Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Griechenland: Zaun erstürmt

560 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Flüchtlinge, Migranten, Zaun

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 20:25
@FredericFail

Was heißt größer?
Ist im Moment ja nicht erforderlich...und wie sich die Lage entwickelt kann kaum vorausgesehen werden. Ich hoffe ja, dass man sich besinnt und entsprechende Gruppen nach Prüfung weiter reisen lässt und so etwas Dampf raus nimmt.


melden
Anzeige

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 20:31
@canales

Ich habe irgendwo was gelesen dass Europa es im Moment mit ca 6 Millionen Flüchtlingen zutun hat. Und das scheint schon zu viel zu sein. Wenn ich jetzt den Angaben glaube, dass es sich bis 2050 mit bis zu 1 Milliarde Flüchtlingen verschlimmern wird, sehe ich nicht dass "Wir" damit klar kommen werden. Logisch, Europa wird vermutlich nicht alles abkriegen, Asien könnte sich möglicherweise beteiligen, weiß man ja alles nicht, aber so wie die derzeit alle auf Mimimi machen? Ich befürchte einfach dass die derzeitige "Überlastung" ein Vorbote dessen ist wie überfordert die Welt mit der "Drohenden Flüchtlingswelle" in den nächsten 45 Jahren sein wird. Oder habe ich mich in dem Thread hier irgendwo verlesen und sowas wird nicht erwartet?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 20:40
FredericFail schrieb:@eckhart

Nenne es Naiv, aber ich bin der Meinung, dass jemand der so weit geht einen Zaun zu bauen und den mit Tränengas und, weiß nicht ob das schon zum Einsatz gekommen ist, Gummigeschossen zu verteidigen in einem Fall von größeren zu erwartenden Flüchtlingsmassen auch zu härteren Maßnahmen greift.
Ich bin sicher, dass keine von Menschen je erdachte Sperranlage jemals Menschen aufhalten wird
und dass diejenigen die an Lösungen durch Zäune glauben, in der Hoffnung, Recht zu behalten, zu immer härteren Maßnahmen werden greifen müssen.


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 20:45
@canales
canales schrieb:da reicht einfach mal wiki zu bemühen
Wikipedia ist in politischen Fragen nicht kompetent. Außerdem bilde ich mir meine eigene Meinung. Das Zauberwort hierzu lautet "Plausibilität". Wie plausibel ist es, was Prof Heinsohn schreibt? Wie plausibel ist es, was Spiegel Online schreibt? Zum Beispiel, Flüchtlinge wären gesuchte Fachkräfte, und jetzt stellt sich heraus, fast alles Hartz IV? Da bleibe ich doch lieber bei Heinsohn...


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 20:50
@canales

Versteh mal: du kriegst Heinsohn (und andere Autoren) nicht mundtot, mit der Nazikeule oder der Islamophobiekeule. Oder in dem du ihn in die rechte Ecke drückst. Die "rechte Ecke" interessiert schon lange niemanden mehr. Das Einzige was zählt, ist die Plausibilität der Argumente. Genau deswegen wird ja die Systempresse gern "Lügenpresse" genannt. Du verstehst, auf was ich hinauswill?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 20:53
@FredericFail

Ich halte nichts von diesen Prognosen, weder der von 6 Millionen noch von einer Milliarde...

In der Vergangenheit hatte jede Verschärfung des Asylrechts immer einen Rückgang der Asylzahlen zur Folge.
Wenn die Hotspots funktionieren wird sich die Problematik entspannen...wenn gleichzeitig die Flüchtlingslager in den entsprechenden Ländern besser ausgestattet werden und zumindest Hoffnung besteht, dass sich der Konflikt lösen lässt.

@KillingTime
KillingTime schrieb:und jetzt stellt sich heraus, fast alles Hartz IV? Da bleibe ich doch lieber bei Heinsohn...
Weil er Deiner Meinung näher steht?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 20:59
KillingTime schrieb:Genau deswegen wird ja die Systempresse gern "Lügenpresse" genannt.
Ja weil Heinsohn nämlich in der Lügenpresse publiziert.
Voll sinvoll. :D


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 21:05
canales schrieb:Weil er Deiner Meinung näher steht?
Liest du schon, oder trollst du noch?
KillingTime schrieb:Das Einzige was zählt, ist die Plausibilität der Argumente.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 21:17
@KillingTime

Welche Argumente?
Also das mit den 900 Millionen aufgrund Befragungen?
Hatte ich schon Gestern was erwidert...ich könnte wetten, dass 8 von 10 Befragten in Lateinamerika gerne in den USA leben wollen, wenn man sie befragt...nur, was sagt das aus darüber wie viele sich nun tatsächlich auf den Weg machen...


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 21:22
@canales
canales schrieb:Welche Argumente?
Also das mit den 900 Millionen aufgrund Befragungen?
Es geht ja nicht nur um Heinsohn, sondern auch um andere ähnliche Publikationen. Und um die Publikationen der Systempresse. Da steht seit einem knappen Jahr nur Kappes drin. Die Bertelsmann- und Springerpresse erzählt Dinge, die für mich unplausibel sind, insbesondere in der Flüchtlingsangelegenheit. Also tue ich das beiseite und lese Publikationen, die der beobachtbaren Realität näher kommen.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 21:26
@KillingTime
KillingTime schrieb:Also tue ich das beiseite und lese Publikationen, die der beobachtbaren Realität näher kommen.
Und die sind m.E. teilweise noch weiter von der Realität entfernt...wie viele der Prognosen die weit in die Zukunft gerichtet sind...Du kennst das Beispiel mit den Pferdekutschen in New York?


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 21:34
canales schrieb:Du kennst das Beispiel mit den Pferdekutschen in New York?
Irgendein Droschenkutscher denkt sich im Suff irgendeinen Blödsinn aus. Völlig irrelevant.

Heute haben wir Denkfabriken ("Think Tanks"), politische Stiftungen, Geheimdienste (Intelligence), dazu Computermodelle usw. Wir sind weltweit vernetzt. Wir wissen, was der Iwan macht, noch bevor er seine Idee ausgesprochen hat. Wir zetteln Revolutionen an ("Arabischer Frühling"), wir unterstützen beide Seiten der Konfliktparteien. Wir betreiben Propaganda. Und wir können die nächsten Jahre die weiteren Entwicklungen forecasten. Außerdem sind wir in Geschichte gebildet und wissen, wer aus der Geschichte nichts lernt, ist verdammt, sie zu wiederholen.

Das ist mit Märchen über Pferdekutschen nicht vergleichbar.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 21:40
@KillingTime
KillingTime schrieb:Heute haben wir Denkfabriken ("Think Tanks"), politische Stiftungen, Geheimdienste (Intelligence), dazu Computermodelle usw. Wir sind weltweit vernetzt.
Und müssen doch auf einfache Befragungen zurück greifen wie im 19. Jahrhundert...


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 21:55
KillingTime schrieb:Es geht ja nicht nur um Heinsohn, sondern auch um andere ähnliche Publikationen. Und um die Publikationen der Systempresse. Da steht seit einem knappen Jahr nur Kappes drin. Die Bertelsmann- und Springerpresse erzählt Dinge, die für mich unplausibel sind, insbesondere in der Flüchtlingsangelegenheit. Also tue ich das beiseite und lese Publikationen, die der beobachtbaren Realität näher kommen.
Heinersohn ist aber auch nicht unumstritten. Und Heinersohn hat auch nur Thesen zu bieten, die widerlegbar sind mit anderen Ergebnissen, als die Ansichten des Heinersohns. Empirie macht es möglich.

Da du ja lediglich zusammengefasste Recherchen aud der Presselandschaft als Vergleich heranziehst, wie wäre es denn damit, sich mal mit Verschiedenen empirischen Studien direkt auseinander zu setzen, wie der des DfW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) oder mit der des Internationalen Währungsfond.
http://diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.518252.de/15-45-4.pdf
http://www.imf.org/external/pubs/ft/sdn/2016/sdn1602.pdf
Beide kommen unabhängig voneinander zu relativ ähnlichen Resultaten, die nicht dunkeldüster sind, sondern langfristig betrachtet zu einer optimistischen Prognose.

Niemand bestreitet, dass die jetzt ankommenden Flüchtlinge sofort in den Arbeitsmarkt integriert werden. Geht auch gar nicht. Aber grundsätzlich und auf Dauer Chancen abzusprechen, stimmt keinesfalls zur Gänze, im Gegenteil.
Die Problemlösung geht nicht von jetzt auf gleich. Lösungen müssen gut durchdacht werden um langfristig auch erfolgreich zu sein. Dazu bedarf es eben Zeit und man muss sich, was wenige können, in Geduld üben. Mit rumpoltern und pessimistischem Schwarzsehen alleine hat man weder die Wahrheit gepachtet, noch zu einer konstruktiven Lösung beigetragen..


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 22:02
@Warhead
Warhead schrieb:Du wilöst ihnen das verweigern,egal aus welchen Gründen
Will ich das? Hm... wie kommst Du auf das schmale Brett?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 22:03
@KillingTime

Hier ist Übrigends die Quelle für Heinsohn's Annahme...er hat sie nur hochgerechnet.
Zu beachten der Zusatz "if they had the chance"!
WASHINGTON, D.C. -- Every day, migrants leave their homelands behind for new lives in other countries. Reflecting this desire, rather than the reality of the numbers that actually migrate, Gallup finds about 16% of the world's adults would like to move to another country permanently if they had the chance. This translates to roughly 700 million worldwide -- more than the entire adult population of North and South America combined.
http://www.gallup.com/poll/124028/700-million-worldwide-desire-migrate-permanently.aspx


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 22:40
@eckhart

Das dieser Zaun dem Willen der Flüchtlinge nicht standhält haben wir ja gesehen. Damit war zu rechnen. Selbst eine Mauer dürfte dieses Schicksal teilen. Meine Sorge ist, wenn die Jungs das Hindernis überwinden, als was werden sie dann behandelt? Invasoren?


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 22:41
@FredericFail
FredericFail schrieb:als was werden sie dann behandelt? Invasoren?
Illegale Einwanderer.


melden

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 22:43
@FredericFail
FredericFail schrieb:dem Willen der Flüchtlinge
Wobei mich die Frage beschäftigt... was ist denn genau der Wille der Flüchtlinge?
Sie sind doch schon in Sicherheit... also kann es Schutz vor Krieg alleine nicht sein.


melden
Anzeige

Griechenland: Zaun erstürmt

02.03.2016 um 22:49
Fedaykin schrieb:Muss ist Relativ, natürlich kann man seine Grenzen auch vermienen oder ein paar Halbautomatikwaffen einsetzten.

Die Geschichte des 19 Jahrhunderts zeigt das selbst einzelne Vollautomatikwaffen enorme Menschenmassen aufhalten können.
Man kann auch eine neue Mauer ziehen, Selbstschussanlagen anschrauben, Mienfelder auslegen und trotzdem von der Geschichte überrollt werden.

Was sind das eigentlich für martialische Ideen, in denen da geschwelgt wird? An welchen Grenzen, außer an ganz wenigen, kritisch beäugten, wird überhaupt geschossen?
Mienenfelder? Sind wir im Krieg? Und wem möchtest Du einen Schießbefehl geben, keine Generation nach den Prozessen gegen die DDR-Grenzer?

Yeah, gebt den Grenzern ein Maschinengewehr, legt ein paar Landminen aus. Zwar sind das Zivilisten ohne feindliche Absicht, die man damit tötet, also ist es eventuell gegen irgendwelche Landkriegsordnungen oder so altmodisches Zeug, aber who cares.


melden
535 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt