.
Wenn du mit solchen Sachen zu tun hast dann bleibt es nie ohneFolgen.
du hast dem Teufel die Tür geöffnet und er wird dich immer fertig machen.
Ich weiß nicht wie oder woran du glaubst, aber etwas weß ich sicher,Selbst
wenn du jetzt nichts mehr damit zu tun hast und an Gott glaubst aber keine
Buße getan hast, bringt es dir nicht viel. Es ist so wie wenn du saubere weiße
Kleidung auf alte dreckige Sachen anziehen würdest. Kannst du mir folgen?

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 00:12
>"kein sex vor der ehe...?"<


halte ich nix von.

aber jedem das seine.




~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 00:18
@slogi

Ich kenne die Vergleiche.
Ich bin froh das ich momentan an mich und meine Familie glaube.
Vom Glauben an Satan und Gott habe ich erst mal die Nase voll.


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 00:21
warum?

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 00:25
@slogi

Ich hatte mit beiden Seiten engen Kontakt und muß erst mal damit fertig werden und halte mich an das was real um mich herum ist anstatt an etwas zu glauben was im Geiste ist.
Aprop .. Geiste ...

Muß früh raus und verabschiede mich erst mal.
Hoffe bleiben aber im Forum in Kontakt ...

Gruß Sam

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 00:28
kann nicht sein, dass du mit beiden seiten engen Kontakt hattest , eher nur mit einer die dir die andere Seite vorgespielt hat.


Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 01:59
@slogi2000

was überzeugt dich in deinem glauben? du scheinst mir recht genau zu wissen, was du glaubst, allerdings nicht, wie du glaubst. wodurch bist du zu diesem glauben gekommen? mir wäre an einem ernsthaften gespräch einiges gelegen, was aber wahrscheinlich nicht in diesen thread gehören würde. falls du auch interesse hast, dann melde dich mal im gb.

gruß b


melden

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 10:59
Hi,

sloggi ich hoffe wenn du von Satanisten redest meinst du keine schwarz vermummten Katzenschlachtenden Menschen die bei Satansmessen Jungfrauen mit Blutbespritzen und sie dann entjungfern.

Das stimmt nämlich nicht, nicht wenn man Anhänger des wahren Satanismus ist, weil im wahren Satanismus geht es um Wissen und um erlangen des selbigen und darum sich des Glauben an das falsche korrupte System der Kirche zu entledigen. Und das mit logischen Schlussfolgerungen.

Kein wahrer Satansit würde sich jemals auf den Boden werfen sich hinknien und zu Satan beten, weil Satan an sich nicht existiert, sondern er ist nur eine Metapher für diesen Glauben.

cu

I wish could see your face again,
I wish I could see your virgin smile,
I couldn't take away the pain,
I have to pay the price.


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

26.08.2005 um 11:06
@Palin
ich sprach von Okkultismus und der beinhaltet nicht nur schwarz vermummten Katzenschlachtenden Menschen die bei Satansmessen Jungfrauen mit Blutbespritzen und sie dann entjungfern.
Sondern jeder der mit Geisterbeschwörung und ähnlichem zu tun hat -hat mit Okkultismus zu tun. Die stärksten Magier tragen Anzüge und keine schwarzen Roben. Die wirdst auch nicht erkennen.
Und glaub mir Satan gibt es sehr wohl.

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt