Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

971 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeug, Unglück, Paris, Airbus, Kairo, Egypt Air, Ms804

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

07.10.2016 um 14:52
@HerculePoirot

Bei einem weiteren Anschlag stehen wiederum die Tourismus-Einnahmen auf dem Spiel. Bei einem technischen Fehler sind auch Konstruktionsfehler denkbar. Es gab eher keine Explosion, sondern ein Feuer, das Feuer muss aber wiederum eine Ursache haben.


melden
Anzeige

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

07.10.2016 um 15:21
Hier wird es aber auch ähnlich dargestellt:
Traces of TNT have been found on debris from the EgyptAir jet that crashed in the Mediterranean in May, but French investigators claim that the Egyptians have refused them access to determine its origin.

A team of French police experts detected TNT last week on objects from Flight 804 in Cairo but when they sought to examine the items further the Egyptian authorities blocked access and the French team left immediately.

The chemical traces could have sources other than an explosion, French investigators told the media, but the Egyptian refusal strengthened their view that Cairo was keen to conclude that terrorism brought down the Airbus A320 on May 19.

Investigators with the French accident branch (BEA), which is taking part in the inquiry, told Le Figaro newspaper that “the aim of the Egyptians is to defend the tourist interests of a state that is suffering a significant drop in foreign tourist visits”.

As a result, the Egyptians were “pushing the investigation towards the terrorist track”, rather than a mechanical or human failure, because sabotage would have originated in Paris, the origin of Flight 804’s trip to Cairo.

The investigators added: “The presence of TNT does not mean that there was an attack. After four months there still has been no claim of responsibility. The French investigators must examine these traces in detail but the Egyptian prosecutors are blocking, which is stalling the whole procedure.”

The TNT could have come from bags that originated in Egypt and were contaminated with the chemical before they were used to hold the debris recovered from the sea, investigators said.

The French refused an Egyptian request that the police experts sign a joint report with them announcing the finding of TNT on the debris, Le Figaro said.
http://www.theaustralian.com.au/news/world/the-times/egyptair-crash-traces-of-tnt-found-in-flight-804-wreckage-in-medite...


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

07.10.2016 um 18:45
L’étude des débris déformés n’a en revanche pas permis de confirmer la présence d’un engin explosif dans l’avion.

Übersetzung:
Die Analyse der deformierten Trümmer konnte hingegen die Existenz eines Sprengsatzes im Flugzeug nicht nachweisen.
-lujLk6wHtnjUViX25sYJgyoMQ0lpbZ4xKOAW-RE vom 7.10.2016


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

16.10.2016 um 09:37
Gibt es irgendeine logische Erklärung wieso TNT in den Transportbehältern sein soll, ausser der, dass es mit der Absicht der Kontamination in die Behälter gebracht würde?

Mir fällt da keine ein. Der Vorwurf, die Ägypter manipulieren die Untersuchun so extrem ist schon starker Tobak.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

16.10.2016 um 12:11
Das Löschsystem ist recht simpel: je nach Flugzeug befindet sich irgendwo eine oder auch zwei Feuerlöschflaschen die mit Halon gefüllt sind, betätigt der Pilot nun diese, dann werden mit kleinen Sprengkapseln die Flaschen "angeschossen" und das Halon gelangt über ein Leitungssystem in die Triebwerksbereiche, in denen am meisten hilft.
Hab mal nach Sprengkapsel Flugzeug gegoogelt und dies gefunden, ka ob da was dran ist. Wir haben ja so gesehen in jedem Auto Sprengstoff, evtl. gibt es in einem Flugzeug auch Sprengstoff der ganz normal seine Funktion hat.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

16.10.2016 um 16:24
@Rick_Blaine

Die Ägypter hatten immer mal wieder Gelegenheit TNT belastete Trümmer zu bergen, möglicherweise wurden die Transportbehälter nicht jedesmal danach konsequent genug gereinigt bzw. dekontaminiert.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

17.10.2016 um 00:14
Hm. Das bedeutet, die Untersuchung ist nun in einem tiefen Dilemma. TNT or no TNT, that is the question...


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

17.10.2016 um 18:01
Investigators have come under fresh pressure to break their silence about the mysterious crash of an Airbus passenger jet in the Mediterranean as victims’ groups demanded an explanation over an alleged mechanical fault.

A lawyer for families of the victims of EgyptAir Flight 804, which plummeted into the sea killing all 66 occupants in May, said yesterday that it had experienced fire warnings before taking off from Paris to Cairo.

The automatic data system on the aircraft transmitted smoke alarms to the Egyptian maintenance base en route to Paris, but it was allowed to take off again for the night flight home, Sebastien Busy, representing 19 families, told Le Journal du Dimanche newspaper.

The Egyptians have failed to respond to requests from the French transport police, who are assisting a judicial investigation into the deaths, to disclose maintenance records, amid suspicions that information was being withheld.

Flight 804 crashed in Egyptian air space in the early hours of May 19 with no mayday signal or distress calls from the flight deck.

The Egyptian civil aviation authority issued 25 bulletins in the first two months after the Airbus 320 crashed, but has said nothing for four weeks.

“The preliminary investigation has confirmed the existence on this aircraft of technical failures which preceded the May 19 Paris-Cairo flight and EgyptAir should have been aware,” Mr Busy, a lawyer with the French National Federation of Victims of Attacks and Collective Accidents, said.

Stephane Gicquel, the federation’s head, said: “This aircraft should never have taken off again from Roissy [Paris] without a repair.”

He criticised the lack of information from the Egyptians. “It’s a total blackout. The Egyptians undertook to keep the families informed before their official communiqués. That has not been the case.” The stonewalling is fuelling fears among relatives that there may be a cover-up of the causes of the disaster. The dead included 30 Egyptians, 15 French people, two Iraqis and a Briton.

The limited information released so far is consistent with an electrical arcing fire in the avionics bay, a risk that may be associated with maintenance problems. No evidence has been disclosed that supports terrorism or a mechanical fault as causes.

French and US investigators, who are assisting the Egyptians by providing information and data about the aircraft and its parts, are said to be exasperated by the lack of transparency in Cairo. “The expression is ‘beating your head against the wall’,” a source said.

The French air crash investigation office and the National Transportation Safety Board of the United States, where the aircraft’s engines were made, have accredited representatives to the investigation.

France has finally lost patience and gone public with its annoyance. Jean-Marc Ayrault, the French foreign minister, took the unusual step of announcing that he had reminded his Egyptian counterpart that the families of the dead were still waiting for answers.

The findings are especially important for France because Airbus, the European aircraft manufacturing consortium, is based in Toulouse. The doomed aircraft was built in 2003.

Wagdy Gerges, whose brother-in-law Medhat Misheel was killed, said: “We haven’t received the bodies to bury them and we don’t have any updates about what is happening and what is going on.” Another relative told The Times that the last message families received from EgyptAir was on July 25.

The airline said then that Egypt’s technical investigation committee “has not at this stage indicated when an interim report will be issued”. Families said they had heard nothing directly from the investigation committee since providing blood samples months ago.

The relative said: “This is taking infinitely more time, it’s so much longer than we would expect. There is a lack of transparency. It’s as if they want us to forget this ever happened.”

EgyptAir, the state-owned national flag carrier, has previously been the focus of intense international scrutiny.

When Flight 990 from Los Angeles to Cairo crashed into the Atlantic off Nantucket in October 1999, killing all 217 people on board, the American authorities suggested that the co-pilot had deliberately crashed it. The Egyptians rubbished the US findings and blamed mechanical failure. In 2011, fire broke out on an EgyptAir aircraft preparing to take off from Cairo. Prompt evacuation saved the 317 occupants.

The Egyptians have repeatedly expressed annoyance at independent media reports about the investigation, at one point telling journalists to “abide by the official news”.

EgyptAir declined to comment, saying it was in the hands of the investigations committee. The Egyptian Civil Aviation Authority said it could not comment on the investigation. …

9WGYE1xK normal vom 15.8.2016
Die Meldung ist zwar relativ alt und leider nicht mehr kostenfrei, der Inhalt ist aber mMn einigermassen erstaunlich.

Es gab also bereits auf dem Flug nach Paris diese Rauchalarme, trotzdem wurde der Rückflug nach Kairo genehmigt. Ich denke eine genaue und damit sehr zeitaufwändige Untersuchung über den Ursprung dieser Alarme hätte vor dem Start erfolgen müssen, wurde aber offensichtlich nicht oder nicht gründlich genug gemacht da die Maschine ja pünktlich von CDG abhob.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

18.10.2016 um 06:05
Na toll, es wird ja immer besser, was da zum Vorschein kommt. Es ist natürlich ganz richtig, dass man diese Alarme hätte untersuchen müssen, vor einem neuen Flug.

Diese Schlamperei, und dann noch eine Kontamination mit TNT in den Behältern... was denn noch alles?

Oder doch Terroristen?

Egypt Air ist jedenfalls inzwischen gut gelungen, alles komplett zu vernebeln.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

18.10.2016 um 06:20
Das mit den Alarmen war jetzt aber nicht ganz neu und sollte sich dies als Grund für den Absturz herausstellen, wäre dies ein ziemlicher Hammer.... Falls das Feuerlöschsystem evtl. auch in der Electronic Bay mit Sprengkapseln arbeitet, dann wäre eine Kontamination vielleicht ganz normal. Dazu würde man Daten zur Funktion des Löschsystems benötigen.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

18.10.2016 um 17:34
@Rick_Blaine
Oder doch Terroristen?
Die würden es sich doch nicht nehmen lassen damit per Bekennerschreiben zu prahlen. So einfach ist es ja nicht ein Flugzeug vom Himmel zu holen.
Ich meine gelesen zu haben, dass bei Rauchalarm die Vorschrift für das Wartungsteam relativ einfach ist. Das Bauteil, das für den Rauchalarm verantwortlich ist, muss gefunden und ausgetauscht werden.
Ich weiss von Rechenzentren bei denen in die Racks Sensoren eingebaut sind die kontinuierlich die Zusammensetzung der Luft prüfen und somit schon im Vorfeld Alarm schlagen können wenn Netzteile zwar noch funktionieren aber bereits anfangen zu schmoren. So kann der entsprechende Rechner noch rechtzeitig herunter gefahren und das betroffene Netzteil ausgetauscht werden.
Ich würde erwarten, dass die Bordelektronik eines Flugzeugs mindestens genauso gut geschützt werden muss und daher die Bauteile immer ausgetauscht werden müssen. Dafür war aber in Paris wohl nicht ausreichende Zeit und die Fluggesellschaft wollte es, möglicherweise auch aus Kostengründen, erst im Heimatflughafen Kairo erledigen.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

21.10.2016 um 22:20
“EgyptAir for Maintenance and Engineering has 100 percent responsibility for the plane’s maintenance, not just in terms of the flight from Paris to Cairo, but those preceding it too,” the source said, adding, “We have a maintenance station at Charles de Gaulle and a maintenance team was on board the flights preceding Paris.”

http://www.madamasr.com/en/2016/10/20/feature/politics/egyptair-a320-crash-why-has-egypt-delayed-the-return-of-victims-b...
Ein Wartungsteam war also an Bord der Maschine bei den vorangegangenen Flügen. Wahrscheinlich ist es aber so zu verstehen, dass sie vor dem jeweiligen Flug das Flugzeug wieder verlassen haben. Mir erscheinen diese Wartungsarbeiten aber trotzdem eher ungewöhnlich zu sein.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

21.10.2016 um 22:28
Wartungsteams an Bord erlebe ich relativ häufig, sagen wir mal bei jedem 10. Flug, und das ist sicherlich nur ein Teil der Einsätze, da ich mal vermute, dass in den meisten Fällen das Team seine Arbeit schon erledigt hat, bevor die Paxe an Bord gehen. Es ist auch kein Zeichen für Billigairlines etc., da ich das auch bei Lufthansa schon oft erlebt habe. Die Frage ist wohl eher, warum und wie die Wartung dann abläuft. Zweimal ist es mir passiert, dass das Team und die Piloten entschieden haben, dass das Flugzeug nicht fliegen kann, was natürlich für alle sehr ärgerlich ist. Und hier muss man ansetzen: hätten diese Teams das Flugzeug aus dem Verkehr ziehen müssen?

Man kann das natürlich nur mit einer guten Dokumentation entscheiden.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

19.11.2016 um 18:55
Des parents, des frères, des enfants en bas âge, 15 Français ont perdu la vie lors du crash du vol MS804 d'EgyptAir reliant Paris au Caire. Six mois après le drame, les familles attendent toujours les corps des défunts.

grobe Übersetzung:
Eltern, Brüder, kleine Kinder, 15 Franzosen haben ihr Leben beim Absturz des EgyptAir Fluges MS804 von Paris nach Kairo verloren. Sechs Monate nach dem Unglück warten die Familien immer noch auf die Überstellung der Verstorbenen.

https://fr.news.yahoo.com/crash-vol-ms804-degyptair-colère-familles-victimes-212830237.html
Ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals so lange gedauert hat bis die sterblichen Überreste an die Angehörigen übergeben wurden. Da wird offenbar ein ganz übles Spiel gespielt.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

20.11.2016 um 04:59
Dem stimme ich zu. Die gesamten Ermittlungen sind sehr ungewöhnlich.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

22.11.2016 um 20:54
Difficile d’imaginer que le constructeur ne sache pas ce qu’il s’est passé alors que les enregistreurs de vol ont « parlé » ! Airbus comme le BEA savent sans doute, mais la réglementation internationale ne les autorise pas à en faire état.

La vérité qui finira par sortir risque d’être d’une consternante banalité si, par exemple, la maintenance de l’avion accidenté était mise en question…


Grobe Übersetzung:
Schwer sich vorzustellen, dass der Hersteller nicht weiss was passiert ist nachdem die Aufzeichnungsgeräte „gesprochen“ haben! Airbus und das BEA wissen es zweifellos aber die internationalen Vereinbarungen lassen es nicht zu, dass sie darüber berichten.

Die Wahrheit, die irgendwann herauskommen wird, könnte von einer erschreckenden Banalität sein falls, zum Beispiel, die Wartung des verunglückten Flugzeugs infrage gestellt würde …

https://www.aerobuzz.fr/transport-aerien/egyptair-ms804-ny-a-familles-veulent-legypte-sexplique
vom 21.11.2016

Dieser Luftfahrtexperte deutet das Schweigen wohl auch in Richtung fehlerhafte Wartung des Flugzeugs.


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

15.12.2016 um 15:07
Im Mai abgestürzte EgyptAir-Maschine - Sprengstoffspuren an Opfern von Flug MS804 gefunden

Also doch ...

http://m.focus.de/panorama/welt/im-mai-abgestuerzte-egypt-air-maschine-sprengstoffspuren-an-opfern-von-flug-ms804-gefund...


melden

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

15.12.2016 um 23:52
@Monstermaus
@Rick_Blaine
@HerculePoirot
@taren
@Anaximander
@berlinandi

Guten Abend,

es ist scheinbar doch noch nicht gesichert das die Sprengstoffspuren echt sind.

Die französischen Ermittler zweifeln die Echtheit an und haben nach eigenen Angaben noch keine Informationen erhalten wie die Spuren ermittelt wurden.
Zusätzlich wird auch noch darauf verwiesen das schon einmal Sprengstoffspuren gefunden wurden die aber auch als Verunreinigung von den Leichensäcken kommen konnten.

Hier der Link zum Bericht von n-tv:

http://www.n-tv.de/politik/Sprengstoffspuren-an-Opfern-gefunden-article19339181.html



Venerdi


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

16.12.2016 um 00:17
Ne Bombe an Bord eines Airbus passt sicher einigen nicht ins Konzept. Dabei würde der Fund gut in den Absturzablauf passen.


melden
Anzeige

Egypt Air MS804 auf dem Weg von CDG nach Kairo: Kontakt verloren

16.12.2016 um 00:18
Wurde eigentlich versucht das Wrack zu bergen oder gammelt es noch im Mittelmeer...


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden