Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Politischer Islam (Islamismus)

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Westen, Islamismus, Khomeini

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 12:14
Naja, das mit Mohammed ist so ne Sache... Alles wurde erst post mortem geschrieben, aus ganz verschiedenen Quellen, von denen einige unterdrückt wurden und andere überlebt haben, so dasss man auch sagen könnte, dass sich die härtesten Versionen durchgesetzt haben, die nicht die realistischsten gewesen sein müssen, sich aber militaristisch am besten geeignet haben; man weiß also nicht, wie er wirklich war.

Aber in diesem Thread geht es nicht um den Islam und Gläubige, sondern um dessen politische Abweichung und Militarisierung.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 12:42
Realo schrieb: Wer friedfertig ist, grenzt sich schon allein dadurch gegen die Unfriedfertigen ab.
eigentlich ist er nur passiv.

Das reicht nicht zum Abgrenzen


erb [mit SICH] (jmd. grenzt sich (von jmdm./etwas) ab)
1.
deutlich machen, dass man sich von jmdm. oder etwas unterscheidet.
"sich von der Meinung eines anderen abgrenzen"


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 12:47
Realo schrieb:Da kann aber weder Mohammed was dafür, noch diejenigen, die einfach nur Musdlime sind und mit dem ganzen anderen Dreck nix zu tun haben (wollen). Man sollte sich mit Stigmatisierungen sehr zurückhalten, um weitere Radikalisierung zu vermeiden.
KLar, Mohamed kann da ganz gewaltig für. Har er den Islam doch als Kampfreligion geschaffen.

Und wie erwähnt alle Strömungen sind mit dem Islam vereinbar, da ist genau das Problem an der Religion

Warum man so wenig Positivis über den Islam hört? Naja was kann der Islam einer Modernen Gesellschaft positives bringen?

Vor allem der wahabitische Sunnitische und co? Eine Frage die sich alle Religionen stellen müssen.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 12:55
Fedaykin schrieb:Das reicht nicht zum Abgrenzen
Wie grenze ich mich von militaristischen christlichen Sekten bis hin zu Breivik ab? Das reicht natürlich nicht, wenn ich firiedfertig bin, ich muss auch die Zeitung lesen, um darüber überhaupt informiert zu sein. Und dann - Schild um die Brust: Ich bin ein friedlicher Christ? Dabei bin ich doch schon vor 2 Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten...

Weiß nicht, was du für komische Vorstellungen von der Realität hast. Hauptsache Sippenhaft für den Islam im Ganzen.
Fedaykin schrieb:KLar, Mohamed kann da ganz gewaltig für. Har er den Islam doch als Kampfreligion geschaffen.
Wie gesagt, es haben nur einige Schriften überlebt - wahrscheinlich genau jene, die den miliaristischen Schwerpunkt herausgestellt haben.
Fedaykin schrieb:Warum man so wenig Positivis über den Islam hört?
Vielleicht, weil wir in Europa leben und nicht in Asien?


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 12:59
Die Geschichte des Islams und seiner Ausbreitung ist nunmal ein Militärischer Schwerpunkt. Das Handeln des Propheten ebenso.
Realo schrieb:abei bin ich doch schon vor 2 Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten...
Na dann betrifft das ja eh nicht.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 13:59
@Realo
Realo schrieb:dabei bin ich doch schon vor 2 Jahrzehnten aus der Kirche ausgetreten...
an dem Satz kann ich dir wunderbar die Unterschiede aufzeigen zw christlicher Religion Westeuropas und dem salafistischen ISlam (der, der sich auf die Zeit Mohameds beruft und zurück zu den Urvätern will)

du darft aus der Kirche austreten, ohne dass dir Ungemach (ich verwende gern mal ein veraltetes Wort) droht. warst du evangelisch, dann bist du ganz raus, Katholik bleibst du ein lebenlang, auch wenn du der Institution Kirche den Austritt erklärst. aber du hast das Recht dazu und es droht dir keinerlei gesellschaftlichhe Benachteiligung, eher steigt dein Ansehen, weil du dich nicht mehr mit altertümlichen Lehren abgibst.

Abkehr vom Islam aber bedeutet vielerorts, übrigens auch in Europa!: Ausstoß aus der Gesellschaft u/o Familie , häufig auch Todesfatwa. Im Extremfall findet sich einer, der den Job erledigt.

Solltest du deine Abkehr vom Glauben mit einer Schmähung Allahs /seines Propheten "krönen" droht dir auch im Europa des 21. JH garantiert jemand mit dem Tod - und wenn du dir keinen Polizeischutz zulegst, kanns schlimm ausgehen. man denkt automatisch an Salman Rushdie, Hamed Abdel-Samad, Mitarbeiter bei Charlie Hebdo, oder Sabatina James ...hilft dir nur ein Leben unter Polizeischutz oder ein Opferschutzprogramm

http://www.berliner-zeitung.de/kultur/interview--mohammed-hat-gewalt-gelehrt-und-ausgeuebt--23676190

http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/islamkritikerin-sabatina-james--wenn-islam-nichts-mit-gewalt-zu-tun-hat--hat-...

https://www.welt.de/politik/deutschland/article148239246/Diese-Frau-greift-den-deutschen-Islam-frontal-an.html


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 15:57
Keiner von euch kann mir auch nur eine Stelle im quran zeigen, ja ihr kommt jetzt mit hadithe usw. aber hadithe sind schwierig und in kleinster weise auf einer eben mit dem quran, im quran wird mit der Strafe im Jenseits gedroht.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:04
An ihren Taten könnt ihr sie Messen..

1200 Jahre Geschichte kann man sich auch dazu anschauen.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:06
@Fedaykin
Wenn du das Christentum an seinen Taten misst, kommt es dann besser weg?
Oder möchtest du da nicht noch schnell das Ganze zeitlich eingrenzen?
Der eine Unsinn ist nicht besser als der andere und die Vertreter des einen nicht besser als die des anderen.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:09
Zyklotrop schrieb:Wenn du das Christentum an seinen Taten misst, kommt es dann besser weg?
Kommt drauf an. Nach dem 30er Jährigen Krieg hat die Religion für nix mehr Herhalten müssen als Begründung

aber hier geht es ja gar nich tum das Politische Christentum. Wäre mir neu das ich das Christentum hier lobend erwähnt hätte..
Der eine Unsinn ist nicht besser als der andere und die Vertreter des einen nicht besser als die des anderen.
t
Eben, nur hat das Christentum hier vor 200 Jahren und schon davor die Aufklärung zwichengedrückt bekommen. Sprich wir haben einen dramatische veränderung bzgl des Stellenwertes der Relgion im Alltag und im Staat.

Und naja der Islam wurde von Mohamed nunmal bewusst als einende Kampfreligion gegründet, hat ja auch geklappt.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:11
Die Argumente sind echt lächerlich immer, dann schaut man sich die christliche Geschichte, na ?
Diese Methode kann man auf alles anwenden, schaut man sich Deutschland an? Schaut mal wK1, Wk2, schaut mal Demokratie wieviele tote es da gab wenn man sich die Angriffskriege des Westens ansieht usw.
Also bitte, das im islam vieles katastrophal läuft ist ersichtlich möchte nix beschönigen wir sind an einem Tiefpunkt


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:17
@Materia

Na, der WK1 und der WK2 waren keine religiöse sondern eine Auseinandersetzung von Nationalstaaten...es geht hier um die Auswirkungen der Religion auf Kriege und deren Einfluss.

Und wenn der Wahabismus solche Verhaltensweisen im öffentlichen Leben einfordert, dann widerspricht das allem was in Europa durch die Aufklärung erreicht wurde:
Verbot des Autofahrens für Frauen
Verbot für Frauen, sich in der Öffentlichkeit mit fremden Männern zu zeigen
Öffentliche Scharia-Strafen wie Hinrichtungen und Auspeitschungen
Verbot der freien Religionsausübung
Lange Zeit waren Musik und Fernsehen uneingeschränkt verboten
Wikipedia: Wahhabiten

Nun ist mir schon bewusst, dass im Koran kaum etwas davon steht...leider wird dieser jedoch offensichtlich nach Gutdünken ausgelegt.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:22
Aber Ideologien oder?
Religion ist auch eine Art Ideologie.
Der Mensch ist schuld, diebideologie nur sein Ventil

Zum Glück ist es mehrheitlich nicht so wie ihr die Religion darstellt sonst hätten wir wirklich andere Sorgen


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:23
@Materia

Sorry, aber ich glaube das Thema ist zu Komplex für einen Menschen der banal alles durcheinanderwirft.

WK1 und WK2 sind auch nicht Thema. Noch sind es Religionskriege.


Natürlich ist der Mensch schuld, und nicht Fiktive Schöpferwesen irgendeiner Art.

aber genau darum geht es ja hier auch.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:25
Und der Wahnsinnes ist ein kleiner Prozentsatz von fast 1,5 Mrd. muslimen. Immer realistisch bleiben.
Alleine in Deutschland gibt es mehr terror duch rechtsextreme als durch religiös extreme


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:27
Diese Religionskriege die du anführst sind genau so Ideologische kriege,
Gegen wen kämpft die isis den in Syrien und irak zB?
Was sind zahlenmäßig die meisten Opfer der terroristen? Glaub mir es sind Muslime selber.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:28
Aber natürlich lässt man sich leicht aufstacheln wenn man sich die Nachrichten ansieht, im Internet surft usw und ich verstehe das auch.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:28
So Wahnsinnig KLein kann der nicht sein. Immerhin haben wir ganze Nationen die aufgrund von Religionsgründen, Scharia und co im Alltag geprägt sind.

Ebenso wird das nach Europa Exportiert.
Materia schrieb:Alleine in Deutschland gibt es mehr terror duch rechtsextreme als durch religiös extreme
Whataboutsims ist zwar nett, lenkt aber vom Problem ab.

Es ist ja nicht so als würde man den Rechtextremen entgegenkommen indem man ihre Bräuche, Symbole etc in den Alltag mitaufnimmt.


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:31
Welche Länder haben den die Scharia? Weißt du überhaupt was das ist?


melden

Politischer Islam (Islamismus)

28.11.2016 um 16:32
Gegen wen kämpft die isis den in Syrien und irak zB?
Was sind zahlenmäßig die meisten Opfer der terroristen? Glaub mir es sind Muslime selber.t
Ja, wie ich schon sagte. Ist gerade kein Ungläubiger in realistischer Reichweite, kloppten sich Shiiten und Sunniten.

Ein weiteres schönes Beispiel das die Religion ganz große Probleme hat.
Materia schrieb:Aber natürlich lässt man sich leicht aufstacheln wenn man sich die Nachrichten ansieht, im Internet surft usw und ich verstehe das auch.
Ach du wenn man mal so ein Land erlebt hat was von Religion und co beherrscht wird, dann will man nach möglichkeit verhindern das solche Zustände sich hier breitmachen..

Wie erwähnt sich sehe schon mal nix welche Strömung es Islam die moderne Gesellschaft bereichern kann. Ich weiß aber das die wahabitischen Strömungen des Sunnitentums eher negative Auswirkungen auf eine Gesellschaft haben.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt