Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Menschenrechte, Gauck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:06
@Interalia
Zitat von InteraliaInteralia schrieb:Sie müssten keine Scheiße fressen, wenn von Anfang an alles transparent geschildert worden wäre.
Wohl wahr, aber es hat die MEHRHEIT auch nicht ernsthaft interessiert, wohin die Karre rollt.
Ich kann deine Empörung durchaus nachvollziehen, das es erst Tote geben muß, bevor
sich etwas ändert und dann evtl. nicht einmal in eine humanere Richtung.
Zitat von InteraliaInteralia schrieb:Durch sie getötete und angeheizte Menschen sind das Zeugnis ihrer Unfähigkeit.
Allerdings, nur warum hat sie niemand aufgehalten?
Letztendlich weil sich die Mehrheit mit den Umständen abgefunden hat oder evtl. noch
profitiert hat. Wie sieht es denn bei uns aus?
Auch hier gibt es genügend Mißstände, die man anprangern kann, aber solange
die Masse noch Brot und Spiele bekommt, wird sich nix ändern.
Das wissen diejenigen, die die Strippen ziehen.
In anderen Ländern werden Menschen ermordet, wenn sie eine falsche Meinung haben,
da sollte man auch nicht einfach zusehen, wir hier können das relativ gefahrlos auch
äußern. Und da bin ich auch ganz deiner Meinung, dass sowas nicht einfach
beiseite geschoben werden darf.


1x zitiertmelden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:07
@skep schrieb:
rockandroll schrieb:
es gibt eine Masse von Menschen, und wenn man ihre Bedürfnisse halbwegs stillt, sind sie zufrieden.

Eben, das ist wahrscheinlich das Erste, was ein Politiker wissen muß.
Und das Zeite ist:
Dass man unpopuläre politische Entscheidungen von Tragweite
während Fussballweltmeisterschaften fällen muss.
:D
Erinnert sei an die Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19 Prozent während der Fussball-WM 2006.
Und:
25 Artikel des Grundgesetzes wurden in einer einzigen Bundestagssitzung geändert ...
Quasi in letzter Minute vor dem Spiel Deutschland gegen Argentinien.

Oder nach Wolfgang Schäuble:
"Entscheidungen, die den Finanzsektor betreffen,trifft man am Besten Freitagnachmittag."


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:10
Unabhängig von allen Diskussionsbeiträgen vorher:
Der spinnt wohl?!


1x zitiertmelden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:14
@eckhart
Find ich gerade witzig, darüber hab ich heute noch nachgedacht, was wohl in den
nächsten Wochen auf uns zukommen wird, während dreiviertel der Eingeborenen
im Narkose liegen.


melden
unreal-live Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:15
@eckhart
@skep

Ratet mal was dieses Jahr ansteht.:

Die Bundesregierung will dem umstrittenen Gas-Fracking in Deutschland unter strengen Auflagen den Weg ebnen. Ein Gesetz soll noch vor der Sommerpause verabschiedet werden. Die Grünen üben scharfe Kritik.

Berlin - Die große Koalition plant noch vor der Sommerpause gesetzliche Regelungen für das umstrittene Gas-Fracking. Das geht aus einem Schreiben von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) an die Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Gesine Lötzsch (Linke), hervor, das der Nachrichtenagentur dpa vorliegt.

Demnach soll es strenge Auflagen für die unkonventionelle Gasförderung geben: eine Umweltverträglichkeitsprüfung und ein Verbot in Wasserschutzgebieten. "Weitergehende Anforderungen an das Fracking-Genehmigungsverfahren werden noch intern geprüft", so Gabriel.

Bei der Technologie wird Gestein in 1000 bis 5000 Metern Tiefe unter Einsatz eines flüssigen Gemisches aus Wasser, Sand und Chemikalien mit hohem hydraulischen Druck aufgebrochen. Dank moderner Technik, bei denen erst nach unten gebohrt wird und dann im Untergrund Querbohrungen stattfinden, kann das Gas aus den tiefen Schichten gefördert werden. In den USA hat das Verfahren zu einem Boom dieser unkonventionellen Förderung geführt.

Bisher gibt es in Deutschland keine klare gesetzliche Regelung für die unkonventionelle Förderung aus tiefen Gesteinsschichten. Jetzt will die Bundesregierung offenbar die Verordnung über Umweltverträglichkeitsprüfungen bei bergbaulichen Vorhaben neu regeln. Auch das Wasserhaushaltsgesetz soll neu formuliert werden.

http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/regierung-will-fracking-in-deutschland-zulassen-a-973313.html


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:17
@skep
Zitat von skepskep schrieb:Wohl wahr, aber es hat die MEHRHEIT auch nicht ernsthaft interessiert, wohin die Karre rollt.
Die Mehrheit interessiert es nicht, weil sie vll. meinen damit nichts am Hut zu haben.
Die meisten denken nicht global oder darüber nach, dass sie mit ihren Mehrwertsteuern Krieg in anderen Ländern finanzieren oder ja, meinen, dass es "unabdingbare Normalität" sein.
Die meisten haben vll. garkeinen Bezug zur Ukraine oder meinen sowieso nichts ändern zu können. Können sie auch meist nicht - was sollen sie schon tun?
Zitat von skepskep schrieb:Allerdings, nur warum hat sie niemand aufgehalten?
Wie denn?
Außer mit: Redet miteinander!
Nicht wir alle, sondern die Zuständigen(!), offen und transparent.
Außerdem kann man perfide, kriegshetzende Globalstrategen nicht einfach so vom Ross werfen.
Die meinen ja das geht nur so. Die haben sich wahrscheinlich schon Jahre vorher untereinander insgeheim beraten, wie man das alles am geschicktesten durchzieht.
Zitat von skepskep schrieb:Auch hier gibt es genügend Mißstände, die man anprangern kann, aber solange
die Masse noch Brot und Spiele bekommt, wird sich nix ändern.
Das wissen diejenigen, die die Strippen ziehen.
Wer sich in so einer Situation Brot und Spielen hingibt, ist auch nicht in der Lage darüber sinnvoll entscheiden zu können. Weil so eine Situation wesentlich wichtiger ist, als Brot und Spiele.
Zitat von skepskep schrieb:In anderen Ländern werden Menschen ermordet, wenn sie eine falsche Meinung haben,
da sollte man auch nicht einfach zusehen, wir hier können das relativ gefahrlos auch
äußern. Und da bin ich auch ganz deiner Meinung, dass sowas nicht einfach
beiseite geschoben werden darf.
Und Leute die sich da äußern, sollten für voll genommen werden und nicht einfach zum Großteil der vom Fußball abgelenkten Masse gestellt werden.
Zitat von ramisharamisha schrieb:Der spinnt wohl?!



1x zitiertmelden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:22
Zitat von xyUndercoverxyUndercover schrieb:Dieser Pfarrer ist völlig untragbar im Amt des BP.
Sehe ich auch so!
Wenn man sonst nichts Wichtiges von sich zu geben hatte, versucht man sich jetzt
mit drastischen Maßnahmen zu profilieren. Ist das vielleicht der Tatsache zu schulden,
dass sich sein Vorgänger - obwohl unrühmlich abgegangen - medienwirksam in den
Fokus rückt? Billige Ablenke nach dem Motto: Guckt mal, wie entscheidungsfreudig ich bin!


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:24
Zitat von InteraliaInteralia schrieb:Außer mit: Redet miteinander!
Nicht wir alle, sondern die Zuständigen(!), offen und transparent.
"Zuständig" sind wir aber alle !
Haltet nicht das Maul, auch nicht, wenn zum Beispiel jemand behauptet, "Der Aufschwung ist bei den Menschen angekommen"
Immer wenn Unwahrheiten in die Welt gesetzt werden, muss auf der Stelle der Widerspruch kommen.
Diese Kultur ist noch zu erlernen.
In nächster Zeit.


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:26
@eckhart
eckhart schrieb:
"Zuständig" sind wir aber alle !
Ja.
Wenn Gauck aber sagt: "Mehr Militäreinsatz!" und 100 Leuten aus dem Volk sagen: "Ähm, nein?"
Zählt trotzdem Gaucks Ansicht.


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:29
100 sind ja auch arg wenig.


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:38
@eckhart

Im Vergleich zu einer Stimme?
Wie viele Stimmen braucht es um eine Handlung zu rechtfertigen?
Wird nach den Stimmen anderer dabei überhaupt gefragt?
Zählt am Ende die Gewichtigkeit des Postens oder die Intelligenz eines Menschen unabhängig seiner Stellung?

Ist es in diesem Fall nicht ohnehin sinnvoller ohne Kriegseinsatz vorzugehen?

Was, wenn ein Kriegsbefürworter die Mehrheit der Sitze hinter sich hat, da die Menschen weshalb auch immer meinen, Krieg sein sinnvoll, wohingegen die schlaueren Artgenossen, die dagegen sind, eine Minderheit haben, aber viel weiser sind?

( ...sry für die vielen Fragezeichen. ;) )


1x zitiertmelden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 16:50
Zitat von InteraliaInteralia schrieb:Im Vergleich zu einer Stimme?
Wie viele Stimmen braucht es um eine Handlung zu rechtfertigen?
Wird nach den Stimmen anderer dabei überhaupt gefragt?
Zählt am Ende die Gewichtigkeit des Postens oder die Intelligenz eines Menschen unabhängig seiner Stellung?
Ich mache das nicht so an einer sofortigen Wirkung fest.
"Steter Tropf höhlt den Stein" heißt ein Sprichwort.
100 Reaktionen können auch ein Anfang sein.
Auch wenn Gegenstimmen ignoriert werden,
können sie nicht unbegrenzt ignoriert werden.
Zitat von InteraliaInteralia schrieb:Was, wenn ein Kriegsbefürworter die Mehrheit der Sitze hinter sich hat, da die Menschen weshalb auch immer meinen, Krieg sein sinnvoll, wohingegen die schlaueren Artgenossen, die dagegen sind, eine Minderheit haben, aber viel weiser sind?
Wenn man so denkt, hat man quasi schon resigniert.
Aber es gibt genug objektive Gründe, die dafür sprechen, dass solche Mehrheiten nicht mehr entstehen, besonders, was Angriffskriege betrifft.


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 17:18
Mittlerweile bin ich eher fürs zuschauen. Wen sich in Afrika oder Arabien die leute gegenseitig abschlachten sollten wir uns raushalten und froh sein das sie nicht auf uns losgehen. (sollte eine seite kurz vor der Niederlage sein müsste man natürlich helfen)

Hier in Europa sollte man sich allerdings gegen Aggressionen von ausen wehren. Siehe zb den Russischen Imperealismus.


1x zitiertmelden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 17:24
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Hier in Europa sollte man sich allerdings gegen Aggressionen von ausen wehren. Siehe zb den Russischen Imperealismus.
es wäre wohl auch nicht schlecht, wenn man gegen die Panikmache vorgeht, die jeden der einem gerade poltisch nicht in den Kram passt in die Achse des bösen Aufnimmt, und alte Omas und kleine Mädchen damit verunsichert :D


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 17:32
@rockandroll
Keine ahnung. Habe ich wohl verpasst das bei uns von der achse des bösens gesprochen wurde... oder lebst du in der USA?


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 17:34
@interrobang
hast du also verpasst.. na dann


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 17:35
@rockandroll
Ich weis nur noch das die USA davon schwadroniert hat...


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 18:41
Ach, und das liegt nicht eher vielleicht daran, dass Deutschland sich an sinnlosen Kriegen wie dem in Afghanistan beteiligt?
t
Nein, das war schon fast immer so
Die Bundeswehr hat an Schulen nichts zu suchen. Man kann Kinder auch ohne Bundeswehr und Uniformen auf den Ernst des Lebens vorbereiten. Die Bundeswehr ist doch kein normaler Arbeitgeber wie Siemens oder so, das ist doch Blödsinn.
t
Nein, aber ein Arbeitgeber der Staates, wie Polizei, und co
Man sollte eher die UNO stärken, wenn man beispielsweise einen Genozid wie in Ruanda verhindern will.
t
na klar, die UNO, da sitzen doch die Täter auch drin.


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 18:59
Gauck fordert mehr Militäreinsätze
und ich fordere: keine Kohle fürs Ausland, solln se selber ihre Kohle für so nen Scheiß verschwenden.

In Deutschland ist kein Krieg, also braucht Deutschland auch keine Militäreinsätze.


melden

Gauck fordert mehr Militäreinsätze

14.06.2014 um 20:24
Das zeigt, dass es gefährlich ist im Verteidigungshaushalt zu sparen. Wir brauchen eine starke Armee, die auch zeitgemäße Aufgaben übernehmen kann im In- und Ausland. Bei der Armee wurde schon genug gespart. Weitere Einschnitte hier wären gefährlich und nicht vertretbar.
Man sollte viel eher bei den Sozialausgaben kürzen. Die Sozialausgaben sind viel höher als das vergleichsweise bescheidene Armeebudget. Es wurden aber in den letzten Jahren ganz getreu der linken Ideologie bei der Landesverteidigung gekürzt und bei den Sozialausgaben erhöht. Man hat sich hier von der antineoliberalen Propaganda zu sehr blenden lassen.
Es wird Zeit dass der Staat wieder mehr seine Aufgaben übernimmt. Und die sind starke Armee, starke Polizei, starker Grenzschutz. Und keine bedingungslose Ausweitung des Sozialstaats und bedingungsloses H4. Das gehört nicht zu seinen Kernaufgaben. Also 5 Jahre nach der Finanzkrise und 10 Jahre nach dem Irak-Krieg wird es Zeit die linke Ideologie endlich wieder zu begraben.


1x zitiertmelden