Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russland das Buhland... aber warum?

84.115 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Russland, EU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russland das Buhland... aber warum?

31.05.2024 um 17:18
Zitat von WardenWarden schrieb am 24.05.2024:Auch wenn ich ggf. voreingenommen bin erlaube ich mir aber den Hinweis, dass NAFO nicht nur stumpfes "Getrolle/Hetze auf dem Niveau von Russenbots" ist. Ich verstehe, dass einzelne Personen das in ihrer Wahrnehmung vielleicht nur so sehen, aber es ist eine ganze Palette an Aktionen die ich ja selbst gut im Überblick hatte.
Ist doch die Truppe die Dinge schreibt wie nur ein toter Russe ist ein guter Russe und Videos die zeigen wie Menschen getötet werden mit Zirkusmusik unterlegt.
Nun aus Erfahrung kann ich sagen, dass das eher repulsiv ist und eher Putinunterstützer generiert als irgendwie zur Resilienz beizutragen


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

31.05.2024 um 22:26
Zitat von mrfeelgoodmrfeelgood schrieb:Ist doch die Truppe die Dinge schreibt wie nur ein toter Russe ist ein guter Russe und Videos die zeigen wie Menschen getötet werden mit Zirkusmusik unterlegt.
Nun aus Erfahrung kann ich sagen, dass das eher repulsiv ist und eher Putinunterstützer generiert als irgendwie zur Resilienz beizutragen
Die NAFO ist kein Hivemind und das ist ein Phänomen, was an sich nicht NAFO-spezifisch ist. Wer deswegen PUTIN-Unterstützer wird hatte eh andere Sorgen würde ich argumentieren, noch wird es dem Gesamtspektrum gerecht, was die NAFO abdeckt.

Das ist dann aber ehrlicherweise ab irgendeinem gewissen Zeitpunkt ein Problem der anderen. Ich kann auch nur auf das Gesamtspektrum der NAFO verweisen. Wenn andere Leute das nicht sehen (wollen) bzw. nur ein Negativspektrum wahrnehmen wollen, kann ich auch nichts machen.

(Ich habe kein grundsätzliches Problem mit Kritik an Teilen der NAFO. Man kann so manchen modus operandi ablehnen oder gut finden aber ich weise dann darauf hin, dass das nicht alles ist. Die NAFO an sich ist mir immer noch lieber als blindes Rumirren im Informationsraum bzw. keine halbwegs organisierte Bemühung gegen Desinformation usw. Die NAFO wurde auch nicht umsonst oder zufällig von diversen Staatschefs, Militärs, Akademikern und öffentlichen Personen ausgezeichnet oder gelobt. Es ist mehr als nur 'stumpfes Getrolle' oder Verbalentgleisung auf Social Media.)


melden

Russland das Buhland... aber warum?

01.06.2024 um 18:33
Katja Petrowskaja über das Bild der Woche.
Man kennt dieses Szenario: Die russische Armee macht alles platt, was sich über Jahrzehnte angesammelt und aufgebaut hat. Über die Bilder aus Wowchansk, zehn Kilometer von der russischen Grenze entfernt.

Ich dachte, ich sei abgestumpft. Ich habe viele solche Fotos gesehen, doch dieses schoss ein Loch in meinen antrainierten Emotionspanzer.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kolumnen/katja-petrowskaja-ueber-ein-bild-von-der-raeumung-wowchansks-19754685.html

Aus Wowchansk.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

02.06.2024 um 10:12
Der YouTuber NFKRZ hat gestern ein Video veröffentlich, indem er Stufenweise "den Hass auf/die Russland/Russen durch die mafiös-faschistischen Kreml-Clique" aufzeigt - die ja in ihrer täglichen Propaganda im russischen Fernsehen davon sprich "die ganze Welt leide an Russophobie", "Russland achte das Familienleben", "Russland schütze seine Werte mehr als alle andern", was vom sympathischen Roman mit viel Sarkasmus mit gekonnten Witz gnadenlos auseinandergenommen wird...

Youtube: Nobody Hates Russians More Than Russia 🇷🇺
Nobody Hates Russians More Than Russia 🇷🇺
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.

00:00 Why Putin's Russia hates Russians
01:16 Russia CANCELS Russian culture & music
04:41 Even Viktor Tsoi (Kino) is censored!
06:16 Cancel culture in Russia
08:58 The government hates the people
10:08 The law & the police
11:30 No free speech & freedom of protest
13:00 Women's rights and LGBT in Russia
15:16 The mobiliZation
16:01 Why Russia is bad for Russians
18:02 Conclusion


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

03.06.2024 um 20:09
Zitat von SimplizissimusSimplizissimus schrieb:Der YouTuber NFKRZ hat gestern ein Video veröffentlich, indem er Stufenweise "den Hass auf/die Russland/Russen durch die mafiös-faschistischen Kreml-Clique" aufzeigt - die ja in ihrer täglichen Propaganda im russischen Fernsehen davon sprich "die ganze Welt leide an Russophobie
Dazu passt auch der Artikel Anna Schor-Tschudnowskaja von heute über die Instrumentalisierung des 9. Mai durch Putins Gang.
In der NZZ fragt sich die Wiener Russlandexpertin Anna Schor-Tschudnowskaja, ob zwischen den Inszenierungen auf dem Roten Platz der Sowjetunion und der des heutigen Russlands zum 9. Mai überhaupt noch eine Ähnlichkeit besteht. "Die zynischen mafiaartigen Clans an der Staatsspitze, die grenzenlose Geldgier der Bürokraten, ... Neben beispiellosen Sicherheitsvorkehrungen in Moskau fiel auf, dass die Vorführung von Militärtechnik drastisch verringert wurde. (...) Diese eigenartige Absenz von Militärtechnik vermittelte zugleich - gewollt oder ungewollt - eine Botschaft: Die Parade soll auch und gerade als Teil des laufenden Krieges gegen die Ukraine verstanden werden. Sie ist schon längst keine reine Gedenkveranstaltung mehr, sondern Teil der Realität. Das seinerzeitige Heldentum des Sowjetvolkes wird jetzt vom russischen Volke fortgeschrieben."
Quelle: https://www.perlentaucher.de/9punkt/2024-06-03.html

Über den Link auch frei lesbar.

Und dazu gibts auch einen längere Analyse über den Wandel des 9. Mai (von Chruschtschow zu Jelzin) und den von Putin betriebenen Kult.
Putin etablierte eine neue Erzählung von der historischen Größe des russischen Staates, die keine Ambivalenzen beinhaltet. Der von ihm etablierte Kult des Krieges täuscht nur vor, an den Krieg erinnern zu wollen. Tatsächlich eröffnet die Fixierung auf 1945 einen Ausstieg aus der Geschichte des 20. Jahrhunderts ... Seit der großen Parade am 9. Mai 2015 dient der "Tag des Sieges" auch zur Legitimation des Krieges gegen die Ukraine. Die pauschale Behauptung, in Kiew regierten Nazis, rechtfertigte den Angriff von 2014 und wurde im Februar 2022 wiederholt, Link hat Vorschau-PopupInterner Link: als die russischen Streitkräfte die gesamte Ukraine angriffen. So verschwand die historische Erinnerung fast vollständig hinter der politischen Instrumentalisierung für das neoimperiale Projekt der russischen Führung. Der Tag des Sieges ist zu einer Legitimationsfeier für Wladimir Putin und sein Regime geworden. Eine differenzierte Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg hat der russische Staat dagegen mit verschiedenen Gesetzen kriminalisiert.
Quelle: https://www.bpb.de/kurz-knapp/hintergrund-aktuell/508049/die-bedeutung-des-9-mai-in-der-udssr-und-in-russland

Andere Perspektiven als die einzig zulässige propagandistische sind justiziabel.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

07.06.2024 um 22:17
Youtube: Justus Frantz: Russland gehört zu Europa!
Justus Frantz: Russland gehört zu Europa!
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Ein weiterer der explizit aufs Wagenknecht Seite ist und den russischen Narrativ verbreitet.

Gut hier kennt ihn kaum noch einer.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

08.06.2024 um 00:20
Einfach nur noch beschämend. Russland lässt täglich tausende von Granaten, Hunderte von Gleitbomben, Raketen und Drohnen auf die Ukraine niederregnen und dann schwafelt jemand von Russland als "große Kulturnation".


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

08.06.2024 um 05:24
Zitat von ZarastroZarastro schrieb:Einfach nur noch beschämend. Russland lässt täglich tausende von Granaten, Hunderte von Gleitbomben, Raketen und Drohnen auf die Ukraine niederregnen und dann schwafelt jemand von Russland als "große Kulturnation".
Oft kommt so was von Russland-Romantikern und Konträren, die quasi die größere Hasskappe auf "den Westen", "den Ami" oder sonst was wie Kapitalismus/soz. Marktwirtschaft/liberale Demokratie schieben und dann quasi in einer Art "der Feind meines Feindes ist mein Freund"-Manier ihr Seelenheil bei Akteuren wie Russland suchen bzw. deren Taten relativieren weil sonst deren Weltbild zusammenbrechen oder instabiler werden würde.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

08.06.2024 um 12:19
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ein weiterer der explizit aufs Wagenknecht Seite ist und den russischen Narrativ verbreitet.
Der Justus Frantz ist zum Putin-Frantz mutiert..

Was traurig ist, die Putin-Versteher beziehen sich immer auf Gorbatschow, so als ob Putin in der Tradition von Gorbatschow stehen würde, und man müsste die Entspannungspolitik gegenüber Gorbatschow auch gegenüber Putin fortsetzen.

Beispielsweise wurden unter Putin fünf Journalisten der Novaja Gaseta umgebracht, der russischen Zeitung deren Gründer und Herausgeber Gorbatschow war.

Also die Putin-Versteher erwarten, dass man gegenüber jemandem, der Journalisten umbringt, die selbe Entspannungspolitik betreibt, wie genüber jemandem der freien Journalismus fördert.

Wikipedia: Nowaja gaseta
Fünf Journalisten der Nowaja gaseta wurden seit ihrem Bestehen bis 2021 ermordet, andere aufgrund ihrer Arbeit verletzt
Das Geld für die ersten 20 IBM-Computer stellte Michail Gorbatschow aus seinem erhaltenen Friedensnobelpreis zur Verfügung.
Im Juni 2006 erwarben Michail Gorbatschow[11] und der Bankier und ehemalige Dumaabgeordnete Alexander Lebedew (zuletzt Partei Gerechtes Russland) gemeinsam 49 Prozent der Anteile an der Nowaja gaseta... 2021 befanden sich 76 Prozent der Zeitung im Besitz der Redaktion selbst, 14 Prozent Alexander Lebedew und 10 Prozent Michail Gorbatschow.



1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

08.06.2024 um 14:39
Zitat von ZarastroZarastro schrieb:Einfach nur noch beschämend. Russland lässt täglich tausende von Granaten, Hunderte von Gleitbomben, Raketen und Drohnen auf die Ukraine niederregnen und dann schwafelt jemand von Russland als "große Kulturnation".
Das ganze hat Russland in Syrien schon erprobt und eine Analyse in Bezug Kosten-Nutzen auf die eigenen Ziele erstellt.
Es ist gewollt, dass Krankenhäuser, Kraftwerke, Wohnblocks, Super- und Baumärkte beschießt. Oben drauf noch die Dubble Tap-Taktik, auch schon erprobt in Syrien.
Zitat von WardenWarden schrieb:Oft kommt so was von Russland-Romantikern und Konträren, die quasi die größere Hasskappe auf "den Westen", "den Ami" oder sonst was wie Kapitalismus/soz. Marktwirtschaft/liberale Demokratie schieben und dann quasi in einer Art "der Feind meines Feindes ist mein Freund"-Manier ihr Seelenheil bei Akteuren wie Russland suchen bzw. deren Taten relativieren weil sonst deren Weltbild zusammenbrechen oder instabiler werden würde.
Das ist in den Kreisen normale Denke - die USA und deren Verbündete inkl. Israel sind Schlecht, also müssen alle anderen, die gegen USA, Israel und deren Verbündete sind, automatisch „die Guten“ sein.
Dass das gar nicht „die Guten“ sind, sondern in der Realität noch bedeutend Schlimmer sind - das darf nicht sein.
Zitat von parabolparabol schrieb:Was traurig ist, die Putin-Versteher beziehen sich immer auf Gorbatschow, so als ob Putin in der Tradition von Gorbatschow stehen würde, und man müsste die Entspannungspolitik gegenüber Gorbatschow auch gegenüber Putin fortsetzen.
Das ist auch so ein Ding. Putin ist NICHT Gorbatschow. Ganz im Gegenteil, Putin warf Gorbatschow vor, Schuld am Zerfall der Sowjetunion, nach Putin die größte Katastrophe des 20. Jahrhundert, zu sein und dass er bei der nuklearen Abrüstung sich von den USA über den Tisch ziehen ließ.
Putin hat immer wieder deutlich gemacht, dass er Gorbatschow eine Mitschuld am Auseinanderfallen der Sowjetunion gibt, welches er, Putin, als die „größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts“ dargestellt hat. So hat Putin auf die Frage, was er an Gorba­tschows Stelle anders gemacht hätte, gesagt, seinerzeit hätte man „für die territoriale Integrität unseres Staates kämpfen müssen, ohne den Kopf in den Sand zu stecken und den Hintern draußen zu lassen“.
Zudem hat Putin dem ersten und letzten Präsidenten der Sowjetunion vorgeworfen, er habe sich von den Amerikanern in Fragen der nuklearen Abrüstung über den Tisch ziehen lassen.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/gedenken-an-gorbatschow-in-moskau-faellt-kuehl-aus-18282579.html


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

08.06.2024 um 15:19
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Dass das gar nicht „die Guten“ sind, sondern in der Realität noch bedeutend Schlimmer sind - das darf nicht sein.
Die Ironie ist - ich habe hierzu jahrelange Erfahrung im Diskurs, äh, "Diskursversuch" auf Social Media mit genau diesem Menschenschlag - dass man diese mit den richtigen Vergleichen oder Fragen schnell vorführen kann und dann in der Regel von denen je nach Plattform nichts, block oder stumpfe Relativierung/Ablenkung kommt.

Man merkt manchmal richtig, wie sie augenscheinlich rattern und wahlweise die Doppelmoral raffen aber krampfhaft nicht anerkennen können und letztendlich aber irgendwo abblocken, weil sie sich selbst gegenüber die kognitive Dissonanz oder den Widerspruch nicht anerkennen können.

Wie gesagt, sonst würde das Weltbild ja Risse kriegen oder potentiell zusammenbrechen.

Die sind wie Roboter oder einfach gestrickte Menschen, unabhängig der formellen Bildung die sie haben mögen.

(Um nicht in die gleiche Tretmine zu latschen bzw. in der gleichen Echokammer zu landen versuche ich zu differenzieren wo möglich, auch bei [berechtigter] Kritik am Westen - tatsächlich kann man so nuancierte Debatten führen aber solche Leute findet man bei den Radikalen/Extremisten halt seltenst, sonst wären sie halt nicht so radikal/extremistisch im Duktus oder Weltbild :D)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Kalter Krieg 2.0
Politik, 30 Beiträge, am 03.03.2022 von Bauli
Opportunity am 02.02.2012, Seite: 1 2
30
am 03.03.2022 »
von Bauli
Politik: Interkontinentalrakete vom Typ RS-24 getestet , Test???
Politik, 301 Beiträge, am 30.06.2007 von kirsten_sux
tahua am 30.05.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
301
am 30.06.2007 »
Politik: Vereinigte Staaten von Europa
Politik, 849 Beiträge, am 18.02.2023 von SvenLE
enel am 02.04.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 40 41 42 43
849
am 18.02.2023 »
von SvenLE
Politik: Rechtssysteme, Gerichte und die Justiz weltweit Pro und Kontra
Politik, 1 Beitrag, am 24.02.2019 von Gast4321
Gast4321 am 24.02.2019
1
keine Antworten
Politik: Teile und herrsche
Politik, 18 Beiträge, am 09.05.2017 von eckhart
Shqipo am 08.05.2017
18
am 09.05.2017 »