Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

503 Beiträge, Schlüsselwörter: Diktatur, Polen, Faschismus, Kaczynski, PIS

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 14:56
Nationalkonservative sind auch nur die pseudointellektuellen Brüder der Faschisten. Da gibts nichts zu relativieren.


melden
Anzeige
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 15:13
paranomal schrieb:Nationalkonservative sind auch nur die pseudointellektuellen Brüder der Faschisten
@paranomal
so eine schwachsinnige aussage, offensichtlich übersteigt es den geistigen
horizont so mancher zeitgenossen, dass es auch unter konservativen,
egal ob wert- ,erz, nationalkonservativen antifaschisten geben kann.
ein grosser teil der afd wähler sind im übrigen auch antifaschisten.

zur überschrift/thema, polens wahlergebnis ist eine direkte antwort
auf merkels vorstellungen von europa. die polen wollen eben ein anderes
europa. und es ist ihr gutes recht nach ihren gusto zu leben.
dass der deutsche gutmensch hinter jeden ecke eine faschistische diktatur
sieht ist lediglich einer neurose geschuldet, die sie wohl niemals mehr
werden ablegen können.


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 15:37
egaht schrieb:die polen wollen eben ein anderes
europa. und es ist ihr gutes recht nach ihren gusto zu leben
Wäre die beabsichtigte WiederEinführung der Todesstrafe ebenfalls von diesem Gusto eben was anderes wollen gedeckt?
Oder wäre in der Perspektive eine Gängelung von Gewerkschaften auch nur so ein anderes wollen?
oder wäre beispielsweise eine WiederDiskriminierung der Homosexualität (auch denkbar?)
Wikipedia: Prawo_i_Sprawiedliwo


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 15:54
Ich reposte das mal aus einem anderen Thread. Klingt alles wahnsinnig demokratisch, finde ich:
http://www.ruhrbarone.de/judenpuppen-brennen/118018

@eckhart
Die Legitimierungsausrede ist sowieso sinnlos, weil erstens demokratisch gewählt nicht bedeutet dass die gewählte Partei auch demokratisch ist oder später danach handeln wird und zweitens nicht das ganze Volk die Partei gewählt hat, lediglich die Mehrheit derer, die gewählt haben - was ist mit den anderen 30 - 40% oder mehr? Die Art der Regierung einer Partei erkennt man daran, wie sie mit der Opposition, den Wählern anderer Parteien und wie auch immer geartete Minderheiten umgeht.


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:03
egaht schrieb:so eine schwachsinnige aussage, offensichtlich übersteigt es den geistigen
horizont so mancher zeitgenossen, dass es auch unter konservativen,
egal ob wert- ,erz, nationalkonservativen antifaschisten geben kann.
Jau so tolle "Antifaschisten" wie Ernst Jünger und Co. oder was? :D
Wer Antifaschismus nur betreibt um seine eigene autoritären Vorstellungen zu propagieren, den kann man schlecht als Antifaschisten bezeichnen. Da kann ich Stalinisten genauso wenig ernst nehmen wie ultrakonservative Menschenfeinde.
egaht schrieb:und es ist ihr gutes recht nach ihren gusto zu leben.

Nö ist es nicht. Wider den Kulturrelativismus und Ethnopluralismus.


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:14
egaht schrieb:und es ist ihr gutes recht nach ihren gusto zu leben.
Demokratie bedeutet auch Minderheiten anzuhören und zu schützen.
Ein nicht unerheblicher Teil des Volkes dort findet das was diese Regierung da gerade treibt zum kotzen.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:15
Realo schrieb:Zumal ein "neoliberaler Faschismus" ein Widerspruch in sich selbst zu sein schein
Eine Synthese aus Wirtschaftsliberalismus und Faschismus ist möglich...siehe das Pinochet-Regime. Im Grunde sind die Widersprüche eher marginal, denn es bestehen zwischen dem Faschismus und Neoliberalismus mehr Schnittmengen als man zunächst denkt. Während Neoliberale einen extrem schlanken Nachtwächterstaat präferieren, setzen Faschisten auf relativ viel Staat, allerdings ist damit nicht ein starker Sozialstaat, sondern ein ultrabrutaler Bullen- und Überwachungsstaat gemeint. Jedoch wird sowohl im Neoliberalismus bzw WIrtschaftsliberalismus als auch im Faschismus das Kapital eklatant hofiert. Dies begründet sich im Faschismus dadurch, dass Faschisten im Allgemeinen dazu neigen, gesellscahftlich höher positionierte Individuen, darunter zählen auch Unternehmer sowie Reiche im Allgemeinen, zu ''verehren''. Im Gegenzug wird alles tatsächlich oder vermeintlich Schwache kujoniert oder gar ausgemerzt. Faschisten protegieren hierarchische Gesellschaftssysteme, es stellt für sie einen natürlichen Zustand dar.
Der Faschismus spielt den Kapitalisten in die Hände, denn das Privateigentum an Produktionsmitteln und das daraus folgende ''andere für sich arbeiten lassen und selber den Mehrwert einstreichen'' bleibt unangetastet. Faschisten kritisieren allenfalls den Zins bzw den Zinzeszins.
Außerdem profitierten zahlreiche Unternehmen von der Herrschaft der Nazis, da ihnen nahezu kostenfrei Arbeitskräfte aus den KZs zur Verfügung standen. Das war wie Leiharbeit, nur dass die ''Ausgeliehenen'' keinen Pfennig für ihre Arbeit bekamen, sondern Schläge, kontaminiertes Wasser und Trockenbrot


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:17
@Realo
Realo schrieb:Du irrst dich. Die Sache ist so eindeutig, dass es nur 2 Meinungen geben kann: eine falsche und eine richtige. Du vertrittst die falsche. Wer die Gewaltenteilung einschmelzt, beendet den Rechtsstaat, also ist es ein Staatsstreich.
wer sagt das , wer schmilzt beim Richteraustausch nebst einer Veränderung bei der Rechtsprechung die Gewaltenteilung ein,wieviel Phantasie muss man dabei besitzen um das zu behaupten
Realo schrieb:Nicht dein Ernst. Entweder willst du uns hier verschaukeln oder du hast nicht das geringste Textverständnis und politische Grundwissen. Die Verfassung bekommt nicht den "Rang, der ihr zusteht", sondern wird ein Unterorgan der Exekutive, und ist damit nicht mehr unabhängug. Und wozu eine Regierungsjustiz führt, haben wir im Dritten Reich gesehen.
wieso eigentlich ?----sind nicht alle drei ans Recht gebunden (Legislative,Exekutive und Judiskative)?-alle drei Unabhängig,aber dem Recht unterworfen

Ich verstehe jetzt wirklich nicht was du da mit mir diskutieren willst ,wäre alles in Ordnung hätte die neue Regierung nicht handeln brauchen-------und das das nicht der Fall ist liegt doch auf der Hand ,oder ?


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:26
egaht schrieb:ein grosser teil der afd wähler sind im übrigen auch antifaschisten.
Eher unwahrscheinlich...die heutigen AfD Wähler hätten in den frühen Dreissigern die NSDAP gewählt. Die Hauptwählerschaft der Nazis setzte sich vornehmlich aus dem konservativen Kleinbürgertum zusammen. Das Proletariat wählte seinerzeit lieber die Kommunisten oder SPD


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:28
zweiteGeige schrieb:Ich verstehe jetzt wirklich nicht was du da mit mir diskutieren willst ,wäre alles in Ordnung hätte die neue Regierung nicht handeln brauchen-------und das das nicht der Fall ist liegt doch auf der Hand ,oder ?
Das sämmtliche Maßnahmen nur dafür da sind die Macht der amtierenden Partei zu stärken, anderen ihren Willen aufzuzwingen und die Kritiker und Opposition Mundtot und Machtlos zu machen ist also in Ordnung?


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:34
Nur mal nebenbei angemerkt:

Der Führer der Partei und defakto Machthaber in Polen Kaczynski hat öffentlich alle die gegen ihn und seine Partei sind als Vaterlandsverräter bezeichnet.


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:46
@Nerok
Kritiker - und Oppositinonelle Mundtod zu machen, erreicht man, in der´´ einfachen´´
Demokratie, durch Mehrheiten!
Wenn, dann durch eine Wahl, eine Entscheidung herbeigeführt wurde, sollte man solche auch akzeptieren.
Oder etwa nicht?


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 16:47
Nerok schrieb:Das sämmtliche Maßnahmen nur dafür da sind die Macht der amtierenden Partei zu stärken, anderen ihren Willen aufzuzwingen und die Kritiker und Opposition Mundtot und Machtlos zu machen ist also in Ordnung?
Führer in der Regierung gehören möglicherweise verschiedener Parteien an,das bedeutet noch lange nicht das eine Partei die Regierungsgeschäfte innehat.Wenn das so wäre,dann wäre mir das neu.

Als Regierung hat man mit Sicherheit einen Rahmen zu setzen----wenn der Austausch dazu gehört,wenn die Rechtsprechung damit auch eine Veränderung erfährt so war das mit Sicherheit ,vielleicht nicht im Einzelnen,aber doch im Vorfeld bekannt--die Polen hätten somit nur eine andere Regierungsmannschaft wählen brauchen


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 17:04
@taxista
@zweiteGeige
Tja, die gegenwärtige Situation in Polen sollte allen potenziellen Rechtswählern verdeutlichen, was uns blüht, wenn die AfD irgendwann mal die Regierung stellen sollte. Die NSDAP erhielt zunächst auch wenig Zulauf, erst im Zuge der Weltwirtscahftskrise radikalisierte sich das konservative Kleinbürgertum, das zuvor für die Zentrumspartei, die DNVP etc. votierte. Dasselbe könnte sich wieder ereignen, wenn die heutigen Unions-Wähler ihren Wohlstand sowie ihre Sicherheit, die ohnehin nicht zu 100% gewährleistet werden kann, bedroht sehen


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 17:15
@collectivist

Dasselbe könnte sich wieder ereignen

Wenn, würdest du denn für solch ein dejavü verantwortlich machen?


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 17:17
taxista schrieb:Wenn, würdest du denn für solch ein dejavü verantwortlich machen?
Hä?? Meinst du ''Wen'' oder ''Wenn''? Ich verstehe den Satz nicht


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 17:19
@collectivist
wen!!

Meinte ich, aber schon Gut, sorry für die Störung!


melden

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 17:24
collectivist schrieb:.......allen potenziellen Rechtswählern verdeutlichen, was uns blüht, wenn die AfD irgendwann mal die Regierung stellen sollte.
die AfD hat das Potenzial die Masse mitzureißen,hat aber kein Programm die eine ordentliche Regierungsarbeit entstehen lassen könnte.Das wissen die Menschen,die sind nicht so dumm und sie wissen das es nur eine Partei mehr ist.Dazu kommt auch das eine AfD in der heutigen Situation kein Krisenszenario lösen kann ohne das Finanzsystem umzustellen und sich ohne weitere Umstände aus dem Staatenverbund zu lösen----ich weiß,das hört hier niemand gern.---und was ganz wichtig ist, es gibt keine Rechtswähler genauso wie es keine Linkswähler gibt.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 17:31
@taxista
Ja wen wohl?! In erster Linie deren tumbe Wählerschaft. Ich hoffe natürlich nicht, dass der Faschismus hier abermals Einzug hält. Falls doch, dann sollten nach dem Faschismus sämtliche konservative Parteien verboten werden, denn daraus ergibt sich der Faschismus nunmal. Dieser ist die Steigerung von rechtskonservativ...Rechtskonservative, die ich als rechtsradikal einstufe, können sehr schnell zu echten Faschisten mutieren. Selbst moderate Konservative können dem Faschismus nicht immer widerstehen, da die Schnittmengen zwischen Konseravtimus und Faschismus zahlreich vorhanden sind..da wären u.a. der Patriotismus/Nationalismus,der Rassismus, die Homophobie, die Affinität zu Autoritarismus und Hierarchie, der Sexismus, die patriarchale Familienform und gewaltsame Kindererziehung, das kleinbürgerliche spießige Image uswusf...tja der Faschismus ist als extreme Variante des Konservatismus der Superlativ im rechten Spektrum


melden
Anzeige

Polen auf dem Weg zur faschistischen Diktatur?

24.12.2015 um 17:44
@Nerok
Nerok schrieb:Demokratie bedeutet auch Minderheiten anzuhören und zu schützen.
Nein, das gehört zum Liberalismus und nicht zur Demokratie. Zwar sind momentan noch die meisten Demokratien liberale Demokratien, aber das muss nicht zwangsläufig so sein. Da Liberalismus mittlerweile zu einem schmutzigen Wort geworden ist, können wir in Zukunft wahrscheinlich mit einer wachsenden Anzahl illiberaler Demokratien rechnen. In diesen zählt dann ausschließlich der Wille der Mehrheit.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt