Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

248 Beiträge, Schlüsselwörter: NSA, BND, Grundgesetz, Verfassung, BSI

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

05.07.2014 um 03:39
multiversum
schrieb:
BND-Mitarbeiter als mutmaßlicher NSA-Spion festgenommen
Der ganze BND ist nichts anderes als eine Außenstelle der NSA.
Wenn die Leute mal kapieren würden, was hier seit '45 abgeht, wär morgen aber Tag der offenen Tür im Regierungsviertel.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

05.07.2014 um 11:30
Der NSA-Skandal ist kein Skandal der USA, sondern unserer Politik, denn die USA vertreten erst mal ihre eigenen Interessen.
Der Skandal liegt bei unseren Politikern. Wie naiv müssen die sein, um von sowas überrascht zu werden? Ich finde es bezeichnend, dass die sich jetzt alle über die USA und den „Vertrauensbruch” aufregen . „Ungeheuerlicher Vorgang” sagt man, wenn man nicht weiß, was man sagen kann und soll.
Das Hauptproblem ist nicht, dass die USA unser Vertrauen gebrochen hätten. War da nicht eher das Vertrauen der Fehler als dessen Bruch? Gebrochen wurde vor allem das Vertrauen, dass der Bürger in unsere Politiker gesetzt hat. Es ist in erster Linie ein innerdeutsches, innenpolitisches Problem. Wir haben Politiker, die ihrer Aufgabe nicht gewachsen sind.
Glauben diese Politiker allen Ernstes, ein Spionage-Koloss wie die USA würde uns einen Spion schicken, noch dazu einen, der so doof ist, dass er seine Dienste per E-Mail den Russen anbietet, und sich vom BND so ganz einfach erwischen lässt?
Wenn wir Spionageziel der USA sind, und daran kann keiner zweifeln, dann heißt dass, dass wir in großem Stil durchsetzt und unterwandert sind. Da in den meisten oder sogar in allen wichtigen Schaltstellen Leute mit Geheimdienstkontakten in die USA sitzen, sollte spätestens jetzt zu einer massive Maulwurfjagd ansetzen werden. Dies wird in der Realität aber nicht stattfinden, die Kompromatkoffer sind reichlich gefüllt.


melden
besiktas1903
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 10:59
Komisch das es keinem intressiert, wenn irgendwelche bösen Ausländer einen deutschen verprügeln füllen  sich die seiten aber ganz schnell. Daran merkt man das wir wie tiere ohne gehirn sind nicht die person angreifen sondern die hand die uns schlägt


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 15:19
Doppelagent beim BND: Merkel enttäuscht über mögliche US-Spionage

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsa-spionagefall-beim-bnd-angela-merkel-erschuettert-a-979471.html


Bin ja mal gespannt ob diesmal mehr kommt als "Dudu, nich machen.."


melden
Regenerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 15:30
@xyUndercover

Die macht erstmal Urlaub in China. Erschüttert ist sie sicher nur, weil es die eigenen Reihen mitbetrifft. Wären es "nur" die Bürger gewesen, wäre das ganze schon längst für beendet erklärt.
Gibt paar Gespräche mit den USA und dann liegt man sich wieder in den Armen. Ernste Konsequenzen erwarte ich da keine in diesem Duckmäusertum.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 16:02
Regenerate
schrieb:
Erschüttert ist sie sicher nur, weil es die eigenen Reihen mitbetrifft. Wären es "nur" die Bürger gewesen, wäre das ganze schon längst für beendet erklärt.
Erschüttert ist sie bestimmt, weil der Spion überhaupt enttarnt wurde.
Da war wohl jemand nicht gebrieft..

Wenn Merkel das nächste mal nach Washington bestellt wird, bekommt sie bestimmt gleich auf dem Flur erstmal eine von Obama geschossen.
Danach kurze Standpauke, er reicht ihr ein Taschentuch und alle haben sich wieder lieb.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 18:04
Immer diese bekloppte NSA-Affäre. Alles eine aufbauschung der Medien welche Schlagzeilen wittern. Die Oppositionspolitiker machen den Rest indem sie ein Mittel haben, gegen die Regierung zu wettern und stimmen abzufangen. Der Durchschnittsdeutsche Interessiert sich lustigerweise kaum dafür - zurecht.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 18:10
@illik
nicht immer von sich auf andere schließen, wenn es dir egal ist musst du ja nichts schreiben, zwingt dich ja keiner dazu.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 18:17
@kaktusanfasser
Ich schliesse nicht von mir. Ich komme aus zwei Gründen zu dem Entschluss:

1. Merkel und co wurden klar wieder gewählt.
2. Das Wort NSA ist bisher nur als Scherz in Gesprächen gefallen, welche ich mit deutschen Staatsbürgern gehalten habe.

Ausserdem, wer halbwegs nachdenken kann, wusste das alles schon vor dem Showden. Es gibt nahezu keine neuen Erkenntnisse, auch wenn die Medien uns das anders glauben machen wollen.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 18:44
@illik
Naja dass eine Zusammenarbeit existiert war klar, was darüberhinaus geht war aber allenfalls spekulativ.
Und wenn man behauptet hat dass sie die eigene Bevölkerung aushorchen wurde man als VT'ler verschriehen.
Nicht umsonst hat Snowden ja auch den CIA Chef als Lügner vor dem Kongress entlarvt. Der seine Lüge nie zugeben hätte müssen ... aber was solls? Er ist ja noch immer im Amt, trotz Lüge und dahingehend muss ich Dir recht geben.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 18:47
@Glünggi
Guck mal die Bourne trilogie.
Dritter teil glaube ich. Da wird gezeigt dass die US-Behörden sowas machen. Nur ein Beispiel dafür, dass es schon vor Showden bekannt war.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 19:06
@illik
Und wenn morgen die Aliens landen muss ich mir Independence Day angucken? :D
Ne ma ernsthaft, man konnte sich bis zu einem gewissen Punkt informieren wenn man Interesse für die Materie hatte und dann hatte man ne Menge Spekulationsfreiraum.
Diese Spekulationen wurden nun durch Snowden zum Teil bestätigt.
Und das Thema wurde der breiten Masse zugänglich. Die aber nicht so reagieren wie man es vielleicht erwartet.
Das hier aber:
Mit der Wahrheit nimmt es James Clapper nicht immer so genau. Im März zum Beispiel, als der demokratische Kongressabgeordnete Ron Wyden den obersten US-Geheimdienstchef bei einer Anhörung fragte, ob die NSA tatsächlich die Telefondaten von Millionen Amerikanern erfasse. Wyden kannte die Antwort (ja) und hatte Clapper auch vorgewarnt. Trotzdem antwortete der: "Nein, Sir...nicht wissentlich."

Das war eine Lüge. Oder, so Clapper später in einem NBC-Interview dreist, "die am wenigsten unwahre" Version der Realität - zumal "erfassen" nicht das Gleiche sei wie "sammeln".
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-geheimdienstchef-clapper-meister-im-grabenkampf-a-930933.html
wäre ohne Snowden nunmal nicht aufgeflogen...


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 19:16
@Glünggi
Du bist intelligent, entsprechend weisst du auch wie ich es meinte.

Ganz nebenbei, was ist an der NSA-Affäre denn so schlimm? Ich verstehe den ganzen Wirbel nicht.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 19:24
illik
schrieb:
Du bist intelligent, entsprechend weisst du auch wie ich es meinte.

Ganz nebenbei, was ist an der NSA-Affäre denn so schlimm? Ich verstehe den ganzen Wirbel nicht.
Maskenhafte Spionage und Einbrüche unserer Konten, PCs und E-Mails. Ich verstehe auch nicht wie man da so sorglos sein kann und die Leute die als Passwort 1234 auswählen.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 19:27
@illik
Wir legen unsere Eier auf nen Amboss damit der Staat die Filzläuse mit nem Hammer tot haut, die uns auf die Nüsse wollen. Für den einen oder andern mag diese Situation beunruhigend sein.
Die sammeln nunmal alle Daten und Filter sind variabel.
Wikipedia: Rosa_Liste da mal den Abschnitt NS Zeit durchlesen.
Diejenigen die die Daten anlegen, müssen nicht die selben sein, die sie missbrauchen.
Snowden hätte seine Erkenntnis auch an nen reichen Scheich aus Katar oder Saudiarabien mit Beziehungen zum Terror verkaufen können.
Darüberhinaus lassen sich Daten fälschen und sie wurden auch schon gefälscht. Es lassen sich Beweissmittel generieren... Zbsp Kinderpornos auf die Festplatte laden ohne dass der Besitzer etwas davon weiss.
Es gibt viele Punkte die heikel sind.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 19:46
@illik
Naja und bei der Rolle des BND , fällt halt so manche Illusion in sich zusammen, von wegen eigenständiger und unabhängiger Staat.
Man ist Teil eines Informationsnetzwerkes, kein eigenständiger Partner sondern ein zahnrad in nem Getriebe und der Hauptprozessor liegt nunmal in Amerika. Allein schon dem Umstand geschuldet, dass fast alle Plattformen die wir nutzen amerikanisch sind.
Sie besitzen den goldenen Informationsschlüssel und wenn man ihn will muss man sich kooperativ zeigen.
Und halt auch ab und an die Hosen runter lassen und sich bücken.
Dies würde kein gewählter Politiker so ausdrücken.
Lieber gibt man sich überrascht und unwissend...


melden
unreal-live
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 20:48
ich kann folgenden text nichts hinzufügen:-)
Lest mal, was SPIEGEL Online darüber schreibt. Der Verfassungsschutz hat bei der Untersuchung des Spionagefalls tatsächlich die Amis gebeten, den (vermeintlichen) Russen-Spion aufzudecken. Und weil die nicht wie erhofft geholfen hatten, ist das wohl irgendwie aufgeflogen:

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat nach SPIEGEL-Informationen ausgerechnet mithilfe von US-Behörden versucht, den vergangenen Mittwoch festgenommenen mutmaßlichen Spion zu enttarnen.

Der 31-jährige Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) hatte sich vor mehreren Wochen per Google-Mail den Russen als Informant angedient. Das BfV las die Mail mit und schlug dem BND-Mann mit einer gefälschten russischen Adresse ein Treffen vor, das dieser jedoch ablehnte.

Nochmal langsam zum Mitdenken: Beim BND, als unserem Bundesnachrichtendienst, arbeiten Leute, die allen Ernstes Google-Mail verwenden, um sich den Russen als Informant anzubieten.

Wahnsinn.

Kompletter Wahnsinn.

Oder erstunken und erlogen. Entweder stimmt das so gar nicht, so doof kann man eigentlich gar nicht sein, oder irgendwer hat da einen Hanswurst hochgehen lassen, zu welchem Zweck auch immer. Vielleicht ist das ja auch gar kein Doppel-, sondern ein Trippelagent. Vielleicht haben das ja die Russen so eingefädelt und lachen sich gerade schlapp.

Jo. Und was macht man, wenn da jemand Google-Mail benutzt? Man fragt die Amis:

Im Bemühen, den Spion zu enttarnen, wandte sich der Verfassungsschutz daraufhin an die US-Behörden mit der Frage, ob die fragliche Google-Mail-Adresse dort bekannt sei. Eine Antwort blieb aus. Stattdessen meldete der BND-Mann kurz darauf seinen Mail-Account ab.

Da kann man aber auch misstrauisch werden.

Nachdem deutsche Ermittler ihn vorigen Mittwoch gefasst hatten, gab er an, bereits seit zwei Jahren für die USA zu spionieren. Bei einer Durchsuchung in der Wohnung des Mannes stießen die Strafverfolger auf einen Computer, der im Stil von Geheimdiensten präpariert wurde.

Aus Ermittlerkreisen verlautete, auf dem Rechner befinde sich eine Wetter-App. Frage der Nutzer das Wetter in New York ab, öffne sich automatisch ein Kryptoprogramm. Das sei ein Indiz dafür, dass der Verdächtige tatsächlich einer geheimdienstlichen Agententätigkeit für einen anderen Staat nachgegangen sei.

*Pruuust* Ne Verschlüsselungssoftware in der Wetter-App, die aufgeht, wenn man das Wetter von New York abfragt. Wie aus nem schlechten Agentenfilm. Oder so, wie’s die Russen stricken würden, wenn sie sich über uns lustig machen wollten.

Meine Prognose:

Es wird in Zukunft einige Wetter-Apps mit eingebauter Krypto-Software und anderen Zusatzfunktionen geben, je nachdem, von welchem Ort man das Wetter abfragt. Das wird zum running gag.
http://www.danisch.de/blog/2014/07/05/der-bnd-die-russen-google-mail-und-ne-wetter-app/


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 20:54
@Glünggi
Glünggi
schrieb:
Lieber gibt man sich überrascht und unwissend...
Du bringst es auf den Punkt. So geht Politik nunmal. Und mit den USA möchte und sollte es sich niemand verscherzen. Nein, sie machen lassen was sie wollen bestimmt nicht. Aber was die NSA macht ist ja lediglich zu unserem Wohl.


melden

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 21:22
@illik
illik
schrieb:
Aber was die NSA macht ist ja lediglich zu unserem Wohl.
Wie gesagt..Filter sind variabel und Wirtschaftsspionage dient auch nicht wirklich unserem wohl.
Aber ja so wird es verkauft... es ist beinahe schon so ne Art von Schutzgelderpressung.
Klar kannste Dich dagegen wehren.. aber sie kriegen die Infos vermutlich trotzdem.. nur dass Du dann total aussenvor stehst und gar keine Leckerlis mehr abkriegst.
Deutschland sitzt am kürzeren Hebel und so verhält es sich auch.
Ist immer eine Art Deal.. wo man die Vorteile und Nachteile gegeneinander abwägt und nicht immer sind es nur Vorteile die die Öffentlichkeit betreffen.
Es ist auch schwer dagegen zu argumentieren ohne gleich als Freund von Terroristen und Kinderschänder abgestempelt zu werden. Dieser Aspekt ist unabstreitbar vorhanden . Man kann nicht einfach nur schwarz weiss denken in dieser Sache. Weder auf die eine noch auf die andere Seite.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NSA - Affäre, deutsche Dienste als Kollaborateure!

06.07.2014 um 21:28
@Glünggi
Gleiches Recht für alle oder. China macht seit Jahrzehnten Wirtschaftsspionage und allen ist es egal.
Da sind nunmal die Firmen selbst gefragt... Und wenn man es beweisen kann wird auch ein anständiger Prizess gemacht.

Ich sehe die Sache so. Wer nichts zu verbergen hat braucht sich auch nicht über die Massenüberwachung beschweren. Wird ja eh alles mehr doer weniger durch den Computer gemacht. Die die registriert werden sind in der Terroristensparte aufzufinden. Du kannst über Mail einen Serienmord gestehen und sie würden nichts damit anfangen, weil es rechtlich nicht gedeckt ist.


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Erfolge der UdSSR341 Beiträge