Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

3.347 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leitkultur, Kulturchauvinismus, Kulturhegemonie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

10.08.2017 um 22:03
@Abahatschi
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Oh jaa, Schweden. Grenze dicht und Sozialsystem am Anschlag - und wie oft haben sich Polizeichefs entschuldigt nicht die Wahrheit gesagt zu haben?
In dem Artikel steht auch dass man "sofort" in einem Sprachkurs muss, im Asylthread wurde lange lamentiert wann der richtige Zeitpunkt zum Deutschlernen ist...
Schweden sollte uns untergejubelt werden als Musterknabe in Sachen Integration. Letztlich überwiegen auch die kritischen Leserkommentare in dem Link, dass dieser Artikel eine bestinmte tendenziöse Art und Weise zu berichten hat. Wie ohnehin der Link wohl tendenziös eingebracht wurde.


1x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

10.08.2017 um 22:32
Zitat von kofikofi schrieb:Letztlich überwiegen auch die kritischen Leserkommentare in dem Link, dass dieser Artikel eine bestinmte tendenziöse Art und Weise zu berichten hat.
Wie kommst du darauf? Nur weil das deine Meinung ist? Und was die Leserzuschriften angeht: Seit wann sind die hier freundlicher? Sind sie stimmig, weil sie unfreundlich sind?


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

10.08.2017 um 23:00
@kofi
es ist tendenziös eine Behauptung durch eine Untersuchung des OECD zu widerlegen? Na dann.....ich finde es eher "tendenziös" wie Du 11 Seiten später versuchst, mir einen reinzuwürgen :D .....so unterschiedlich können die Sichtweisen sein. Naja, wenn Du Dich jetzt besser fühlst soll es mir recht sein.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

10.08.2017 um 23:11
@Doors

eine Debatte über (west) europäische Leitkultur sollte mMn die unterschiedlichen Lebenskonzepte beleuchten.
ich hatte es im folgenden angerissen.

was denkst du darüber?
Zitat von lawinelawine schrieb:    Doors schrieb:
   Haben wir einen Einheitsglauben? Wenn ja, welchen?

*zuallerst fällt mir dazu ein:
dass die Würde eines Menschen - im Sinne eines INDIVIDUUMS - unantastbar ist.
ein wertvoller Glaube.
ein andere Glaube besagt, dass die Ehre der Famile unantastbar ist. Das Individuum spielt dabei keine Rolle.
man könnte auch sagen:
westl geprägte Menschen streben Individualisierung in allen Bereichen, individuelles Recht auf Glück und Selbstverwirklichung an. ./.
Ein Teil der Zuwanderer ist verwurzelt im kollektiven Denken; die Ehre, der Reichtum und die Sicherheit der (Groß)familie sind ausschlaggebend, dem haben sich individuelle Wünsche unterzuordnen



melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

10.08.2017 um 23:17
@lawine

Dieses kollektive Denken in den verstaubten Begriffen von Familie, Wohlstand, Sicherheit und Ehre findet sich allerdings auch bei nicht wenigen Deutschen. Rückwärtsgewandte Menschen finden sich leider in jedem Land.

Dass sich der Einzelne dem Kollektiv unterzuordnen hatte, ist hierzulande ja auch noch nicht so lange überwunden. Im Westen formal seit 1945, real ab ca. 1970, im Osten seit 1989/90.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

10.08.2017 um 23:25
@Doors
die Frage ist nicht, was war in D vor 20, 30, 50 oder Hundert Jahren.
Die Frage  hinsichtlich der Integration von Hunderttausenden Menschen stellt sich vielmehr so:
stell dir vor, könntest das bei GEsprächen auf dem "west-östlichen Diwan" klären

wie soll sich das Zusammenleben in den nächsten 10, 20, 30, 50 Jahren gestalten?
Recht des Individuums oder Familienehre?
was meinst du, sollte die Gesellschaft, die sich Deutschland nennt, anstreben?


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

10.08.2017 um 23:39
Irgendwie wurden ja auch die von Herrn Kohl ab 1990 ins Land geholten rd. 3,5 Mio. Bürger der zerbröselten UdSSR mehr oder weniger erfolgreich wegintegriert.

http://www.zeit.de/2016/12/russlanddeutsche-parallelwelt-fluechtlingspolitik-espelkamp

http://www.dw.com/de/ghetto-in-der-ein%C3%B6de/a-716442



Unter den Flüchtlingen, mit denen ich zu tun habe, gibt es, vor allem aus Syrien, aber auch aus dem Irak, dem Iran und Afghanistan, nicht wenige, die mir sagen "I'm finished with Islam!" Auf Nachfragen stellt sich dann oft heraus, dass es wohl in Syrien, gerade in der Ober- und Mittelschicht, jede Menge Menschen gibt, die ungefähr so muslimisch sind wie diejenigen hierzulande christlich, die sich konfirmieren lassen "weil's Kohle bringt", oder die Weihnachten in die Kirche gehen, "weil man das halt aus Tradition so macht." Das hat mich schon etwas erstaunt. Aber schliesslich sagen sie als Fluchtgrund "Ja, was glaubst Du denn, was die Muslime vom IS mit uns machen, wenn sie uns kriegen?" und dann folgt die internationale Geste des Halsabschneidens.

Mit einer Frau aus dem Iran hatten wir eine Diskussion darüber, ob sie ihren Schador feierlich verbrennen sollte "Jetzt, wo ich eine freie Frau bin!" Wir einigten uns dahingehend, dass sie das Kleidungsstück behalten solle, um es später ihrer Tochter zu zeigen, damit die weiss, warum Mutter die Strapazen des Marsches vom Iran bis Nordfriesland auf sich genommen hat. Für ihre Freiheit und die ihrer Tochter.

Auch diejenigen, die aus Gegenden kommen, wo sich Schiit und Sunnit gegenseitig im Namen Gottes zu eben jenem bomben, haben mit Religion nicht mehr viel im Sinn: "Eine Religion, die dafür sorgt, dass sich Menschen gegenseitig für den falschen wahren Glauben töten, taugt nichts." sagte mir ein Iraker.

Bislang ist mir auch noch kein von mir "betreuter" Muslim begegnet, der Probleme damit hätte, dass ich absolut und überzeugter Ungläubiger bin. Ich stelle mich gern auch mal locker mit "Hi, I'm Anders, your local kuffār!" vor.
Wer vor den Auswüchsen einer Religion flüchtet, hat mit der meist nicht mehr viel am Hut.

Bislang hatte ich mit Muslimen in meinem Bekannten- und Freundeskreis nicht mehr oder weniger Probleme als mit Juden, Christen, Atheisten.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 00:00
@Doors
wieso recycelst du einen Beitrag nun schon zum 6. oder 7. Mal?
unter "Gibt es moderate Muslime?" passt er besser.
hier gehts doch um (europäische) Leitkultur und Diwan-Gespräche.
nicht um Islam.

einige der mitgebrachten archaischen Vorstellungen sollen noch aus vorislamischer Zeit stammen (weswegen sie sich solange halten konnten, ist eine andere Frage)


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 00:08
@lawine

Archaisches Besitzdenken ist allerdings auch keine Spezialität von Aussereuropäern, ebenso wenig wie die Vorstellungen, das Faustrecht in die eigene Hand zu nehmen.

Die europäische Leitkultur der Wahrung von Menschenrechten, Gewaltfreiheit, Gleichberechtigung, freier Meinungsäusserung, Toleranz gegenüber anderen Lebensstilen etc. hat sich auch unter Eingesessenen noch nicht flächendeckend durchgesetzt. Und es scheinen mir gerade diejenigen, die auf archaische Wilde aus zivilisationsfernen Kulturen deuten, zu sein, die mit den oben genannten erkämpften Errungenschaften des "freien Westens" nicht besonders viel am Hut haben.


1x zitiertmelden
Realo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 00:27
Zitat von lawinelawine schrieb:hier gehts doch um (europäische) Leitkultur und Diwan-Gespräche.
Nö, es geht um deutsche LK und Divangespräche. Eine europäische Leitkultur gibts nicht, nur eine deutsche. Sonst hätten die Engländer, Franzosen und Spanier eigensprachige Begriffe dafür; da es sowas dort nicht gibt, wurde der Begriff aus der deutschen Sprache übernommen. Also quasi ein Teutonizismus. :D Das schrieb ich aber schon im EP.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Die europäische Leitkultur der Wahrung von Menschenrechten, Gewaltfreiheit, Gleichberechtigung, freier Meinungsäusserung, Toleranz gegenüber anderen Lebensstilen etc. hat sich auch unter Eingesessenen noch nicht flächendeckend durchgesetzt.
Ich würde deshalb auch nicht von europäidscher LK sprechen, sondern von europäischen Grundwerten oder Grundnormen. Aber ansonsten kann man dir natürlich nur (wieder) zustimmen.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 00:27
@Realo
@Doors
@insideman
@Fedaykin
Bei der Begründung für die Beschränkung der Frauenrechte in islamischen Ländern geht es jedoch nicht nur um das Thema Religion. Auch tief verwurzelte kulturelle Traditionen, eng verflochten mit religiösen Werten*, machen es Frauen schwer, unter verschiedenen Lebensperspektiven für ihren beruflichen wie privaten Alltag frei zu wählen. So macht nicht selten dort, wo der Islam theoretisch Freiräume gewährt, die gesellschaftliche Realität deren Einforderung unmöglich.

Das kulturell-religiös begründete Prinzip der Geschlechtersegregation und die unbedingte Notwendigkeit zur Wahrung des guten Rufes für die junge Frau wiegen nach Auffassung vieler Familien weitaus schwerer als der Nutzen des Bildungserwerbs. Zudem wird das Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen in aller Regel Familien- und Gesellschaftsinteressen nachgeordnet.
passen solche Vorstellungen und  Vorschriften des islamischen Rechtes in unsere Gesellschaft?
sind sie /oder sollten sie - unter dem label der Toleranz- für die Zuwanderer uneingeschräkt  lebbar in Deutschland/Europa sein  oder nicht?

* es gibt sie, die unterschiedl kulturellen werte, auch wenn das hier gern von einigen geleugnet wird

Also:

wie sieht der weat-östliche Dialog aus?

worauf könntet ihr euch einlassen, @Doors
@insideman
@Fedaykin
@Realo


@Realo dir sein nochmal gesagt, ICH verwende den Begriff Leitkultur ausschließlich im sinne Bassam Tibis - als (west)europäische Leitkultur
warum?
weil er so nicht mehr als "nationalistisches Konstrukt" diffammmiert werden kann


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 06:44
Zitat von lawinelawine schrieb:es gibt sie, die unterschiedl kulturellen werte, auch wenn das hier gern von einigen geleugnet wird
An jenen die hier so tun als gäbe es keine Probleme damit und die das lapidar abtun, wird die Debatte sowieso vorbeigehen.

Diese Stimme ist im realen Leben sehr leise.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:25
Zitat von DoorsDoors schrieb:Irgendwie wurden ja auch die von Herrn Kohl ab 1990 ins Land geholten rd. 3,5 Mio. Bürger der zerbröselten UdSSR mehr oder weniger erfolgreich wegintegriert.
ja, war nicht günstig, aber die hatten eine wesentlch höhere Kompatibilität.

Man kann das eben nicht Pauschal einfach auf eine Gruppe Menschen umlegen.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:29
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber die hatten eine wesentlch höhere Kompatibilität.
Glaube ich nicht, sonst gäbe es nicht den Vorwurf, dass sie nur unter sich bleiben. Es gibt auch heute noch genügend "Russenviertel" in der Republik, nur interessiert es den rechten Flügel nicht mehr so sehr, seitdem man festgestellt hatte, dass gerade die Spätaussiedler den Konservativen und insbesondere der AfD sehr zugetan sind.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:30
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/frauenmedizin/weibliche-beschneidung-13-000-maedchen-in-deutschland-droht-die-genitalverstuemmelung_id_7383539.html

zu Thema Tradtion  um mal eine Extreme zu bennenen. Aber nein, es  gibt keine Unterschiedlichen Kulturen die nicht miteinander vereinbar wären..


@Doors

schön das du soviel Rationale Menschen kennen gelernt hast. Das Groß scheint aber eher anderer Natur zu sein.


I@lawine

Worauf einlassen? Also am besten ist ertma jeder bleibt bei seinesgleichen. Das war in der Geschichte immer am Besten.

Dann kann maneben schauen ob man Austauschprogramme betreibt, etc. Ei Goethe institut in Riad?
Zitat von RealoRealo schrieb:Ich würde deshalb auch nicht von europäidscher LK sprechen, sondern von europäischen Grundwerten oder Grundnormen. Aber ansonsten kann man dir natürlich nur (wieder) zustimmen.
Genau sowas gehört zur Kultur.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:An jenen die hier so tun als gäbe es keine Probleme damit und die das lapidar abtun, wird die Debatte sowieso vorbeigehen.

Diese Stimme ist im realen Leben sehr leise.
Stimmt.


2x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:35
Zitat von PhilippPhilipp schrieb:Glaube ich nicht, sonst gäbe es nicht den Vorwurf, dass sie nur unter sich bleiben. Es gibt auch heute noch genügend "Russenviertel" in der Republik, nur interessiert es den rechten Flügel nicht mehr so sehr, seit dem man festgestellt hatte, dass gerade die Spätaussiedler den Konservativen und insbesondere der AfD sehr zugetan sind.
Mag sein das es noch russenviertel gibt. Aber insgesamt sind sie wesentlich Kompatibler. Besonders die Frauen scheinen die Chancen hier wahzunehmen.

Und die 2 Generation dürfte kaum noch auffallen.

Und dann zeige mir mal bitte ein Russenviertel und wir sehen den Unterschied zu Duisburg Marxloh.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:36
@Fedaykin

Möglicherweise ziehe ich als rationaler Mensch auch nur solche an.
Allerdings habe ich auch religiöse Spinner und verbohrte Traditionalisten mit unterschiedlichsten Staatsangehörigkeiten kennen gelernt. Da muss ich mir nur meine Schwiegermutter (Mrs. Himmler) angucken.


1x zitiertmelden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:38
Zitat von DoorsDoors schrieb:Möglicherweise ziehe ich als rationaler Mensch auch nur solche an.
Gut möglich, und man sieht das bei Menschen mit dieser Einstellung so manches Problem entfällt..
Zitat von DoorsDoors schrieb:Allerdings habe ich auch religiöse Spinner und verbohrte Traditionalisten mit unterschiedlichsten Staatsangehörigkeiten kennen gelernt. Da muss ich mir nur meine Schwiegermutter (Mrs. Himmler) angucken.
Ach du immer mit deinen irischen Extremisten ;)


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:44
@Fedaykin

Granny ist allerdings ein schönes Beispiel dafür, dass Hinterwäldler nicht nur aus dem Osten kommen und Muslime sein müssen.


melden

Leitkultur…oder west-östlicher Divan?

11.08.2017 um 09:45
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und die 2 Generation dürfte kaum noch auffallen.
Spätestens. Wird auch bei den anderen Einwanderungsgruppen nicht anders sein, vermutlich sogar schon früher.

Jetzt wird noch ein riesen Hallo drum gemacht, nicht selten überdeutlich von politischen Nutznießern gepuscht, und in einigen Jahren interessiert es keinen mehr. Wie bei den Russen auch.

Ich hab da noch recht deutlich die Worte einiger NPDler aus den Neunzigern in den Ohren, wo man noch großspurig von den "mongolischen Horden" schwadroniert hatte. ;)


1x zitiertmelden