Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

526 Beiträge, Schlüsselwörter: Holocaust, Schlusstrichdebatte, Walser, Nolte

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 19:45
@Wolfshaag

Was soll denn mit den ganzen wissenschaftlichen Büchern geschehen die geschrieben wurden? Weg schließen das du sie in der Bibliothek oder Handlungen nicht mehr siehst?
Stören die Denkmäler und Mahnmale?
Die Serien und Filme die gedreht wurden, die entstandenen Theaterstücke?
Auch Kunstwerke die geschaffen wurden? Alles ausser Sichtweite?
Komponierte Musikstücke? Alles weg?


melden
Anzeige

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 19:58
Ich finde es handelt sich beim Holocaust um ein Weltunkulturerbe, dass der gesamten Menschheit in lebendiger Erinnerung bleiben muss.
Es zeigt welche Abgründe im Homo sapiens lauern. Das in ihm, unter entsprechenden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, die blanke Bestie geweckt werden kann.
Und nicht etwa nur irgendwo im Dschungel von Kambodscha sondern eben auch in einer recht fortgeschrittenen Industrienation.

Angehörige anderer Völker sollten beim Thema Genozid nicht mit dem Gedanken "so etwas machen eh nur Deutsche" abwinken.
Genau dies könnte man aber mMn. so vermitteln wenn man permanent von einer immer währenden, einmaligen (singulären) Schuld der Deutschen spricht.

Gruß, Zellaktivator.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:00
@Wolfshaag

Bleibe doch bitte höflich. Ich verstehe deine einfachen Antworten schon, sie beantworten aber nicht meine Frage.

Wer drückt dir persönlich die Schuldfrage auf? Durch was genau?


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:00
Wolfshaag schrieb:aber den Menschen daraus einen moralischen, oder wie auch immer gearteten "Strick" drehen zu wollen, sowie das Gefasel von "Erbschuld" und "ewiger moralischer Verpflichtung" ist schlicht dummes Zeug.
Dieser Satzteil ist nichts weiter als der altbekannte Opfermythos.

Unsere und die Nazi-Vergangenheit anderer Völker erfordert keinen Opfermythos, sondern lediglich unsere Achtsamkeit, dass sich solches niemals wiederholt.

Wahrlich keine übermenschliche Forderung!


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:04
@Golfkrank
Hättest Du meinen Text verstanden, wüsstest Du, dass mir eben niemand eine "Schuld" aufdrücken kann, genau darum ging es ja. ;)

@eckhart
Wie immer stringent am Thema vorbei. Ein Opfermythos wurde nirgendwo thematisiert.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:08
Wolfshaag schrieb:Wie immer stringent am Thema vorbei. Ein Opfermythos wurde nirgendwo thematisiert.
"thematisiert" nicht.
Du pflegst eifrig den altbekannten Opfermythos!


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:14
@Wolfshaag

Entschuldige, das sehe ich anders.
Der von dir verfasste Text gibt keinen Aufschluss woher dein Empfinden rührt oder durch wen, das dir die Schuld aufgedrückt wird. Durch den Staat, Politik, Schulen, wissenschaftliche Arbeiten, Kunst und Kultur? Wer ist der Verursacher?

Ich habe dieses Empfinden nicht, Verantwortungsgefühl schon, da es wie gesagt ein Teil deutscher Geschichte ist. Daher frage ich.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:16
@Wolfshaag

Wer drückt dir denn eine Schuld auf? Und wenn ja, wie?
Das tut doch gar niemand. Also erkläre mal,

Verantwortung übernehmen, dass dergleichen nie wieder passiert, die obliegt uns nunmal als Nation, daher ist es auch wichtig immer wieder auch daran zu erinnern, wie ein ganzes Land ein Verbrechen gegen die Menschheit von solchem Ausmaß zulassen konnte, es geduldet hat und im Nachhinein so tat, als hätte man von all dem nichts gewusst.

Wenn man vergisst, und die Verantwortung das so etwas nicht wieder geschieht, von sich weist, ist die Gefahr einer Wiederholung nicht ausgeschlossen. Und Du siehst ja wieviel braune Deppen wieder draußen rumlaufen und es scheint auch einige gar nicht mal zu stören.

Auch du trägst Verantwortung ob du willst oder nicht. Auch Wegschauen ist Teil des Handelns, nämlich indem das zulässt oder schweigend zustimmt.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:20
@groucho
Ich habe mich konkret zur Position von Realo geäußert und auch meine Position deutlich gemacht.
Dein Strohmann-Gequatsche soll jetzt was kaschieren? Inhaltliche, wie rhetorische Unfähigkeiten deinerseits? ;)

@Golfkrank
@tudirnix

Nochmal, ich habe meine Position erklärt, auch dass ich mir weder einer Schuld bewusst bin, noch eine solche für Taten, die nicht ich verursacht habe, aufdrücken lasse.
Nun ist mir ja bekannt, dass wenn man argumentativ nichts entgegenzusetzen hat, gern versucht wird, die Diskussion zu verpersönlichen, nur lasse ich mich eben genau darauf nicht ein.^^

Und lieber @tudirnix auch Dir sei empfohlen zu lesen, was ich genau schrieb, bevor Du mir mit solchem Blödsinn kommst und so tust, als ich hätte ich das gesagt, was Du kritisieren möchtest. ;)


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:24
@Wolfshaag
Du widerspricht dir doch. Du fühlst dich nicht schuldig, siehst aber dennoch die Gefahr das sie dir aufgedrückt werden könnte?

Und noch mal. Bitte höflich bleiben.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:26
Wolfshaag schrieb:Nochmal, ich habe meine Position erklärt, auch dass ich mir weder einer Schuld bewusst bin, noch eine solche für Taten, die nicht ich verursacht habe, aufdrücken lasse.
zu finden im Thread
Diskussion: Der deutsche Opfermythos und die Nazikeule
Inhaltlich äusserst sich dieser Opfermythos darin, das man sich in der Gegenwart als Opfer seiner Geschichte fühlt,


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:27
Wolfshaag schrieb: Man möge mir von mir aus meine Taten vorwerfen, wenn sie verwerflich waren, aber nicht die von Menschen, die ich nicht mal kannte.
Lese ich da richtig, dass du dir keinen Vorwurf machen lässt?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:38
@Realo
@eckhart
@Golfkrank
@tudirnix
Jungs, bevor ich jetzt noch mehr Zeit damit verschwende auf jedes Eurer Argumente einzugehen, versuche ich es kurz zu machen:
Ich bin nach wie vor nicht schuld am Genozid der Nazis, auch nicht an den Genoziden anderer Völker. Ich lasse mich dafür auch nicht in die Verantwortung nehmen. Und ja, lieber @tudirnix ich lasse mir nichts vorwerfen, was ich nicht kausal verbrochen habe, oder woran ich sonst in irgendeiner Form beteiligt war.

Selbstverständlich zieht die Geschichte und die Zeit einen Schlussstrich und zwar unter alles. Das war immer so, ist so und wird auch immer so bleiben. Ein Blick in ein Geschichtsbuch zeigt, das dem so ist. Grausame und verwerfliche Taten diverser Menschen und Bevölkerungen gab es schon immer. Seht Ihr Euch da auch in der Schuld und Verantwortung?
Wie gesagt, es sei Euch unbenommen, Euch schuldig, verantwortlich, oder was auch immer zu fühlen, ich hingegen tue das eben nicht.

Es ist ganz allgemein eben albern und absurd zu fordern, dass Menschen und Völker eine "Schuld" für etwas haben, an dem sie nicht beteiligt waren.
Aus Geschichte lernen bedeutet eben, nicht die Fehler anderer zu wiederholen, es bedeutet aber eben genau nicht, wirre Verantwortungen zu konstruieren, die faktisch nicht gegeben sind.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:40
Wolfshaag schrieb:Und ja, lieber @tudirnix ich lasse mir nichts vorwerfen, was ich nicht kausal verbrochen habe, oder woran ich sonst in irgendeiner Form beteiligt war.
Wirft dir denn jemand das vor?
Wolfshaag schrieb:Es ist ganz allgemein eben albern und absurd zu fordern, dass Menschen und Völker eine "Schuld" für etwas haben, an dem sie nicht beteiligt waren.
Fordert irgendwer das? Und wenn ja, wer?


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:41
@tudirnix

Auf Mahmale sch..... ist zwar eine Meinung, moralisch lässt es allerdings sehr tief blicken.
Schließlich sind diese Mahmale auch Orte für Menschen die ihre Angehörigen verloren habe.


melden

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:44
Wolfshaag schrieb:Dein Strohmann-Gequatsche soll jetzt was kaschieren?
MEIN Strohann-Gequatsche soll darauf aufmerksam machen, dass du keine Argumente, sondern Strohmann-Argumente benutzt.

Dein benutzen der Strohmänner soll wahrscheinlich kaschieren.....aber das weißt du ja viel besser
Wolfshaag schrieb:Inhaltliche, wie rhetorische Unfähigkeiten deinerseits? ;)
Wie gesagt, es waren deine Strohmänner und wahrscheinlich sollen sie genau das kaschieren: inhaltliche wie rhetorische Unfähigkeit.

Nochmal:

Wer will dir denn Schuld am Holocaust geben?

Diese Frage wurde dir jetzt mehrmals von mir wie auch von anderen gestellt.

Habe ich die Antwort überlesen, oder gab es noch keine wg. inhaltlicher Probleme?


melden
Anzeige

Die Schuld der Deutschen: Haben wir das Recht auf "Schlussstrich"?

13.04.2016 um 20:46
@Wolfshaag

Ich fühle mich nicht Schuld, sondern übernehme Verantwortung. Was hast du an diesem Satz nicht verstanden? Hatte ich bereits geschrieben.

Deine Angst das dir die Schuld aufgedrückt werden könnte, hast du noch immer nicht beantwortet.


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden