Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

3.347 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leitkultur, Kulturchauvinismus, Kulturhegemonie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:50
Zitat von lawinelawine schrieb:ach, du meinst alle europäischen Länder außer D  dürfen das Existentrecht Israels in Frage stellen?
Wer spricht jetzt von ganzen Ländern !?!

Und ja die Menschen rund herum dürfen in Frage stellen was sie wollen. Du musst nicht meinen , dass das 10 Punkte Pamphlet irgend eine ausserdeutsche bedeutung hätte für die Individuen in Europa.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:50
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Zu erst im Thread willst Du nur in Tibis Sinn verstanden werden, nämlich einer europäischen Leitkultur. Jetzt kommst Du die ganze Zeit mit dem deutschen Pamphlet der Leitkultur. Hast Dich umentschieden?
nein, ich habe mich direkt auf einen post von @Realo bezogen


melden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:52
Zitat von lawinelawine schrieb: ist dieses Bekenntnis ebenfalls einzufordern.
Man kann von Flüchtlingen aus islamischen Ländern keinen politischen Offenbarungseid verlangen. Jeder kann hier seine eigenen politischen Überzeugungen darlegen, das gehört zur Meinungsfreiheit. Politische Unterwerfung gehört nicht zu Kriterien, die die Aufnahmen von Flüchtlingen gefährden könnten. ich glaube auch kaum, dass es dir um die Sache selbst geht, du verlangst nur Unterwerfung.

Zudem sind Flüchtlinge Flüchtlinge und keine Politiker.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:53
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Pamphlet
Nochmals, das ich mal DM in Schutz nehmen würde hätte ich mir auch nicht zu träumen lassen.

Mit diesen zehn Punkten wollte er eine nötige Diskussion in gang bringen, was ihm wohl auch gelungen ist. Auch wir sind bei einer Konsensbildung ..... im Sinne einer Leitkultur..... oder möchtest Du @wichtelprinz zum Beispiel uns nicht Deine Meinung als die richtige präsentieren?


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:53
@lawine
Jo was schwebt Dir dann vor wenn ein Deutscher die existenz Israels nicht anerkennt? Gib mal ein par Sanktionen dafür durch was Du meinst wäre die richtige Sanktion für so eine Äusserung?


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:54
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Falsch, es gehört zur Deutschen Debatte einer Deutschen Leitkultur aber nicht zur Debatte einer europäischen Leitkultur. Oder sollen wir jetzt rundherum auch noch zur Verantwortung Deutschlands gehören?
Ich denke auch zur Europäischen Debatte. Zumindet klar bzgl Dialog zwischen West und Ost, wenn man eine Angleichung vornehmen will.

Es spiegelt sich auch klar beim Zusammenlebne in Europa als Problem dar. Ich denke die Juden in Frankreich sehen das durchaus als Thema, ebenso wie die Juden in Deutschland.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/arte-hat-antisemitismus-doku-in-frankreich-gezeigt-15072705.html


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:55
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:zum Beispiel uns nicht Deine Meinung als die richtige präsentieren?
Du wirst Dich wundern weil Dus vielleicht nicht kennst, so wie die Richtlinien zu Strafprozessen. Es ist mir im Grunde scheissegal an was Du glaubst. Ich werde meine Meinung auch trotzdem kund tun auch wenns keine einzige Nase dafür interessiert. 


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:56
Zitat von RealoRealo schrieb:Man kann von Flüchtlingen aus islamischen Ländern keinen politischen Offenbarungseid verlangen. Jeder kann hier seine eigenen politischen Überzeugungen darlegen, das gehört zur Meinungsfreiheit. Politische Unterwerfung gehört nicht zu Kriterien, die die Aufnahmen von Flüchtlingen gefährden könnten. ich glaube auch kaum, dass es dir um die Sache selbst geht, du verlangst nur Unterwerfung.
Sehr Selektiv deine EInstellung. Du Forderst doch dasselbige immer wenn es um "Rechte" geht. Also Politishce Unterwerfung, Anerkennung von Faktne etc.

Jetzt doch mehr Meinungsfreiheit? Aber wehe die Rechten machen davon Gebraucht..

Und hier leben heißt sich auch den Gesetzen zu Unterwerfen. Aber DAnk Putin und co wird es ja jetzt ruhige In Syrien. Vielleicht Zeit für eine Heimkehr von einigen die mit dem Westen eh nix anfangen könne.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 11:57
@wichtelprinz
Die Richtlinien in Strafprozessen spielen in meinem Leben auch nicht die Hauptrolle, und das man zur Ehrerbietung aufsteht war mir bekannt. Finde es gerade wahnsinnig belustigend das dieses ein großer Fehler von mir ist. Laut gelacht, der Tag auf Allmy hat Sinn gemacht.

Vielleicht ist es für Dich auch sehr antiquiert aufzustehen wenn man einer Dame die Hand gibt, oder ihr in den Mantel zu helfen schon zu sexistisch. Für mich sind es halt Umgangsformen, die ich gerne bewahren möchte.


melden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:00
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Auch wir sind bei einer Konsensbildung ..... im Sinne einer Leitkultur.....
Nein, sind wir nicht. "Leitkultur" ist näher an Diktatur als an Demokratie, zumal von oben befohlen. Es ist ein Konzept,. das man vielleicht in der Mitte des letzten Jahrhunderts einbringen konnte, aber nicht heute. ich setze Integration dagegen als besseres Konzept, weil es nicht verzweifelt so Artikel 1 GG umschiffen muss, dass es keiner merkt. denn "Leitkultur" will Mitgliedern anderer Völker und Kulturen einen deutschen Stempel aufoktroyieren, ohne die Gegenleistung (Anerkennung als Staatsbürger) zu erbringen. Also quasi ein ungleicher Deal. So wie alle Deals des Westens mit anderen Kulturen bisher ungleich waren, stets zu Lasten der anderen. Anders als Integration gehört also "Leitkultur" (= Unterwerfung, Anpassung, Assimilation) zur rechten Ideologie.


3x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:00
Mich würden jetzt viel mehr die Sanktionen interessieren die man gedenkt anzuwenden wenn man das 10 Punkte Pamphlet nicht einhält.
Und auf welcher rechtlichen Basis dies stattfinden soll.

Werdet ihr Minuspunkte im Personalausweis bekommen? So Staatszugehörigkeit: Deutsch -2 ? Bei -5 kommt ihr in ein Leitkultur Erziehungsheim?


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:02
Zitat von RealoRealo schrieb:Nein, sind wir nicht. "Leitkultur" ist näher an Diktatur als an Demokratie, zumal von oben befohlen
Leitkultur ist eine Diskussionsgrundlage die sich ständig wandelt, und in einer Demokratie geht die Macht und der Wille vom Volke aus. Soll ich nochmal Wortlaut dieser !0 Punkte online stellen?

Man­ches mag feh­len, an­de­res kann hin­zu­kom­men. Ist das ein Bil­dungs­ka­non, den alle wis­sen und ler­nen müs­sen, zum Bei­spiel in den 100 Stun­den der Ori­en­tie­rung in un­se­rem In­te­gra­ti­ons­kurs? Schön wär’s. Kann eine Leit­kul­tur vor­ge­schrie­ben wer­den? Ist sie ver­bind­lich? Nein. Wie der Name Kul­tur schon sagt, geht es hier nicht um vor­ge­schrie­be­ne Re­geln. Die Leit­kul­tur prägt und soll prä­gen. Sie kann und soll ver­mit­telt wer­den.

Leit­kul­tur kann und soll vor allem vor­ge­lebt wer­den. Wer sich sei­ner Leit­kul­tur si­cher ist, ist stark. Stär­ke und in­ne­re Si­cher­heit der ei­ge­nen Kul­tur führt zu To­le­ranz ge­gen­über an­de­ren. Leit­kul­tur ist also zu­nächst und vor allem das, was uns aus­macht. Wenn sie uns im bes­ten Sinne des Wor­tes lei­tet, dann wird sie ihre prä­gen­de Wir­kung auf an­de­re ent­fal­ten. Auch auf die, die zu uns kom­men und blei­ben dür­fen. Ihnen rei­chen wir un­se­re aus­ge­streck­te Hand.


aus : http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/thomas-demaiziere-innenminister-leitkultur/seite-2


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:03
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Doch, es ist einer der großen Bruchstellen zwischen West und Ost.
so prägnant hat das selten jemand zusammen gefasst.

das Existenzrecht Israes gehört ziu den großen streitfragen zw dem Westen und Ländern im Nahen/Mittlern OSten und wir haben massive Zuwanderung aus diesen Teilen der Welt.

von dieser Diskussion kann man nicht mit "müssen jetzt alle Sauerkraut und Kartoffeln essen" ablenken.
Zitat von lawinelawine schrieb:Realo schrieb:
Hier geht es um Leitkultur und westöstlichen Divan.
dazu nochmal DM:
Zitat von lawinelawine schrieb:„Wir sind Erben unserer Geschichte mit all ihren Höhen und Tiefen“, konstatiert de Maizière. Die Vergangenheit präge die deutsche Gegenwart und Kultur. „Wir sind Erben unserer deutschen Geschichte.“ Diese sei ein Ringen um die Deutsche Einheit in Freiheit und Frieden mit den Nachbarn, aber auch das Bekenntnis zu den tiefsten Tiefen der deutschen Geschichte. „Dazu gehört auch ein besonderes Verhältnis zum Existenzrecht Israels.“
hier wird allerdings alles abgelehnt , was DM -u.a. über das Existenzrecht Israels sagt :
@Realo schrieb
nicht verwechseln mit Maizieres Knigge, der einfach nur peinlich ist, zumal er von den eigentlichen Werten ablenkt



1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:03
Warum sollen Geflüchtete aus von autoritären/verbrecherischen Regimen oder Banden kontrollierten Regionen bessere Demokraten sein als die, die wir beispielsweise 1989/90 aufgenommen haben?

Meinungsfreiheit beinhaltet auch immer die Freiheit, Meinungen/Lebenseinstellungen/Weltanschauungen zu haben, die nicht mit dem Ideal des Staates oder seiner Bevölkerungsmehrheit überein stimmen. Demokratie muss wohl leider auch mit Un- oder Antidemokraten leben, die sich statt einer pluralistischen und widersprüchlichen Gesellschaft eine autoritäre Staatsform und Einschränkungen persönlicher und gesellschaftlicher Freiheiten wünschen. Damit muss man sich auseinander setzen - auch wenn's schwer fällt und anstrengend ist.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:05
Zitat von lawinelawine schrieb:das Existenzrecht Israes gehört ziu den großen streitfragen im Nahen/Mittlern OSten und wir haben massive Zuwanderung aus diesen Teilen der Welt.
Oh wunder das Siegermächte ein Land anerkennen und Verlierer nicht. Ich muss unbedingt mein Weltbild neu kalibrieren weil sowas hatte ich noch nie auf dem Schirm -.-


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:07
Zitat von DoorsDoors schrieb:Warum sollen Geflüchtete aus von autoritären/verbrecherischen Regimen oder Banden kontrollierten Regionen bessere Demokraten sein als die, die wir beispielsweise 1989/90 aufgenommen haben?
Eben, warum also Aufnehmen?. 1989 war es zumindest noch "Verwandschaft"
Zitat von DoorsDoors schrieb:Meinungsfreiheit beinhaltet auch immer die Freiheit, Meinungen/Lebenseinstellungen/Weltanschauungen zu haben, die nicht mit dem Ideal des Staates oder seiner Bevölkerungsmehrheit überein stimmen.
Da gibt es ja alle Möglichen Auswüchse, weswegen sie ja auch Eingeschränkt wird, bzw von "Hetze" und co abgenabelt wird. Aber schon auf Allmy sieht man ganz gut wo "Andere Meinung" ihre Grenzen erfährt im Sinne der Gesetze.
Zitat von DoorsDoors schrieb:emokratie muss wohl leider auch mit Un- oder Antidemokraten leben, die sich statt einer pluralistischen und widersprüchlichen Gesellschaft eine autoritäre Staatsform und Einschränkungen persönlicher und gesellschaftlicher Freiheiten wünschen. Damit muss man sich auseinander setzen - auch wenn's schwer fällt und anstrengend ist.
Man muss die größte dieser Gruppen aber möglichst nicht Forcieren.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:08
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Jo was schwebt Dir dann vor wenn ein Deutscher die existenz Israels nicht anerkennt? Gib mal ein par Sanktionen dafür durch was Du meinst wäre die richtige Sanktion für so eine Äusserung?
Eine Gesellschaft hat durchaus die Optionen von sozialen Sanktionen. Ein Deutscher Neonazi, der die Existenz Israels nicht anerkennt, kann satirisch angeprangert werden (so wie das zurecht mit der AFD geschieht), er kann und wird aus Freundes- und Bekanntenkreisen ausgeschlossen, er wird in Lokalitäten mit Hausrecht nicht hineingelassen, bei Demonstrationen hat er mit Gegendemonstrationen zu rechnen, er kann vom Arbeitgeber Repressalien erwarten, ich finde sogar Kuchenwürfe vollkommen legitim (vorher auftauen und ggf. Laktoseintoleranzen berücksichtigen ;) )


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:08
Zitat von RealoRealo schrieb:Man kann von Flüchtlingen aus islamischen Ländern keinen politischen Offenbarungseid verlangen.
wie bitte??
Zitat von RealoRealo schrieb: du verlangst nur Unterwerfung.
gehts noch?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich denke die Juden in Frankreich sehen das durchaus als Thema, ebenso wie die Juden in Deutschland.
in der Tat. Einige islamistische Attentate in Frankreich sprechen eine deutliche Sprache.
ebenso die Ermordung von van Gogh
Zitat von RealoRealo schrieb: Anders als Integration gehört also "Leitkultur" (= Unterwerfung, Anpassung, Assimilation) zur rechten Ideologie.
:note:


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:13
es geht auch um diesen Herren, wenn ich das Thema Existenzrecht Israel aufnehme:
"Natürlich stehen wir an der Seite Israels." Fraglich sei aber, so Gauland sinngemäß, ob das Existenzrecht des Landes zur deutschen Staatsräson gehören müsse. Angesichts der besonderen historischen Verantwortung Deutschlands galt dies bisher als unumstößlicher Grundsatz der Politik der Bundesrepublik.
http://www.sueddeutsche.de/politik/bundestagswahl-afd-streitet-ueber-haltung-zu-israel-1.3682734


die Fragen , wie sich jemand zu unserer westlichen , in Teilen "speziell deutschen" LEitkultur verhält, betreffen überhaupt nicht nur Zugewanderte!


melden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

24.11.2017 um 12:18
Zitat von RealoRealo schrieb: Anders als Integration gehört also "Leitkultur" (= Unterwerfung, Anpassung, Assimilation) zur rechten Ideologie.
Im Übrigen ist politische Einmischung - und das auch noch von höchster Stelle, nämlich dem Innenminister - in kulturelle Angelegenheiten, sofern sie gegen keine Gesetze verstoßen, eine Anmaßung sondergleichen.
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Leitkultur ist eine Diskussionsgrundlage die sich ständig wandelt, und in einer Demokratie geht die Macht und der Wille vom Volke aus. Soll ich nochmal Wortlaut dieser !0 Punkte online stellen?
Ich kann mich nicht erinnern, dass Maiziere mich als Teil des Volks gefragt hätte, ob ich mein Ok zu seinem Pamphlet geben würde.

Hier was Älteres, aber nichtsdestotrotz Nettes zur "Leitkultur"...
http://www.bento.de/haha/deutsche-leitkultur-100-punkte-die-thomas-de-maiziere-vergessen-hat-1341047/ (Archiv-Version vom 05.03.2018)


3x zitiertmelden