Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

3.347 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leitkultur, Kulturchauvinismus, Kulturhegemonie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:23
Zitat von NerokNerok schrieb:Wenn ich Beispielsweise aus NRW in den Süden, Osten oder Norden fahre komme ich mir stellenweise vor als wäre ich in einem komplett anderen Land...das sich nur.."größtenteils" die Sprache teilt.
Also ich finde überall jede Menge Gemeinsamekeiten.  Wo warst du denn? Ich finde der Niedersache hat zb seine Eigenarten, aber ich sehe kein Konflitpotential zum Westfalen.

Wie erklärt es sich sonst das Deutsche ohne Kulturschock und Unruhen quer durch die Republik ziehen..

Ist jetzt nicht so der Witz ob man Moin Moin sagt, oder Grüß Gott. oder einfach Tach..

Denn das Ritual bleibt ähnlich.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:25
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Gilt für was?
Gilt für die Kühe auf der Alm. Nee klar für die Menschen.
Also, was gilt für die Menschen in Deutschland, Verfassung oder Leitkultur?


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:27
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Gilt für die Kühe auf der Alm. Nee klar für die Menschen.
In welchem Kontext gilt? Wie man sich benehmen soll?

Du vermischt zwei unterschiedliche Dinge. Die Landesgesetze gelten für jeden Menschen sogar für Touris.

wenn du Leben und Teilhaben willst ist es vorteilhaft sich an alles zu halten und zu orientieren.

und am besten sogar an so oberflächlichen Dingen wie Essen und Trinken.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:28
@wichtelprinz

Ich denke, eine Verfassung und ein verlässlicher Rechtsrahmen, vom Strafgesetzbuch über die Strassenverkehsordnung bis hin zum Steuerrecht sollte das menschliche Zusammenleben hinreichend konfliktfrei regeln. Schliesslich halten wir uns doch alle ausnahmslos dran, oder?


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:36
@yuva

Wie wir Festgestellt haben teil sich jede Nation in subkulturen auf. Dennoch scheint es ja was übergeordnetes zu geben was alle Menschen teilen.

Und ja ich stimme dir zu bzgl Realos auslegungen von Geschichte, Literatur, und vielen anderen Dingen.



Gut das wichtigst ist sicherlich die Sprache, aber schon daran haperst ja  bei den angeblichen "Facharbeitern".

Vielleicht sind die oberflächlichsten Kulturwahrnehmungen sogar die wichtigsten zum Zusammenleben.

Du kannst die Sprache nicht, lehnt Essen und Gertränke ab, etc. Ich sag mal Falsches Land

oder umgekehrt. Du hattest keine Lust darauf mit deinem Cousin veheiratet zu werden? Du willlst als Frau selbst Entscheiden? Glückwunsch in der EU stehen die Chancen ganz gut dafür..


1x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:36
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Abseits davon orientierst du dich vor allem an der Vergangenheit und begründest darin die Zukunft.
Für die Gegenwart haben wir doch Allmy, und da lese ich auch so einiges schwer Verdauliches.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Wenn deutscher Nationalismus einmal Unheil gebracht hat, dann bringt er also immer unheil?
Einmal? 2 Weltkriege, die Brandmorde in den 90er Jahren, reicht das nicht? Soll ich auch noch mit dem Holocaust ankommen?
Drehen wir den Spieß doch einfach mal um: Nenne mir ein einziges positives Beispiel für deutschen Nationalismus (nicht mit Patriotismus verwechseln). Außer der Fußball-WM 2014 kommt da wohl nicht viel rum, und die halte ich für relativ vernachlässigbar, es wird auch nicht jeden Tag in der Zeitung drauf hingewiesen. Also bitte Beispiele
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Nein, ein nationalistischer Staat ist nicht automatisch an den Begriff Fremdenhass gekoppelt.
Kannst auch hierfür ein Beispiel nennen? Stark nationalistische Staaten sind entweder von Fremdenhass geprägt und unterdrücken ethnische Minderheiten (Türkei mit den Kurden, China mit den Uigurren und Tibetern, Russland mit Ukrainern und Tataren, die einstige Sowjetunion mit dne ganzen asiatischen Minderheiten) oder versuchen möglichst homogen zu sein und kaum Einwanderer zuzulassen (Japan, Nordkorea).
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Genau, was das Wesen einer Kultur ausmacht. Leitkultur ist ein Politischer Begriff und bezeichnet im Grunde die Mehrheitskultur oder die Kultur des jeweiligen Landes.
Falsch, da Leitkultur ein rein deutsches Phänomen ist (selbst Schweiz und Österreich kennen den Begriff nicht außer aus deutschen Medien), kannst du auch nicht von "jeweiligen Ländern" sprechen. Du meinst damit etwas anderes: prägende Kultur. Das passiert aber automatisch, ohne dass man sie als Staatsproaganda auch noch eigens herausstellen muss; das tun nur Schwächlinge, die sich der Durchschlagskraft ihrer eigenen Kultur nicht sicher sind.


3x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:39
Ich bin, ob ich will oder nicht, immer ein Teil der mich umgebenden Gesellschaft und schleppe die Last ihrer Geschichte als Erbe mit mir herum. Ich bin also Deutschland. Ich bin Buchdruck und Blitzkrieg, ich bin Weimar und Auschwitz, ich bin Heine und Hitler.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. des deutsch-französischen Jugendaustausches hörte ich eine Radioreportage, in der deutsche Schüler den afro-französischen Schülern die Verbrechen der französischen Kolonialzeit vorwarfen, und sich die deutschen Schüler Muhammad, Ayse und Vladimir für deutsche Angriffskriege und Holocaust rechtfertigen mussten. Das fand ich sehr erhellend.

Wenn ich mich frage, was habe ich mit anderen Deutschen gemein, dann sind das Geschichte und Sprache. Da ist dann aber auch schon Ende im Gelände. Politik? Kultur? "Werte"? Dafür sind Menschen zu verschieden.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:40
Zitat von RealoRealo schrieb:Einmal? 2 Weltkriege, die Brandmorde in den 90er Jahren, reicht das nicht?
Und wieder simpliziert.

Und nein das reicht eigentlich nicht um irgendwas zu belegen.

ZUmal ich nicht sehen das die Brandanschläge einer Nationlastischen Politik geschuldet wären.

Das Argument mit Straftetn funktioniert im überigen in beide Richtunge. solltest du nicht wirklich anwenden.
Zitat von RealoRealo schrieb:Falsch, da Leitkultur ein rein deutsches Phänomen ist (selbst Schweiz und Österreich kennen den Begriff nicht außer aus deutschen Medien), kannst du auch nicht von "jeweiligen Ländern" sprechen.
Ist kein Phänomen ist eine Wortschöpfung. Die sich wohl nur schwer mit Inhalt füllen lässt.

Ich denke auch alle schweizer verbindt etwas, etwas was sie wohl auch bei bestimmten Einwanderen vermissen, weil sonst wären es ja Schweizer?
Zitat von RealoRealo schrieb:Du meinst damit etwas anderes: prägende Kultur. Das passiert aber automatisch, ohne dass man sie als Staatsproaganda auch noch eigens herausstellen muss; das tun nur Schwächlinge, die sich der Durchschlagskraft ihrer eigenen Kultur nicht sicher sind.
Ein weiterer Irrglaube ist das eine Kultur eine Durchschlagskraft hat. Die Römische Kultur war auch überlegen hatte sie dennoch keine Durschlagskraft gegen die Goten? War die Hunnische Mongolische Kultur an Durschlagskraft den Europäischen überlegen?

Na bei den Indianern ist es ja offensichtlich das ihre Kultur nicht die Durchschlagkraft hatte.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:43
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ich bin, ob ich will oder nicht, immer ein Teil der mich umgebenden Gesellschaft und schleppe die Last ihrer Geschichte als Erbe mit mir herum. Ich bin also Deutschland. Ich bin Buchdruck und Blitzkrieg, ich bin Weimar und Auschwitz, ich bin Heine und Hitler.
jetzt auf einmal doch? All das bist du nicht, weil es ja keine Deutsche Kultur gibt.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50. des deutsch-französischen Jugendaustausches hörte ich eine Radioreportage, in der deutsche Schüler den afro-französischen Schülern die Verbrechen der französischen Kolonialzeit vorwarfen, und sich die deutschen Schüler Muhammad, Ayse und Vladimir für deutsche Angriffskriege und Holocaust rechtfertigen mussten. Das fand ich sehr erhellend.
Sofern sie nicht gesagt haben, waren die Deutschen ich bin Türke / Russe wäre es ja fast ein beispiel für integration.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn ich mich frage, was habe ich mit anderen Deutschen gemein, dann sind das Geschichte und Sprache. Da ist dann aber auch schon Ende im Gelände. Politik? Kultur? "Werte"? Dafür sind Menschen zu verschieden.
Da finden sich dennoch ziemlich große Schnittmengen.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:45
@Fedaykin
Bitte, ist doch so ganz klar, an was hat man sich bei Euch zu halten. An die Artikel in der Verfassung und den Gesetzen oder an die Leitkultur. Würde mich echt interessieren um zu wissen wie weit man bei Euch ist.

Schau bei uns ists so. Gewisse Leute hatten auch das Gefühl die christliche Kultur sei ebenwürdig mit der Verfassung. Die haben dann Kruzifixe ins Schulzimmer gehängt. Bis halt unser Oberstes Gericht ihnen sagte was bei uns für alle gilt.

Und da frage ich mich wo ihr da steht wenn ihr von Leitkultur sprecht.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:49
@Fedaykin

Geschichte und Kultur sind nicht identisch. Massenmorde und Weltkriege sind zwar Geschichte, mitnichten aber Kultur. Schon gar nicht "Leit-", höchstens Leid-.


1x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 15:56
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:ZUmal ich nicht sehen das die Brandanschläge einer Nationlastischen Politik geschuldet wären.
Nationalismus ist zuerst mal Gesellschaft, erst dann Staat, der die Stimmung bündelt. Ohne Judenhass hätte es keine Nazis und keinen Holocaust gegeben. Ohne das Bedürfnis, das eigene Territorium zu erweitern und es den anderen mal so richtig zu zeigen, wer der Größte ist, hätte es die Weltkriege nicht gegeben. Ohne Rasismsmus und Fremdenhass wären seit 1990 mehr als 100 Menschen noch am Leben. Nationalismus steckt zunächst mal in den Köpfen gewisser Individuen und macht sich breit, wenn er auch anderen attraktiv erscheint.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:[Leitkultur]Ist kein Phänomen ist eine Wortschöpfung.
Auch Wortschöpfungen können Unheil anrichten. Alles fängt immer zuerst mal verbal an.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ein weiterer Irrglaube ist das eine Kultur eine Durchschlagskraft hat. Die Römische Kultur war auch überlegen hatte sie dennoch keine Durschlagskraft gegen die Goten?
Durchschlagskraft nach innen, bezogen auf die eigene Bevölkerung. Es war ja bezeichneder Weise auch nicht der Außen-, sondern der Innenminister, der vor einigen Monaten das Elend mit der Leitkultur wieder aus der Versenkung hochgeholt und in die Medien gebracht hat.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 16:01
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Na bei den Indianern ist es ja offensichtlich das ihre Kultur nicht die Durchschlagkraft hatte.
Durchschlagskraft hatten in diesem Falle eher die Feuerwaffen der christlichen Eroberer.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 16:08
Zitat von DoorsDoors schrieb:Durchschlagskraft
danke, @Doors , ich sehe das im großen ähnlich wie du.

nur mit der durschlagskraft des strafgesetzbuchs (was da in manchen ländern alles drin steht ...) und auch der straßenverkehrsordnung, und dem da dranhalten, ich glaub, da gibts auf der welt auch vielerlei leitkulturelle unterschiede :)


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 16:09
@Dogmatix

Wie, hier halten sich Menschen nicht an Gesetze? Aber dann sind das keine richtigen Deutschen. :D


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 16:45
Zitat von DoorsDoors schrieb:Geschichte und Kultur sind nicht identisch. Massenmorde und Weltkriege sind zwar Geschichte, mitnichten aber Kultur. Schon gar nicht "Leit-", höchstens Leid-.
GEschichte ist aber Vergangenheit. Aber ja ich stimme dir da zu, auch wenn manche Glauben die Aufarbeitung davon wäre Teil der Kultur.
Zitat von RealoRealo schrieb:Nationalismus ist zuerst mal Gesellschaft, erst dann Staat, der die Stimmung bündelt.
Aha also ist jede Einzeltat jedes Verbrechen sofort Kollektivhandeln der Gesellschaft.
Zitat von RealoRealo schrieb:hne das Bedürfnis, das eigene Territorium zu erweitern und es den anderen mal so richtig zu zeigen, wer der Größte ist, hätte es die Weltkriege nicht gegeben.
Und das hat jetzt welche Deutsche Sonderfunktion? Eben.
Zitat von RealoRealo schrieb:Auch Wortschöpfungen können Unheil anrichten. Alles fängt immer zuerst mal verbal an.
Ist für die Diskussion irrelevant, du versuchst Handlungen mit etwas verknüpfen was nie ausdefiniert wurde. Und soviel Unheil kann das gar nicht anrichten, nur halb soviel wie die DITIP
Zitat von RealoRealo schrieb:Durchschlagskraft nach innen, bezogen auf die eigene Bevölkerung. Es war ja bezeichneder Weise auch nicht der Außen-, sondern der Innenminister, der vor einigen Monaten das Elend mit der Leitkultur wieder aus der Versenkung hochgeholt und in die Medien gebracht hat.
Aha, also nach innen gerichtet betrift ja Migranten nicht, die kommen von außen, sprich ihre Heimatkultur ist ihre innere Kultur, und somit diejenige die mit der Gastlandkultur verknüpft wird oder Kollidiert

Wie erwähnt naiv ist es zu glauben das die Werte die du ja so hoch hervorhebst von den Migranten geschätzt würden, oder das es ihr Motiv bzgl Zuwanderung wäre.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Durchschlagskraft hatten in diesem Falle eher die Feuerwaffen der christlichen Eroberer.
Ach mit ner Schußrate von 1,5 Schuss pro Minute ist das gar nicht so wild. Aber die Indianer sind natürlich ein Extrembeispiel für versemmelte Einwanderungspolitik

indianimmigration


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 17:13
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist für die Diskussion irrelevant, du versuchst Handlungen mit etwas verknüpfen was nie ausdefiniert wurde.
Besonders wenn dann Deutsche anfangen die europäische Leitkultur zu definieren. Das kommt bestimmt gut.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 17:21
Beim Lesen fällt mir auf dass man eigentlich gar nichts weiß und man auch nichts gebacken bekommt.
Wie wäre es mal mit raushalten? Nichts tun ist in diesem Fall besser als irgendetwas.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

09.08.2017 um 17:39
Ich fand folgenden Aspekt noch interessant.
Bassam Tibi fühlt sich als Schöpfer des Begriffs „Leitkultur“ und als Urheber des damit verbundenen Integrationskonzepts sowohl von De Maizières als auch von seinen Kritikern „genervt“[38] und von der CDU ebenso wie von den Links-Grünen „schwer falsch verstanden, ja missbraucht“. Wer keine europäische Identität und europäische Leitkultur wolle, so sein Resümee, bekomme stattdessen eine islamische Leitkultur für Europa.
Wikipedia: Leitkultur

war das eine Drohung das eine oder andere zu bekommen?

ich hoffe er hatte wenigstens die Schuhe aus Bangladesch ausgezogen und stand vom Ebenholzstuhl auf als er das resümierte.


melden