Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Erdrutschsieg für die FPÖ

160 Beiträge, Schlüsselwörter: Österreich, Flüchtlinge, FPÖ
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 18:55
ich kann euren eindruck nicht bestätigen.

einfache leute wählten bei uns rot, ehemals nazi akademiker ebenfalls rot
geschäftsbesitzer, bauern und hauseigentümer schwarz,
akademiker, vor allem techniker, blau
therapeuten, esoteriker, und generell alle snobs grün.

die welt war sehr einfach strukturiert.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 18:57
@vielefragen
vielefragen schrieb:akademiker, vor allem techniker, blau
GLaub ich weniger. So viele rechtsextreme und dumme Akademiker haben wir auch nicht.


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 18:59
@interrobang

Klar sind die nicht nur rechts, SPÖ hat ja auch etliche nebenstränge, sowie die ÖVP und und und
Und Skandale hat denk ich auch jede Partei.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 19:04
@Ilvi
Hat sich auch jede Partei selber als nachfolgepartei der NSDAP bezeichnet?
Bei 0:57
http://tvthek.orf.at/program/Additional-Content/1670/Reaktionen-aus-den-Bundesparteien/10667177


melden
Ilvi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 19:11
@interrobang

Ich bin auf deiner Seite ich finde die letzten Wahlen nicht weniger erschreckend als der linkeste Linke.

Und ich weiß auch was sowohl wirtschaftlich als auch menschlich auf uns zu kommen kann.
Aber ich hab vertrauen zu meinen Mitmenschen seien sie links, rechts oder mittig, was anderes bleibt mir nicht über weil ich sonst Dellen mit meinen Kopf in die Küchenkästchen schlagen müsste :D


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 20:27
wo ich glaube, dass in oberösterreich das vertrauen durch die etablierten parteien verspielt wurde, in der reihenfolge:

im umgang mit dem thema kindesmissbrauch in heimen und pflegefamilien und kirchlichen internaten, ein früher fast ausschließlich schwarz-rot besetzter bereich.
in den erziehungsheimen angeblich früher rabenschwarz.

durch den linzer swap deal mit seinen großen finanziellen verlusten.

beim sehr kurzweiligen interesse für die opfer von überschwemmungskatstrophen usw.

in der flüchtlingsfrage.


melden

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 22:08
@interrobang
Im Vergleich zu FPÖ hat die AFD eine ähnliche Zusammensetzung der Wählerschaft:
Und entgegen der Annahme, die aus einer eurokritischen Professorenvereigung hervorgegangene Partei werde vor allem Akademiker an die Wahlurne locken, kommen die mehr als zwei Millionen Wähler aus allen Bevölkerungsschichten.

Den größten Zuspruch hat die Partei von Arbeitern erfahren.

Die Wähler waren, ähnlich wie jene der Piratenpartei, vor allem Männer. Eine weitere Gemeinsamkeit mit der Piratenpartei besteht darin, dass die AfD in allen politischen Lagern Zustimmung fand. 430.000 ehemaligen FDP-Wählern folgen an zweiter Stelle 340.000 enttäuschte Linkspartei-Wähler, auch 210.000 vormalige Nicht-Wähler konnte die Partei mobilisieren. Nicht umsonst betont Parteichef Bernd Lucke seit der Parteigründung immer wieder, dass die AfD nicht konservativ sei, sondern aus der Mitte der Gesellschaft komme und nach unideologischen Lösungen suche.
http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/die-afd-und-ihre-anhaenger-professoren-und-protestwaehler-12589732.htm...

Im Vergleich hierzu die Analyse der Wählerschaft der FPÖ:
Laut Anton Pelinka setzen sich die Wähler der FPÖ aus jenen zusammen, die sich von nationalkonservativem Gedankengut ansprechen lassen und nicht zu Gewinnern der Modernisierung und der Globalisierung gehören. Diese „Modernisierungsverlierer“ seien überdurchschnittlich anfällig für rechtsextremes Gedankengut, besonders im Zusammenhang mit Migration. Allerdings kämpfen seit der Spaltung FPÖ und BZÖ um diese Wählergruppe.

Laut dem Politologen Peter Filzmaier sind in der Wählerschaft der FPÖ überproportional stark Menschen mit Pflichtschulabschluss und Lehre sowie Männer vertreten. Zunehmend würden auch Teile der früher klassischen SPÖ-Arbeiterschaft zur FPÖ abwandern.
https://de.wikipedia.org/wiki/Freiheitliche_Partei_Österreichs

Man kann sagen, das die Wählerschaft beider Parteien in der Mehrheit aus Personen besteht, die Unzufriedenen, die Modernisierungsverlierer, Querulanten aus anderen Parteien.
Ob die Wählerschaft der AFD wirklich aus Personen mit einem höheren Bildungsabschluss besteht wie in der Forsa Umfrage behauptet wird, ist fraglich. Denn der obige FAZ-Artikel sagt ja wieder etwas anderes.
che71 schrieb:Die Anhänger der AfD kommen nach einer Auswertung des Berliner Forsa-Instituts vor allem aus einem bestimmten Segment der deutschen Ober- und Mittelschicht (26 und 53 Prozent). 55 Prozent haben Abitur und/oder studiert und beurteilen die Wirtschaftserwartungen pessimistisch, 44 Prozent verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von 3000 Euro oder mehr. Vor allem Angestellte (62 Prozent) und Rentner (34 Prozent) finden Gefallen am eurokritischen Kurs der Partei, Selbständige (20 Prozent), Beamte (10 Prozent) und Arbeiter (8 Prozent) eher nicht. Männer stellen über zwei Drittel (69 Prozent) der AfD-Anhängerschaft, Frauen nur 31 Prozent. 24 Prozent sind Katholiken, 29 Prozent Protestanten und 47 Prozent konfessionslos. Meist sind sie verheiratet (57 Prozent) und leben in Orten mit einer Einwohnerzahl von unter 20.000 (42 Prozent).
http://www.stern.de/politik/deutschland/forsa-analyse-wer-die-afd-waehlt-3172084.html

Auch interessant ist diese Erkenntniss:
Mehr als 90 Prozent der Wähler der rechtskonservativen Partei sagen, dass die AfD zwar keine Probleme löse, aber die Dinge zumindest beim Namen nenne.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/analyse-zur-wahl-in-hamburg-afd-nimmt-cdu-tausende-waehler-a-1018573.html


melden
canuma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

28.09.2015 um 22:11
fpö ist rechts radikal in gedanken


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

01.10.2015 um 12:39
Der Strache plaudert frei von der Leber, wie es um ihn und seine NSFPÖ ideologisch bestellt ist.
„Dann schauen wir mal, was in Wien in 14Tagen möglich wird. Ich glaube, dass spätestens heute sichtbar geworden ist, dass wir dort erstmals seit 70 Jahren stärkste Kraft werden können.“ Diese Aussage von FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache im Interview mit dem ORF am Sonntag sorgte in sozialen Netzwerken für Aufregung. Manch einer interpretierte die Aussage so, dass Strache seine Bewegung mit der 1945 gestürzten NSDAP gleichsetzen will.
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4831251/Strache_Erstmals-seit-70-Jahren-staerkste-Kraft-werden


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 08:14
sehr geil. nur atv strahlt fpö Werbespots aus. die anderen privaten nicht. :D
nichtmal rtl will die fpö..
http://mobil.derstandard.at/2000023107398/Privatsender-verweigern-Ausstrahlung-von-FPOe-Spots


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 08:20
@Fabs

So Hohl kann doch niemand sein, dass man wirklich denkt Strache würde sich mit seiner FPÖ als legitimer Nachfolger der NSDAP fühlen.
Wer sowas ausgräbt und darauf rum reitet, liefert der FPÖ nur noch viel mehr Wählerstimmen. Dass das immer noch keiner kapiert hat ist eigentlich das erschreckende. Man muss doch jetzt so viel verstanden haben, dass das ganze pupertäre NAZI NAZI NAZI gebrüll eher das Gegenteil von dem bewirkt hat, was man eigentlich wollte.
Die FPÖ wäre fast stärkste Partei geworden!

Ach was solls, ich gebs auf. Zieht weiter irrwitzige Hitler, Nazi, Gargamel Vergleiche heran. Die erste Quittung ist ja bereits gekommen. Und weitere werden folgen. Ihr wollt es nicht anders.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 08:24
@Deepthroat23
so leicht is das nicht. eine zeitung wurde mal verklagt weil sie schrieb das strache dem nationalsozialismus nahe steht...

die zeitung gewan den prozess


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 08:25
@interrobang

Aha. Und was willst du mir jetzt damit sagen?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 08:32
@Deepthroat23
das er der sache näher steht als du glaubst. und das sollte man durchaus erwähnen.


melden

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 08:48
@Deepthroat23

Man sollte nicht den Fehler machen, alle Rechtsradikalen und Neonazis für strunzdumm zu halten.

Es gibt die geistig zurückgebliebenen Typen und Frauen, die herumgröhlen, Ausländer sollten verschwinden, die Asylantenheime angreifen, auf Facebook vorschlagen, man solle KZs wiedereröffnen, klar.

Die gab es aber auch schon zu Zeiten der NSDAP. Das war die Straßenmacht.

Es gibt aber auch die intelligenteren und gewiefteren Neonazis, die nicht minder rassistisch, fremdenfeindlich und antisemitisch/antimuslimisch/antilinks sind, dafür jedoch klüger.
Man sieht und hört ihnen nicht sofort an, wie sie denken, das macht sie gefährlich.

Sie wirken, wie der ganz normale Nachbar, das Mitglied im Elternrat der Schule, der vernünftige Realpolitiker, der einfach gerne sein Land mag, gar nicht gegen Ausländer, sondern für Einheimische ist und diese schützen will.

Auch heute noch mögen viele Menschen keinen offenen Neonazismus.
Aber sie fallen schnell auf subtilere Dinge rein.

Es klingt halt anders und viel zustimmungsfähiger, wenn man ein kleines ,,Kriminelle" vor das ,,Ausländer raus!" setzt.
Ist ja verständlich, was soll das, die kommen in unser Land, wir nehmen die auf und die begehen hier Verbrechen, Sauerei!

Oder sie sagen, dass das eigene Heimatland und das heimatliche Volk die besten der Welt sind, jawohl!
Und das linksgrüne Pack den Moslems und Ausländern helfen will, diese Gesellschaft zu zerstören. Es wird sich alles verändern. Und bald müssen alle mit Kopftuch rumrennen, die leckere Schweinshaxe darf es nicht mehr geben, Scharia statt anständiges Gesetz...kennt man doch aus Afghanistan und Saudi-Arabien!
Das will doch keiner, aber die Linken verstehen das nicht und wenn man das sagt, ist man gleich Nazi!


Damit suggerieren sie, dass sie eigentlich ganz korrekte, anständige Typen sind, gar nicht ausländerfeindlich, sondern inländerfreundlich, sozusagen.
Damit biedern sie sich an und sammeln Stimmen, umso mehr, wenn der gewöhnlichen Politik keine Lösungen einfallen rund um die Themen Einwanderung und Integration und sie stattdessen nur sagen:

,,Das sind alles idiotische Neonazis!"

Pegida in D. hat erst so richtig gewonnen, als die etab. Politiker die einfach nur als einen Haufen Idioten abtaten und keine wirklichen Lösungen anbieten konnten, das war provokant, das trieb die Menschen auf die Straße.


Es sind vor allem die intelligenteren Neonazis, die man fürchten muss.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 08:57
@interrobang

Weil ein Gericht urteilt, dass eine Zeitschrift Vergleiche von FPÖ und NSDAP zieht meinst du doch jetzt aber nicht ernsthaft, dass das Gericht damit geurteilt hat, dass sich FPÖ und NSDAP nahe stehen!?
Das nehme ich jetzt nicht mal dir ab!

@Kc

Ganz genau das! Die gefährlichen Rassisten sind die, die was im Kopf haben!
Das versuche ich hier schon seit Jahr und Tag den Usern zu erklären, aber kapiert haben es die wenigsten.
Kc schrieb:Damit suggerieren sie, dass sie eigentlich ganz korrekte, anständige Typen sind, gar nicht ausländerfeindlich, sondern inländerfreundlich, sozusagen.
Damit biedern sie sich an und sammeln Stimmen, umso mehr, wenn der gewöhnlichen Politik keine Lösungen einfallen rund um die Themen Einwanderung und Integration und sie stattdessen nur sagen:

,,Das sind alles idiotische Neonazis!"

Pegida in D. hat erst so richtig gewonnen, als die etab. Politiker die einfach nur als einen Haufen Idioten abtaten und keine wirklichen Lösungen anbieten konnten, das war provokant, das trieb die Menschen auf die Straße.


Es sind vor allem die intelligenteren Neonazis, die man fürchten muss.
Genau diesen Abschnitt kann ich nur unterschreiben und zu 100% beipflichten.
Statt seinen politischen Gegner argumentativ zu vernichten, was vor allem bei der aktuellen Chefriege der AfD minimalistisch simpel ist, kramt man irgendwelche unbedachten Zitate raus und schreit NAZI NSDAP RASSIST!

Und je mehr Leute die FPÖ wählen, umso mehr fühlen sich durch so einen scheiss angegriffen und verfallen in ein "jetzt erst recht!".

Das ist so hohl und dumm. Und hilft genau den anderen. Und ich finde es erschreckend, dass das so wenige kapieren.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 09:16
@Kc
Verniedlichen und verharmlosen ist ein probates Mittelrhein derer die den Rechten selbst nahestehenden,"ja wo sind sie denn deine basyschwingenden Glatzen"?!
Ganz einfach,die tarnen sich als Autonome,harmlose Bürger oder Hippies
Und doof sind sie auch nicht,gerade Leute wie Kubischek,Else,Hotte Maler, Mohler,Bethage und andere sind hochintelligent und von schneidender intellektueller Schärfe,da werden Diskussionen zu Rhetorikduellen die einen wirklich fordern...aber letztlich läuft darauf hinaus das man nicht auf ethnopluralistische Völkerschutznummern reinfällt,die Emotionen und die Tränen den volksdeutschen Jammerlappen überlässt "Volkskamerad,wenn du jetzt vor ne frostkalten Linken heult machen die dir einen Femeprozess,politisches Asyl bieten wir trotzdem nicht"und das öde Einteilen in rassische respektive völkische Blut und Boden kategorien

@interrobang
Die FPÖ hat sich doch damals als klinisch sauber,moralisch integer und ultraehrlich verkauft.
Am Ende zeigte sich das sie der korrupteste,verdorbenste und gierige Haufen von allen waren,keine Partei hat in so kurzer Zeit so viele Korruptionsskandale,Fälle von Nepotismus,schwarzen Kassen,Schmiergelder und ähnlichen White Collage Verbrechen vorzuweisen gehabt


melden

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 09:23
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Ganz genau das! Die gefährlichen Rassisten sind die, die was im Kopf haben!
Das versuche ich hier schon seit Jahr und Tag den Usern zu erklären, aber kapiert haben es die wenigsten.
Aber genau das wird doch gemacht mit immer neuen Hinweisen auf Elsässer, Popp, Jebsen.
Bei Jebsen zum Beispiel:

Diskussion: Montags-Mahnwachen


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 09:26
@Warhead
ja. in erster linie arbeiten diese deppen ja daran österreich zu ruinieren. in zweiter instanz sammeln sie alles rechte.

soziale heimatpartei.. lustiger name für eine partei die sich durch sozialabbau auszeichnet..


melden
Anzeige
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erdrutschsieg für die FPÖ

02.10.2015 um 09:46
@che71

Elsässer, Popp und Jebsen sind aber in keiner Partei.


melden
389 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt