Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

577 Beiträge, Schlüsselwörter: Geldwäsche, Steueroase, Panama Papers, Briefkastenfirmen, Datenleak

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

03.04.2016 um 23:06
@smokingun
smokingun schrieb: "kann nur international passieren"
Gysi hat zu Recht bemängelt, das man nicht immer nur international alle auf Kurs trimmen soll, sondern das man direkt national die Gesetzgebung vornimmt. Also Vorreiter... dann könnte man ja an G7, G8 oder G20 oder weiter am Thema arbeiten.

Meines Erachtens wird der Leak jetzt dem isländischen Ministerpräsident den Job kosten... auch zu Recht.


melden
Anzeige

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

03.04.2016 um 23:06
Ohne Zweifel sind Briefkastenfirmen dazu da, Geldströme und Kapital zu verschleiern, aber nicht nur zur Steuerhinterziehung. So kann man z.B. Kurs- und Bewertungsmanipulation mit Kapitalverschleierung betreiben.


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

03.04.2016 um 23:10
Zum Thema kommt morgen Abend gegen 23 Uhr 20 eine Reportage in der ARD


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

03.04.2016 um 23:15
Und Geldwäsche natürlich. Darf man nicht vergessen..


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

03.04.2016 um 23:29
panamaBig


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

03.04.2016 um 23:31
Die wichtigsten Punkte der "Panama Papers" im Überblick:
Die "Panama Papers"-Recherchen basieren nach Angaben der daran beteiligten Medien auf einem Datenleck bei der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca.

Das Leck soll E-Mails, Urkunden, Kontoauszüge, Passkopien und weitere Dokumente zu rund 214.000 Gesellschaften umfassen, vor allem in Panama und den Britischen Jungferninseln.

Zu den Profiteuren der Offshore-Dienste sollen unter anderem zwölf Staatsoberhäupter und 128 weitere Politiker gehören.

Zu den Profiteuren sollen internationale Finanzinstitute, darunter den Angaben zufolge auch österreichische Banken.

Der Datensatz wurde der "Süddeutschen Zeitung" von einer anonymen Quelle zugespielt. Die "Süddeutsche Zeitung" teilte die Daten demnach mit dem Internationalen Konsortium investigativer Journalisten (ICIJ) und Partnern auf der ganzen Welt, darunter auch ORF und Falter in Österreich.

Etwa 370 Journalisten aus 78 Ländern haben im Zuge der Recherchen rund 11,5 Millionen Dateien ausgewertet. Es handle sich um "ein gigantisches Leak in einer bislang nicht vorstellbaren Dimension von rund 2,6 Terabyte".
http://derstandard.at/2000034112839/Panama-Papers-Riesiges-Datenleck-enthuellt-Offshore-Geschaefte-von-Putins-Vertrauten

... die Enthüllungen von FALTER und ORF zum größten Daten-Leak der Geschichte:
https://cms.falter.at/falter/kategorie/themen/panama-papers/


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

03.04.2016 um 23:44
ed snowden ist am twittern :

https://twitter.com/Snowden?ref_src=twsrc^tfw

der putin -panama zirkel


xjdGnfm


http://panamapapers.sueddeutsche.de/articles/56fe71aaa1bb8d3c3495ac71/


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 00:03
Ist Snowden nicht gerade in Russland? Dann aber nicht mehr lange oder sie lassen ihn im Lager verschwinden ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 00:20
@smokingun
Dann wollen wir beide mal inständigst hoffen,bibbern und beten das Uli nicht auch auf der Liste ist...*schauder*
Dummerweise bin ich auch Barcafan,das machts nicht schöner...und nun kannste dir vorstellen wie ich letztes Jahr litt...das Jahr war ab Mai zu Ende

Ich sehe ansonsten nicht wo sich hier spektakuläre Sensationen verbergen.
Oder wieso manche so überrascht sind.
Das sind genau die Dinge die ich von den Eliten erwarte,im Gegenteil,ich wäre enttäuscht wenns nicht so wäre,ich hätte ein Problem,oder mehrere,das hiesse ich müsste meine kritische bis feindliche Einstellung dem Kapitalismus gegenüber und seinen minderbegabten Funktionseliten komplett revidieren müssen.
Vielmehr sind sie nur bestätigt worden,das die Eliten den Staaten Gelder stehlen,das sie korrupt sind,Schwarz,Drogen,Schweige und Bestechungsgelder parken,das sie Blutdiamanten wie Plutonium aus dubioser Herkunft genauso reinwaschen wie die Gelder für Waffen für IS und andere faschistische Organisationen...alleine auf den Salomon Islands haben Investmentfirmen wie Blackrock fünfzig Billionen Dollar geparkt die nur darauf warten über die Wirtschaft herzufallen...oder die als Wette eingesetzt werden gegen Staaten die man damit in die Pleite spekuliert...oder die nächsten beiden Reisernten...falls einer so dämlich fragt ...welche??
Alle.. weltweit...mit dem Ziel 200%rauszuholen...Hungeraufstände,Fluchtbewegungen,Massaker,Hungersnöte...Scheiss drauf...die Eliten sind keinem verpflichtet,nur si h selbst,sie sind hochgradig kriminell,verantwortungslos und gieriger als eine Horde Crackraucher auf dem Trockenen


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 00:31
sarkanas schrieb:zwölf Staatsoberhäupter und 128 weitere Politiker gehören
Da ist erst ein Bruchteil veröffntlicht worden..falls mehr Namen fallen, könnte noch für hitzige Diskussionen sorgen, die nächsten Tage ;)

Wobei es ist so wie @lawine schrieb, eine Briefkastenfirma eröffnen und Geld in Steueroasen zu parken ist leider noch nicht illegal d.h. jeder Fall muss einzeln nachgegangen werden, ob Steuern hinterzogen wurde oder nicht.


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 00:36
Issomad schrieb:Ist Snowden nicht gerade in Russland? Dann aber nicht mehr lange oder sie lassen ihn im Lager verschwinden ;)
Ach was, so einen verdienten Mitarbeiter behält man für die Propagandakompanie.
In deutschen Sicherheitskreisen gilt es inzwischen sogar als sicher, dass der ehemalige NSA-Mann vom russischen Geheimdienst wie ein Mitarbeiter geführt wird. (..)Der Vorsitzende des NSA-Ausschusses, der CDU-Politiker Patrick Sensburg, sagt das ganz offen: „In den Dokumenten der NSA, die Snowden entwendet hat, müsste es viel über Russland, China oder Nordkorea geben. Es wird aber nur über die Vereinigten Staaten und deren europäische Verbündeten berichtet – und zwar so, dass es deren Beziehungen belastet.
http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/putin-manipuliert-gezielte-medienkampagne-gegen-deutschland-1411755...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 01:14
@fabs
Snowden hat die Dokumente der Presse zugespielt bevor er nach Russland ging. Russland war nie sein Wunsch, Deutschland hätte ihn wohl ausgeliefert, auf Druck der USA hin. Wenn du die anfänglichen Statements und Videos von Snowden gesehen hast, mir zumindest wurde schnell klar, was für einer Snowden ist. Ein Idealist, der hoffte wenn die Menschen erfahren dass Millionen auspioniert werden, dies Aktivitäten ein Ende finden. Da hat er sich aber verrechnet.

Snowden hat die Unterlagen über Aktivitäten der NSA kopiert. Das Programm ist schon einzigartig, mit den Data Centern in verschiedenen Ländern. Da es da kaum negatives über andere Länder und deren Schnüffeleien gibt, wie Russland, liegt wohle infach daran, dass keiner diese Infrastuktur aufgebaut hat. Das grüne Licht gab es seit 9/11, mit dem OK von W.Bush.

In Russland gibt es kein Silicon Valley, die bekannten Firmen wie IBM, Cisco, Microsoft, Intel, Qualcomm, Motorola, HP, IBM..allesamt "NSA Strategic Partners". Russland hat weder diese Firmen, noch das Geld noch die Infrastruktur um die Welt auszuspionieren und nebenbei ganz andere Probleme. Natütlich hat Russland einen Geheimdienst und schnüffelt, aber das ist nicht genau daselbe.

Jedoch bin ich mir sicher, dass Russland nicht anders wäre, wenn sie in derselben Lage wäre dies zu tun..kein deut besser. Sauer bin ich weniger auf die USA, viel mehr auf uns..dass wir so blöd sind und nichts dagegen unternehmen, wir lassen uns in den Hintern treten und sagen auch noch danke. Das ist ein Verhalten, was selbst die USA erstaunt. Die Geheimdienste freuts, mit uns kann man ja alles machen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 01:54
@mayday
Es ist doch vollkommen schnurz ob wir hier Handstand und Flicflacs machen,oder ob Merkel den Botschafter und den hiesigen CIA-Residenten einbestellt die dann seelenruhig die Gurkenbrote mümmeln und den Prosecco klauen,oder ob die Amibotschaft bis unters Dach mit faulen Eiern und Stinkefisch eingedeckt wird,selbst wenn Obama den Direktoren in Langley und Fort Meade sätzeweisse warme Ohren und Föhnwellen verpasst,die machen einfach weiter,einfach schon weil sie es können...die nehmen von Zivilisten schon gar keine Anweisungen mehr entgegen,und die Drohungen Gelder zu kürzen wird mit Gelächter quittiert.Weil sie finanziell schon längst autonom sind,wenn eine Firma eine Info braucht...über ne andere Firma,Innovationen oder Mitarbeiter,dann weiss es zuerst die NSA...und macht ein diskretes Angebot


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 03:57
Man kann das ganze mit ein paar wenigen Sätzen beantworten, ener davon ist! Diese Welt ist im Kern faul. oberfaul.
Und das, nicht erst seit gestern.
Es ist wie ein Virus der sich seit je her unauslöschbar über Jahrhunderte und sogar Jahrtausende verbreitet hat. Mal mehr, mal weniger. Nur die Macharten haben sich im Grunde des öfteren geändert. Das Ergebnis ist allerdings immer das gleiche.

Viele Krankheiten konnte man im Laufe der Zeit ausmerzen, diese Krankheit, wo wir hier drüber schreiben und diskutieren, allerdings nicht. Und das bleibt auch weiter so!


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 04:35
sarkanas schrieb:Panama Papers"-Recherchen basieren nach Angaben der daran beteiligten Medien auf einem Datenleck bei der panamaischen Anwaltskanzlei Mossack Fonseca.
Na da möchte ich nicht der Netzwerkadmin sein, der's zu verschulden hat. Oder der Trottel, der seinen privaten USB-Stick mit dem Trojaner an seinen Bürorechner gehangen hat.

Oh oh


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 07:18
@Warhead

na der Uli ist aber in dem moment zurückgetretten als anklage erhoben wurde was bei messi bereits letztes jahr stattfand:

http://www.nzz.ch/sport/fussball/staatsanwalt-fordert-22-monate-freiheitsstrafe-fuer-messi-1.18626640

übrigens Uli hatte keine schwarzgeld konten sondern nur die zinsgewinne aus seinen zockereien nicht versteuert , in der schweiz ist das gar keine straftat .

für derartige sachen ist hier in Zürich eher der Netzer die richtige Ansprechsperson ;)

die einzige "verbindung" mit dem FC Bayern zu Messi sehe ich darin dass er die selbe Ausrede bringt wie der Ehrenpräsident Beckenbauer da beide behaupten ja nicht zu lesen was sie unterschreiben


hier mal die unterschrift im panama dokument zwecks errichtung seiner briefkastenfirma mit dem namen "Mega Star Enterprises" (ja die heisst wirklich so)

mRUQVic

panama ist für die spanische justiz neu bisher kannte man nur seine scheinfirmen in
Uruguay und Belice .

aber keine sorge Messi wird in katalanien genauso von der justiz getätschelt wie Reus im Ruhrpott und muss dafür bestimmt nicht in den knast wandern .

die ausrede mit der unterschrift lässt sich aber noch toppen mit der nun von der briefkastenfirmen - kanzlei Mossack Fonseca:

" Chef Ramón Fonseca Mora bestätigte im Fernsehsender TVN:

Wir wurden gehackt. Das ist ein Verbrechen.“ Sein Unternehmen helfe aber nicht bei Geldwäsche oder Steuerhinterziehung. Die Kanzlei gründe lediglich Firmen und verkaufe sie dann an Banken, Vermögensverwalter oder Anwälte.Eine Geschäftsbeziehung zu den Endkunden bestehe nicht.


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/panama-papers-wir-wurden-gehackt-das-ist-ein-verbrechen-14159401.html

hey ja genau wir sind die opfer..

achja diese firma gibt gerne den anschein von seriösität man postet bspw. stolz bilder von schulen die sie gefördert haben :

https://www.facebook.com/mossackfonseca

ironie.. würden steuern bezahlt werden braucht es keine spenden!

..das ist etwa so als würde ich jemand ausrauben und ihm 2 Euro für die strassenbahn zurücklassen um dann stolz zu verkünden man verteile geld auf der strasse an mittelose bedürftige .

die absurde behauptung "Eine Geschäftsbeziehung zu den Endkunden bestehe nicht." lässt sich schon mit einem blick auf deren webseite beantworten.

bsp:

"We can incorporate and manage Private Interest Foundations"

http://www.mossfon.com/

lol ...die bieten sogar ein 24 stunden kunden service an.


melden

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 08:21
Richtig interessant wird's in den kommenden Tage, falls es den Journalisten gelingt Verbindungen offenzulegen die halt extra geschaffen wurden um noch mehr zu verschleiern.

Let's have a look...


melden
Anzeige
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Panama Papers - Milliarden in Briefkastenfirmen investiert

04.04.2016 um 08:42
@smokingun
smokingun schrieb:ironie.. würden steuern bezahlt werden braucht es keine spenden!
Bist du dir da sicher? Denkst du wenn Schäuble plötzlich 10 Milliarden "in einer Schublade findet" oder so gibt der die für Schulen aus?

Im Gegenteil, ich gebe dir Brief und Siegel, dass ALLE Ranghohen Politiker der Welt ganz genau wissen was da abläuft und zum großen Teil selbst davon profitieren.
Das System funktioniert. Seit sehr sehr langer Zeit. Und das wird auch weiterhin funktionieren.

Die Firma wird sich rechtlich schon so abgesichert haben, dass sie ja von allem nix wissen und nur Vermittler sind.
Erinnert mich auch an einen Kim Schmitz, der ja gaaaaaaaaar nichts davon gewusst hat, dass stündlich im Terrabyte Bereich illegale Raubkopien auf seine Server und im Petabyte Bereich wieder runter geladen wurden.
Komplett andere Sache, aber Ausrede die selbe.

Solchen Leuten wird niemals ernsthaft was passieren. Wenn bei den Kunden dieser Firma da jetzt die ein oder andere Milliarde an Strafen anfällt und ein kurzer Aufenthalt in einem 5 Sterne Knast, dann ist das einkalkuliertes Risiko.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Afrika:Hunger?25 Beiträge