Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

181 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausbildung, Studium, Karriere, Akademisierung
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 20:54
Seit Jahren gibt es in Deutschland mehr Studenten als Azubis und die Schere geht immer weiter auseinander. Zahlreiche Firmen, insbesondere kleine Betriebe in unattraktiven Branchen suchen händeringend nach geeignetem Nachwuchs. Über 40.000 Lehrstellen blieben letztes Jahr unbesetzt.

https://de.statista.com/infografik/1887/zahl-der-studierenden-und-auszubildenden/
http://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article154819491/Akademisierungswahn-wird-fuer-Deutschland-zum-Problem.ht...

Sogar neue Hochschulen werden gegründet um diesen Trend aufzufangen.
Auch gibt es immer Azubis die im Anschluss an die Lehre ein Studium aufnehmen, an vielen FHs braucht man dazu nach der Ausbildung nichtmal mehr ein Abitur.

Jahrelang wurde das Schreckgespenst des Fachkräftemangels an Wand gemalt, Akademikerquoten wurden verglichen und es wurde mit Schrecken festgestellt, das sie hierzulande viel zu niedrig sei Auch wenn man Äpfel mit Birnen verglich, so ist beispielsweise die Ausbildung zur MTA oder Krankenpflege in vielen Ländern ein Studienberuf.

Ich sehe diesen Trend zunehmend mit Sorge, da ich einen Fachkräftemangel ganz anderer Art befürchte, einen Mangel an guten Facharbeitern, Handwerkern und Pflegepersonal.

Wie seht ihr das?


melden
Anzeige

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:05
Obrien schrieb:Ich sehe diesen Trend zunehmend mit Sorge, da ich einen Fachkräftemangel ganz anderer Art befürchte, einen Mangel an guten Facharbeitern, Handwerkern und Pflegepersonal.

Wie seht ihr das?
Wenn man mal anfangen würde diese Berufe...insbesondere Pflegeberufe anständig zu bezahlen ließe sich das beheben.

Du brauchst als normaler Krankenpfleger mittlerweile Abitur und dann darfst dich kaputt arbeiten für einen Dreckslohn....ja ne danke.


melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:06
@Obrien

Ganz ehrlich, wenn ich die Wahl hätte zwischen Jura und Maurerlehre .... hmm ...
Muss man auch mal ehrlich sehen: Wer will schon gerne noch Bäcker werden, bspw.
Kann da nur verstehen, dass man da lieber studieren geht.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:07
Für Arbeitgeber ist es doch super, dass es viele Akademiker gibt. Ein hohes Angebot bedeutet immer, dass man die Vergütung schön drücken kann. Und dass seit Jahren über den Fachkräftemangel gejammert wird, hat genau denselben Hintergrund. Man will damit ein Steigen der Löhne verhindern, wenn die Babyboomer in den nächsten Jahren aus dem Erwerbsleben aussteigen. Läuft doch bis jetzt alles super für die Arbeitgeber.


melden

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:19
Das Problem kommt nicht von ungefähr. In den Köpfen der Leute schwirrt seit einiger Zeit das Schreckgespenst, dass guter Lohn nur mit einem Studium eine sicheren Zukunft (Rente, Kinder versorgen etc.) verbunden ist. Das trifft zwar längst nicht auf jeden Studiengang zu, dennoch wird das Studium als einzige Chance gesehen überhaupt irgendwie ein bisschen Geld mehr Geld als Andere zu verdienen.

Daher sehe ich es wie @Nerok . Es muss einfach angefangen werden auch solche "normalen" Berufe besser zu bezahlen. Ist nur bei kleinen und mittelständischen Unternehmen gar nicht so leicht vermute ich.
Bei staatlichen Betrieben und großen Firmen schon.

Geht es so weiter wie bisher wird es irgendwann darin enden, dass den Ausbildungsbetrieben nur noch die wirklichen "Deppen" übrigbleiben und jeder der was auf die hält auf jeden Fall an die Uni geht

Das Problem beim Akademisierungswahn ist leider nicht nur ein Problem von Quantität sondern gleichzeitig auch in der Qualität. Das schulische Niveau sinkt insgesamt. Ein Abitur in 2016 ist deshalb sicher nicht mehr so viel Wert wie eins von 1996. Viele Lehrinhalte wurden getrichen.

Jeder zweite Schüler macht Abitur:

http://www.wiwo.de/erfolg/campus-mba/duales-system-in-gefahr-51-prozent-eines-jahrgangs-machen-das-abitur/8763246-2.html

Dadurch, dass nun auch "mittelbegabte" Schüler eine Chance auf einen Uni Abschluss haben (was ja auch irgendwie wieder gut ist) steigt die Zahl der Akademiker auf dem Arbeitsmarkt und der Konkurrenzdruck wird immer größer.
Wie @kutulus schon geschrieben hat, ist das wunderbar für die Arbeitsgeber. Ein haufen qualifizierte Leute von denen man sich den billigsten zugleich Besten herauspicken kann.

Am Ende dieses Prozesses kommt für alle (bis auf wenige Ausnahmen) das gleiche heraus. Berufsschüler laden irgendwo zwischen Mindestlohn und 2000€ Netto (je nach Region).
Akademiker - auch.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:29
Genau, es geht nämlich der Industrie/den Arbeitgebern immer darum, die Löhne möglichst niedrig zu halten. Denn viele Tätigkeitsfelder, die heute noch von Babyboomern besetzt sind, werden nach deren Ausscheiden aus dem Erwerbsleben eh automatisiert. Daher kann nämlich die Angst vor einem Fachkräftemangel realistisch betrachtet gar nicht so groß sein, wenn man die freigewordenen Stellen eh nicht alle neu besetzt. Will man Löhne dauerhaft niedrig halten, muss man immer für ein Überangebot an Arbeitskräften sorgen. Übrigens sieht man das auch momentan in Japan, wo gerade massenhaft Ausländer ins Land geholt werden, um ebenfalls ein Ansteigen der Löhne zu verhindern. Daduch wird auch die Bildung einer neuen Mittelschicht auf Dauer verhindert. Es gibt dann nur noch eine Elite und ein großes Meer an geringqualifizierten, einfachen Arbeitern.


melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:34
star-ocean schrieb:Am Ende dieses Prozesses kommt für alle (bis auf wenige Ausnahmen) das gleiche heraus. Berufsschüler laden irgendwo zwischen Mindestlohn und 2000€ Netto (je nach Region).
Akademiker - auch.
Nur dass Akademiker insgesamt weniger arbeiten müssen und dabei noch mehr Spaß haben.
Ist ja auch was wert.


melden

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:35
@Obrien
Also ich würd erstmal noch schauen wie sich das ganze entwickelt.
Sollte sich doch selbst regulieren so was.
star-ocean schrieb:Am Ende dieses Prozesses kommt für alle (bis auf wenige Ausnahmen) das gleiche heraus. Berufsschüler laden irgendwo zwischen Mindestlohn und 2000€ Netto (je nach Region).
Akademiker - auch.
Dann haben diese Akademiker aber ziemlich was falsch gemacht oder irgend ein Laberfach studiert


melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:36
Durchfall schrieb:Dann haben diese Akademiker aber ziemlich was falsch gemacht oder irgend ein Laberfach studiert
Da irrst du dich ... gibt so manche akademischen Berufe, wo dich bzgl. Gehalt (und besonders Einstiegsgehalt) wundern wirst. :D


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:37
Zur Zeit sind in Deutschland so viele offene Lehrstellen wie noch nie. http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-08/ausbildungsmarkt-lehrstellen-bewerber-statistik

Auf Grund des Fachkräftemangels wurde der Zugang zum Pflegeberuf erleichtert. Eine zehnjährige Schulausbildung reicht. http://www.beroobi.de/berufe/altenpfleger/voraussetzungen.html

Ich kann allerdings auch die Teenager verstehen wenn die keinen Pflegeberuf erlernen wollen, dort wird man für das was man leistet schlecht bezahlt, die Arbeitszeiten sind richtig schlecht usw.


melden

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:37
@SZKYBRNTKR

Meinst du? Könnte es vllt. auch sein, dass sie ohne es zu wissen eine Arbeit machen, die vorher jdm. gemacht hat, der "nur" einen Berufsschulabschluss hatte.
Und dann freuen sie sich mit ihrem abgeschlossenen Hochschulstudium als Facility Manager über ihr erstes eigenes Gehalt: "Wow Mama guck mal mein erstes Gehalt - 1300€ Netto!"

;-)


melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:39
@star-ocean

Sowas gibts, meine aber etwas anderes: Ein Studium dauert bereits länger als eine Ausbildung, eine Ausbildung findet in beruflicher Praxis statt.


melden

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:39
@SZKYBRNTKR
Inwiefern irre ich mich? Meinst du jetzt wenig oder viel Einstiegsgehalt?


melden

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:40
@SZKYBRNTKR
Wenn ein Studiengang nicht völlig mit Lehrinhalten vollgestopft ist, dann ja :D


melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:40
@Durchfall

wenig.

http://www.zeit.de/karriere/2016-08/akademiker-studium-arbeitsmarkt-einstiegsgehaelter-quiz


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:43
Diejenigen, die noch sehr gut verdienen werden, sind jene in extrem spezialisierten Branchen. Gerade im Bereich Startups. Wer kreativ ist und sich sehr gut in verschiedenen Disziplinen auskennt, wir die Nase finanziell vorn haben. Dafür muss man aber nicht zwangsläufig ein Akademiker sein.

In der Pflege wird man generell mies bezahlt, kenne mich da aus. Als Altenpfleger würde ich nicht arbeiten wollen. Es gibt durchaus die Möglichkeit, sich durch eine spezialisierte Zusatzausbildung einen Vorteil zu verschaffen. Mein Freund ist z. B. Heilerziehungspfleger. Der verdient sogar geringfügig mehr, als ein Altenpfleger und der Job ist nicht so extrem belastend für die Gesundheit. Kommt aber auch ein wenig drauf an, wo man später unterkommt.


melden

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:44
@SZKYBRNTKR
Ja das meine ich. Man sollte sich schon überlegen was man studiert.
Oder man beschwert sich hinterher nicht über das Gehalt.
Ingenieur, Jura, Medizin ist auch sinnvoller als so was wie Soziologie und Germanistik


Übrigens als sexiest Job des nächsten Jahrzehntes gilt "Data Scientist" . Nur sind die meisten dafür zu blöd


melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:45
Durchfall schrieb:Übrigens als sexiest Job des nächsten Jahrzehntes gilt "Data Scientist" . Nur sind die meisten dafür zu blöd
Habe ich gemerkt neulich ... #Luhmann

Gute Nacht


melden

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:46
Mir ist gerade noch etwas eingefallen. Ich habe einen guten Freund, der schreibt jetzt seine Masterarbeit und hat Wirtschaftsingeneurwesen studiert. Jetzt könnte man denken, wow, damit kann er sich aussuchen wo er mal arbeiten will.
Weit gefehlt - zumindest hier in der Region, ist die Konkurrenz so stark, dass man ohne 1er Abschluss + längere Auslandsauffenthalte (Praktika/Auslandssemester) sich gleich die Bewerbung sparen kann.
Und wenn man dann vorgeladen wird, gibts erstmal ein schönes Accessment Center mit 10 anderen Leuten.

Und anschließend. Herzlich willkommen in unserem Unternehmen Herr Müller. Mit Überstunden, Bereitschaftsdienst und befristetem Arbeitsvertrag haben sie doch kein Problem oder? ;-)


melden
Anzeige
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Akademisierungswahn - Gehen Deutschland die Arbeiter aus?

29.08.2016 um 21:48
star-ocean schrieb:Und wenn man dann vorgeladen wird, gibts erstmal ein schönes Accessment Center mit 10 anderen Leuten.
Super, da hat man dann studiert und darf trotzdem noch Klinkenputzen gehen und sich von drei Affen in DSDS-Manier bewerten lassen. Zeitverschwendung. :)


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt