Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

633 Beiträge, Schlüsselwörter: USA
JanKubis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 20:43
Merkel sagt ja immer "Unter Freunden bespitzelt man sich nicht, sie sagt, die USA wären Freund und Verbündeter Deutschlands.
Toller Freund und Verbündeter, der Deutschland bespitzelt und den BND nutzt um Frankreich zu bepitzeln.
Zudem bin ich mir auch nicht sicher, ob die USA für uns Deutsche wirklich Freund sein sollten...ich meine, wir Deutschen haben so viel Tod und Leid in die WElt gebracht, dass wir uns heute vor allem für den Weltfrieden einsetzen und die USA nicht bei ihren brutalen Kriegen im Irak und Afghanistan unterstützen sollten.
Die USA sprechen immer davon, dass sie der Welt Frieden und Demokratie bringen wollen, aber Vietnam, Afghanistan und Irak zeigen, dass sie scheinbar gar nicht wissen was Frieden und Demokratie sind.
Während ihrer gesamten Geschichte hat die USA fast immer Krieg geführt. Nur für eines bin ich ihnen dankbar, für ihr Eingreifen in den zweiten Weltkrieg, aber die Kriege, die die USA nach dem zweiten Weltkrieg geführt hat, kann ich nicht gutheißen, weil das sinnlose und brutale Kriege waren.
Sie haben uns vor den Nazis befreit, wofür wir dankbar sein müssen, aber müssen wir deshalb heute, 70 Jahre später, die Bundeswehr für die USA in Afghanistan oder im Irak kämpfen lassen?
Müssen wir die militärischen Stützpunkte der USA auf deutschem Boden wirklich heutzutage noch tolerieren?

Ich bin der Meinung, dass wir Deutschen ein Land wie die USA, das Kriege anzettelt und viel Tod und Leid in die Welt bringt, nicht länger als Freund und Verbündeten akzeptieren sollten. Wir müssten da einen klaren Schlusstrich ziehen und sagen"Solange ihr Amerikaner Kriege mit anderen Ländern anzettelt, könnt ihr auf uns Deutsche als Freunde und Verbündete nicht mehr zählen, denn wir wollen Frieden und keinen Krieg."

GErade in der Ukrainekrise ist es wichtig, eine friedliche Lösung zu finden und ich bin sicher, dass Europa mit Putin auch eine solche finden könnte, wenn man die Verhandlungen ohne die USA, wo unter anderem McCain Putin als neuen Hitler bezeichnen, führen würde.
DAss die USA schon vor Beginn der Friedensverhandlungen von Minsk beschlossen hatten, Soldaten in die Ukraine zu schicken um dort deren Soldaten auszubilden zeigt auch deutlich, dass sie wohl kein Interesse an einer friedlichen Lösung haben, sonst hätten sie ja erstmal die Verhandlungen abgewartet bevor sie beschließen Soldaten für die Ausbildung von Soldaten dorthin zu schicken.

USA Freund oder Feind...wie seht ihr das?


melden
Anzeige
Ja, die USA sind unser Freund und Verbündeter
89 Stimmen (45%)
Nein, solange die USA Krieg führen, sind sie als Freund und Verbündeter nicht akzeptabel
109 Stimmen (55%)
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 20:50
Ganz klar Nein. Sie sind doch kein Verbündeter.

Und das Wort " Freunde " ist reinste Provokation gegen deutsche Bürger/innen.


melden
JanKubis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 20:55
@heureka

Ja, das sehe ich genauso wie du, ich empfinde das auch als Provokation, wenn Merkel sagt "Unter Freunden bespitzelt man sich nicht"; obwohl genau das seit Jahren geschieht(der jetzige Skandal ist ja nicht der erste)
Und dass Snowdon aus den USA fliehen musste weil er Angst haben musste gefoltert zu werden, und dass Deutschland ihn nicht aufnehmen wollte um den Ami nicht zu verärgern, fand ich auch sehr erschreckend.
Ich finde einfach, Deutschland müsste jetzt mal endlich deutlich machen, dass es möchte, dass seine Bürger weiterhin in Frieden leben können, und der USa keine soldaten mehr für ihre Kriege zur Verfügung stellen wird. Dieser SChritt würde auch dazu führen, dass Salafisten keine Anschläge mehr in Deutschland verüben wollen würden, denn die tun das ja nur, weil Deutschland die Bundeswehr in den Kriegen der USa kämpfen lässt.
Hier wäre es Zeit, den USA zu sagen "Führt eure Kriege alleine, wir wollen den Frieden".

Diesen "Freunden" haben wir die Salafisten zu verdanken und niemandem sonst, das sollte mal langsam jedem klar werden...der islamistische Terror ist auf dem Mist der USA gewachsen, und es ist wie Hohn, wenn Merkel die USA als "freunde" bezeichnet.


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 20:58
1.) NATO-Partner
2.) wirtschaftlicher Partner
3.) kulturell und ideologisch näher an Europa als der nahe und ferne Osten

also JA.

Streitereien gibts unter Freunden und Verbündeten halt mal. Muss man ausräumen und gut ist.

Schwarz / Weiss - Denken ist völlig dämlich.


melden
JanKubis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:06
1) könnte man ändern und ein militärisches Bündnis europäischer Länder ohne die USA aufbauen
2) Deutschland könnte China und Russland als wirtschaftliche Partner gewinnen
3) der nahe und ferne Osten zettelt aber nicht ständig Kriege in aller Welt an, nur weil er an Bodenschätze gelangen will.

Ich sehe die USA nicht als Freunde und Verbündete, sondern als Gefahr für den Frieden in dem wir momentan leben. Ich befürchte, wenn wir die USA als Verbündeten behalten, wird Europa irgendwann Kriegsgebiet sein.
Ich bin davon überzeugt, ohne das ständige Einmischen der USA hätten Putin und Westeuropa längst eine friedliche Einigung gefunden.
Keiner möchte einen Krieg, weder wir noch Putin, die Russen haben im letzten Krieg 27 Millionen Menschen verloren und möchten das nicht nochmal erleben müssen.
Und die USA? Haben Krieg und Leid zuerst nach Vietnam und dann nach Afghanistan und in den Irak gebracht....und tarnen ihre Kriege dann als "Kampf für Freiheit und Demokratie", obwohl es ihnen in Wirklichkeit um Bodenschätze geht. Und Russland hat sehr viele Bodenschätze.


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:06
@JanKubis

Und auch die aktuellste Entwicklung bzgl. des NSA-Skandals entlarvt Dich der Pauschalisierung und des reinen Anti-Amerikanismus.

http://www.n-tv.de/politik/US-Gericht-NSA-Sammelwut-ist-illegal-article15062606.html


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:09
@JanKubis
JanKubis schrieb:Deutschland könnte China und Russland als wirtschaftliche Partner gewinnen
Äh, sind sie doch schon. Was soll denn aus Deiner Sicht noch geändert werden?
JanKubis schrieb:der nahe und ferne Osten zettelt aber nicht ständig Kriege in aller Welt an
Je suis Charlie! Auf Urlaub in Donetzk. Nordkorea droht mit Raketen Einsatz und was China in seiner Region vom Stapel lässt möchtest Du nicht wirklich in den Topf der Argumente schmeissen, oder?


melden
JanKubis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:15
Ich finde Deutschland sollte mit den USA keinerlei wirtschaftliche oder sonstige Bündnisse eingehen, solange die USA in aller Welt Kriege anzetteln, wir Deutschen sind Pazifisten und desewgen nicht mit den USA kompatibel, da diese alles andere als pazifistisch sind.


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:19
@JanKubis
JanKubis schrieb:ch finde Deutschland sollte mit den USA keinerlei wirtschaftliche oder sonstige Bündnisse eingehen
Kannst Du dieses komische Echo nicht mal abstellen?

Na klar, ist Deine Meinung.....aber weder HIER noch im anderen Thread hast Du auch nur EINEN EINZIGEN Belege oder ein Beispiel gebracht, was Deine Sichtweise unterstützt. Alles nur Spekulationen, Vermutungen aus einer persönlichen Einstellung heraus etc. etc.

Sorry, das ist argumentativ und diskussionstechnisch eigentlich NICHTS wert.

Auf Rückfragen oder Gegen-Argumente gehts Du gar nicht ein, sondern wiederholst nur Deine Aussagen.

Schwach!


melden
JanKubis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:20
Schau mal das ERgebnis der Umfrage an, ich bin mit meiner Meinung bisher eindeutig in der Mehrheit.
Mit dir kann man leider nicht diskutieren, da du meine Meinung immer gleich als Pauschalisierung abtust.


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:21
@JanKubis
JanKubis schrieb:Schau mal das ERgebnis der Umfrage an, ich bin mit meiner Meinung bisher eindeutig in der Mehrheit.
Mit dir kann man leider nicht diskutieren, da du meine Meinung immer gleich als Pauschalisierung abtust.
*facepalm*
JanKubis schrieb:Schau mal das ERgebnis der Umfrage an
10 Stimmen....bis jetzt.....und Du onanierst schon?


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:22
Deutschland sollte gemäß Datenschutz und Spitzelein keine große Klappe haben. In keinem anderen Land ist es so leicht, die Adresse eines Menschen zu bekommen. Und nur in wenigen Ländern ist es verpflichtend, alles von sich preis zu geben (hier in Deutschland zum Beispiel).

Darüber bespitzelt Deutschland auch andere Länder.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:24
@JanKubis
Seit wann kämpft Deutschland denn im Irak? :D

Sorry, Kollege, Deine Weltsicht ist vollkommen unrealistisch.


melden
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:25
Alfio schrieb:Deutschland sollte gemäß Datenschutz und Spitzelein keine große Klappe haben. In keinem anderen Land ist es so leicht, die Adresse eines Menschen zu bekommen. Und nur in wenigen Ländern ist es verpflichtend, alles von sich preis zu geben (hier in Deutschland zum Beispiel).

Darüber bespitzelt Deutschland auch andere Länder.
ja, und dann noch Vorratsdatenspeicherung. Da fragt man sich was das soll? Wo die doch sowieso alles bespitzeln.


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:25
@JanKubis

Sorry, alles was DU schreibst ist argumentativ und diskussionstechnisch eigentlich NICHTS wert.

Auf Rückfragen oder Gegen-Argumente gehts Du gar nicht ein, sondern wiederholst nur Deine Aussagen.

Schwach!


melden
JanKubis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:26
@heureka

ich emfinde es echt als Skandal, dass die deutsche Regierung sich bespitzeln lässt, ja sogar noch den Amis dabei hilft und dann sagt dass sie unsere Freunde sind...da fühlt man sich als Bürger wirklich verschaukelt.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:37
JanKubis schrieb: 1) könnte man ändern und ein militärisches Bündnis europäischer Länder ohne die USA aufbauen
2) Deutschland könnte China und Russland als wirtschaftliche Partner gewinnen
3) der nahe und ferne Osten zettelt aber nicht ständig Kriege in aller Welt an, nur weil er an Bodenschätze gelangen will.

Ich sehe die USA nicht als Freunde und Verbündete, sondern als Gefahr für den Frieden in dem wir momentan leben. Ich befürchte, wenn wir die USA als Verbündeten behalten, wird Europa irgendwann Kriegsgebiet sein.
Ich bin davon überzeugt, ohne das ständige Einmischen der USA hätten Putin und Westeuropa längst eine friedliche Einigung gefunden.
Oh, Mann... :D
images 7

images 8


melden

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:58
JanKubis schrieb:Ich bin der Meinung, dass wir Deutschen ein Land wie die USA, das Kriege anzettelt und viel Tod und Leid in die Welt bringt, nicht länger als Freund und Verbündeten akzeptieren sollten
Das seh ich zwar auch so,aber im weltweiten Kampf gegen den islamischen Terrorismus,brauchen wir die USA,selbst wenn es nur irgendwelche Informationen wären... sind sie uns hilfreich dafür.


melden
JanKubis
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 21:59
@Repto

Die USA sind es doch, die den islamischen Terrorismus überhaupt erst verursacht haben, da wäre es absurd, ausgerechnet mit den Verursachern dagegen zu kämpfen.
Wenn Europa sich von den USA distanziert würden die Islamisten auch Europa nicht mehr als Zielscheibe terroristischer Anschläge sehen.
Europa ist wegen des Bündnisses mit den USA zielscheibe.


melden
Anzeige

Die USA als Freund und Verbündeter - Ja oder nein?

07.05.2015 um 22:03
JanKubis schrieb:Die USA sind es doch, die den islamischen Terrorismus überhaupt erst verursacht haben, da wäre es absurd, ausgerechnet mit den Verursachern dagegen zu kämpfen.
Wenn Europa sich von den USA distanziert würden die Islamisten auch Europa nicht mehr als Zielscheibe terroristischer Anschläge sehen.
Europa ist wegen des Bündnisses mit den USA zielscheibe.
Zeit für
Youtube: Hey Pippi Langstrumpf


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt