Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russland das Buhland... aber warum?

84.042 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Russland, EU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russland das Buhland... aber warum?

26.03.2024 um 12:16
Moscow concert terrorists 'were tortured by neo-Nazi Russian officer': Soldier who cut off killer's ear 'wore patch supporting far-right group'
Quelle: https://www.dailymail.co.uk/news/article-13235903/amp/Moscow-concert-terrorists-tortured-neo-Nazi-Russian-officer-Soldier-cut-killers-ear-wore-patch-supporting-far-right-group.html


Stabiler , glaubhafter Kampf gegen nazis.
Für nen kurzen Moment dachte ich das wäre milchakov auf dem Bild . Hat sich nicht viel geändert die letzten 10 Jahren, Folter gehört einfach dazu . Ob im eigenen Land oder Ukraine. Ausgeführt durch brutalste nazis.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

27.03.2024 um 07:24
Arndt Ginzel hatte schon einmal über diese Gruppe Inder berichtet, sie sind sicher nicht die einzigen Ausländer, die Putin zwingt für ihn zu kämpfen, Hoffnung sie zu befreien sehe ich nicht.
Singh: Wir waren als Touristen in Russland. Ein Mann, den wir an unserem Hotel getroffen haben, hat versprochen, uns herumzuführen, also sind wir auf Sightseeing-Tour gegangen. Aber die Visa von mehreren aus unserer Gruppe waren abgelaufen, andere weiter gültig. Es war mir nicht klar, dass wir so nicht nach Belarus reisen durften.
Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ausland/soldaten-indien-zwangsrekrutierung-ukraine-krieg-russland-100.html


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

27.03.2024 um 07:36
Zitat von seliseli schrieb:Hoffnung sie zu befreien sehe ich nicht.
Ich auch nicht wirklich. Aber das paßt zum Vorgehen des Kremls, dass er sogar auf diese Art "rekrutiert".


melden

Russland das Buhland... aber warum?

27.03.2024 um 08:23
Würde mich nicht wundern, wenn man die gefangenen Terroristen irgendwann als freiwillige an der Front gegen die Ukraine kämpfen sieht.
Da können sie sich dann, wie so viele andere Mörder, gegenüber der russischen Gesellschaft rehabilitieren.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

27.03.2024 um 08:40
@rosco

Sie werden doch jetzt schon gezwungen? :ask: Freiwilligkeit ist da nicht gegeben, sonst würden sie ja nicht alles versuchen, um wieder nach Hause zu kommen.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

27.03.2024 um 08:55
Zitat von roscorosco schrieb:Würde mich nicht wundern, wenn man die gefangenen Terroristen irgendwann als freiwillige an der Front gegen die Ukraine kämpfen sieht.
Na ja, sich gegen Schwerbewaffnete und taktisch ausgebildete Soldaten zu stellen ist schon ne andere Hausnummer, als in nem Theater auf unbewaffnete Zivilisten zu ballern.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 00:22
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Zu einer fairen-objektiven Berichterstattung und wenn durch Belege gestützt, gehört es auch sich nicht nur auf eine Seite zu schlagen, sondern über beide Seiten und deren Fehlverhalten (nett formuliert und als Oberbegriff) zu berichten - oder auch nur in Form einer Meinung (nicht Nachricht) das Verhalten aller Seiten zu kritisieren.
Die Aufgabe der Öffentlich-Rechtlichen Medien - damit sind im Rahmen solcher Diskussionen ja zumeist die Nachrichtensendungen gemeint - besteht aber nunmal darin, Nachrichten auszustrahlen, und nicht eigene Meinungen unters Volk zu bringen. Auf der anderen Seite stehen die "alternativen Medien", in der Mehrheit anonyme Blogs, nicht-anonyme Nachrichtenseiten betrieben von Menschen mit rechtsnationalem Hintergrund, Telegram-Kanäle, irgendwelche Youtube-Kanäle usw., die sofort grantig werden wenn man mal wissen möchte, woher die ihre Informationen haben.

Ein Beispiel dafür ist die "Stiftung Corona-Ausschuss", die seinerzeit "Experten" zu Wort kommen ließ. Was man aber nicht so laut gesagt hat: Man ist keine Stiftung, sondern "Stiftung Corona-Ausschuss" ist nur der Name des eingetragenen Vereins. Da fängt man bei der Namensgebung also schon mit dem Täuschen an und suggeriert, man sei irgendein unabhängig-offizielles Konstrukt. Immerhin ist eine Stiftung ein definierter Rechtskörper, und steht unter Beobachtung der Aufsichtsbehörden. Ein eingetragener Verein kann und darf alles mit Füßen treten, was eine Stiftung so ausmacht.
Von Sekunde 1 an hat man also versucht, zu täuschen, wohlwissend das beim Wort "Stiftung" sofort "Stiftung Warentest" in den Köpfen auftaucht, mit der man wiederum etwas überaus Gutes und Wichtiges in Verbindung bringt. Und gerade Leute aus dem Lager derer, die solchen "alternativen Medien" den Hintern küssen und alles ungefiltert glauben zeigen dann mit dem Finger auf die ÖR, die man ja sowieso am allerliebsten vorgestern abschaffen würde.

Lächerlich.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 08:45
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Die Aufgabe der Öffentlich-Rechtlichen Medien - damit sind im Rahmen solcher Diskussionen ja zumeist die Nachrichtensendungen gemeint - besteht aber nunmal darin, Nachrichten auszustrahlen, und nicht eigene Meinungen unters Volk zu bringen.
Aber hat es nicht schon immer und in allen öffentlich-rechtlichen Medien auch Meinungsmagazine gegeben? Gibt es das nicht auch in den ÖR-Sendern anderer Länder?

Wie sollen denn pure meinungsfreie Nachrichten eigentlich aussehen? Schon allein die Auswahl der Nachrichteninhalte ist indirekt eine gewisse Meinungsäußerung. Ich habe beispielsweise schon Beschwerden gehört, dass zu wenig (positiv) über die AfD berichtet werden würde, was man ja schon als Meinungsäußerung deuten könnte. Würdest du meinen, die ÖR-Sender müssten demnach mehr und häufiger AfD-freundlich berichten, damit zu zufrieden wärst?


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 12:22
Zitat von martenotmartenot schrieb:Aber hat es nicht schon immer und in allen öffentlich-rechtlichen Medien auch Meinungsmagazine gegeben? Gibt es das nicht auch in den ÖR-Sendern anderer Länder?
Aber in Nachrichtensendungen werden nun mal Nachrichten ausgestrahlt. Da wird nicht diskutiert und debattiert und auch keine Meinungsbildung betrieben. Nachrichten sind erstmal nur Nachrichten und sonst nichts. Ein bisschen mitdenken muss der freie Bürger schon und ein bisschen Medienkompetenz kann man ruhig vorausetzen.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 12:48
@Ahmose
Schwierig... wen Nachrichtensendungen 1:1 propagandalügen von Terroristen veröffentlichen dann ist das durchaus bedenklich.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 15:02
Zitat von interrodingsinterrodings schrieb:Schwierig... wen Nachrichtensendungen 1:1 propagandalügen von Terroristen veröffentlichen dann ist das durchaus bedenklich.
Beim ÖR? Da ist so was doch die Ausnahme. Meistens kann man gefühlt in jedem dritten Satz lesen, das die Angaben nicht unabhängig geprüft werden können. Die Quellen sind auch offengelegt, meist mehrfach im Artikel. Wenn da also steht, das der Kreml XYZ veröffentlicht hat, und man die Angabe nicht unabhängig prüfen kann, dann passt das doch. Wie gesagt, es geht hier um Nachrichten und nicht um Meinungsmache.

Wer sich darüber hinaus informieren will, findet auch mehr als genug Informations- und Bildungsangebote.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 15:09
@Ahmose
Ja. Im Fernsehen. Und das is leider häufiger der Fall. Siehe hierzu:
Ein palästinensischer Terrorist tötet am Sonntagmorgen am Jerusalemer Tempelberg mit einem Gewehr einen Israeli und verletzt drei weitere. Kurz darauf erschießt die Polizei den Attentäter. Die Terror-Organisation Hamas spricht von einer „heroischen Operation“. Die Überschrift der ZDF-Nachricht lautet: „Israel: ein Palästinenser erschossen“.
https://www.focus.de/politik/deutschland/oeffentlich-rechtlicher-israel-hass-aus-attentaeter-wird-toter-palaestinenser-das-israel-problem-von-ard-und-zdf_id_24451514.html

Mit dem ÖR ist es in Deutschland wie mit den Linken. Antisemitismus wird kaum gesehen.


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 15:10
Allein der Begriff " pro russische Separatisten " ist eine propagandalüge die sich bis heute hartnäckig hält.
Nicht nur das , wir befinden uns im propagandaloop & es keimt eine neue , andere Realität. Leute denken zb wir leben in einer Diktatur
Die pro-russischen Separatisten in Transnistrien hatten Russland am 28. Februar um „Schutz“ gegenüber Moldau gebeten. Bei einem Sonderkongress in Tiraspol wurde nach russischen Medienberichten eine entsprechende Erklärung beschlossen. Darin wird Moskau gebeten, „Maßnahmen einzuleiten, um Transnistrien angesichts des zunehmenden Drucks durch Moldau zu verteidigen“.
Quelle: https://www.fr.de/politik/russische-separatisten-propaganda-russland-moldau-putin-ukraine-krieg-gagausien-transnistrien-pro-92864858.html


melden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 18:21
Es bleibt spannend in Russland.. der IS schwört Rache für die Misshandlungen an ihren festgenommenen Brüdern (lol?).
https://www.fr.de/politik/drohung-putin-kreml-russland-moskau-anschlag-terror-angriff-is-miliz-92914751.html

Bin gespannt wie putin die Ressourcen zusammen kratzt um da dagegen vorzugehen...


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 18:51
Zitat von interrodingsinterrodings schrieb:Bin gespannt wie putin die Ressourcen zusammen kratzt um da dagegen vorzugehen...
Wird spannend. Vor allem, wenn der IS es schafft in Russland ein Gebiet zu sichern… Am Ende gibt es einen Siegeszug von islamistischen Kämpfern auf dem roten Platz.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 19:06
Zitat von interrodingsinterrodings schrieb:Ja. Im Fernsehen. Und das is leider häufiger der Fall. Siehe hierzu:
Na ja, der Artikel aus dem Forus ist vom 25.11.2021. Das ist jetzt nicht sooooo aktuell. Aber ja, es gibt natürlich Probleme. Aber eben nicht flächendeckend. Der ÖR gibt sich da schon Mühe. Das sind keine Propagandasender.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

28.03.2024 um 22:20
Zitat von interrodingsinterrodings schrieb:Es bleibt spannend in Russland.. der IS schwört Rache für die Misshandlungen an ihren festgenommenen Brüdern (lol?).
https://www.fr.de/politik/drohung-putin-kreml-russland-moskau-anschlag-terror-angriff-is-miliz-92914751.html

Bin gespannt wie putin die Ressourcen zusammen kratzt um da dagegen vorzugehen...
Putin hat nur partiell Kontrolle, in den großen Städten geht es den Leuten noch zu gut, um sich aufzulehnen, aber in den armen südlichen und östlichen Republiken, gärt es schon länger. Auch in Tschetschenien kann die Situation schnell kippen.

Es gibt ein sibirisches Bataillon, das auf der Seite der Ukraine kämpft, auch oppositionelle Tschetschenen kämpfen für die Ukraine.

Die Tatschicken vom IS machen ihr eigenes Ding, nicht im Sinne der Ukraine, ich denke, die haben aber auch Unterstützung von russischen Muslimen.

Ich denke, der Anschlag auf das Theater war eine Aktion, die mit dem Ramadan zusammenhängt (begann am 10.03), sozusagen eine bewaffnete Pilgerreise.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

29.03.2024 um 00:16
Zitat von interrodingsinterrodings schrieb:Ein palästinensischer Terrorist tötet am Sonntagmorgen am Jerusalemer Tempelberg mit einem Gewehr einen Israeli und verletzt drei weitere. Kurz darauf erschießt die Polizei den Attentäter. Die Terror-Organisation Hamas spricht von einer „heroischen Operation“. Die Überschrift der ZDF-Nachricht lautet: „Israel: ein Palästinenser erschossen“.
Ich erwarte von Nachrichteninteressierten Menschen eigentlich genug Medienkompetenz um folgende Überlegung anzustellen:

1. Israel
2. Palästinenser erschossen
3. den wird niemand "einfach so" abgeknallt haben

Ich führe das mal mit einer imaginären Schlagzeile weiter: "Russischer Panzerkonvoi vor Kiev vernichtet!"
Focus: "DIE SAGEN NIX DARÜBER DASS DABEI ABER AUCH UKRAINISCHE SOLDATEN GETÖTET WURDEN!"

Merkste?

Schlagzeilen sind dafür da, Interesse zu erzeugen. Nicht um alle Details wiederzugeben.
Zitat von martenotmartenot schrieb:Aber hat es nicht schon immer und in allen öffentlich-rechtlichen Medien auch Meinungsmagazine gegeben? Gibt es das nicht auch in den ÖR-Sendern anderer Länder?

Wie sollen denn pure meinungsfreie Nachrichten eigentlich aussehen? Schon allein die Auswahl der Nachrichteninhalte ist indirekt eine gewisse Meinungsäußerung.
Nachrichten und Meinungen sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Wenn es um ÖR geht - wie gesagt, zumindest im Rahmen solcher Diskussionen - sind da sicher nicht Markus Lanz etc. gemeint, sondern die Nachrichtensendungen. Sprich: Tagesschau, Tagesthemen und wie sie alle heißen.
Zitat von martenotmartenot schrieb:Ich habe beispielsweise schon Beschwerden gehört, dass zu wenig (positiv) über die AfD berichtet werden würde, was man ja schon als Meinungsäußerung deuten könnte. Würdest du meinen, die ÖR-Sender müssten demnach mehr und häufiger AfD-freundlich berichten, damit zu zufrieden wärst?
Joah, die AfDullies heulen immer rum, dass zu negativ über die AfD berichtet würde. Liegt aber vielleicht daran, dass es da nicht viel Positives zu berichten gibt. Die kennen aber auch keine weiteren Themen, Nachrichten sind nunmal nicht dafür da, ausschließlich über Parteien zu berichten, und was diese den ganzen Tag so treiben. Deswegen sind diesen Hohlkörpern die ÖR auch so ein Dorn im Auge, die berichten schließlich nicht das, was man gerne sehen und hören möchte, und nehmen sich darüber hinaus auch noch die Frechheit heraus über Negatives und Skandale im Zusammenhang mit der blauen Dullipartei zu berichten.

Warum die ganzen "Patrioten" und sonstiges Gesocks daher ständig Stimmung gegen die ÖR machen ist da mehr als nur offensichtlich.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

29.03.2024 um 10:47
Youtube: Гудков. Кто заказал и устроил теракт в "Крокусе", не те таджики, Лукашенко размазал Путина с кайфом
Гудков. Кто заказал и устроил теракт в "Крокусе", не те таджики, Лукашенко размазал Путина с кайфом
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.

Interview eines ukrainischen Journalisten mit Gennadi Gudkow zum Thema Anschlag.
Gudkow war mal beim KGB, später Abgeordneter im russischen Parlament, dann ging er in Opposition zu Putin, woraufhin er aus dem Parlament ausgeschlossen wurde und ins Ausland emigrieren musste.
Im Zusammenhang mit dem Anschlag im Crocus ist interessant, dass ihm früher eine große Sicherheitsfirma gehörte, die auch im Crocus tätig war.

Gudkow findet es erstaunlich, dass im Crocus keines der zahlreichen Sicherheitssysteme funktioniert hat. Der Crocus ist das größte Veranstaltungscenter in Russland und dort befinden viele Geschäfte und Kassen. Es gibt viele Möglichkeiten Sicherheitskräfte zu alarmieren und auch Sicherheit mit Waffen vor Ort.
Seiner Meinung nach hätten Sicherheitskräfte nach 2 bis 5 min auftauchen sollen. (das sagt er in der 6. bis 8. Minute des Videos)
Wikipedia: Gennady Gudkov

In der russischen Wikipedia gibts eine Timeline der Ereignisse im Crocus. Demnach haben die Sicherheitskräfte über eine Stunde gebraucht, bis sie im Crocus auftauchten.
Um 19:55 Uhr Moskauer Zeit [51] , kurz vor Beginn des Konzerts [52] , parkten die Militanten ein Auto auf einem Fußgängerüberweg am Eingang zur Halle Nr. 14 des Crocus Expo-Ausstellungszentrums, mehrere Menschen stiegen aus das Auto und eröffnete das Feuer mit Maschinengewehren [53] . Nachdem sie die Wachen und die am Eingang stehenden Menschen erschossen hatten, drangen die Terroristen in das Gebäude des Zentrums ein und begannen, auf Besucher zu schießen, wobei sie sich in südlicher Richtung bewegten [53] [54] . Nachdem sie den Eingang zur Halle Nr. 13 passiert hatten, betraten die Militanten die Lobby und bewegten sich weiter in Richtung der Halle, ohne mit dem Feuern aufzuhören [53] . Um 20:03 Uhr erreichten die Angreifer, nachdem sie etwa 300 Meter gelaufen waren und keinen Widerstand fanden, den Zuschauerraum; die ersten Schüsse wurden im Bereich der westlichen Treppe des Saals registriert [51] [53] . Dort schossen sie aus nächster Nähe auf Menschen und zündeten Stühle mit Benzinkanistern an [54] [55] . Als die Militanten in der Mitte der Halle, im Bereich der Tontechnik, ankamen, begannen sie, in westlicher Richtung auf die versteckten Besucher zu schießen [53] . Der Angriff dauerte insgesamt 18 Minuten [51] . Die Nachrichtenagentur Interfax berichtete unter Berufung auf vorläufige Daten der operativen Dienste, dass es sich um zwei bis fünf Angreifer handelte [21] .

...

Die ersten Berichte über das Geschehen wurden gegen 20:15 Uhr in den Medien und Telegram- Kanälen veröffentlicht [58] . Laut TASS von 20:33 Uhr wurden „Moskauer SOBR- und OMON- Einheiten durch das Kommando ‚Alarm‘ ausgelöst, sie sind auf dem Weg dorthin“ [59] . Nach Angaben derselben Nachrichtenagentur waren SOBR und OMON um 21:01 Uhr noch unterwegs [60] . Ihre Ankunft verzögerte sich durch Staus zur Hauptverkehrszeit , da sich der Angriffsort an der Moskauer Ringstraße befand [61] [62] . ...
Um 22:00 Uhr wurde berichtet, dass die Terroristen möglicherweise geflohen seien
Wikipedia: Теракт в «Крокус Сити Холле»


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

29.03.2024 um 12:36
Zitat von parabolparabol schrieb:Es gibt viele Möglichkeiten Sicherheitskräfte zu alarmieren und auch Sicherheit mit Waffen vor Ort.
Was für Waffen denn? Revolver? Da werden keine Soldaten mit Sturmgewehren gewesen sein. Normaler Sicherheits- und Wachdienst ist nicht bewaffnet. Hier in Deutschland übrigens auch nicht. Streifenpolizisten haben auch lediglich ihre Dienstpistolen dabei.
Zitat von parabolparabol schrieb:Demnach haben die Sicherheitskräfte über eine Stunde gebraucht, bis sie im Crocus auftauchten.
Das ging bei anderen Anschlägen und Attentaten aber auch nicht schneller. Auch nicht hier im Westen. Im Grunde ist eine Stunde noch recht "gut". Beim Anschlag auf das Bataclan in Paris dauerte es weit mehr als zwei Stunden bis Spezialkräfte vor Ort waren.


2x zitiertmelden