Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

1.598 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Russland, Demokratie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

08.09.2009 um 10:46
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Auch der Schwarze Mann hat ein Recht auf Besoffensein und Anmachen. Schlechtes Benehmen ist ja nicht nur für weisse Herrenmenschen reserviert.
Das habe ich so nicht gemeint. Ich meinte nur es gibt bei uns in der Stadt sehr wenige Schwarze. Und ganz besonders ich teile ganz bestimmt nicht in Herrenmenschen und Untermensch.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

21.09.2009 um 19:28
hauptsache sind wir menschen ob schwarz,weiß,gelb,rot und braun es ist egal jeder hat seine eigene kultur mit gebracht aber die araber und ihre moschees das is zu viel das dürfen wir auch nicht bei ihnen und die verbreitungen von ihnen geht zu schnell die müssen es jetzt verstehen das die DEUTSCHLAND sind alle anderen müssen es auch akzeptieren !
zb für die hindus or buddisten bauen wir auch nicht tempel usw.
sogar die russen musssten das ganze akzeptieren !


1x zitiertmelden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

21.09.2009 um 21:35
@Thor09
Zitat von Thor09Thor09 schrieb:zb für die hindus or buddisten bauen wir auch nicht tempel usw.
Das "WIR" Moscheen bauen würden wäre mir neu. Baust DU ? Also ich nicht. Und so weit mir bekannt machen das die hier lebenden Muslime in Eigenregie. Genauso wie die hier lebenden Buddhisten, die ja ebenfalls eine erkleckliche Anzahl von Tempeln und Zentren in D. unterhalten.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

21.09.2009 um 22:08
@jafrael

Könnte es nicht gute Gründe geben für die Skepsis gegenüber dem Islam?

Das karikieren von Jesus, dem Dalai Lama oder dem Papst lässt unserer Gesellschaft gleichgültig. Wehe aber der Kriegsherr Mohammed wird lächerlich gemacht. Die westliche Presse übt sich in Selbstzensur, die Politiker entschuldigen sich für die Pressefreiheit und gehen in Arabien kriechen.
Es ist diese Sonderbehandlung, die die Muslime fordern und auch bekommen, die wütend macht. Aggression wird belohnt!
Es gibt drei Gründe für diese Komplizenschaft mit dem Totalitarismus Islam:
· Hass gegen die westlich-bürgerliche Gesellschaft
· Antiamerikanismus
· Antisemitismus


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

21.09.2009 um 22:35
@Hansi

Das passt natürlich wieder zu Dir! - die entfesselte Marktwirtschaft propagieren - UND einseitige Propaganda gegen den Islam unterstützen.
Das DER Islam nicht so einseitig negativ gesehen werden kann, interessiert Dich nicht. Aber das ist eben die Arroganz derjenigen, die - historisch gesehen -gerade mal seit ein paar Jahrzehnten 2000 Jahre brutalster Unterdrückung und Ausbeutung und massenhafter Ermordung Andersgläubiger und weniger gut bewaffneter Erdenbürger hinter sich gebracht haben.

Über ein paar Millionen verhungender Kinder aufgrund eines entfesselten Profitstreben machst Du Dir natürlich keinen Kopf!


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

22.09.2009 um 19:07
ich meinte das der Islam sich etwas zu greifen sollte und nicht der geschwätz "Alla" ist der einzige gott das können sie sich in den hintern stecken !
eig. habe ich gegen die nichts aber die wollen es so !
und das unsere regirung nichts gegen ihre vermehrung tut sitzen zu haus un machen haufen kinder einen risigen haufen 2 bis 4 reicht aber nein sie müssen es übertreiben und 20 von denen machen !


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 10:40
http://www.welt.de/hamburg/article4591910/Die-Durchstarter-aus-dem-Osten.html


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 10:55
Was ist denn nur mit der "Welt-Zeitung" auf einmal los? Die sind doch immer auf der Hasspropaganda-Schiene gefahren - wieso auf einmal diese 180° Wendung? ... :{


1x zitiertmelden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 11:06
@rottenplanet
Zitat von rottenplanetrottenplanet schrieb:Was ist denn nur mit der "Welt-Zeitung" auf einmal los? Die sind doch immer auf der Hasspropaganda-Schiene gefahren - wieso auf einmal diese 180° Wendung? ...
Der Autor war einmal ausnahmsweise Nüchtern.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 11:09
Für alle die keine lust haben den Artikel aufzumachen hier der Artikel:

Die Durchstarter aus dem Osten

Russischstämmige Einwandererkinder haben bei der Integration die Nase vorn – weil Bildung für sie alles ist, was zählt.

/dateien/pr12233,1253696962,russen DW Hamburg H 906687g

Nowotscherkassk, jene russische Kleinstadt 200 Kilometer nahe der Grenze zur Ukraine, fühlt sich Lichtjahre entfernt an in der Wohnung der Kuksins in Ohlsdorf. Eine Packung russische Pralinen liegt auf dem Sofatisch. Sie ist das Einzige, was an die Heimat erinnert. Noch bis vor acht Jahren war dies für Sachar (21) und Alissa (20) Russland. Wenn sie erzählen, fällt vor allem eins auf: Beide sprechen fließend und akzentfrei Deutsch. Sachar macht gerade Abitur, seine Schwester Alissa hat ihn um ein Schuljahr überholt und absolviert gerade eine Ausbildung zur Bankkauffrau und Betriebswirtin.

Die Geschwister sind ein gutes Beispiel für eine ganze Generation von jungen aus Russland eingewanderten Deutschen. Die meisten von ihnen sind Aussiedler, sie machen die größte Migrantengruppe in Deutschland, so auch in Hamburg, aus. Allein in Hamburg leben etwa 50.000 Spätaussiedler und ihre Angehörigen. Über sie war bisher wenig bekannt, weil sie sofort einen Anspruch auf einen deutschen Pass haben und lange statistisch nicht als mehr als einzelne Gruppe zu identifizieren waren. Eine Studie des Berlin Instituts hat erstmals auch die Gruppe der Aussiedler mit in die Untersuchungen eingeschlossen. Sie kommt zu dem Schluss, dass sich russischstämmige Kinder und Jugendliche sehr viel besser in Deutschland zurechtfinden als ihre Altersgenossen aus anderen Herkunftsländern – etwa die Türken, die die zweitgrößte Einwanderergruppe darstellen.

So ist die Gruppe von Schülern mit Hochschulreife, die aus Russland stammen, mit knapp 40 Prozent doppelt so groß wie etwa die der türkischen Einwanderer. Dasselbe gilt für den Anteil der Akademiker. Im Umkehrschluss ist die Gruppe jener, die keinen Schulabschluss haben, mit etwa drei Prozent sehr gering im Vergleich zu den Türken, deren Anteil hier über 30 Prozent liegt. Zudem ist die Erwerbslosenquote bei Russischstämmigen halb so hoch wie bei den Türken.

Entscheidend für ihre gute Entwicklung sei ihr hoher Bildungsstand, sagt Dr. Olga Diewold, russisch-deutsche Kulturvermittlerin an der Adolph-Diester-Weg-Schule in Allermöhe. „Das leistungsorientierte Schulsystem in Russland und der hohe Stellenwert von Bildung allgemein führen dazu, dass die Kinder über ein sehr breites Vorwissen verfügen.“ Trotz Sprachschwierigkeiten finden sie in der Schule schnell den Anschluss. Neben zusätzlichen von der Behörde finanzierten Sprachkursen, die etwa Aussiedler in Anspruch nehmen können, sei es vor allem das jahrzehntelange Zugehörigkeitsgefühl zu Deutschland, das den Ansporn auslöst.

Die 47-Jährige kennt das aus eigener Erfahrung: Deutsch kannte sie von ihrer Großmutter, die daheim im stillen Kämmerlein in Kasachstan Deutsch sprach und mit der Enkeltochter deutsche Weihnachtslieder sang. Vor 15 Jahren kam die studierte Soziologin nach Hamburg. Seit 2004 vermittelt sie im Auftrag der Schulbehörde zwischen russischen Eltern und deutschen Lehrern. „Die meisten Eltern kommen zu mir und fragen mich, warum die Kinder so wenig Hausaufgaben aufhaben, sie sorgen sich, dass ihre Kinder nicht genug lernen“, erzählt sie. Und so besteht ihre Arbeit zu einem Großteil darin, den Leistungsdruck der ehrgeizigen Eltern zu bremsen.

Sachar und Alissa Kuksin waren 13 und zwölf Jahre alt, als ihre Mutter einen Deutschen heiratete und mit den Kindern zu ihm nach Hamburg zog. Sie zählen somit nicht zur klassischen Aussiedlergruppe, haben aber trotzdem eine rasante Entwicklung hingelegt: Beide wechselten nach wenigen Wochen von der Realschule aufs Gymnasium und wurden trotz anfänglicher Sprachschwierigkeiten zu Musterschülern. Ihre Mutter arbeitet als Lehrerin. „Die Perspektiven, die wir in Hamburg haben, hätten wir in Russland nie gehabt“, sagt Sachar. Deswegen bauen beide auch in Zukunft auf Deutschland. Zurück nach Nowotscherkassk zu gehen, können sie sich nicht mehr vorstellen.

Zurück nach Orsk, eine Stadt im Südural, will auch Inna Rempel nicht. „Jetzt, wo ich so viel erreicht habe, kann ich nicht mehr zurück“, sagt sie. Seit fünfeinhalb Jahren wohnt sie mit ihrer Familie in Hamburg. Die Aussiedler warteten zehn Jahre auf die Papiere, um nach Deutschland zu kommen. Inna, damals 17 Jahre, hatte gerade mit dem Studium angefangen. In Deutschland hieß es erst mal, wieder zur Schule gehen.

Die 22-Jährige ist ein wahres Organisationswunder: Sie gibt Tanz- und Musikunterricht, engagiert sich für den Verband der russischsprachigen Jugend in Deutschland und macht nebenbei ihr Abitur. Natürlich will die 22-Jährige auch studieren. Und stellt fest: „In Russland wäre ich jetzt schon längst mit dem Studium fertig, das bringt meinen Lebensplan mit Familiegründen und Kinderkriegen ganz schön durcheinander“, sagt sie und lacht. Aber dann, fügt sie hinzu, verschiebt sie das eben auf später.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 15:02
@guevara

Lol, man kann es auch uebertreiben...

Es gibt asoziale Russen wie es auch assoziale mit anderen Nationalitaeten gibt.

Es gibt intelligente Russen, wie auch bei den anderen Nationalitaeten.

Als ob es nur diese Seite gibt (Artikel). Ich hab selber russische Bekannten gehabt, wo ich genau wusste, wie kriminell und brutal sie waren. Ich hab auch die Bekanntschaft mit normalen Russen gemacht, die nicht kriminell waren.

Leider muss ich zugeben, dass einige Russen die ich kannte, viel zu stolz auf ihr Land sind, als ob Russland heilig waere (auch bei vielen Tuerken der fall)/

Das gibt es auch leider in anderen Nationalitaeten.

Das gleiche gilt fuer di Deutschen, Tuerken und alle anderen.

Ich weiss gar nicht, was ihr alle habt...


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 15:06
Ich kannte aber auch zwei Russen, die brutal die Mathegenies waren.

Einen brutaller MatheGEnie, war bei mir in der GRundschule. VOn ihm habe ich alles abgeschrieben. In unsere Klasse waren die meisten Auslaender und MIgranten sehr schlecht in der schule (ich auch), aber dieser Russe war der intelligenteste aus der ganzen Schule.

Was ist nur mit den Russen los, wenn es um Mathe geht?


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 16:39
in russland is mathe viel koplizierter als hier sie sin ein oder auch 2 schritte vorraus !
wenn manche Ausländer und Migranten über ihre Landesgeschichte wüssten dann wären sie nicht so begeistert den jedes land hat große scheisse gebaut und ich mein jedes land !
@goofy


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

23.09.2009 um 20:48
@goofy
Es ging mir eigentlich nur im Artikel um die Integration. Im Artikel wurde ganz klar ausgesagt das die Jugendlichen mit russischem Immigrationshintergrund am besten in Deutschland integriert sind. Und dies ist das genaue Gegenteil von dem Was ständig behauptet wird.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

24.09.2009 um 08:32
Was soll mit den Russen in Deutschland los sein?

Meine Olga putzt immer noch so gut und schnell wie früher.


Grundsätzlich gilt für alle Migranten, egal, ob Russen, Türken, Österreicher hierzulande oder Deutsche in den USA, Spanien oder der Schweiz:

Es gibt Kluge und Dumme, Nette und Fiese, Fleissige und Faule - das ist nicht nationalitätsgebunden.


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

24.09.2009 um 15:26
@Doors
du sagst es !


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

25.09.2009 um 19:40
Die Intergration der Rußlanddeutschen bzw das Einfügen in unser System hat auch meines Erachtens wunderbar geklappt,auch wenn immer wieder mal ein paar Idioten meinen müssen ihre Wut anderweitig artikulieren zu müssen.
Aber diese mit mit dem Islam zu vergleichen,halte ich für ziehmlich gewagt besser gesagt
unpassend.Schaut man sich mal andere Länder an,so ist unser Zusammenleben hier
in Deutschland ein großes Wunderwerk der heutigen Zeit.

Lg T34


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

26.09.2009 um 22:08
der damligen welt


melden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

25.11.2009 um 10:23
Ich verstehe die diskusion nicht. Man muss unterscheiden können zwieschen RUSSEN und Deutschen die aus Rusland oder Kasachstan kommen.
Es gibt sehr vielle RUSSEN die den gesetz ausnutzen hautsache nach Deutschland zu kommen (davon kenne Ich auch schon genug, und es sind nicht meine freunde) weil wegen solche werden auch die Deutschen 8die aus Ausland kommen ) niedergemacht.
Das ist sehr falsch.Die menschen gehen davon kaput.
Meine Grosseltern wurden aus deutschland vertrieben(WEGEN KRIEG) die hat auch keiner gefragt ob die es so haben wollen.
Ich bin in Kasachstan aufgewachsen Ich habe da sehr viel negatieves erfahren zu hören bekommen (Faschisten, Nazzisten und so weiter.)als meine Eltern mir erzehlt haben das es eine möglichkeit gibts zurück nach deutschland zu gehen,habe ich mich erst gefreut,Ich dachte da gehöre Ich hin und da wird es mir besser gehen. war woll nichts.
von dem ersten tag(da war Ich 17) wurde Ich gehänselt niedergemacht und was Ich überhaupt nicht verstehen kann (auch heute nicht) das Ich als Russin bezeichnet wurde.
Wer bin Ich nur wegen damaligen Krieg bin Ich jetzt niemand Ich gehöre nicht nach russland und auch nicht nach deutschland??????Was soll das sein.
Und wegen der Integration stimmt auch nicht bei allen .Ich konnte deutsch noch in Kasachstan das War und bleibt meine Mutersprache der einziger hacken ist die Umstellung da meine Vorfaren altdeutsch gesprochen haben und hier in deutschland schon viele Englische wörter benutzt werden. Aber es ist kein grosses Problem ich habe es bewelltigt, nur mein Akzent kann man hörendas ist aber nicht so stark ind trotzdem vielle leute die in deutschland geboren sind beurteilen gleich einen als negativ ,eine bedrohung.
Ich habe hier ein erweitertes Realabschluss gemacht, eine Lere abgeschlossen habe bis jetzt immer gearbeiten nur 2 Jahre wegen Baby Pause bei 2 kindern ausgesetzt und arbeite immernoch. mein mann Arbeitet auch stendig Ich bekomme in selbst kaum zu sehen.
Dafür haben wir uns auch in Haus SELBST aufgebaut,mit unserer ganzer kraft und nach unserer möglichkeit.
Und dann zu hören bekommen das die Deutschrussen faul sind können kein deutsch sprechen und integrieren sich nicht, es tut mir persönlich sehr weh.
Ich fersuche meinem leben einen sinn zu geben auch wenn Ich von "Deutschen" nicht akzeptiert werde und von "Russen" auch nicht da ich wie gesagt kein Russisch sprechen möchte(Bzw.richtig kann).
Was kann Ich z.b.Eurer meinung nach noch tun das mich die menschen einfach nur als mensch akzeptieren ohne den hitregedanken das ich aus kasachstan komme.
Es gibt in jeder nation verschiedenen menschen die nicht arbeiten gehen Ich kenne genug Russen ,Türken, Kroaten aber auch sehr vielle Deutschen die nur faul zu hause sitzen und nichts machen, und dann noch mehr haben als wir "Die leute die richtig schuften" darüber ergere Ich mich auch immer wenn Ich sehe das solche menschen sich mehr erlauben köpnnen obwoll die nicht arbeiten.
Aber es hängt nicht davon ab welche Nationalitet es ist.
Es ist nur falsche Politik.
Die leute die Arbeiten gehen werden noch mehr abgezockt und die faul zu hause rumsitzen bekommen fast alles ins "ARSCH" geschoben die müssen nor Ihr mund aufmachen und schon haben die das bekommen.


2x zitiertmelden

Was ist nur mit den Russen in Deutschland los?

25.11.2009 um 10:41
Zitat von sternchen123sternchen123 schrieb:Die leute die Arbeiten gehen werden noch mehr abgezockt und die faul zu hause rumsitzen bekommen fast alles ins "ARSCH" geschoben die müssen nor Ihr mund aufmachen und schon haben die das bekommen.
@sternchen123
Du erwartest Toleranz aufgrund deiner Herkunftsgeschichte aber hast selber Vorurteile gegenüber den Arbeitnehmern bzw. Arbeitslosen, deren Umstände du nicht kennst.

Toleranz ist so ein Ding der Gegenseitigkeit. Wer ausgrenzt muss auch eingegrenzt zurechtkommen.


melden