Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

670 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Demokratie, Manipulation, Ökonomie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 11:03
@reginepolenz

Oder der TE hätte dem Thread nicht einer "wissenschaftlichen Analyse" gewidmet, sondern im Politforum "Kritik am Neoliberalismus" .

Aber dem TE geht's nichts um wissenschaftliche, sonst hätte er dich schon öffters nach Quellen gefragt, oder gar ermahnt.

Eh klar, was Mausfeld schreibt ist Wahr, und was andere Wirtschaftswissenschaftler sagen ist Mist.
Da sie ideologisch nicht genehm sind.
--

@Z.

Ich frage dich nochmal, leben wir hier nun im Neolobieralismus oder in einer sozialen Marktwirtschaft ?


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 12:45
@alle
Den Fluss des Threads und von mir bereits angefordert Belege und Diskussionstil betreff:
Solange hier :
Privat VT.
Persönliche Beleidigungen und Unterstellungen an Lehrkörpern wie auch an Usern.
Themenfremd und unbelegte Meinungen.
Die Logik verhöhnende Aussagen, die mit Fakten belegt werden, die das Gegenteil aufzeigen.
Eindeutig als mutwillige Destruktion des Themas zu verurteiledem Gehabe.
Vorurteilsbehafteten Intentionen.
Schulmeisterischen Konklusionen.
Mod anmassenden Warnungen und Zurechtweisungen.
Propagandaartigen Verneblungstaktiken.
Jegliche vorgebracht Fakten missachtend.
Aus dem Kontext laufenden Aussagen.
USW. USF.,
auftrtrit, soll man keine Antworten erwarten dürfen, die solchem Verhalten, auch nur in irgendeiner Weise zu gute kommen.

Ich rate jedem User, der anhand solcher Aussagen, zu den selben Schlüssen kommt, dennen mM. ua eindeutiges Trollgebaren mit der Absicht die wissenschaftliche Erörterung des Neoliberlismus zu unterminieren resultiert, ab auf solches zu reagieren.

Solcher art Verhalten hat kein Recht auf Behandlung, solange es nicht den Regeln gerecht diskutiert und erörtet.

Deshalb dont feed the Trolls.

NG Z.


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 12:49
An den Moderator Nachdem @Z.
seinen verschwundenen Beitrag nochmal reingestellt hat! Könnte man dann bitte auch @EvilParasit
Antwort wieder einstellen?


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 12:59
@Balthasar70
Es ist nicht der gleiche Beitrag!
Nur zu deiner Information.
Halte dich bitte an die Sachlage.

Der Beitrag wurde entscheidend verändert, die Forumsregeln betreffend.
;) NG


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 13:20
@EvilParasit
....vielleicht magst Du ja Deine Antwort selber nochmal reinstellen, ich fand sie zu treffend, desshalb wäre es schade sie wäre komplett verloren.


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 13:38
@Balthasar70

Danke für den Hinweis, kann ich gerne nochmal reinstellen :

@Z.


ich fasse also nochmal kurz zusammen.

Kapitalismuskritik, und Kritik an die US Außenpolitik, zugleich mit der alleinigen Verantwortlichmachung der USA an Kriegen des Kalten Krieges, durch einen Psychologen Und Holchschullehrer nennt man hier " Wissenschaftlcihe Analyse des Neoliberalismus"


Gegenfrage was und wer Neoliberal sein soll, nennt man Trollerei ?
Kritik an zu hohen und undifferenzierten Zahlen des Analysten ist Zahlenklauberei ?
Statistiken Lebensituationen seit Einzugs der freien Marktwirtschatf weltweit sind Nebelkerzen ?
Positive Aspekte des "Neoliberalismus" sind Nebelkerzen ? ( da alles ja nur negativ sein muss)
Kritik an undifferziertheit des TE ist VT ?
Kritik an den im EP angeführten Psychologen ist Beleidigung ?
Kritik an offiziellen Statistiken und Analysen von Universitäten dürfen jedoch ohne Quellen und ohne schlüssiger Argumentation durchgeführt werden, insofern diese der Kritik des Neoliberalismus dienen ?
Die Frage , welche Eliten den beim verwenden des Begriffes "Eliten" gemeint sind, sind trollerei und nebelkerzenwerfen?





Also hier darf man nur Mitdiskutieren wenn man:

A) Kritik an Kapitalismus und Neoliberalismus übt.
B) Neoliberalismus undefiniert und undifferziert mit dem Staat USA gleichsetzt.
C) Dem TE absolute wissenschaftliche Deutungshoheit zuspricht.
D) Die Quellen des TE nicht kritisiert.
E) Keinerlei positive Aspekte der Freien Marktwirtschaft und der Globalisierung einbringt.


Sprich den Neoliberalismus darf man in diesem Thread nur negativ betrachten, alles positive, wie höherer Wohlstand, weniger Hunger, die besten sozialen Leistungen aller Zeiten, Individualität und Selbstverwirklichung darf nicht in der wissenschaftlichen Analyse eingebracht oder gefördert werden ....

Tolle wissenschaftliche Herangehensweise hast du da .

________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________

Zurück zum Thema:

Zieht man weitere vergleiche zu globalen Lebensumständen, hat sich offensichtlich die Globalisierung und freie Marktwirtschaft äußerst positiv auf die Weltmenschheit ausgewirkt.

Rapide sinkende Hungerzahlen habe ich bereits präsentiert.
Da es Einwände gab, man könne auch satt schlecht leben, bzw. es liege im "Neoliberalem" Interesse die Sklaven zu füttern, betrachten wir noch ein paar andere Zahlen:


Zwischen 1950 und 2010 stieg die durchschnittliche Lebenserwartung von 56 auf 72j.
In Afrika und Asien stieg die Lebenserwartung am höchsten. In Afrika um 44,5 und Asien 60,8 %.
Wikipedia: Lebenserwartung


Zwar ist die Ungleichheit drastisch gestiegen, aber Dienstag. Ungleichheit ist philosophisch zu betrachten.
Denn geht es hier um die reine und individuelle Lebensqualität der Menschen, oder um den reinen Besitz,und weiters um Gier und Neid ?

Den Zahlen zu Armut sprechen eine eigene Sprache.
Zwischen 1980 und 2008 Sank laut Weltbank die Armut von 52 auf 22% .
http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/die-weltweite-armut-verringert-sich--57043761.html


2x zitiertmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 13:48
@EvilParasit
Deine Userbezogene (mich) Unterstellungen:
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Also hier darf man nur Mitdiskutieren wenn man:

A) Kritik an Kapitalismus und Neoliberalismus übt.
B) Neoliberalismus undefiniert und undifferziert mit dem Staat USA gleichsetzt.
C) Dem TE absolute wissenschaftliche Deutungshoheit zuspricht.
D) Die Quellen des TE nicht kritisiert.
E) Keinerlei positive Aspekte der Freien Marktwirtschaft und der Globalisierung einbringt.


Sprich den Neoliberalismus darf man in diesem Thread nur negativ betrachten, alles positive, wie höherer Wohlstand, weniger Hunger, die besten sozialen Leistungen aller Zeiten, Individualität und Selbstverwirklichung darf nicht in der wissenschaftlichen Analyse eingebracht oder gefördert werden ....

Tolle wissenschaftliche Herangehensweise hast du da .



1x verlinktmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 13:50
@Z.
.....er hat nur konsequent zusammengefasst über was Du Dich alles im Verlauf der Diskussion beschwert hast.


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 14:10
Ja das habe ich auch als solche Kritik gekennzeichnet, auch habe ich schon mehrmals versucht diese Angelegenheiten per PN zu klären.
Jedoch scheinst du nicht daran interessiert zu sein.

Deswegen nehme ich mir die Freiheit heraus, den Diskussionsleiter in der Diskussionsrunde zu kritisieren.

Nichtzuletzt weil dieses Thema wissenschaftlich und nicht politisch Behandlet werden sollte.
Also wundere dich nicht , wenn ich mich darüber beschwere, dass hier Neoliberalismus den USA gleichgesetzt wird, und Todesopfer zweier Kriege absolutistisch den USA, und weiterer Folge dem Neoliberalismus zugesprochen werden.
Die Beschwerde kam übrigens auch von anderen , Kapitalismuskritsichen Usern.

Anstatt die tatsächlichen Lebensumstände Weltweit vor und nach der Globalisierung und freien Marktwirtschaft zu vergleichen.

Armut.
Lebenserwartung.
Kindersterblichkeit.
Wohlstand.
Bildung.
Gesundheit.
...

Diese und weitere Faktoren können gerne ausdiskutiert und bewertet werden.
Dann könnte man ein Resümee über den Eifnluss der neoliberalen Lehre ziehen.

Philosophische und nicht Messbare Faktoren sollten mMn weggelassen werden.
Neid, Gier, Erwartungen Träume und Wünsche ..

Ich wäre nämlich auch gerne Millionär und Ferrarifahrer, dennoch mache ich nicht die aktuelle Wirtschaftslehre und irgendwelche Eliten dafür verantwortlich, dass ich dies nicht bin.
Ich lebe gut, besser als meine Eltern, und viel besser als meine Großeltern. (Welche trivialer weise im Sozialismus lebten)
Und so geht es den Meissten Menschen auf dieser Welt.


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 14:15
Solange deine Userbezogenen UNBELEGTEN UNTERSTELLUNGEN HIER:
Beitrag von Z. (Seite 17)

stehen bleiben und nicht als USer bezogen was sie sind, geahndet werden,
könnt ihr euch ja gerne mit den Leuten hintern Vorhang unterhalten, die sowas durchgehen lassen.

@EvilParasit

Belege den Mist!


1x zitiertmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 14:24
@Z.

und dennoch bist du nicht auf einen einzigen meiner Einwände, Links oder Statistiken eingegangen, sondern hast mir trollerei , nebelkerzenwerfen, Zahlenklauberei, wissentliches darbieten falscher Zahlen und die Manipulation anderer User vorgeworfen.
Das selbe gilt auch zu deinem Verhalten als Diskussionsleiter gegenüber anderer User die nicht die politische Gewinnung wiederspiegeln, welche du dir für deinen "wissenschaftlichen" Thread hier wünschst.

Auch egal, ich wiederhole mich gerne:

kläre das mit mir per PN, ich biete dir das nun zum gefühlten 30ten mal an.
Da kann dir meine Vorwürfe gerne belegen. Ich habe aber keine Lust mir wieder einmal Mühe zu machen, dir das genau in einer PN zu erklären und zu zitieren, und dann weder Antwort noch Reaktion darauf zu erhalten.

Und zurück zum Thema. :
Anstatt die tatsächlichen Lebensumstände Weltweit vor und nach der Globalisierung und freien Marktwirtschaft zu vergleichen.

Armut.
Lebenserwartung.
Kindersterblichkeit.
Wohlstand.
Bildung.
Gesundheit.
...

Diese und weitere Faktoren können gerne ausdiskutiert und bewertet werden.
Dann könnte man ein Resümee über den Eifnluss der neoliberalen Lehre ziehen.

Philosophische und nicht Messbare Faktoren sollten mMn weggelassen werden.
Neid, Gier, Erwartungen Träume und Wünsche ..



1x zitiertmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 14:50
Der persönliche Teil wird jetzt bitte zurückgefahren, und zwar von allen Beteiligten.
Es steht immer noch das Threadthema im Vordergrund und nicht die persönlichen Befindlichkeiten.


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 15:25
evilparasit: daß sich industriegesellschaften entwicklen, insbesondere wenn sie technologisch führend sind, sollte auch ohne Neoliberalismus klar sein. Betrachtet man sich Staaten wie Jugoslawien, Ungarn oder Polen/Tscheschoslowakei vor dem Fall des Eisernen, so könnte man deine Ansätze auch dort ganz gut darlegen. Kinderserblichkeit, Armut etc. etc. hast sich auch dort sehr gut entwickelt!

Der entscheidende Fakt ist und bleibt: Abbau des Sozialstaates und der sozialen Verantwortung in neoliberalen Staaten. Es ist eben keine soziale Marktwirtschaft!

Ich gehe übrigens konform: "Kritik und Analyse des heutigen Neoliberalismus" wäre der bessere Threadtitel, da eine Analyse dort eingeschlossen wäre. Hier in einem Forum wissenschaftlich arbeiten zu wollen, ist, glaub ich, etwas schwierig.

Ich würde gern mehr Quellen benennen, aber dank einiger User wird hier der Thread immer so sehr zerfasert, daß man gar nicht weiß wo man anfangen soll, da sich selbst in Grundfragen kein Konsens einstellt (was ist denn nun VT, was nicht usw.) Es bleibt hier vor allem bei einer relativ hochnäsigen Art zu kommentieren, seitens User, die ich eher hier ignoriere, damit ihnen schlicht nicht zu diskutieren ist, bzw. ich meine eigene Anschauung über ihre Diskussionsgründe habe. Also bis später mit mehr Thesen von den Fachleuten des Themas:-)


1x zitiertmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 15:34
@EvilParasit ua.
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:und dennoch bist du nicht auf einen einzigen meiner Einwände, Links oder Statistiken eingegangen, sondern hast mir trollerei , nebelkerzenwerfen, Zahlenklauberei, wissentliches darbieten falscher Zahlen und die Manipulation anderer User vorgeworfen.
Behauptungen die unbelegt sind, sind bedeutungslos, vor allem wenn diese offensichtlich niemals Sachlich belegt werden können!
------------------------------------------------------------------------------------

@all
Auswirkungen des Neolibralismus, die öffentliche Meinungsbildung betreff;

Wer hier gegen die Regeln, des Threads des Forums verstoßend unbelegte und zB. persönlich Userbezogene Anschuldigungen streuen darf, die zudem jeder Grundlage auf Sachlichkeit und Wahrheit den Boden unter den Füssen wegziehen.....und dennoch nicht geahndet werden....

Wer hier Mausfeld, Ganser, Engdahl, Koppverlag, Professoren, User und andere, zB. in der Öffentlichkeit stehende Personen, ungestraft Beleidigen und Diffamieren darf, sollte damit rechnen dass das allgemein auffällt!

Hier ist meiner Meinung das öffentliche Interesse betroffen.

Folgendes:
Ich sehe nun dass das gesamte Unterfangen und die Umstände die zu manipulativer Propaganda führen, einer konsequenten Analyse bedürfen, welcher Resultate unbedingt der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden müssen! Dies scheint hier unmöglich.

Dh. es gibt mittlereile genug Fakten die zeigen was hier allgemein "los ist" und was ungeahndet, besser unbedacht den Regeln zur Manipulation der Meinungsbildung führt.

Diese Fakten sind als schwerwiegend einzuschätzen und somit von allgemeinen öffentlichen Interesse, auch die allg. Rechtsgrundlagen betreff, mit denen ich mich auskenne, auskennen musste, da ich bereits eine Zeitung leitete. Ergo kenne ich mich auch mit der Verbreitung von Information aus und mit allen Maßnahmen die zur Verbreitung von Information führen.

Kopp, Ganser, Mausfeld, etc. etc. etc., alle die Bürgerrechte vertretenden Institution, werden ausgezeichnet ausgerabeitete, sachlich fundierte, faktisch basierte Analysen, die öffentliches Interesse und derer Rechtsgrundlagen tangieren, sicher mit hohem Interesse aufnehmen und in deren Beiträgen zum Thema machen. Gerade dann, wenn es um massive Manipulationen der genannten Interessen und vor allem um Diffamierung derer eigenen Person/Institution/Verlage geht. Auch werden alternative Medien wie RT und andere hier regelmässig zum unsachlichen Abschuss freigegeben. Dies alles betr. genau die zB. von Mausfeld erörterten Sachlagen der Manipulation öffentlicher Meinung.

Alleine hier im Thread wurden Ganser, Kopp, Mausfeld und andere aufs übelste unsachlich behandelt, diffamiert und beschuldigt. Dies wurde nie geahndet noch auf Meldung hin sachlich bearbeitet.

MFG Z.


4x zitiertmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 15:41
Du meinst schon diesen Kopp- Verlag?


https://www.psiram.com/ge/index.php/Kopp_Verlag
2012 veröffentlichte der Kopp-Verlag eine DVD mit dem Titel "Klartext 01/2012 - Was die Massenmedien Ihnen verschweigen". Autorin ist Eva Herman. Herman verbreitet in der Kopp-DVD eine seit Mitte der neunziger Jahre kursierende Verschwörungstheorie zur angeblichen Existenz so genannter Chemtrails. Gemeint sind damit Kondensstreifen von Flugzeugen. Im Sinne der Theorie sollen Regierungen, Militärs und Fluggesellschaften den Treibstoffen von Flugzeugen heimlich Gifte beimischen, um bestimmte Arten von Kondensstreifen zu erzeugen. Bislang ist jedoch von Seiten der Chemtrail-Anhänger kein belastbarer oder seriöser Beweis zu dieser Theorie vorgelegt worden.
Bei Kopp wird die DVD folgendermaßen beworben:
Chemtrails: Giftige Lügen der Militärs?
Soll die Bevölkerung chronisch vernichtet werden?
Ein tödlicher Cocktail von Schwermetallen wird täglich durch Flugzeuge in die Luft gebracht.
Welche Rolle spielen NATO und Militär?
Welche Fluggesellschaften sind beteiligt?
Das Bundesumweltamt leugnet Chemtrails NICHT![26]
In einem Kopp-Werbevideo, das bei YouTube zu sehen ist, zitiert der Verlag den Chemtrailanhänger Dominik Storr.[27] Auch suggeriert der Verlag in dem Video, dass die Fluggesellschaft Ryanair besondere Einspritzdüsen an ihren Triebwerken habe einbauen lassen, um die hypothetischen Chemtrail-Gifte beizumischen. Gezeigt wird dabei jedoch ein Foto eines CFM56-Triebwerks des Herstellers CFM International[28], das nicht nur bei Ryanair, sondern auch bei anderen Fluggsellschaften mit Airbus (Airbus A318, A318 Elite, A319, A319 CH, A320, A321, A340-200, A340-300, A340-300) und Boeing (Boeing 737-600, 737-700, 737-800, 7378-900, 737-900ER, 737 BBJ, 737-300, 737-400, 737-500) -Flugzeugen im Einsatz ist. Auf dem Foto ist aber nur der völlig harmlose Temperatursensor "fan inlet temperature sensor" zu sehen.[29][30]



melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 15:46
@Balthasar70
Zitat von Z.Z. schrieb:Kopp, Ganser, Mausfeld, etc. etc. etc., alle die Bürgerrechte vertretenden Institution, werden ausgezeichnet ausgerabeitete, sachlich fundierte, faktisch basierte Analysen, die öffentliches Interesse und derer Rechtsgrundlagen tangieren, sicher mit hohem Interesse aufnehmen und in deren Beiträgen zum Thema machen. Gerade dann, wenn es um massive Manipulationen der genannten Interessen und vor allem um Diffamierung derer eigenen Person/Institution/Verlage geht. Auch werden alternative Medien wie RT und andere hier regelmässig zum unsachlichen Abschuss freigegeben. Dies alles betr. genau die zB. von Mausfeld erörterten Sachlagen der Manipulation öffentlicher Meinung.
Z.


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 15:53
@reginepolenz

Danke das du einen angenehmen Ton einschlägst.
Zitat von reginepolenzreginepolenz schrieb:evilparasit: daß sich industriegesellschaften entwicklen, insbesondere wenn sie technologisch führend sind, sollte auch ohne Neoliberalismus klar sein. Betrachtet man sich Staaten wie Jugoslawien, Ungarn oder Polen/Tscheschoslowakei vor dem Fall des Eisernen, so könnte man deine Ansätze auch dort ganz gut darlegen. Kinderserblichkeit, Armut etc. etc. hast sich auch dort sehr gut entwickelt!
Ich werde den Begeiff Neoliberalismus jetzt bewusst nicht verwenden.
Da dieser nirgends als Reinheitsform existiert und je nach Land unterschiedlich vorhanden ist, und auch politisch kein eindeutiger Begriff ist. Ganz zu schweigen vom Wort Neoliberalismus als Negativform und Kampfbegriff.

Industriegesellschaften haben ihre Führung eben durch die Freie Marktwirtschaft und die Globalisierung erhalten.
Jugoslawien, aber auch die von dir genannten Osteuropäischen Staaten könnten sich erst nach der Einführung sich richtig entfalten, und sich statistisch in vielen Bereichen verbessern.
Von Gesundheit bis über Lebenstandard.
Hier hat die Neoliberale Lehre eindeutig positiven Einfluss gehabt.

Armut, Lebensqualität, Und Lebensalter haben sich so ziemlich auf der ganzen Welt verbessert.
Auch wenn viele Afrikaner immer noch unbeschreiblich Arm sind, sind es viele weniger als vor einigen Jahren.

Von Asien ganz zu schweigen. Siehe China.


Also die Vorteile der freien Marktwirtschat und Globalisierung haben auf alle einen positiven Effekt gehabt.
Zitat von reginepolenzreginepolenz schrieb:Abbau des Sozialstaates und der sozialen Verantwortung in neoliberalen Staaten. Es ist eben keine soziale Marktwirtschaft!
Je nach Interpretation und Zeit sehr wohl. Wie ich schon einige Seiten zuvor verlinkt habe.
(Wikipedia Neoliberalismus und Soziale Marktwirtschaft und Deutchland)

Außerdem haben höchstmögliche Sozialleistungen, und eine sozialere Marktwirtscht nicht zwingend einen positiven Einfluss auf die Lebensqualität im Inland,und schon gar nicht auf die des Auslands.

Der Logik deiner Kritik nach, und der Kritik vieler Kapitalismuskritiker sollte bei einer sozialeren Wirtschaft die Lebensqualität aller Menschen der Betroffenen Wirtschaft besser sein, als jene freierer Marktwirtschaften. Die Spitze des Eisberges bilden dann der Sozialismus.

Diese Logik klingt zwar theoretisch richtig, praktisch aber hat sie sich als Falsch erwiesen.
Hohe Sozialleistungen bedürfen hoher Steuern und staatlicher Einnahmen.
Diese wiederum bremsen die Wirtschaft.
Und die Wirtschaft sorgt aber für Steuereinnahmen, und Arbeitsplätze.
Arbeitsplätze wiedrrum, verringern benötigte Sozialleistungen.

Ein praktisches Beispiel bietet hier die Schweiz.
Die Schweiz hat kaum Sozialstaat, und dennoch eine der höchsten Lebensqualitäten.

Der Logik der Kritiker nach, müsste die Schweiz jedoch aus nur superreichen und bettelarmen bestehen, da es kaum soziale Leistungen gibt.

Auch leben gerade wir "Neoliberalen" und Kapitalisten in den am weitest sozialen Ländern der Welt.
Ich erwähne immer wieder gerne, das man nicht mal im Sozialismus ohne Arbeit gesund und satt leben konnte.





Poste bitte deine Quellen, aber prüfe sie davor,
Kapitalismuskritiker kommt eben zu oft aus dem rechten Eck, und ist rassistisch.


1x zitiertmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 15:59
@Z.
Zitat von Z.Z. schrieb:Wer hier Mausfeld, Ganser, Engdahl, Koppverlag, Professoren, User und andere, zB. in der Öffentlichkeit stehende Personen, ungestraft Beleidigen und Diffamieren darf, sollte damit rechnen dass das allgemein auffällt!
Das ist auch eine Behauptung ohne Belege. Wer hat hier z.B. Mauser diffamiert?

Bachte dabei:
Als Diffamierung (von lateinisch: diffamare = Gerüchte verbreiten) bezeichnet man heute allgemein die gezielte Verleumdung Dritter. Dies kann durch die Anwendung von Schimpfwörtern oder durch diverse Unterstellungen geschehen.
Hast du dafür Belege?


melden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 16:04
@Z.
Würde ich wissen, dass du nicht wieder mit Schweigen antwortet würdest, würde ich meine Quellen nochmal zusammenfassen, und Statistiken, welthungerorganisation, Uni Würzburg, und Wikipedia nochmal verlinken.

Quellen habe ich zu jeder Behauptung geliefert.

Kopp als Institution zur Wahrung von Bürgerechten ?
Geht's noch ?

Impfgegner, 911 Verschwörungstheoretikern, Chemitrail und Ufogläubige, Rassisten ? oh man ...


Propaganda und Meinungsmanipulation ?

Ähm .. Ich bin Wortlos . Denn das ist ne andere Rubrick.


1x zitiertmelden

Wissenschaftliche Analyse des Neoliberalismus

22.10.2016 um 16:09
@EvilParasit
Zitat von EvilParasitEvilParasit schrieb:Quellen habe ich zu jeder Behauptung geliefert.
Beweisbare Lüge.
Zitat von Z.Z. schrieb:Auswirkungen des Neolibralismus, die öffentliche Meinungsbildung betreff;

Wer hier gegen die Regeln, des Threads des Forums verstoßend unbelegte und zB. persönlich Userbezogene Anschuldigungen streuen darf, die zudem jeder Grundlage auf Sachlichkeit und Wahrheit den Boden unter den Füssen wegziehen.....und dennoch nicht geahndet werden....

Wer hier Mausfeld, Ganser, Engdahl, Koppverlag, Professoren, User und andere, zB. in der Öffentlichkeit stehende Personen, ungestraft Beleidigen und Diffamieren darf, sollte damit rechnen dass das allgemein auffällt!

Hier ist meiner Meinung das öffentliche Interesse betroffen.

Folgendes:
Ich sehe nun dass das gesamte Unterfangen und die Umstände die zu manipulativer Propaganda führen, einer konsequenten Analyse bedürfen, welcher Resultate unbedingt der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden müssen! Dies scheint hier unmöglich.
Natürlich betrifft das mittelrweile auch die Dikussion hier, die offensictlich im Interesse des Neoliberalismus manipuliert wird!

PS. Zb. Stichwort Editwar!


1x zitiertmelden