Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ für PC und Internet?

331 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ für PC und Internet?

20.06.2007 um 15:00
@ gsb23 WOW


melden
melden

GEZ für PC und Internet?

20.06.2007 um 19:23
Link: www.spiegel.de (extern)

Die ARD will groß ins Digital-TV einsteigen, um jüngere Zuschauer zu erreichen.Verständlich - denn der klassische Rundfunk könnte bald Vergangenheit sein. Warum sollteman dann aber noch Rundfunk-Gebühren zahlen?

...

Genau der Meinung bin ichauch :) weg mit der GEZ !
und vorallem wenn Sie Ihr OMA und OPA Programm jetzt auch imInternet senden werden ganz bestimmt KEIN Jugendlicher dazu kommen.


melden

GEZ für PC und Internet?

21.06.2007 um 06:57
Ne, ne, iss genau umgekehrt, weil die öffentlich-rechtlichen neue Märkte in den neuenMedien erobern wollen wie Interne-TV und Radio oder über´s Handy, sollen dann eben auchPC- und Handybesitzer zur Kasse in Bezug auf Rundfunkgebühren gebeten werden. Falls es inZukunft möglich wird mit der Armbanduhr oder dem Toaster, der Waschmaschine oder demBügeleisen Radio zu hören oder TV-Sendungen zu sehen, wird man auch auf Armbanduhren,Toaster, Waschmaschinen und Bügeleisen Rundfunkgebühren erheben, kurzum, irgendwann darfman wohl für jeden Gebrauchsgegenstand Rundfunkgebühren entrichten...


melden

GEZ für PC und Internet?

21.06.2007 um 07:04
Ah ja, und wer dann seine Gebrauchsgegenstände, die dann alle als neuartigeRundfunksempfangsgeräte bezeichnet werden, nicht anmeldet, der wird gegen seinen Willen !- Ohne seine Zustimmung ! - Zwangsangemeldet ! Das ist der Hammer ! Das ist ungefähr soals wenn eine Behörde berechtig wäre, alle Bundesbürger ohne deren Willen und ohneZustimmung zB. bei einer Lotto-Tippgemeinschaft zwangsanzumelden, auch wenn man das garnicht will - und obendrein dafür dann auch noch regelmäßig Geld dafür zuverlangen.


melden

GEZ für PC und Internet?

27.08.2007 um 11:18
Link: www.cdu-basis.de (extern) (Archiv-Version vom 31.10.2007)

kaum zu glauben, aber gerade die CDU-Basis macht mobil gegen den abGEZocke-Wahn der GEZ, gegen politische Küngelkei, Selbstversorgung dicker Politiker auf kosten der Fern sehzahlenden.


Echt, ich wollte es erst nicht galuben, aber sowas gibt es: Demokratie in der CDU, wer hätte das gedacht?

siehe:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,501761,00.html

http://www.cdu-basis.de/union/herzlich_willkommen.html (Archiv-Version vom 31.10.2007)


melden

GEZ für PC und Internet?

27.08.2007 um 11:41
Die GEZ Gebühr heist so auch nicht mehr die ÖR mahnen gerade dagegen !!
Das Image schadet so sehr :D


melden

GEZ für PC und Internet?

27.08.2007 um 11:57
Man sollte es in eine staatlich aufoktruierte Zwangsabgabe zur Nutzung der Informationsfreiheit des Bürgers umbennen, kurz SAZA. Das wäre wohl passender als Rundfunkgebühr...


melden

GEZ für PC und Internet?

27.08.2007 um 12:26
Der GEZ-Scherge

30. Dezember, müde und abgespannt von der Arbeit fuhr ich in die Wohnung meiner Freundin. Dort war es aufgeräumt, im Kühlschrank war etwas zu essen. Nachdem ich mir den Magen vollgeschlagen hatte, machte ich es mir auf dem Sofa bequem.

In diesem Moment klingelt es an der Wohnungstür. Ich gehe zur Tür und blicke durch den Spion. Dort stand ein etwa 40 Jahre alter, gut gekleideter Mann.

Kaum hatte ich die Tür geöffnet, fing der gute Mann auch schon an: GEZ-Scherge: "Guten Tag, mein Name ist Lars Lästig, ich bin ihr Rundfunkgebührenbeaufftragter... blabla.... blabla..."

GEZ? Wirklich ein GEZ-Scherge? Oh je...
GEZ-Scherge: "......blabla........ sind sie Frau Anja K.?"

Hat der mich wirklich gerade gefragt ob ich Frau Anja K. (meine Freundin) bin? (Ich sehe nun wirklich nicht wie eine Frau aus, zudem trug ich einen deutlich sichtbaren drei-Tagesbart)

Das verschlug selbst mir die Sprache. Stille machte sichim Hausflur breit. Plötzlich traf mich der Hammer der Erkenntnis: Es gibt ein Leben nach dem Gehirntod, der Beweis steht vor dir. Pack den Typen ein und der nächste Nobelpreis ist dir sicher. Ich entschied mich dagegen, denn der gute Mann war sicher nicht stubenrein und ich antwortete ihm stattdessen, dass ich Gina W. sei, die uneheliche Tochter von Frau K.
GEZ-Scherge: "Na gut, lassen wir das. Sie wissen sicher.......blabla........verpflichtet ..........blabla........anzumelden......"

Ich unterbrach den Redefluss des GEZ-Schergen nur ungern, aber ich teilte ihm mit, dass ich mal auf die Toilette müsste, versprach ihm aber, dass ich gleich wieder da bin und schloss die Tür hinter mir. Nach fünf Minuten gab es die ersten zarten Klingelversuche.

Nach weiteren drei Minuten klingelte er Sturm und ich öffnete wieder die Tür.
GEZ-Scherge: "Was haben sie denn solange gemacht?"

Wahrheitsgemäß antwortete ich ihm, dass ich ein lauwarmes Biergetrunken habe. Außerdem mussten mal wieder meine Fußnägel geschnitten werden.
GEZ-Scherge: "So eine Frechheit, so was habe ich ja noch nie erlebt...."

Ich musste dem guten Mann leider Recht geben und versprach meine Freundin noch heute Abend darauf anzusprechen, warum sie das Bier nicht in den Kühlschrank gestellt hatte. Wirklich eine Frechheit.
Nun lief dieser geistige Tiefflieger rot an und rastete aus.

GEZ-Scherge: "Wenn sie noch weiter so ein Kasperltheater veranstalten, kann ich auch andere Seiten aufziehen. Ein Anruf von mir und die Polizei durchsucht ihre Wohnung......blabla....... das wird sehr teuer für sie......blabla".

Logisch, mit Bundesgrenzschutz und Sondereinsatzkommando.

Sichtbar eingeschüchtert versprach ich nun, effektiv mitzuarbeiten und mein Kasperltheater bleiben zu lassen.

GEZ-Scherge: "Besitzen sie einen Fernseher oder ein Radio?"

Freundlich gab ich dem Mann Auskunft. "Ja klar, ich besitze2 Fernseher, 3 Radios, noch ein Radio in meinem Büro und zwei in meinen Autos."
GEZ-Scherge: "Haben sie diese angemeldet?"
Ich: "Nein, bisher leider nicht."
GEZ-Scherge: "Wie lange besitzen sie diese Geräte schon?"
Ich: "Ca. 10-12 Jahre."

Uiiiii, jetzt war er am Sabbern, als er seine Provision in Gedanken überschlug. Nun ja, um es kurz zu machen, er hielt mir nach ein bis zwei Minuten zwei Zettel zur Unterschrift unter die Nase. Eine Anmeldung der GEZ und einen Schrieb, dass ich schon seit fünf Jahren die Geräte besitze. Beides auf den Namen und die Adresse meiner Freundin ausgestellt.

Freundlich wie ich nun einmal bin teilte ich ihm mit, dass ich weder Frau Anja K. bin, noch hier wohne.
GEZ-Scherge: "Wo wohnen sie denn?"
Ich: "Wissen sie das nicht?"
GEZ-Scherge: "Nee"
Ich: "Super - dann schönen guten Abend"

Ich schloss die Tür, schaltete die Klingel ab und den Fernseher ein, das Bier war auch schon etwaskühler.

Wenn ich Glück habe, kommen vielleicht auch bald mal wieder die Zeugen Jehovas vorbei...


melden

GEZ für PC und Internet?

27.08.2007 um 12:28
Yog der war gzt :D


melden

GEZ für PC und Internet?

27.08.2007 um 12:30
Konnte mich auch kaum halten, als ich den mal per Mail bekommen habe.
Ich fand der passt hier gut rein :)


melden

GEZ für PC und Internet?

07.09.2007 um 07:58
Die GEZ macht sich weiter unbeliebt Bitkom will niedrigere Abgaben, Piratenpartei die Abschaffung

Nach der umstrittenen Abmahnung von akademie.de scheint die GEZ noch nicht genügend schlechte Publicity bekommen zu haben. Die Forderung, dass die GEZ personenbezogene Daten bei nichtöffentlichen Stellen ohne Kenntnis des Betroffenen erheben darf, stößt auf Widerstand. Angenommen wird, dass unter anderem Provider Daten an die GEZ liefern müßten. Ob die Forderungen auch einmal mehr geeignet sind, ein "negatives Image der GEZ hervorzurufen"?`

Als einen "Schritt in die falsche Richtung" hat der Hauptgeschäftsführer der BITKOM, Bernhard Rohleder, die geplante Ausdehnung der Verarbeitungsmöglichkeiten personenbezogener Daten zur Feststellung einer Gebührenpflicht im Rundfunkgebührenstaatsvertrag bezeichnet. So sei nicht auszuschließen, dass Internet-Provider und Telefonnetzbetreiber Daten an die GEZ liefern müssen.

"Das würde tief in die Grundrechte eingreifen",so Rohleder. Internetfähige Rechner können Web-Angebote öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten empfangen und sind damit seit 2006 gebührenpflichtig. Es läge in der Tat nahe, einfach bei den Providern abzufragen, wer denn nun eine DSL-Flatrate hat, jedoch keine GEZ-Gebühren entrichtet.

Alternativ zu den Datenerhebungen bei Providern plädiert die Bitkom für "eine niedrige Abgabe, die alle Haushalte und Firmen zahlen". Einen Schritt weiter geht die Piratenpartei, die angesichts der akademie.de-Abmahnung nicht weniger als die Abschaffung der GEZ fordert.

Dem "Zensurgebaren sowie dem oft penetranten Verhalten der GEZ-Eintreiber" kann nur mit einer Auflösung der GEZ wirksam begegnet werden, so die Piraten.

"Die Finanzierung des öffentlichen Rundfunks läuft aktuell weiter aus dem Ruder, die Gebühren sind völlig überhöht, auch durch die unzulässige Ausweitung der Tätigkeitsfelder. Statt der GEZ mit ihrem umständlichen Meldeverfahren sollten die notwendigenTeile des öffentlichen Rundfunks auf alle Bürger bzw. Haushalte umgelegt werden und somit z.B. aus Steuermitteln finanziert werden. Dies ist insgesamt billiger und gerechter. Befürchtungen, dass der öffentliche Rundfunk dadurch inhaltlich zum Staats-Rundfunk wird, kann nur jemand haben, der willentlich die bereits existierenden politischen Seilschaften und Proporzgremien in diesen Anstalten ausblendet."

so Jens Seipenbusch, Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland. Es sei darüber hinaus notwendig, die Gebühren an das Einkommen der Gebührenzahler anzupassen, so die Piraten:

"Denn in den vergangenen Jahren wurde die GEZ-Gebühr regelmäßig angehoben, und das ungeachtet der realen Einkommensverluste in Deutschland. Ein erster Schritt zur Abschaffung der GEZ könnte schon Ende dieses Jahres gemacht werden, wenn die von den Ministerpräsidenten der Länder angekündigte Überprüfung der GEZ-Internetgebühr ansteht."


melden

GEZ für PC und Internet?

07.09.2007 um 08:09
Zählen die Konsolen Xbox, Wii, Ps3 auch als "neuartiges Empfangsgerät"?


melden

GEZ für PC und Internet?

07.09.2007 um 10:56
Demnächst zählen wahrscheinlich auch Toaster und Waschmaschinen zu neuartigen Rundfunkgeräten...


melden
fuzzy ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

GEZ für PC und Internet?

23.05.2008 um 20:22
Link: www.computerbild.de (extern) (Archiv-Version vom 25.05.2008)

Plan: ARD und ZDF werbefrei, GEZ-Gebühr für alle Haushalte

Die Programme der ARD (Rundfunk und Fernsehen) sowie des ZDF sollen spätestens ab 2013 ohne Werbung ausgestrahlt werden. Dafür ist allerdings eine geänderte Finanzierung über die GEZ erforderlich. Das sagte der für Medien zuständige Staatsminister Rainer Robra in einem Interview der „Volksstimme“ aus Magdeburg.

Auf Ministerpräsidenten-Ebene werde zurzeit über entsprechende Änderungen diskutiert. Ziel sei es, die bisher erhobene geräteabhängige GEZ-Gebühr durch eine Haushaltsgebühr zu ersetzen. Dann wäre die GEZ nur noch in deutlich abgespeckter Form nötig. Es müssten laut Robra allerdings noch Fragen geklärt werden, etwa die, wie mit sozial schwachen Familien umgegangen werden soll. Er sei jedoch zuversichtlich, dass die neue Gebührenvariante 2013 in Kraft tritt.

Durch die Erhebung einer haushaltsbezogenen Rundfunkgebühr erwarten die Verantwortlichen steigende Einnahmen für die öffentlich-rechtlichen Sender. Diese könnten dazu benutzt werden, um Sponsoring und Werbung aus dem Programm von ARD und ZDF zu verbannen. Das Bundesverfassungsgericht habe bereits 2007 auf die Gefahren hingewiesen, die mit der Finanzierung durch Werbung verbunden sind. Es werde auch bei den Öffentlich-Rechtlichen nur noch auf Quote im Sinne der Werbeeinnahmen geschielt. Darum solle jetzt das werbe- und sponsoringfreie Qualitätsfernsehen kommen.



melden
fuzzy ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

GEZ für PC und Internet?

23.05.2008 um 20:34
Link: www.winfuture.de (extern)

Zum Jahr 2013 soll die GEZ-Gebühr, aus der die öffentlich-rechtlichen TV- und Radio-Sender finanziert werden, einem anderen Modell weichen. Statt eine Erhebung auf die jeweils vorhandenen Geräte, soll jeder Haushalt eine Pauschale zahlen müssen.

Das soll doch wohl ein SCHERZ sein! Das ist doch ein Fall für den Vervassungsschutz!



melden
aw ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

GEZ für PC und Internet?

23.05.2008 um 20:38
/dateien/pr12522,1211567925,05-06-03 GEZ


melden
aw ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

GEZ für PC und Internet?

23.05.2008 um 20:40
fuzzy:

Der Widerstand dagegen wird zu groß sein : )


1x zitiertmelden
yoyo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

GEZ für PC und Internet?

23.05.2008 um 20:52
Seltsam, deutsches TV ist ziemlich schlecht und zugleich wird dafür auch noch eine Gebühr eingetrieben und dafür eine TV-Gestapo beschäftigt. In anderen Ländern ist das TV besser und das ohne Gebühr und dafür mit praktischen Pinkel- und Imbisszubereitpausen :D


melden
fuzzy ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

GEZ für PC und Internet?

23.05.2008 um 20:55
Zitat von awaw schrieb:Der Widerstand dagegen wird zu groß sein : )
Hier doch nicht, hier schläft doch alles, muss wohl an den Fernseher liegen! Dieses Vorhaben grenzt ja schon an Strassenraub!

Ich muss Steuern zahlen, damit sich diese Typen 5 Jahre lang Gedanken machen können, wie sie mir noch mehr Kohle aus der Tasche ziehen können. Ein Paradoxon sondergleichen!


melden