Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

287 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Arbeit, Gehalt, Lohn

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 22:25
slobber schrieb:Kinder waren und sind wichtig. Für das Fortbestehen der Menschheit
Das Fortbestehen der Menschheit ist gesichert.
Vorgestern in unserer Region.
Gestern woanders.
Heute auch wieder in anderen Regionen.
Und morgen in noch Anderen und übermorgen wieder woanders.

Statt
Gwyddion schrieb:Demografischer Wandel
gibts nen regionalen Wandel.
Gut so!


melden
Anzeige

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 22:54
@eckhart
Naja, würden von heut auf morgen nirgendends mehr Kinder "gebastelt" und auf die Welt gebracht werden, würde über Kurz oder Lang alles zusammenbrechen. :)
Insofern sehe ich keine Probleme darin wenn hier oder dort Kinder geboren werden oder sich Leute bewusst dafür entscheiden niemals Kinder haben zu wollen.

Und ein einfaches "Wenns in Deutschland an jungen Arbeitskräften fehlt dann holen wir halt aus dem Ausland", na soooo simpel ist das sicherlich nicht. (fällt mir nur noch zu dem Thema ein).


melden
Kjarthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 22:56
Auf gewisse Beiträge hier werde ich nicht im Detail antworten, da es sich nur um unlogische, emotionale Begründungen und Ausreden handelt.

Demographischer Wandel ist im Prinzip - und vor allem im größeren, historischen Kontext gesehen, das normalste der Welt.

Ja, es mag auch das "normalste der Welt" sein, Kinder zu haben oder zu wollen. Der Sextrieb ist schließlich einer der stärksten.

ABER: Es hat NOCH NIE in der Menschheitsgeschichte so viele Menschen und so viel zerstörerische Technologie gegeben. NIE ZUVOR hatten die Menschen so viele Möglichkeiten den Planeten - und damit sich selber - auszulöschen!

Ein "Fortbestand" der Menschheit wird hier als Argument angebracht... HALLO??? JEMAND ZU HAUSE???

SIEBEN MILLIARDEN MENSCHEN - davon leben die MEISTEN im Dreck und haben nicht mal sauberes Trinkwasser!

Aber natürlich - die paar "Auserwählten" (wir westlichen Menschen) - MÜSSEN sich natürlich fortpflanzen... für den "Fortbestand"

Ich habe NIE und NIRGENDWO vom Aussterben gesprochen - und auch nicht davon, die, die nun mal hier sind, zu töten.

Aber anstelle NOCH MEHR Kinder in die Welt zu setzen, sollte man sich lieber um die Menschen kümmern, die nun mal da sind.

Und JEDER, der die (technischen) Möglichkeiten hat, sich zu bilden und zu informieren sollte eigentlich 1 + 1 zusammenzählen können, um die LOGISCHE, ja geradezu natürliche Konsequenz zu ziehen, dass das Boot vorerst voll ist.

Und JA - wenn (in diesem mehr als theoretischen Beispiel) es dann mal nur "wenige hunter Millionen" Menschen sein würden... nun, DANN könnte man ja wieder ne Orgie schmeißen wie zu ganz alten Zeiten...

JETZT ist aber ein Zeitalter der totalen Ausbeutung von Mutter Natur! MUTTER Natur - unsere absolute Lebensgrundlage!


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 22:59
slobber schrieb:Und ein einfaches "Wenns in Deutschland an jungen Arbeitskräften fehlt dann holen wir halt aus dem Ausland", na soooo simpel ist das sicherlich nicht.
Einfach ist es nur dann nicht, wenn man als Mensch in Denk-Kategorien von Inland und Ausland gefangen ist.

Kapital ist schon längst nicht mehr in Denk-Kategorien von Inland und Ausland gefangen !


melden
Kjarthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:07
@eckhart
So ist es! Die Kapitalisten, die Konzernbosse (und deren Diener, die Politiker) interessieren sich einen Dreck für das Volk - sondern nur für den Profit.

Sicherlich tun sie auch ein wenig, um das Volk bei Laune zu halten - wäre ja unlogisch, das nicht zu tun - denn die Deutschen sind ja nicht umsonst so effizient und fleißig und diszipliniert - und dank des Hartz-Systems hat man auch viele Möglichkeiten, ganz viele Leute zu erpressen - um günstiger zu produzieren.

Und die ganz großen Konzerne (z.B. Nestlé) interssieren sich auch einen Dreck für Umweltschutz oder Menschenrechte. Es wird da produziert und ausgebeutet, wo möglich! Moral gibt's da nicht.

Aber natürlich... ein kleiner Bürger identifiziert sich mit so einer Idee wie einer Nationalität - und freut sich, wenn er ein in China Produziertes Deutschlandfähnchen an seinem "deutschen" Auto spazieren fahren darf... um seinen "Patriotismus" zu zeigen.

Ja - solche "Denkweisen" sind primitiv, klein, abgrenzend... und führen zu nationalistischen Ideen von wegen "Wir gegen den Rest der Welt"

DABEI IST DIE MENSCHHEIT EINE FAMILIE - die sich schön in die eigene Hütte scheißt!


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:12
Ooooooooooh.... i am soooo sorry... not!



und @eckhart, klar... so gesehen ists eh alles global. Dennoch irgendwie seltsam...
Angenommen in Deutschland bekommt wirklich ab sofort für die nächsten x Jahrzehnte niemand mehr Kinder, Auszubildende und Arbeitskräfte werden dann eben speziell im Ausland (oder auch schon in D) ausgebildet und herangeholt, diese Arbeitskräfte gehen zum Kinderkriegen jeweils in ihr Herkunftsland (denn sonst gilt dieses "in D keine Kinder mehr bekommen" ja nicht wirklich). Und dann?

Egal, ist eh ein dummer Gedankengang.
Das wir global wirken ist mir klar, ich finde das sogar gut.


melden
Kjarthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:15
Da diese Diskussion mehr als theoretisch und eher philosophisch ist, lohnt es sich auch nicht, sich darüber aufzuregen!

Denn weder werden Menschen ihre Verhaltensweisen ändern - und schon gar nicht - nie und nimmer - werden Menschen damit anfangen, so etwas wie einen "gesunden Menschenverstand" zu benutzen und sich dafür entscheiden, WENIGER Kinder zu bekommen.

ALLES TOTAL THEORETISCH!

Die Realität sieht eher so aus: Wir machen so lange weiter, bis es nicht mehr geht - bis wir gezwungen werden, innezuhalten - oder an unserem Wahnsinn, unserer Gier, unserem emotional getriebenen Tun zu Grunde gehen.


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:17
Kjarthan schrieb:So ist es! Die Kapitalisten, die Konzernbosse (und deren Diener, die Politiker) interessieren sich einen Dreck für das Volk - sondern nur für den Profit.
Das entscheidende ist: Sie können es machen. Eliminiere ein paar Leute und es kommen neue, weil unser System das hergibt. Die Crux liegt im System an sich. Wir schwimmen in Schulden, weil unser System so aufgebaut ist. Die Zinslast wird immer schwerer, aber irgendjemand muss es zahlen. Kosmetische Eingriffe können das alles verzögern - irgendwann wird die Bombe mal wieder platzen und es gibt 'ne harte Umverteilung oder Krieg. Danach läuft es wieder 'ne Zeit lang gut.


melden
Kjarthan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:18
Jepp - und bzw. ABER das ist alles o.k. weil es uns schlicht egal ist!

So lange wir satt sind und Unterhaltung geboten bekommen ist alles gut! Und ich bin da keine Ausnahme.


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:20
Brot und Spiele - das wussten schon die alten Römer.


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:36
Ein Rant aus einem Volk welches dem Luxus frönt, zumindest wenn man die letzten 1000 Jahre als Maßstab herannimmt. Ja selbst Hartz4 ist da noch weit vorne dabei, was heute Armut ist war gestern Reichtum...


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

15.03.2015 um 23:43
Das ist paradox oder etwa doch nicht? Vermutlich hat man zu jeder Zeit so gedacht.


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 00:10
@ripper
-ripper- schrieb:ich sehe die lebenskosten eher sinken. bspw. lebensmittel. die gängigen discounter bieten nahrungsmittel zu unfassbaren schleuderpreisen an. fleisch für 1-2 euro, gemüse, obst, brot etc. mit einem gut geführten haushaltsbudget kann man sich dort so günstig wie nie eindecken. ein wocheneinkauf für eine 3 köpfige familie bei lidl? kostenfaktor ca. 50 euro.
Du lebst in einer Traumwelt. Nirgends ist die Teuerungsrate höher als bei den Discountern. Gab es 1999 ein Kilogramm Schweinefleisch noch für 6 DM, sind es heute zwischen 6 und 8 Euro. Und das ist unterste Qualität, aufgepumpt mit chemischen Zusätzen, die möglichst viel Wasser binden und außerdem mit reichlich Medikamenten wie z. B. Antibiotika angereichert sind, Gemüse und Obst, daß spätestens nach einem Tag schimmelt, d. h. die Schimmelsporen sind beim Kauf schon mitgeliefert, mit anderen Worten Kompost, aber kein Nahrungsmittel! Aromazusätze zeigen an, daß es sich um Nahrungsmittel minderer Qualität handelt.

Meine monatlichen Aufwendungen erhöhten sich von 1999 75 Euro auf 2015 monatlich 195 Euro. Das macht eine jährliche Teuerungsrate von 6,15%.


melden
eDiEnRe77
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 00:37
Zeitzeuge-WL schrieb:monatlichen Aufwendungen erhöhten sich von 1999 75 Euro auf 2015 monatlich 195 Euro. Das macht eine jährliche Teuerungsrate von 6,15%.
Danke, endlich jemand der sich an du gute Mark erinnert und sich sogar mit der heutigen Qualität der Lebensmittel auseinandersetzt. 😉👍


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 00:56
Kjarthan schrieb:Die Kapitalisten, die Konzernbosse (und deren Diener, die Politiker) interessieren sich einen Dreck für das Volk - sondern nur für den Profit.
Offensichtlich kennst du nicht viele wohlhabende oder gar reiche Leute. Ich glaube auch nicht, dass du dich - im Gegensatz zu mir - schon mal mit einem Konzernboss unterhalten hast. Dann wären deine Worte andere.
Die Oberflächlichkeit, mit der all die Begriffe in einem Satz erwähnt werden, zeigt mir, dass du dazwischen nicht unterscheiden kannst.

Schon bei der Frage, was ein Kapitalist (im Endeffekt beginnt das bei jedem Kleinunternehmer) mit dem Wohl des Volkes zu tun haben sollte, wird jedem aufmerksamem Leser deiner Sätze schwindelig.


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 04:47
@Kjarthan

So, so, du führst also eine Versorgungsehe mit allen Vorteilen, die sie bietet und qualifizierst alle ab, die eine Familie gründen wollen, weil eh schon zuviel auf der Welt sind. Das nenn ich mal selbstbewußt.


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 09:59
@Zeitzeuge-WL

keine ahnung wo du einkaufst. aber die heutigen discounter fahren bei produktests recht gute bewertungen ein und haben mittlerweile auch qualitative lebensmittel im angebot.

das was du erzählst ist eher noch zeitzeugendenken aus den 90ern als man den aldi und co. noch verpönte


melden
Zeitzeuge-WL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 10:49
@-ripper-
Nein @ripper, das ist Realität von heute!

Schön, daß Du mir wenigstens die Preissteigerungen abnimmst. Im Netz findest Du noch deutlich höhere Preissteigerungen dokumentiert. Meine geringere Rate berücksichtigt auch Ausweichverhalten und Verzicht.
Preissteigerungen betreffen seltener solche Waren, die das statistische Bundesamt bei der Teuerungsrate erfaßt.
So hält man im eigenen Laden schon die Löhne schön weit unten und die ganze Wirtschaft dankt (oder ist es vielleicht mehr als nur Dankbarkeit?).

Und nein, die Qualität der Discounter ist grauenhaft, heute wie gestern, nur schaut der Kunde offenbar nicht mehr so genau hin. Es gibt durchaus Ware mit guter Qualität, aber deswegen kaufe ich meinen Einkauf meistens bei drei Discountern zusammen.

Schau doch mal, wo überall Aromen heutzutage drin sind, dann bist Du schon ein gutes Stück weiter.
Aroma kommt in Nahrungsmittel gewiß nicht, weil die Nahrungsmittel von so guter Qualität sind und der Geschmack typisch für dieses Nahrungsmittel ist.

Und auch die Schimmelneigung von Obst und Gemüse hat sich seit 30 Jahren nicht verändert. Das Obst und Gemüse legt halt weite Wege zurück, bis es beim Discounter landet. Die Wege sind heutzutage nicht kürzer geworden, denn die Erde und die Distanzen auf der Erde sind bis auf paar Millimeter immer noch dieselben. Selbst in Gefriertruhen eines Discounters wurde schon Schimmelfleisch entdeckt.


melden

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 10:57
@Zeitzeuge-WL

aromen sind kein argument für gute qualität. heutzutage sind überall aromastoffe drin.

schon mal ne kokosnuss gegessen? schmeckt nicht wirklich wie der joghurt oder die coconut-schokolade oder? nur will der vebraucher diesen geschmack. mich würde mich ja mal interessieren wo du so einkaufst da du ja so viel wert auf aromafreie produkte legst. eventuell würde dies auch deine absurden ausgaben die du oben beschrieben hast erklären.


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeit muß sich wieder lohnen...!

16.03.2015 um 10:59
@eDiEnRe77

Dann kam ab dem Jahr 2000 der Euro [...]

Nein, es kamen vorallem 2005 die Kinder. Das eine Familiengründung nicht leicht ist, war schon immer so und schon immer müssen Familien mit Kindern mehr aufs Geld achten, als Leute ohne Kinder. Was haben denn deine Bekannten gedacht?Das das Leben so weiter geht? Das der Staat für die Mehrkosten aufkommt und auch weirterhin schön Urlaub gemacht und konsumiert werden kann, wie zu Zeiten ohne Kinder? Mein Gott, was haben die Leute heute bloss für ein Anspruchsdenken?
Das der Lohn des Familienvaters nicht gestiegen ist, hat nichts mit dem euro zu tun, sondern mit der Gier der Unternehmer, dagegen sollte sich deine Wut richten.

@Kjarthan

Bevölkerungswachstum ist nicht das eigentliche Problem, der Bevölkerungsanstieg bis heute ist nicht so hoch gewesen , wie seinerzeit prognostiziert. Ich kann mich noch an mein Erdkundebuch von 1989 erinnern, nachdem im Jahr 2015 10 Milliarden Menschen auf dem Planeten leben werden. Lokal gibt es deutliche Unterschiede, aber generell sinkt die Wachstumsrate, sogar dahingehend, das die befürchtete 10 Milliardengrenze wohl nicht geknackt wird. 2050 erwartet die UNO ein Bevölkerungsmaximum von ca. 9,2 Mill. und danach ein Rückgang der Weltbevölkerung. Ökologisch ein Segen und ökonomisch ein Riesenproblem. Denn auch das Durchschnittsalter der Weltbevölkerung steigt und auch in zahlreichen Schwellenländern beginnt die Bevölkerung zu überaltern.

Aber du hast noch was anderes gesagt und das ist viel wichtiger, der steigende Konsum. selbst wenn die Weltbevölkerung sinkt, wenn alle so konsumieren wollen wie wir heute in den westlichen Industriestaaten, dann haben wir ein unlösbares Ressourcenproblem. Das mag jetzt erstmal offtopic scheinen, schliesslich heisst es"Arbeit muss sich wieder lohnen", aber da liegt der Hase im Pfeffer, zwischen "Arbeit muss sich wieder liohnen" und "Überleben der Biosphäre des Planeten" gibt es einen Zielkonflikt, den du ja beschrieben hast. Wenn die Welt insgesamt gerechter sein soll, dann muss, knallhart logisch argumentiert, der Lebensstandard auch in den westlichen Ländern massiv sinken, damit sich die Lebensverhältnisse angleichen. D.h. @eDiEnRe77 Bekannte müssen den Gürtel noch enger schnallen. Sehr viel enger und da ist noch viel luft nach unten, auch wenn sich das viele in Deutschland gar nicht ausmalen können.

Die Alternative ist, wir halten unseren Lebenstandard oder bauen ihn aus, was bei begrenzten Ressourcen bedeutet, das der Rest der Welt, mit weniger zurechtkommen muss. Was mit Hilfe von Militär und ökonomischer Zwangsmaßnahmen auch durchaus eine zeitlang gelingen mag.
Ob das wünschenswert ist?


melden
588 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt